Fahrradanhänger für kleinen Hund - Empfehlungen? Erfahrungen? Angebote?

  • Goodgirl
Hallo zusammen,

ich bin derzeit auf der Suche nach einem Hundenanhänger fürs Fahrrad. Reinpassen muss mein Zwergpudel :)

Wir fahren ja im September auf Fehmarn und nehmen die Maus mit, nachdem unserer Tätigkeiten dort aus spazieren gehen, Fahrradtouren und rumgammeln bestehen (Männi spielt noch Golf) haben wir uns überlegt, dass wir vielleicht einen Anhänger fürs Fahrrad kaufen und mitnehmen. Räder mieten wir vor Ort aber ein Hundehänger würde 6,90 Euro pro Tag kosten - das ist mir einfach zu teuer... bei 10 Tagen Leihdauer bekomm ich ja schon einen eigenen für das Geld.. (zumindest bei den günstigsten Ebby Auktionen) Hab mich jetzt mal ein bisschen durchs Netz gegoogelt und es gibt ja viele verschiedene Hersteller und Angebote.

Eigentlich wollte ich so einen ganz kleinen haben, da wurde mir aber gesagt, dass es dann sein kann, dass die Zugstange zu niedrig ist (wenn die Räder zu klein sind) und der Hund dann immer mit dem Hintern bergab sitzt/liegt. So ein ganz großer ist mir aber zu groß (und nimmt auch ordentlich Platz im Auto weg, da wirds eh schon eng mit dem ganzen Gepäck)

Habt ihr Empfehlungen oder Tips, worauf ich beim Kauf unbedingt achten sollte, bestimmte Marken die ihr kennt oder verkauft ihr vielleicht sogar einen Hänger für kleines Geld? Freu mich über Tips

P.S so ein Körbchen für Gepäckträger oder Lenker möchte ich nicht, ist auch preislich nicht interessant..
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi Goodgirl :hallo:... hast du hier schon mal geguckt?
  • JoJoy
Am Fahrrad muß eine Halterung für den Hänger angebaut werden. Hast du schon gefragt ob ihr am Leihfarrad rumschrauben dürft.

Von Trixie gibt es doch einen für kleine Hunde. Wie der aber so ist kann ich nicht sagen.

Nur eins: Qualität kostet halt ein bisschen mehr. Ich habe einen günstigen Großen von ebay. Würde ich so nicht noch einmal kaufen.
 
  • MeikeMitBenny
  • #Anzeige
Übrigens... Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

Ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier vom Forum angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!! 

Wer ihn noch nicht ausprobiert hat, hier findet ihr den Futtercheck! Dauert weniger als eine Minute.

Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern! 

So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



Euer Hund wird euch lieben! 

Hier nochmal der Link zum Futtercheck

LG Meike mit Benny
  • JoJoy
Oder wie wäre es mit einem Rucksack:

 
  • Goodgirl
An die Leihfarräder dürfen wir was hinmachen - die gehören Bekannten von uns die einen Wohnwagen auf Fehmarn haben, aber nicht da sind wenn wir da sind :)

Das mit dem Rucksack ist zwar an sich keine schlechte Idee aber ich denke, da bekomm ich nach ner Weile Probleme. Auch 4,5 kg können ganz schön ins Kreuz gehen, wenn man sie ne Weile schleppt. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass Smilla in so nem Ding glücklich wäre, in nem Hänger hat sie dann doch mehr Bewegungsfreiheit :)
 
  • Haselmaus
Ich habe mir damals nen preiswerten XXL Kinderfahrradanhänger gekauft den man auch als Jogger umbauen kann und Ihn am Boden verstärkt.
Und mit dem Ding sind wir mehr als zufrieden.

Aber es gibt doch auch Hundefahrradkörbe für Gepäckträger oder Lenker.
Würde doch auch reichen oder?
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Danke für den Tipp, Meike! Den Futtercheck (und vor allem die kostenlosen Futterproben :D) werde ich mir mal gönnen.
  • Goodgirl
Ich hab jetzt mittlerweile zwei Angebote was Hänger angeht - einer von den beiden wirds wohl werden :)

So ein Körbchen will ich auf keinen Fall. Bei meinem eigenen Fahrrad kann ich vorne keinen Korb dranmachen weil mein Licht sehr weit hochgezogen ist und der Korb dann davor wäre und auf dem Gepäckträger will ichs nicht haben - zumal in den Körben jetzt auch nicht der riesen Platz ist.

Hab mich da auch mal preislich umgeschaut und für einen anständigen Korb in einer annehmbaren Größe (also nicht für Stoff sondern für einen stabilen Weidenkorb mit stabiler Abdeckung) zahl ich auch schon über 60 Euro wenn ichs günstig erwische - für das Geld bekomm ich schon nen einfachen Hänger bzw die beiden mir angebotenen sind deutlich günstiger..
 
  • toldi
wir haben damals einen günstig über eb ersteigert, aber guck mal bei den kleinanzeigen, da gibst die auch oft schon günstiger als im laden. habe heute erst nen kinderanhänger abgeholt, der muss nur neu gestrichen werden und wäre dann auch wieder einsatzbereit.

was du evtl. beachten solltest, falls dein hund noch nicht gefahren ist...vor dem eigentlichen Fahrradtouren voher mal anbieten...erst mal hund dort einsteigen lassen, loben..., das machste einige male, dann nach dem einsteigen schiebst den hänger erst mal durch die gegend und guckst, wie hund reagiert....
evtl. kannst in den hänger noch polster reinmachen, dann hats hündchen bequemer
 
  • Goodgirl
Das mit dem Fahrtraining ist eh klar. Wir schauen uns im April den einen Hänger an, der gehört einer Bekannten die während unseres Urlaubs auf Smilla aufpasst - bei der Gelegenheit testen wir das dann gleich mal. "Ernst" wird es ja erst im September. Hab also den ganzen Sommer Zeit mit ihr zu üben bis es dann an die Ostsee geht..

Beim Fahrradkauf letztes Jahr hab ich sie im Laden schonmal ein einen kleinen Hundehänger gesetzt. Da war sie eher so "okay jetzt sitz ich drin, macht aber keinen Sinn ich geh jetzt wieder raus" und in einem Aussteller lass ich sie natürlich auch nicht länger drin als nötig aber Angst oder so hatte sie zumindest schonmal nicht
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Fahrradanhänger für kleinen Hund - Empfehlungen? Erfahrungen? Angebote?“ in der Kategorie „Hundeausrüstung“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...
Oben Unten