Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Fenneks (vulpes zerda) Liebhaber hier im Forum?

  1. Im Nachbarort muss ein Bekannter seine beiden Füchslein (Ein Paar 2+ 3 Jahre alt) abgeben. Bei Interesse und Ahnung über diese Raritäten in Deutschland, gebe ich gerne die Kontaktdaten weiter.
     
    #1 rimini
  2. Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

    Also ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

    Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!!

    Hier findet ihr den Futtercheck!
    Dauert weniger als eine Minute.

    Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern!

    So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



    Euer Hund wird euch lieben!

    LG Meike

    --
    Es gibt nur eins, was besser ist als ein Hund – zwei Hunde!
     
     mehr erfahren Hinweis: Dies ist eine Werbeanzeige.
  3. Zum kotzen das die überhaupt in Privathand sind, sollte sich der Gute an einen Zoo wenden
     
    #2 Wiwwelle
  4. Dachte ich auch erst... aber die leben und verhalten sich wie Katzen/Hunde und dauerhaft 20°C Temp. sind eine der wenigen Haltungsbedingungen (schafft jede Heizung) sind relativ "einfach" zu halten bzw. - so zu halten daß sie sich hier wohlfühlen.. Vor Jahren hatte ich bei der Pflege ausgeholfen im Gegenzug für Hundegassi. Ich finde es sehr viel einfacher für die Füchslein (wenn man ausreichend Platz und Zeit hat) eine artgerechte Haltung zu schaffen, wie für manch anderes exotisches Getier...

    Aber gerade deshalb hier und nicht einfach bei "zu vermitteln" eingestellt. Es wird ein Liebhaber gesucht, der seine Freude daran hat sich zu kümmern und Vorkenntnisse wären auch schön.
     
    #3 rimini
  5. Nix persönlich gegen Dich Sylvia,
    aber mal ehrlich, wie sieht denn diese artgerechte Haltung aus? Hat der ein Zimmer mit Sand aufgeschüttet oder was? Wie muss ich mir das vorstellen?
     
    #4 Christy
  6. Das hab ich mich auch grade gefragt. 20°, bedeutet das im Winterhalbjahr reine Wohnungshaltung?
     
    #5 snowflake
  7. Die beiden leben in einer umgebauten, ca 100qm Schneune (mit Fenstern ist aber eigentl. egal weil es nachtaktive Tiere sind ) und diese Beiden haben wirklich, Sand und Sägemehl in der Scheune. Normalerweise läuft die Haltung ähnlich wie bei (reinen) Wohnungskatzen mit Katzenbaum, Kletterbaum, Toilette usw.
     
    #6 rimini
  8. Prima. :)
     
    #7 Christy
  9. Ich muss das ein wenig berichtigen...Die Scheune ist zum Wohnhaus umgebaut und die Füchslein leben wie Katzen mit im ganzen Haus , ein Teil der Scheune ist ähnlich wie ein Wintergarten gebaut - dort befindet sich das Buddelparadies, wohin sie jederzeit können, wenn sie den Lust dazu haben. (Kommt aber nicht so oft vor, das ohne Mensch dort gespielt wird)
    btw. die Haltung in Zoos ist meist nicht so toll, ich denke da nur an den Augsburger Zoo. Die Füchse sind seit Jahren schon sehr menschenbezogen und suchen die Nähe, kommen zum kuscheln auf den Schoß, ins Bett usw. wie Katzen ...und auch freilebende Füchse zieht es Richtung Stadt + Mensch bzw. zu deren Müll, um sich dort Futter zu holen.

    Grund der Abgabe ist weil der Halter nach einem Unfall, sehr eingeschränkt ist. Als weitere Lösung ist auch angedacht, die ausgebaute Dachboden 3 Zi Wohnung (ca 120qm) Menschen zur Verfügung zu stellen, welche sich um die Pflege der Tiere und des Gartens kümmern.
     
    #8 rimini
  10. Ja,das nenne ich mal artgerechte Haltung. :unsicher:
     
    #9 Schorschi
  11. Braucht man dafür keine Haltungsgenehmigung?
     
    #10 Meike
  12. Nein, die beiden jedoch haben Papiere - aber sie sind schon lange von der roten Liste genommen, weil der Bestand eher überhand nimmt als weniger wird. In Europa und USA sind fast alle Nachzuchten.
     
    #11 rimini
  13. Bin gespannt,wann die ersten ausgesetzt werden.War ja bei den Waschbären auch so.
     
    #12 Schorschi
  14. Bei den Sugar Glider,die hier vermittelt werden,gab's nicht soviel Gegenstimmen.....
     
    #13 Bullblue
  15. Ist doch Shitegal, die Tiere müssen nicht in die deutschen Wohnungen...hoffentlich finden die Füchse jemand der ihnen das bieten kann was sie brauchen. Ich kann hier nur den Kopf schütteln sorry
     
    #14 Wiwwelle
  16. Kopfschütteln hilft nur nicht weiter - es braucht verantwortungsbewusste Liebhaber mit Fachkenntnissen, Platz und Zeit
     
    #15 rimini
  17. Konnte dein Bekannter wohl nicht bieten,sonst müßten sie jetzt nicht wieder weg.
     
    #16 Schorschi
  18. Warum hackst Du denn jetzt auf Rimini rum? Sie hat doch die Tiere nicht angeschafft und gehalten.
    Immerhin sucht sie nach einer Lösung und hilft.
     
    #17 Nebelfee
  19. Ich finde exotenhaltung auch bescheuert, aber gegen Krankheit kann ja nun auch niemand etwas
     
    #18 Meike
  20. Ich finde auch, dass Exoten nichts in Privathand verloren haben und in den Zoo gehören. Schließlich hat der private Liebhaber meist kein wirtschaftliches Interesse am Tier, daraus kann ja keine vernünftige Haltung resultieren. Soll mir auch keiner erzählen, dass die Leute die Tiere wirklich gern haben. Die benutzen die Exoten doch nur als Statussymbol, genau wie die ganzen Assis mit ihren Kampfhunden.

    Im Ernst, ich hab private Gehege von Exoten gesehen, da könnte sich so mancher Zoo eine Scheibe von abschneiden.
     
    #19 Teteiyusu-Cecil
  21. Sag mal biste mit dem falschen Fuß unterwegs oder kannste nicht lesen? Der Halter hatte einen Unfall - einen ziemlich schlimmen.

    Ich brauche mich hier zwar nicht rechtfertigen und er auch nicht...aber nur so zu deiner Info und das du wieder gut schlafen kannst. Der Mann sitzt wahrscheinlich für längere Zeit im Rollstuhl, bis er lernt mit einer Prothesen zu laufen!

    Und gerade weil er will, das seine Tiere super versorgt werden, gibt er Katze und Fenneks ab. Der Hund lebt inzwischen schon bei seinen Eltern. Er könnte sie für ein leichtes für verdammt viel Geld verkaufen, was er jedoch nicht tut.

    Zum Glück gibt es auch schon einige Angebote die Tiere (sind übrigens Carnivoren, gehören zur Familie der Hundeartigen und sind die kleinsten wildlebenden "Hunde")

    Eines liest sich sehr gut

     
    #20 rimini
  22. Wenn dir die Beiträge zum Thema „Fenneks (vulpes zerda) Liebhaber hier im Forum?“ in der Kategorie „Allgemeines“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden