Film-Tipp: "Home" - Das Portraet eines geschundenen Planeten ...

  • Mausili

Die „Fridays For Future“-Bewegung ist zurück


Trotz Corona: 1000 Aktionen in 50 Ländern gab es am 19. März 2021. Allein in Deutschland wurde in mehr als 200 Städten demonstriert – mit Kundgebungen, Plakat- und Kunstaktionen beteiligten sich Tausende am Klimastreik
.

Die Kinder- und Jugendbewegung hat die Klimadiskussion bereichert und endlich auf eine andere Ebene gehoben. Es geht jetzt nicht mehr nur um Wissenschaft, Wirtschaft und Politik, sondern auch um Ethik. Die „Fridays For Future“-Bewegung will in den vielen Wahlkämpfen dieses Jahres in Deutschland den Klimawandel zum Thema Nr. eins machen...



:standov:
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi Mausili :hallo:... hast du hier schon mal geguckt?
  • Mausili

Käufliche Forschung ist schlecht fürs Klima! -->> AKTION


Die bundeseigene Deutsche Energieagentur (DENA) legt diese Woche erste Ergebnisse ihrer Leitstudie “Aufbruch in die Klimaneutralität” vor. Sie spielen eine wichtige Rolle für die Positionierung der Parteien zur Bundestagswahl und für die künftige Klimapolitik der Bundesregierung...



 
  • MeikeMitBenny
  • #Anzeige
Übrigens... Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

Ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier vom Forum angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!! 

Wer ihn noch nicht ausprobiert hat, hier findet ihr den Futtercheck! Dauert weniger als eine Minute.

Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern! 

So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



Euer Hund wird euch lieben! 

Hier nochmal der Link zum Futtercheck

LG Meike mit Benny
  • Mausili

Der Zustand unseres Planeten


Dieses Jahrzehnt muss die Trendwende zu weniger Emissionen und Biodiversitätsverlust bringen.


Die Menschheit ist heute die treibende Kraft auf unserer Erde – und menschliches Handeln bedroht die Widerstandsfähigkeit und Stabilität ihrer Biosphäre, dieses hauchdünnen Schleiers um die Erde, in dem das Leben gedeiht. Dies hat tiefgreifende Auswirkungen auf die Entwicklung von Zivilisationen, erklärt eine internationale Gruppe von Forschenden im Zuge eines Berichtes, der für den ersten Nobelpreis-Gipfel veröffentlicht wurde. Der im April stattfindende digitale Gipfel wird den Zustand des Planeten im Zuge der COVID-19-Pandemie thematisieren...



 
  • Mausili

Jetzt Chance nutzen: Einseitige Klimaforschung beenden -->> APPELL


Unsere Aktion gegen Konzern-Einfluss auf die Klimaforschung schlägt hohe Wellen: Schon in der Pressekonferenz, in der die Deutsche Energie-Agentur (DENA) den Zwischenbericht zu ihrer umstrittenen Leitstudie vorstellte, musste sich ihr Geschäftsführer vielen kritischen Fragen stellen. Danach kam es zu einem öffentlichen Streitgespräch zwischen DENA-Chef Andreas Kuhlmann, dem Präsidenten des Deutschen Naturschutzrings Kai Niebert und unserer Expertin für Klima-Lobbyismus Christina Deckwirth. Schon am kommenden Dienstag treffen wir Kuhlmann erneut, um den Einfluss von Konzern-Sponsoren zu stoppen...



 
  • Mausili

Klimazonen der Erde – und wie der Klimawandel sie bedroht


Die fünf Klimazonen der Erde zeichnen sich durch verschiedene Klimata, Pflanzen und Tiere aus. Durch den Klimawandel verändert sich die Lage der Klimazonen – mit weitreichenden Folgen...

 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Danke für den Tipp, Meike! Den Futtercheck (und vor allem die kostenlosen Futterproben :D) werde ich mir mal gönnen.
  • Mausili

Earth Day 2021: So veränderst du dein Leben – nicht nur am Tag der Erde


Der Tag der Erde ist ein guter Tag: Am Earth Day könnten wir nämlich endlich anfangen, unser Leben zu verändern – und aufhören, absurden Unsinn zu konsumieren. Ein paar Tipps zum Jetzt-sofort-Durchstarten...



:fuerdich:
 
  • Mausili

Was, wenn wir einfach die Welt retten?


Handeln in der Klimakrise. Wir sind in einem Thriller. Sie und ich. Nicht als Leser und Autor. Als Akteure.


Besagter Thriller schreibt sich seit Menschengedenken fort und wechselt dabei immer wieder den Titel. Aktuell heißt er Klimakrise. Pandemie. Digitalisierung. Terror. In der Vergangenheit hieß er Kalter Krieg, Wettrüsten, davor Zweiter Weltkrieg, Erster Weltkrieg...



:love:
 
  • Mausili

Wir feiern mit unseren Klimaklägern: Wegweisender Erfolg vor dem Bundesverfassungsgericht


Es ist die wohl bedeutendste Umweltschutz-Entscheidung in der Geschichte des Bundesverfassungsgerichts. Die Richter geben den von uns unterstützen Verfassungsbeschwerden in den wichtigsten Punkten statt und sagen klar: Klimaschutz ist Grundrechtschutz! Insbesondere unsere jungen Klimaklägerinnen und Kläger haben ein verfassungsmäßiges Recht auf ein sicheres Leben in der Zukunft– und das hat die Bundesregierung durch viel zu wenig Klimaschutz und ein in Teilen verfassungswidriges Klimaschutzgesetz verletzt...



:zustimm:

Historischer Moment: Urteil des Bundesverfassungsgerichts über das Klimaschutzgesetz

Am 29. April 2021 hat das Bundesverfassungsgericht das Klimaschutzgesetz der Bundesregierung als in Teilen verfassungswidrig erklärt und damit den Klimaschutz in Deutschland gestärkt. Das Gesetz muss nun bis spätestens Ende 2022 nachgebessert werden...


:toll:
 
  • Mausili

Dieses Klima-Urteil ist zukunftsweisend!


Das Klimaschutzgesetz der Bundesregierung setzt die Zukunft unserer Kinder aufs Spiel und ist in Teilen verfassungswidrig, sagt das oberste Gericht Deutschlands. Ein Hammerschlag – und ein Riesenerfolg für die Klimagerechtigkeitsbewegung. Lesen Sie jetzt, welche Bedeutung dieses Urteil hat...



:zustimm:
 
  • Mausili

Weltweiter Gletscherschwund hat sich beschleunigt


Ein internationales Forschungsteam mit Beteiligung der ETH Zürich zeigt auf: Fast alle Gletscher weltweit werden immer dünner und verlieren an Masse – und das immer schneller. Die Untersuchung ist die bisher umfassendste und genaueste ihrer Art...



:wut:

Reaktionen auf Karlsruher Klima-Urteil

Schulze sieht Klimaschutz durch Bundesverfassungsgericht gestärkt – NGO und Wissenschaft kritisch

Das Bundesverfassungsgericht habe bestätigt, “dass das Klimaschutzgesetz grundsätzlich ein geeignetes Instrument ist, den Herausforderungen des Klimawandels zu begegnen” – sagt eine Medienmitteilung des BMU...





Die große Flut -->> Wenn Meere zur Gefahr werden. Was auf uns zukommt, wenn das Eis schmilzt.

Anhaltende Dürren, tobende Stürme, brennende Wälder – wer glaubt, damit seien die Auswirkungen des Klimawandels aufgezählt, irrt: Für Millionen Menschen wird das Meer zur unmittelbarsten und schwerwiegendsten aller Bedrohungen werden. In »Die große Flut« blickt Peter D. Ward auf die Meere der Vergangenheit, erzählt, wie sie das Leben auf der Erde verändert haben, und zeichnet ein alarmierendes Bild für die Zukunft. Ein dringender Appell, die Erwärmung nicht über 2 Grad ansteigen zu lassen...



:eek:

Trotz Corona: Umwelt- und Klimaschutz bleibt für die Deutschen ein Top-Thema

Umweltbewusstsein in Deutschland: Große Mehrheit für einen sozial-ökologischen Wandel


65 Prozent der Deutschen halten den Umwelt- und Klimaschutz für ein sehr wichtiges Thema – trotz Corona. Besonders der Klimaschutz bleibt während der Pandemie für 70 Prozent weiterhin genauso wichtig, für 16 Prozent ist er sogar wichtiger geworden. Handlungsbedarf sehen die Befragten vor allem bei Energie, Landwirtschaft und Verkehr...



:applaus:
 
  • Mausili

Das Leben auf dem Blauen Planeten schwindet


Die Erde ist der einzige Planet in unserem Sonnensystem, auf dem sich vielfältiges Leben tummelt. Unser Überleben hängt davon ab, dass das so bleibt.


Kein uns bekannter Planet beherbergt ein solch raffiniertes Ökosystem wie die Erde. Unser blauer Planet bietet die Lebensgrundlage für eine Vielfalt an komplexem Leben sowohl an Land als auch in den Meeren — so auch uns Menschen. Doch menschliche Tätigkeiten haben grosse Teile dieser Ökosysteme zerstört und vielen Lebewesen das Leben erschwert. Ohne die Funktionen und Ressourcen, welche die Ökosysteme erfüllen und bereitstellen, können wir nicht überleben...



:wut:
 
  • Mausili

Warum Frauen besonders von der Klimakrise betroffen sind


Die Klimakrise bedroht quasi alle Aspekte menschlichen Lebens – von Wohnraum und Ernährung bis zu unserer Gesundheit. Doch sie trifft nicht alle Menschen gleich stark. Mädchen und Frauen spüren die Folgen oft härter als Männer...



:(
 
  • Mausili

So bekommen wir die Erderwärmung in den Griff


Abgefrorene Obstblüten, wochenlange Hitze- und Dürreperioden, Überschwemmungen durch Starkregen, Stürme und Gletscherschmelze: Die Folgen der Erderwärmung sind immer stärker spürbar. Um dieser katastrophalen Entwicklung entgegenzuwirken, ist eine tiefgreifende Reduktion der Treibhausgase nötig...





Verfassungsgerichtsurteil: Besser später als schlecht

Nach dem Verfassungsgerichtsurteil soll nun schnell ein neues Klimagesetz her. Das haben der Wirtschaftsminister und die Umweltministerin – neben gegenseitigen Vorwürfen – angekündigt. Ob das gut geht, ist fraglich...





Buch-Tipp: "Bekenntnisse zur Verantwortung für die Umwelt"
Hrsg.: Markus Ferber/Henning Kaul, ISBN: 978-3-95768-226-0


Alle messbaren Daten und Fakten sowie die wissenschaftlichen Beurteilungen über die Auswirkungen des Gebrauchs und des Verbrauchs unserer Lebensgrundlagen signalisieren uns, dass wir auf eine unbewohnbare Erde zusteuern.

Die Autoren machen uns Mut, in Zukunft so zu produzieren und zu leben, dass wir und auch folgende Generationen auf allen Kontinenten unserer Erde ökologisch verträglich und dennoch ökonomisch erfolgreich und sozial ausgewogen leben können...



 
  • Mausili

Der Golfstrom: Versagt die Klimaanlage Nordeuropas?


Die Golfstromzirkulation wird in Zukunft auf Grund der Erderwärmung immer schwächer werden. Wetterereignisse, Meeresspiegel und auch wieder die Erderwärmung selbst werden dadurch beeinflusst...



:(
 
  • Mausili

Die Erde leidet an Fieber


Aufhalten können wir den Klimawandel nicht mehr. Die schlimmsten Folgen können wir aber noch verhindern — wenn wir jetzt die Notbremse ziehen.


In den letzten 22 Jahren reihten sich die 20 wärmsten Jahre seit Beginn der systematischen Wetteraufzeichnungen fast nahtlos aneinander. 2020 und 2016 waren mit minimalen Unterschieden die beiden wärmsten Jahre. Heute gibt es so gut wie keine Klimaforscher mehr, die den Grund dafür nicht auf menschliche Einflüsse zurückführen: Die Datenlage spricht für einen sogenannten anthropogenen, einen vom Menschen verursachten Klimawandel. Hauptursache ist der immer weiter anwachsende Gehalt an CO2 und anderen Treibhausgasen in der Atmosphäre, welcher 2019 auf neue Rekordwerte stieg — und das trotz globaler Bestrebungen, den Ausstoss klimawirksamer Stoffe einzudämmen. Nachweisbar ist auch der Ursprung des überschüssigen CO2: Es stammt aus der Verbrennung fossiler Energieträger wie Kohle und Öl...



:eek:
 
  • Mausili

Klima-Pledge: Meine Stimme für die Zukunft -->> AKTION


Bei der Bundestagswahl am 26. September entscheiden wir: Wählen wir weitere vier Jahre klimapolitischen Stillstand oder wird künftig ambitionierter Klimaschutz möglich? Damit die Bundestagswahl zu einer Volksabstimmung für das Klima wird, brauchen wir Ihre Hilfe: Geben Sie Ihr Klima-Versprechen!...



 
  • Mausili

Wie kann ich mich politisch für Klimaschutz engagieren?


Nicht immer nur meckern, sondern selbst etwas verändern: Wer sich politisch für mehr Klimaschutz engagieren will, hat dazu in Deutschland zahlreiche Möglichkeiten. Von Bürgerinitiative bis Verbandsarbeit – wir zeigen dir konkrete Tipps für politisches Engagement...



 
  • Mausili

BUCH-Tipp: "Die Welt ist noch zu retten"
Konsum reduzieren, Lebensqualität gewinnen, die Klimabilanz verbessern - Für unsere Kinder: Sinneswandel statt Klimawandel
von Carina Wohlleben, erschienen im Verlag Ludwig, ISBN-13 : 978-3453281332


Gemeinsam sind wir stark, so Carina Wohllebens Credo. Voller Optimismus und ohne zu belehren, zeigt sie Wege auf, wie wir die Liebe zur Natur wiederentdecken und den Kampf gegen den Klimawandel aufnehmen können. Dabei spricht sie sowohl globale Themen an wie Fleischproduktion und Tierhaltung, industriellen Ackerbau und Forstwirtschaft, die wachsende Weltbevölkerung und den schwelenden Konflikt zwischen Alt und Jung, an, erzählt aber auch sehr persönlich von ihrem Leben und dem stetigen Drahtseilakt, Umweltschutz und Alltag zu vereinbaren. Die Erkenntnis, dass man allein durch den Verzicht auf tierische Produkte seinen ökologischen Fußabdruck um 25 Prozent reduzieren kann, hat Carina Wohlleben veranlasst, sich vegan zu ernähren. Anhand vieler konkreter Beispiele führt sie vor Augen, weshalb es lohnt, sich für eine lebenswerte Zukunft zu engagieren, und dass wir gute Chancen haben, die Welt Stück für Stück zum Positiven zu verändern. Überzeugend, zuversichtlich, motivierend!..



:applaus:

 
  • Mausili

NABU-Studie: Ressourcen sparen, Natur schützen


So sieht nachhaltiges Wirtschaften der Zukunft aus – Einseitige Produktion und Nutzung nachwachsender Rohstoffe kann Arten- und Klimakrise verschärfen...



:dafuer:
 
  • Mausili

Teile des Grönlandeises nähern sich einem Kipppunkt


Das Eis Grönlands schmilzt zusehends. Jetzt legen neue Daten nahe, dass sich Teile des grönländischen Eisschilds bereits einem Kipppunkt nähern könnten. Frühwarnzeichen dafür sind unter anderem verstärkte Fluktuationen in der Gletscherdynamik und positive Rückkopplungen, die das Abtauen beschleunigen. Vor allem der zentral-westliche Teil des Grönlandeises könnte sich demnach einer kritischen Temperaturschwelle nähern, wie die Forscher berichten. Ob und wie sich dies aber auf den Eisschild als Ganzes auswirkt, ist wegen der komplexen Wechselwirkungen und Einflussfaktoren noch unklar...



 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Film-Tipp: "Home" - Das Portraet eines geschundenen Planeten ...“ in der Kategorie „Presse / Medien“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...
Oben Unten