Ferienzeit - Die Tierheime sind voll......

  • Mausili
Tierheim im Zollernalbkreis Immer mehr herrenlose Tiere

Zollernalbkreis - Im vergangenen Jahr sind laut dem Bericht zum Fundtierkosten-Pauschalvertrag 2019 insgesamt 324 Fundtiere im Tierheim im Zollernalbkreis abgegeben worden. Im Einzelnen waren das 61 Hunde, 229 Katzen und 34 Kleintiere. Die Gesamtzahl liegt höher als in den vergangenen zwei Jahren...



:wut:
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi Mausili :hallo:... hast du hier schon mal geguckt?
  • Mausili


Tierschutzbund: Pandemie droht Finanznot der Tierheime zu verschärfen


- Viele Tierheime kämpfen schon länger um ihre Existenz.
- Die Corona-Pandemie droht die Lage noch zu verschärfen.
- Grund ist vor allem der Wegfall von Spenden...



:(
 
  • MeikeMitBenny
  • #Anzeige
Übrigens... Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

Ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier vom Forum angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!! 

Wer ihn noch nicht ausprobiert hat, hier findet ihr den Futtercheck! Dauert weniger als eine Minute.

Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern! 

So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



Euer Hund wird euch lieben! 

Hier nochmal der Link zum Futtercheck

LG Meike mit Benny
  • Mausili

Finanzielle und personelle Notlage


Tierheime in Not: Land Niedersachsen verspricht Entlastungen - Tierschutz warnt vor trügerischer Ruhe


In Niedersachsen befinden sich Tierheime in Not. Das Land verspricht Hilfe. Der Tierschutz warnt hingegen vor einer Rückgabe-Welle von Tieren nach dem Lockdown...



:(
 
  • Mausili

Preise explodieren -->> Nachfrage nach Haustieren boomt in der Pandemie - Tierschutz besorgt


Das Geschäft mit Haustieren boomt. Hund und Katze, so scheint es, sollen für viele Käufer die Leere füllen, die die Kontaktverbote geschaffen haben. Tierschützer sehen diese Entwicklung mit Sorge...



:gruebel:
 
  • Mausili

Ehrenamt und Tierschutz durch Corona gebeutelt - jede Spende zählt!


Karlsruhe (lk) - Manche Branchen sind ja besonders hart von Corona getroffen worden. Der zweite Lockdown hat die wirtschaftlich angespannte Situation noch weiter verschlechtert. Aber auch das Ehrenamt und der Tierschutz leiden immens unter den Beschränkungen. Vielen Vereinen, die sich vorher durch Flohmärkte, Kuchenverkäufe und Gästebesuche finanzieren konnten, sind aufgrund der Beschränkungen die einzigen Einnahmequellen weggebrochen. Doch Verpflegungs- und Tierarztkosten bleiben gleich hoch. Jetzt können die Tierschützer oft nur noch auf Spenden hoffen. Wir rücken ein paar Vereine aus der Region für Sie in den Fokus...



:(
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Danke für den Tipp, Meike! Den Futtercheck (und vor allem die kostenlosen Futterproben :D) werde ich mir mal gönnen.
  • Mausili

TV-Tipp: "Tierheim in Trier an der Belastungsgrenze"

Heute, Dienstag, 02.02.2021 bei natürlich! im SWR Fernsehen

Viele Tiere, weniger Spenden, kaum Publikumsverkehr, zu wenig Personal. Das Tierheim in Trier hat die Belastungsgrenze erreicht...



 
  • Mausili

Haustiere in der Pandemie: Ein Corona-Hund, na und?


In der Pandemie sind die Haustierverkaufszahlen nach oben geschnellt. Auch Petunia ist ein Pandemiehund – und für ihre Besitzerin ein Anlass, ihr Leben zu ändern...



 
  • Mausili

Budapester Pizzeria wirbt mit Tierfotos auf Pizzaschachteln


Die Coronakrise hat viele Tierheime hart getroffen. Ausbleibende Spendeneinnahmen, wenige Besucher und ausgesetzte Tiere machen den Helfern sehr zu schaffen. In der ungarischen Hauptstadt Budapest scheint die Lage besonders dramatisch zu sein. Die Tierheime kommen an ihre Grenzen und haben kaum noch Platz...



 
  • Mausili

Hilfreiche Aktion -->> Kostenloser Unterschlupf für kalte Nächte: Bonner Tierheim nimmt Tiere von Obdachlosen auf


In vielen Notunterkünften sind Tiere unerwünscht


Nach dem heftigen Wintereinbruch am Wochenende startet die Woche mit eisigen Temperaturen: Der Winter 2021 tobt sich nochmal richtig aus! Die Nächte sind eisig, viele Obdachlose frieren und bibbern draußen in der Kälte. Wer möchte, kann das Angebot einer Notunterkunft nutzen. Dennoch nutzen viele Wohnungslose diese Möglichkeit nicht. Ein Grund: In den meisten Unterkünften sind Tiere nicht erlaubt. Viele Obdachlose wollen sich aber nicht von ihren geliebten Hunden trennen. Das Tierheim Bonn will nun eine Lösung bieten...

 
  • Mausili

Lockdown-Hunde: Tierheim Nürnberg rechnet mit "Welle an Rückläufen"


Das Tierheim Nürnberg hat eine schlimme Befürchtung: Die Tierschützer rechnen damit, dass nach dem Lockdown viele vermittelte Hunde wieder zurückgegeben werden...

 
  • Mausili

Tierheim Ulm -->> Beschlagnahmte Welpen: Riesige Probleme fürs Tierheim


So kann es nicht mehr lange weitergehen: Die Zwergspitze sitzen seit sieben Monaten in Quarantäne. Das hat nicht nur gravierende Folgen für die Hunde, sondern finanziell auch fürs Tierheim...



 
  • Mausili

Welpen sitzen seit Monaten in Ulmer Tierheim fest -->> VIDEO


21 Welpen aus einer Biberacher Zucht sind seit Monaten im Ulmer Tierheim "geparkt" und dürfen nicht vermittelt werden. Gegen die Besitzerin wurde zwar ein Tierhalteverbot ausgesprochen, aber sie hat der Weitervermittlung der Hunde widersprochen. Deshalb darf das Heim die Hunde nicht an neue Besitzer weitergeben. Nicht nur die Welpen leiden unter der Situation, sondern auch das Tierheim, denn sie könnten den Platz gut gebrauchen um neue Fälle aufzunehmen...



 
  • Candavio
Ein angeordnetes Tiethalteverbot sollte automatisch die Enteignung der vorhandenen Tiere beinhalten, dann gäb's diesen Schlamassel jetzt nicht.
Ansonsten ist das Verbot doch ein Witz...:wand:
 
  • Chinook
Im Biberacher Tierheim sitzen auch 21 Hunde aus diesem Fall. Vorallem Chihuahuas. Das ganze zieht sich jetzt seit Ende August. Anfragen gibt es jede Menge, nützt ja alles nichts solange keine Freigabe erfolgt.
Wir sind alle nur noch genervt wegen dieser unendlichen Geschichte. :(
 
  • Mausili

PETA: Eine Million Haustiere mehr – Nach Lockdown droht vielen Tieren Abschiebung ins Tierheim!


STUTTGART/REGION TRIER. Wie die Tierrechtsorganisation PETA mitteilt, wurden laut dem Zentralverband Zoologischer Fachbetriebe Deutschlands (ZZF) 2020 über eine Million mehr neue „Heimtiere“ verzeichnet als im Jahr zuvor...



:(
 
  • Mausili

Einmalig 7.500 Euro: Tierheime erhalten Corona-Hilfen


Weniger Spenden, kaum Vereinsaktivitäten - auch Tierheim leiden finanziell unter der Corona-Pandemie. Deshalb unterstützt das Bundesumweltministerium die Einrichtungen finanziell...



 
  • Mausili

Tierwunsch in Corona-Zeiten: Tierheime berichten von Bedrohungen und Bestechungsversuchen


Gestiegene Nachfrage in der Pandemie – Tierschutzbund mahnt: Heime sind kein Supermarkt


Osnabrück (ots) – Die Tierheime in Deutschland verzeichnen in der Corona-Krise nicht nur eine deutlich gestiegene Nachfrage von Interessenten. Die ehrenamtlichen Mitarbeiter sehen sich auch immer wieder Anfeindungen, Bedrohungen und auch Bestechungsversuchen ausgesetzt. Das teilte Tierschutzbund-Präsident Thomas Schröder der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (NOZ) unter Berufung auf eine verbandsinterne Umfrage mit. Offenbar verbänden viele Menschen mit dem Tierheim-Besuch die Erwartung, sofort ein Tier mit nach Hause nehmen zu können. Schröder betonte: „Ein Tierheim ist kein Supermarkt, in dem man Hund, Katze und Co. einfach so mitnehmen kann.“ Die Helfer in den Einrichtungen würden sorgfältig abwägen, wem sie die Tiere anvertrauten...


:wand:
 
  • viecherei
hmmm, finde nichts passenderes, ist ja Tierschutz


 
  • Mausili

Mensch und Tier in Not: Drohungen und Anfeindungen in Tierheimen


Viele Tierheime in Deutschland haben mit Anfeindungen und Drohungen zu kämpfen. Der coronabedingte Haustierboom und illegaler Welpenhandel stellen die Einrichtungen zudem vor weitere Probleme. Doch wie sieht es in der Region aus? Wir haben bei zwei niederbayerischen Tierheimen nachgefragt...



:wand:
 
  • Mausili

Bundesregierung startet Programm zur Bewilligung von Coronahilfen für Tierheime


Das Bundesumweltministerium stellt finanzielle Mittel zur Leistung von Corona-Hilfen an Tierheime bereit. Ab Ende kommender Woche können entsprechende Förderanträge gestellt werden. Denn die Corona-Pandemie stellt auch die Tierschutzvereine in Deutschland in einem bislang noch nicht abzusehenden Ausmaß vor große finanzielle Probleme. In vielen Fällen fallen Spenden weg und können Vereinsaktivitäten nicht durchgeführt werden, mit denen normalerweise Spenden gewonnen werden. Auch die fehlenden Vermittlungsmöglichkeiten für Tiere und der dadurch erhöhte Betreuungsbedarf während des Lockdowns sind für viele Vereine schwer zu bewältigen...



:dafuer:
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Ferienzeit - Die Tierheime sind voll......“ in der Kategorie „Tierschutz allgemein“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...
Oben Unten