Fehlleistung des Tages Thread..

  • pat_blue
Wie geht denn das? Jemand mit ein messer?
Ne, eine ordinäre Schraube. Vor 2 Jahren etwa hatte ich da mal eine Klinge im Pneu. Von so einem Teppichmesser. Damals war ich nicht sicher, ob das extra gemacht wurde, aber diesmal ist einfach dumm gelaufen.
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi pat_blue :hallo: ... hast du hier schon mal geguckt?
  • sleepy
Seid ein paar tage mache ich mich 2 liter jasmin tee und trinke das durch den tag, gesund gesund.... und meine zaehne werden braun... ich habe den tee weggekippt und dann kommt mir in den sinn das manns durch ein röhrchen trinken könnte, prima, schade um den tee, ich bekomme den naemlich nicht immer.
Das Röhrchen kann das Problem tatsächlich entschärfen. Gute Idee schon mal.

Tee ganz wegzulassen, wäre schade, weil er eigentlich gesund ist für die Zähne. Er kann die Kariesaktivität reduzieren (durch seine Bitterstoffe). Die Verfärbungen, die er hinterlässt, sind hauptsächlich "oberflächlich", können also problemlos durch eine professionelle Zahnreinigung wieder entfernt werden.

Genauso färben aber auch viele andere Genußmittel. Kaffee, Cola, Lakritz, Rotwein und natürlich Rauchen z. B.
Das müsste man dann alles weglassen, wenn man Verfärbungen ganz vermeiden will.

Beim Tee kann man das "Risiko" noch verringern, indem man grundsätzlich Schwarztee meidet und stattdessen auf Grüntee umschwenkt. Wenn es um den Geschmack des Jasmintees geht, könnte man also auch grünen Tee wählen, der mit Jasmin aromatisiert ist.

Zusätzlich hab ich schon gehört, daß Milch die Verfärbungen reduzieren soll. Dort, wo Tee traditionell mit Milch getrunken wird, haben die Leute angeblich weniger Probleme mit Verfärbungen. Ob das stimmt und wie das chemisch zu erklären ist, weiß ich aber nicht.
 
  • toubab
Mein jasmin Tee ist grüntee mit jasmin blüten. Ich mache aber 2 liter, und trinke das durch den tag kalt, er verfarbt sichselber schon, von ganz hell bis dunkelbraun am ende des tages. Ich bin zu faul jede tasse einzel zu machen.

Ich trinke morgens 2 kaffee ohne alles, kein Rotwein, überhaupt kein alkohol im moment,kein lakriz, cola und co schon mal gar nicht, rauchen auch nicht.

professionelle zahnreinigung, tja, in normale zeiten wurde das in der schweiz gemacht, dank covid, ist das ein paar jahre auf der strecke geblieben. Am 11 mai habe ich einen termin…
 
  • MissNoah
Fast mit Fettpulver einen Polizeieinsatz ausgelöst :rolleyes:
Kann ja keiner ahnen, dass die nicht drüber reden dass ich das zur Probe vorbei bringe und dann der Partner weißes Pulver in einer Plastiktüte im Briefkasten findet...
 
  • matty
Heute beim Anbaden im Sedinsee. Sonne bei 12°C.
Tyson hatte sich nach anfänglichem Zögern dazu entschlossen, trotz der niedrigen Wassertemperatur zu baden und Stöcke zu aporierten. Ich wollte ihn zu einem großen, zum Aportieren sehr geeigneten Ast dirigieren, der bereits im See schwamm und nahm dazu eine richtig schwere Astgabel, die auf dem Grund lag. Sie sollte ihm zur Orientierung deutlich sicht- und hörbar neben dem Stock landen und wieder untergehen. Leider traf sie statt dessen mit voller Wucht Tysons Stirn. :(
Bei ihm wirklich nahe an einer Katastrophe. Er wollte nur noch weg und der nächste Stock war ernsthaft sein Feind.
Es tat mir sehr leid, weil es wirklich heftig war und er nicht mal mehr Leckerli nehmen wollte.
Zum Glück ging es letztlich noch gut aus. Ich konnte ihn zunächst mit den Leckerli aufmuntern und motivieren und dann in kleinen Schritten auch wieder zum Holen des Stocks, sogar aus dem See.
Ein Aportieren war es noch nicht nicht wieder, aber ich war erst mal mit dem Ablegen in meiner Nähe vollauf zufrieden und glücklich.
Den Stock durfte Tyson dann bis zum Auto tragen und mitnehmen. :)
 
  • Candavio
Heute beim Anbaden im Sedinsee. Sonne bei 12°C.
Tyson hatte sich nach anfänglichem Zögern dazu entschlossen, trotz der niedrigen Wassertemperatur zu baden und Stöcke zu aporierten. Ich wollte ihn zu einem großen, zum Aportieren sehr geeigneten Ast dirigieren, der bereits im See schwamm und nahm dazu eine richtig schwere Astgabel, die auf dem Grund lag. Sie sollte ihm zur Orientierung deutlich sicht- und hörbar neben dem Stock landen und wieder untergehen. Leider traf sie statt dessen mit voller Wucht Tysons Stirn. :(
Bei ihm wirklich nahe an einer Katastrophe. Er wollte nur noch weg und der nächste Stock war ernsthaft sein Feind.
Es tat mir sehr leid, weil es wirklich heftig war und er nicht mal mehr Leckerli nehmen wollte.
Zum Glück ging es letztlich noch gut aus. Ich konnte ihn zunächst mit den Leckerli aufmuntern und motivieren und dann in kleinen Schritten auch wieder zum Holen des Stocks, sogar aus dem See.
Ein Aportieren war es noch nicht nicht wieder, aber ich war erst mal mit dem Ablegen in meiner Nähe vollauf zufrieden und glücklich.
Den Stock durfte Tyson dann bis zum Auto tragen und mitnehmen. :)
Autsch...
Gute Besserung, falls es eine Beule wird...:hallo:
 
  • matty
Danke. Autsch war 's schon, aber eine Beule hat er zum Glück nicht, wohl auch kaum eine psychische, zum noch größeren Glück bei ihm.

Zielen lerne ich wohl in diesem Leben nicht mehr. Aber vllt kann ich mir das zumindest mal merken. :rolleyes:
 
  • Sunti
Spuk hat sich morgens in einer Nacktschnecke gewälzt. Weil es morgens alles schnell gehen muss, hab ich das nicht bemerkt und mittags nach der Arbeit beim Hundebegrüßen in ne klebrige, gummiartige Masse aus getrockneter toter Schnecke und ihrem Schleim gegriffen. :eek:
 
  • heisenberg
Odin hat sich heute zum ersten Mal in Katzenshice gewälzt. Das hat er bisher auch noch nie gemacht. Der hat vielleicht gestunken :wuerg:
Also war ne gründliche Dusche angesagt. Da haben wir das auch mal wieder geübt. Wie gut, dass ich ne große Gartendusche mit warmem Wasser habe. Jetzt duftet er wieder :dafuer:.
 
  • snowflake
Schätze er sieht das anders. :eg:
 
  • heisenberg
Er wurde nach dem Duschen und Trocknenlegen mit Kokosöl massiert. Da war dann alles wieder im grünen Bereich. Das liebt er :)
 
  • kaukase
Im Städtchen in eine Blitzerfalle gefahren. seufz. Ich hoffe, es wird nicht zu teuer.
 
  • kadde77
Gestern Abend den Rest Cola in die Toilette geschüttet (Hausmittel gegen Ablagerungen).

Heute morgen tierisch erschrocken, weil mein Urin so dunkel war.

Man kann also quasi clever und bescheuert in einer Person sein.
 
  • Paulemaus
Wieder vergessen, ein Kopftuch oder eine Baseballkappe auf dem Spaziergang zu tragen, weswegen sich zum zweiten Mal eine Biene in meinen Haaren verheddert hat. Beide Male bin ich ohne Stich davon gekommen, aber ich befürchte, das geht nicht immer gut.
 
  • lektoratte
Ich weiß nicht so recht, wessen.

Habe für einen Kunden ein Probeprojekt gemacht. Abgabe war Freitag angesetzt. Beim letzten Gespräch waren wir so verblieben, dass ich noch rückfragen könne, wenn etwas unklar wäre.

Habe es Montag schon einmal hingeschickt, ausdrücklich als "Vorentwurf" bezeichnet, mit der Bitte um Rückmeldung, weil ich mir unsicher über einige Details war. Mein Fehler: Nicht konkret benannt, welche. Ich dachte so vage, wir telefonieren mal und besprechen das anhand des Textes. Zweiter Fehler: Das nicht ausdrücklich dazugeschrieben.

Offenbar dachte der Kunde nun aber trotz aller sonstigen Hinweise, das sei mein fertiger Text. Und hat mich darauf wegen erwiesener Unfähigkeit kurzerhand aus seinem Mitarbeiterpanel entfernt.

Ich meine, es kann durchaus sein, dass der Endtext echt schlecht geworden wäre. Aber der Text hier war ja maximal halb fertig und ich hatte das Gefühl, ohne Rückmeldung zB über den Umfang, kann ich nicht weitermachen. Das wurmt mich grade.
 
  • Sonnenschein
Der Hund hat es geschafft, zweimal Abendessen zu bekommen. Ich hatte sie schon gefüttert und als Männe später nach Hause kam, hat er ihrer notleidenden Miene geglaubt und ihr nochmal was gegeben. :lol:

Also eindeutig ihre Glanzleistung, unsere Fehlleistung.
 
  • heisenberg
Ich weiß nicht so recht, wessen.

Habe für einen Kunden ein Probeprojekt gemacht. Abgabe war Freitag angesetzt. Beim letzten Gespräch waren wir so verblieben, dass ich noch rückfragen könne, wenn etwas unklar wäre.

Habe es Montag schon einmal hingeschickt, ausdrücklich als "Vorentwurf" bezeichnet, mit der Bitte um Rückmeldung, weil ich mir unsicher über einige Details war. Mein Fehler: Nicht konkret benannt, welche. Ich dachte so vage, wir telefonieren mal und besprechen das anhand des Textes. Zweiter Fehler: Das nicht ausdrücklich dazugeschrieben.

Offenbar dachte der Kunde nun aber trotz aller sonstigen Hinweise, das sei mein fertiger Text. Und hat mich darauf wegen erwiesener Unfähigkeit kurzerhand aus seinem Mitarbeiterpanel entfernt.

Ich meine, es kann durchaus sein, dass der Endtext echt schlecht geworden wäre. Aber der Text hier war ja maximal halb fertig und ich hatte das Gefühl, ohne Rückmeldung zB über den Umfang, kann ich nicht weitermachen. Das wurmt mich grade.
Das kenne ich. Deshalb habe ich irgendwann nie mehr etwas Halbfertiges nach draußen geschickt, außer es war vorher AUSDRÜCKLICH und SCHRIFTLICH vereinbart und hatte zudem im Dateinanmen und der Datei selbst den Zusatz ENTWURF.
 
  • lektoratte
Ja, das hätte ich mal so machen sollen. :(

Wobei ich wirklich noch ins Anschreiben geschrieben habe: Schicke den Vorabentwurf, habe noch einige Fragen. Die (einige davon) standen auch in den Kommentaren. Ich habe jede Menge Feedback zum Text an sich bekommen, das korrekt, aber absolut unnötig war, weil der Text noch nicht Korrektur gelesen werden sollte - es wurde aber keine einzige Frage beantwortet.

Ich denke, ich habe den Artikel außerdem in der falschen Kategorie abgegeben. Aber ich habe im Anschreiben deutlich nachgefragt, ob er dort richtig steht, auch da sei ich mir nicht sicher.

Vielleicht bin ich nicht zu doof zum Schreiben des Artikels, aber zum Nutzen dieses Online-Portals. Wenn so ein Technik-Dummie wie ich da alles durcheinander bringt, ist das betriebsintern vielleicht ein sehr guter Grund, ihn oder sie nicht einzustellen. :gruebel:
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Fehlleistung des Tages Thread..“ in der Kategorie „Off-Topic“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...
Oben Unten