Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Fehl- und Erfolgskäufe

  1. Huhu,

    aus aktuellem Anlass hier:

    Was habt ihr gekauft, wo ihr euch wirklich lange und/oder intensiv dran erfreut und immer mal wieder denkt: "Mensch, DAS war ein guter Kauf!" Vielleicht sogar etwas, wo ihr erst länger gehadert habt, ob das eine gute Enrscheidung ist?

    Und was habt ihr gekauft - vielleicht sogar mit großen Erwartungen - und würdet es nie wieder tun?

    Also da ich leider generell ein shopaholic bin, könnte ich jetzt in beide Kategorien recht viel aufzählen.

    Aber etwas, worüber ich mich jetzt wirklich schon ca. 3-4 Jahre fast täglich erfreue ist mein Kopfkissen. Mein Leben lang hatte ich mein abgeliebtes Federkopfkissen. Das hab ich mit auf Klassenfahrten genommen und das konnte man so schön knautschen. Ich wollte nie was anderes. Und dann hat meine Mutter irgendwann mal so ein ergonomisches, visco-elastisches Kissen mit Microfaserbezug angeschleppt. Und obwohl es in meiner Lieblingsfarbe war, hab ich es echt Wochen hier rumstehen gehabt und mir immer wieder überlegt, ob ich es ihr zum Umtausch wieder mitgeben soll, hab es echt erst am allerletzten Tag vor Umtauschfrist ausgepackt. Hat irgendwie 15-20 Euro gekostet und ich fand das teuer dafür dass ich ja mit meinem Kissen irgendwie zufrieden war. Und jetzt liebe ich es so sehr. Es kommt immer mit in den Urlaub, ich möchte es nie mehr missen :)

    Worüber ich mich dafür permanent ärgere ist die Knet-Eisdiele, die meine Kinder sich heiß und innig gewünscht haben. Und wo ich nicht auf meinen Mann gehört habe, der gleich Bedenken angemeldet hat und nur die Freude meiner Kids antizipiert habe. Und jetzt bin ich permanent kurz davor das Ding in die Tonne zu treten so eine ******* ist das. Mega sperrig, kaum zu verstauen aber auch total ätzend und kaum allein auseinander zu bauen (ich krieg es zumindest ohne Hilfe nicht hin, die Kids erst recht nicht). Überall diese ätzenden Knet-Streusel zum Eis dekorieren und dann bleibt immer ein Rest in den Durchdrückdingern, den man rauspulen muss, sonst wird das steinhart und blockiert alles. Also wenn ihr Kinder habt und die wollen eine Knet-Eismaschine oder sowas - NICHT KAUFEN!


    Mega-gute Anschaffung außerdem mein Tolino :) Hab mich lange gesträubt. Bin grundsätzlich eher technik- und innovationsfeindlich bzw. auch schlicht zu faul mich mit sowas zu befassen War auch mit Digitalkamera, Smartphone etc. recht spät dran.

    Das riesige Kinderbuchregal im Wohnzimmer - besser als die vielen immer übervollen kleinen. Hatte immer befürchtet, das wirkt zu wuchtig, aber ist toll endlich alle Bücher auf einen Blick und nach Themen/Art sortiert.

    Für die Kids die Tonieboxen und alles drumrum. Allein, dass man die Frage nach der passenden Hülle und wer hat die CD in die falsche Hülle getan, warum ist die Hülle leer/kaputt, wer hat die CD zerkratzt, die springt jetzt etc. nicht mehr hat...

    Miese Anschaffung: Steck-Schuhregal aus dem Discounter, das ständig auseinanderfiel. So froh, dass wir jetzt eins aus Holz da haben, das stehen bleibt!

    Die Tigerbox, die es zuerst gab mit der Absicht Geld zu sparen (weil kostet nur die Hälfte der Toniebox). Blödes Prinzip finde ich. Immer viel zu laut beim Einschalten und war auch schnell kaputt.

    Und bei euch so?
     
    #1 Natalie
  2. Bester Kauf: Aigle Parcours Gummistiefel.
    Ich hatte lange so normale wander- oder Jagdstiefel zum schnueren und immer nasse fuesse im Gras bekommen. Gummistiefel sehen doof aus finde ich, aber Maenne schwoert darauf. Also habe ich mir auch welche gekauft und es ist so toll.

    Fehlkauf muss ich ueberlegen...
     
    #2 Mauso
  3. Mit meinem Cabrio hab ich immer wieder gehadert.
    Hab mich am Anfang gefragt warum ich ein tiefergelegtes Fahrzeug gekauft habe, denn ich hasse Tuning.
    Aber wenn ich dann davor stand war ich wieder ganz verliebt.
    Die Farbe, die Form, das Fahrgefühl. :love:
    Mittlerweile hat der Wagen mich doch überzeugt und ich bin bereit etwas mehr Geld in die Hand zu nehmen und ihm ein seriöses Fahrwerk zu verpassen. Dann ist er genau das was ich haben wollte.
    Ich musste ihn erstmal kennen lernen, merken, dass er zuverlässig ist und kein Montagsauto.

    Und, man mag es ja nicht aussprechen, aber es ist ja so, ich habe auch Thilo gekauft.
    Mit dem habe ich auch hadern müssen, und nachdem ich ihn nach einem halben Jahr Pflege fest übernommen hatte wurde er ja so schwer allergisch und dann kam die HD ans Licht.
    Nun kann ich schreiben, dass er trotzdem eine wirklich gute Entscheidung war. Er ist ein Herz von Hund und der beste Beifahrer sowieso. Er passt sogar zur Farbe der Innenausstattung im Cabrio. :mies:



    Bei Fehlkäufen muss ich jetzt echt überlegen.
     
    #3 IgorAndersen
  4. Absolut beste Entscheid zum Kauf war natürlich unser Haus :D
    Wenn ich derzeit auch wieder wenig Zeit habe es zu genießen, während des Lock down habe ich es dagegen in vollen Zügen genossen. Wir hatten so tolles Wetter ich war so braun wie lange nicht und ich freu mich jetzt schon auf das Rentenalter wenn ich es denn richtig genießen kann :herzen:

    Tja und was soll ich sagen natürlich mein Thermomix :lol:

    Fehlkäufe dagegen gibt es eigentlich selten bei mir weil ich viel zu viel nachdenke vorher :lol:
     
    #4 Manny
  5. Beste "Käufe" aller Zeiten waren definitiv meine Hunde, und zwar allesamt.
    Louis war sogar ein super Sonderangebot: "Zahle einen, erhalte zwei Hunde in einem"...
    :lol:

    Mein erstes Auto, ein schwarzer 1er Scirocco für damals nicht mal 1000 MARK - das war auch ein super Kauf. Daran habe ich mich jedes Mal gefreut, wenn ich eingestiegen bin.

    Überhaupt hatte ich viele tolle Autos, vom Kleinwagen bis zum nachtblauen Cabrio, die zuverlässig und schön waren. Dabei ging es in den meisten Fällen um Produkte aus dem Hause "VW" oder "BMW". Einzige Ausnahme, allerdings auch der einzige Neuwagen den ich jemals gekauft und nach meinen "Sonderwünschen" konfiguriert hab: bei dessen Neuerscheinung damals hatte ich einen schwarzen Ford KA gekauft, den mein Cousin immer einen Elefantenrollschuh nannte. Das war auch ein super Auto.

    Kompletter Fehlkauf und totale Vollkatastrophe hingegen: ein Peugeot 205. Soviel Ärger mit einem einzigen Auto - das hielt ich bis dahin gar nicht für vorstellbar. Seitdem bin ich nachhaltig geschädigt was französische Autos angeht und würde nie wieder eins kaufen.
    :sauer:

    Noch ein guter Kauf, den ich mir sehr lange überlegt und immer wieder verworfen hatte - zunächst, weil ich es mir nicht leisten konnte, dann, weil ich es mir nicht leisten wollte, weil es mir einfach irrsinnig teuer vorkam - war mein Tivoli Radio.
    Inzwischen freu ich mich jeden morgen darüber, wenn ich in die Küche komme und das schöne Radio sehe, wo kein Schnickes dran ist und wo trotzdem ein toller Sound raus kommt.
     
    #5 sleepy
  6. Größter Erfolgskauf ist natürlich Bizou, auch wenn es nicht immer leicht war und auch ist mit ihr möchte ich sie nie mehr missen:herzen:
    Fehlkauf der Peugeot, hätte ich mich mal damals für einen VW Golf entschieden:rolleyes:.
     
    #6 ZouZou
  7. Ahaaa, noch eine Peugeot-Geschädigte.
    ;)
     
    #7 sleepy
  8. Mein ford ranger, schlüssel drehen und er lauft.
     
    #8 toubab
  9. Hier auch
    Peugeot 106... Montagsauto
     
    #9 DobiFraulein
  10. Ich war mit meinem Peugeot 205 glücklich.
     
    #10 snowflake
  11. Krass.
    Aber ich sag's ja: die Franzosen können Weissbrot und Weichkäse, aber Auto können sie nicht.
     
    #11 sleepy
  12. Jein... unsere Firmenwagen sind alle von Renault. Die Nutzfahrzeuge sind gut
     
    #12 DobiFraulein
  13. Mein Renault ist Schrott, mein Citroen war Schrott. Ich unterschreibe und weine leise in mein Kissen.
     
    #13 Vrania
  14. Franzosenautos sind schrott. Meine persönliche Erfahrung mit Peugeot und Citroen UND meine berufliche Erfahrung mit dem PSA Verein bestätigen dies seit Jahrzehnten.
     
    #14 heisenberg
  15. Fehlkauf:
    Der VW Tiguan :heul:
     
    #15 Meizu
  16. Bestes Auto, das ich jemals hatte: mein Merzedes SLK. Zuerst hatte ich ein Escort Cabrio (zu Studentenzeiten), dann einen Mazda MX5 und die letzten beiden SLK's. Aber es sind absolute Sommerautos und im Schnee absolut untauglich.
     
    #16 heisenberg
  17. Ich kaufe total selten Sachen, und wenn - stehen sie nachher meist ungenutzt herum. :lol:

    Fehlkäufe:

    Brotbackautomat: Brot wurde nie richtig fertig, schmeckte so lala. Als das damals kleine große Ü es auch noch nicht vertragen hat - flog das Ding auf den Elektroschrott.

    Diverse Küchenmaschinen: Habe ich beim Spacko alle viel im Einsatz gehabt, hielten alle je nur kurz über die Gewährleistung, auch die teuren...

    Kommt mir keine mehr ins Haus.

    Autos: der Skoda Fabia... nie wieder ein Vorführwagen... :sauer:

    Fahrräder für die Kinder... die muss man beide auf‘s Rad prügeln. (Insofern kein Fehlkauf, als der Große für die Fahrradprüfung in der Grundschule eines brauchte)

    Gummistiefel von Schecker... die waren so toll - und nach etwas über einem Jahr komplett kaputt. Fand ich für den Preis - blöd.

    Nächster Fehlkauf: Die Aigle-Parcours-Gummistiefel. :lol:

    Passten im Laden, passten, nachdem die Einlagen gut an die Schuhe angepasst waren, nicht mehr gut, erfüllen mit Socken ihren Zweck, machen aber einfach keinen Spaß.
    Für meine doofen Füße nicht das Richtige... viel Geld für nix. :(


    Glückskauf:
    ein Second-Hand-Orientteppich für ca. 50 Euro, der nicht nur dick und warm und schön anzusehen, sondern sogar leidlich viel wert ist.

    ein DAB-Radio.

    Unser erster Polo - ein Schnäppchen vom Anzeigenbrett der Uni-Klinik.

    Und der Caddy -fährt und fährt und fährt... ich mag das Auto einfach. :)

    Und natürlich der Sheltie vom Dienst. :)
     
    #17 lektoratte
  18. :lol: Ja da hab ich auch einen gehabt..2x benutzt, dann war das Ding jahrelang im Keller, bis ich es endlich auf den Müll geschmissen habe. War aber kein direkter Fehlkauf, ich wollte so ein Teil unbedingt haben und hab ihn mir zum Geburtstag schenken lassen..
     
    #18 bxjunkie
  19. Unser Haus. :love::love::love:
    Wir hatten damals nur 5 Monate Zeit, um eins zu finden. Chris und ich haben uns sofort in das Haus verliebt, obwohl es viel größer ist, als wir eigentlich wollten. Zudem war der Preis illusorisch für uns. Wir hatten aber riesiges Glück, weil die Vorbesitzer zurück in die USA mussten und schnell verkaufen wollten. Wir haben es um 20% herunterhandeln können und die Vorbesitzer durften die letzten 4 Monate mietfrei hier wohnen.

    Ich freue mich auch jeden Tag über meinen Kangoo mit den Boxen im Kofferraum.

    Richtige Fehlkäufe passieren auch, aber das sind dann eher so Kleinigkeiten wie eine Saftpresse oder eine Hose, die ich anfangs ganz toll fand und die dann im Schrank in der hintersten Ecke verschwinden. Bei den "großen" Entscheidungen habe ich nie gehadert.
     
    #19 Paulemaus
  20. Jupp definitiv, das nächste wird deutsch:respekt:
    Wobei ich ja auch mit Jeep liebäugle:)
     
    #20 ZouZou
  21. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „Fehl- und Erfolgskäufe“ in der Kategorie „Off-Topic“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden