Fitness-Tracker

  • DobiFraulein
Ich trage ja seit einigen Wochen ein Fitness-Armband.
Weniger, um mir von meiner Uhr sagen zu lassen, wann ich mich wie viel zu bewegen habe :D als mehr, weil mich interessiert hat, wie viel ich mich überhaupt bewege usw.

Ich hatte mich für diese Uhr entschieden (war allerdings bei amazon deutlich günstiger)


Die Marke wurde mir von meinem Schwager empfohlen, der sich im Gegensatz zu mir intensiv mit den Activity-Trackern beschäftigt hat (wobei er das auch wirklich zum Training nutzt); für diese Uhr im Speziellen hab ich mich entschieden, da sie u.a. einen GPS-Sender hat und man damit die Strecken, die man geht, aufzeichnen und sich hinterher anschauen kann.
Ich finde es ganz interessant, wenn ich neue Wege gehe, mir auf einer Karte mal anzuschauen, wo ich denn eigentlich genau war.

Der Akku der Uhr hält ca. 1 Woche; wenn man das GPS benutzt ungefähr acht Stunden.

Habe heute mal geschaut, was ich die letzten Wochen so gemacht habe und bin doch einigermaßen überrascht.
In den letzten sieben Tagen bin ich 72 km gelaufen, die Woche davor waren es sogar 89 km :eek:
Hätte gar nicht gedacht, dass es so viel ist.
Mein Rekord sind bisher 23.000 Schritte an einem Tag :woot:

Was mich auch überrascht hat, sind die Schlafphasen. Natürlich muss man hier berücksichtigen, dass die Uhr das nicht so genau aufzeichnet, wie ein Schlaflabor.
Aber im Durchschnitt habe ich z.B. 2 1/2 Stunden Tiefschlafphasen pro Nacht. Ich dachte, das müsste deutlich mehr sein, scheint aber wohl nicht unnormal zu sein.


Wer von euch nutzt denn noch Fitness-Armbänder? Was habt ihr für Erfahrungen damit gemacht?
Habt ihr die Uhren immer an?
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi DobiFraulein :hallo: ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Diana2099
Darf ich fragen was du beruflich machst? Also zum Beispiel ob du eher sitzend oder laufend arbeitest? Ich hätte auch gern mal so'n Teil um zu schauen wieviel ich tatsächlich so laufe :respekt: Aber ich will auch nicht soviel Geld "für unnötig" ausgeben, aber auch kein Schrott kaufen um mich dann zu fragen ob das alles dann überhaupt stimmt. :wand:
 
  • DobiFraulein
*hust* in den letzten vier Wochen gar nix...

Die Armbänder sind natürlich nicht so genau, wie andere, spezielle Geräte.
Also - die Schritte sind nur ungefähr, die Herzfrequenz ist nicht so genau, wie bei einem Brustgurt und auch die Schlafphasen können nur ungefähr gemessen werden.

Aber so ca. kommt das schon alles hin.

Hier ist ein ganz guter Vergleich
 
  • mailein1989
Ich hatte mir mal den von Fitbit gekauft.
Da ich auf Arbeit ja viel laufe dachte ich mir versuchen kann man es ja mal.
Ja das laufen an sich hat auch super funktioniert. Allerdings hat dieses blöde teil auch sämtliche Armbewegungen aufgezeichnet. Nach der Schicht war ich bei 14km obwohl ich 8 Std nur auf einem Platz stand. Und das ist blöd.

Hab das Teil dann zurück geschickt.
Außerdem hat mich gestört das die Uhr so hart ist.


An sich sind sie keine schlechten Erfindungen
 
  • DobiFraulein
Allerdings hat dieses blöde teil auch sämtliche Armbewegungen aufgezeichnet. Nach der Schicht war ich bei 14km obwohl ich 8 Std nur auf einem Platz stand. Und das ist blöd.
Das ist tatsächlich blöd; haben die sich von Fitbit mal dazu geäußert oder hast du keinen Grund angegeben, warum du das zurückgeschickt hast?
Willst du nochmal einanderes Gerät testen?

Außerdem hat mich gestört das die Uhr so hart ist.
ich war mir auch unsicher, ob ich das Teil wirklich regelmäßig tragen kann. Ich hab selten Schmuck an und insbesondere, wenn ich schlafe, kann ich eigentlich gar nichts tragen, kein Ring, keine Kette, nix.
Aber an die Uhr hab ich mich überraschend schnell gewöhnt.
 
  • snowflake
Ja das laufen an sich hat auch super funktioniert. Allerdings hat dieses blöde teil auch sämtliche Armbewegungen aufgezeichnet. Nach der Schicht war ich bei 14km obwohl ich 8 Std nur auf einem Platz stand. Und das ist blöd.
Das ist ein Witz. Aber klar, wie soll das Gerät wissen, ob du nur die Arme bewegst? :lol:
Vielleicht wäre ein Schrittzähler am Bein besser aufgehoben? :gruebel:;)
 
  • IgorAndersen
Eine Freundin hat auch ein Fitbit und ist begeistert. Sie hat sich auch in irgendwelchen Foren zu Challenges angemeldet, da läuft man dann gegeneinander und wer mehr Schritte hat, hat gewonnen. Hat sie eine zeit lang sehr intensiv gemacht und regelmäßig alle Leute "über den Haufen gerannt".
 
  • DobiFraulein
Eine Freundin hat auch ein Fitbit und ist begeistert. Sie hat sich auch in irgendwelchen Foren zu Challenges angemeldet, da läuft man dann gegeneinander und wer mehr Schritte hat, hat gewonnen. Hat sie eine zeit lang sehr intensiv gemacht und regelmäßig alle Leute "über den Haufen gerannt".
Das gibt es bei Garmin auch. Man kann in Gruppen beitreten oder selbst Gruppen gründen. Mach ich bisher aber gar nicht
 
  • lektoratte
Stimmt... :D
 
  • IgorAndersen
Ich habe mich auch gefragt wie das Ding Armbewegungen von Schritten unterscheidet... Andersrum bewegt man seine Arme ja auch wenn man geht... Sie trägt es aber wohl nur beim Laufen, selbst beim Autofahren nimmt sie es ab. :kp:
 
  • DoLi
Ich habe auch die Fitbit - und finde es immer sehr anständig, wenn ich beim Abwasch mein Schrittziel erreiche. :D

Wenn man sie für ernsthaftes Training benutzen will, müsste man sie wohl zuhause abbinden, oder immer ein "Training" starten. Das wird dann extra gezählt.
Aber so heftig falsch wie bei @mailein1989 ist es bei mir zum Glück auch nicht.

Mir war wichtig, mal meinen Schlaf überwachen zu können, und das funktioniert ganz gut. Abgesehen davon, dass mein Schlaf seiner Meinung nach schon beim lesen im Bett anfängt. Da müsste ich wohl mehr mit den Armen bei schlackern. ;)
 
  • mailein1989
Das ist tatsächlich blöd; haben die sich von Fitbit mal dazu geäußert oder hast du keinen Grund angegeben, warum du das zurückgeschickt hast?
Willst du nochmal einanderes Gerät testen?


ich war mir auch unsicher, ob ich das Teil wirklich regelmäßig tragen kann. Ich hab selten Schmuck an und insbesondere, wenn ich schlafe, kann ich eigentlich gar nichts tragen, kein Ring, keine Kette, nix.
Aber an die Uhr hab ich mich überraschend schnell gewöhnt.

Ich hatte das damals über Otto gekauft und dort eben reklamiert mit der Begründung das ich mir das was anderes drunter vorstelle. Wurde anstandslos angenommen. Aber ob das jemand weiter leitet oder nicht keinen Plan.

Interessieren würde mich schon nochmal was. Bis jetzt aber keine Lust gehabt mich irgendwo einzulesen. Außerdem will ich auch nicht wirklich viel Geld ausgeben eben weil ich viel mit den Händen mache und ich auch sehr tollpatschig/ unvorsichtig bin und eben nicht die ganze zeit darauf achte
 
  • Bubbles
ich habe mir eine ganz einfache zum ausprobieren geholt und bin begeistert. Die Messwerte passen erstaunlich gut (im direkten Kontrollvergleich mit Blutdruckmanschette) und es werden nur Schritte, keine Armbewegungen gezählt. Bei den Blitzangeboten sogar unter 25€ dabei

https://www.amazon.de/gp/aw/d/B06X9XR832/ref=ya_aw_od_pi?ie=UTF8&psc=1

zu Weihnachten gibt es dann einen Guten mit GPS :D
 
  • Sonnenschein
Die Geräte, die GPS nutzen oder mit denen man an Online-Challenges teilnehmen kann, sind doch auch Internetfähig und immer mal wieder online? Dann stehen die gesammelten Daten im Netz?

Bei so was bitte ehrlich hinterfragen: Wollt ihr das? Jeder weiß dann, wo ihr tagsüber lang lauft, wie viel, wann, etc. pp.

Können nicht auch solche Smartwatches mittlerweile Schritte zählen und die Route über GPS aufnehmen?
 
  • DobiFraulein
Die Geräte, die GPS nutzen oder mit denen man an Online-Challenges teilnehmen kann, sind doch auch Internetfähig und immer mal wieder online? Dann stehen die gesammelten Daten im Netz?
Also bei Garmin werden die Daten mit einer App auf dem Handy synchronisiert und auf einem Server von Garmin gespeichert.
Man kann aber bei den Einstellungen angeben, ob jemand die sehen darf und wer sie sehen darf (also von niemand, über Freunde bzw. Mitglieder in Gruppen bis zu allen).

Meine Daten darf niemand sehen. Also ja, sie sind bei Garmin gespeichert und wer da widerrechtlich drauf zugreift, weiß man natürlich nicht.
Aber wenn man da bedenken hat, darf man m.E. auch kein Streichelhandy benutzen etc. pp.
 
  • Sonnenschein
Aber wenn man da bedenken hat, darf man m.E. auch kein Streichelhandy benutzen etc. pp.

Kommt drauf an, wie man es nutzt. ;) Aber ja, sobald man Internet nutzt oder seinen Standort erkennen lässt, kann man genauso gut auch Facebook, Twitter oder internetfähige Fitness-Tracker nutzen.
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Fitness-Tracker“ in der Kategorie „Off-Topic“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...
Oben Unten