Fahrenkrug - Neuigkeiten im SHZ

Mahony

Attacke auf Jugendliche
Hunde getötet - Ermittlungen gegen Feuerwehr
Nach einer Attacke von Hunden auf eine Jugendliche töteten Polizei und Feuerwehr die aggressiven Tiere - die Mutter der Verletzten fordert dafür jetzt Schadensersatz.

 
Was ein Sumpf... Wie das ausgeartet ist...

Schade das da nur steht das sie Schadensersatz fordert, hinterlässt einen ziemlich faden Beigeschmack. Auch hat nicht sie sondern eine Tierschutzorga Anzeige erstattet? Wozu sammelt sie denn dann für sich Spenden? Für die Schadensersatzklage?
 
Wird doch auf der Gedenkseite die sie eingerichtet hat erklärt......;)
 
Ich hatte bei der Sache von Anfang ein komisches Bauchgefühl

Spenden sammeln für eine Schadensersatzklage? tut mir leid - lt. der fett geschriebenen Aussage auf der Startseite der Gedenkhomepage sitzen wir ja angebl. alle in einem Boot.

Spenden für eine Klage gegen die Rasselisten oder ähnliches - gerne... aber 4,500 Schadensersatz, dafür zu sammeln ist für mich rausgeschmissenes Geld, das könnte man an anderer Stelle besser verwenden, zumal die Strafanzeigen ja wohl auch schon von einer TS Orga gestellt wurden und nicht von der Familie

Es tut mir unendlich leid dass und wie die Hunde zu Tode gekommen sind, aber allein schon die Aufmachung des Berichtes über "was wirklich geschah" ist nicht so mein Ding
 
Einige sollten sich mal mit der Frage beschäftigen, wie die Frau den Fall vor Gericht bekommen kann. Denn nur dort kann das Verhalten der Beteiligten aufgeklärt werden. Das deutsche Recht lässt doch fast keine andere Möglichkeit als Schadensersatz.
 
die spenden, die über die tierhilfe nord gesammelt werden, werden nur für die klage zum tod der hunde genommen. die schadensersatzklage ist eine andere baustelle. diese TS orga hat nur strafanzeige erstattet, das kann jeder machen, bei weiteren vorgehensweisen muss dann ein anwalt eingeschaltet werden und der kostet halt geld.;)
 
die spenden, die über die tierhilfe nord gesammelt werden, werden nur für die klage zum tod der hunde genommen. die schadensersatzklage ist eine andere baustelle. diese TS orga hat nur strafanzeige erstattet, das kann jeder machen, bei weiteren vorgehensweisen muss dann ein anwalt eingeschaltet werden und der kostet halt geld.;)

Was denn für eine "klage zum tod der hunde"? Was für "weitere vorgehensweisen" sind denn da gemeint? Und warum gibt's dazu von Dir ein Augenzwinkern?
 
die spenden, die über die tierhilfe nord gesammelt werden, werden nur für die klage zum tod der hunde genommen. die schadensersatzklage ist eine andere baustelle. diese TS orga hat nur strafanzeige erstattet, das kann jeder machen, bei weiteren vorgehensweisen muss dann ein anwalt eingeschaltet werden und der kostet halt geld.;)

Was denn für eine "klage zum tod der hunde"? Was für "weitere vorgehensweisen" sind denn da gemeint? Und warum gibt's dazu von Dir ein Augenzwinkern?

klage zum tod der hunde , damit ist die polizei und feuerwehr gemeint. sonstige klage, damit ist die schadensersatzklage gemeint, wenn sie es denn tatsächlich durchzieht.
das augenzwinkern bezieht sich auf kosten, die ja durch den anwalt versucht werden.
 
Hi

Stimmt es eigentlich dass die beiden Hunde normalerweise getrennt gehalten wurden?

Gruss
Matti
 
sie wurden während der abwesenheit von bianca getrennt und beim füttern. sie waren futter agro.
 
die spenden, die über die tierhilfe nord gesammelt werden, werden nur für die klage zum tod der hunde genommen. die schadensersatzklage ist eine andere baustelle. diese TS orga hat nur strafanzeige erstattet, das kann jeder machen, bei weiteren vorgehensweisen muss dann ein anwalt eingeschaltet werden und der kostet halt geld.;)

Was denn für eine "klage zum tod der hunde"? Was für "weitere vorgehensweisen" sind denn da gemeint? Und warum gibt's dazu von Dir ein Augenzwinkern?

klage zum tod der hunde , damit ist die polizei und feuerwehr gemeint. sonstige klage, damit ist die schadensersatzklage gemeint, wenn sie es denn tatsächlich durchzieht.
das augenzwinkern bezieht sich auf kosten, die ja durch den anwalt versucht werden.

Ich verstehe die Sache leider immer noch nicht. Es wurde eine Strafanzeige (von einer TS-Orga) gegen Polizei und Feuerwehr erstattet. Daraus soll im günstigsten Fall ein Strafverfahren resultieren, wo sich die Polizisten und Feuerwehrleute verantworten müssen, warum sie die Hunde auf diese Weise getötet haben. Die Anklage würde in diesem Fall durch die Staatsanwaltschaft vertreten werden.
Welche Kosten sollten der Hundebesitzerin in einem solchen Strafverfahren entstehen? Glaubt sie, dass sie als Nebenklägerin zugelassen wird?

Und was bedeutet Dein letzter Satz "... kosten, die ja durch den anwalt versucht werden."?
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Fahrenkrug - Neuigkeiten im SHZ“ in der Kategorie „Presse / Medien“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

Clarke
Antworten
1K
Aufrufe
79K
Schorschi
S
Roli2190
Habe mich länger nicht gemeldet und möchte euch nun auch auf den aktuellen Stand der Dinge bringen. Habe in meiner Vergangenheit mit meinem Hund allein in meinem Haus gelebt. Er konnte während ich arbeiten war immer im Garten sein oder auch in seiner (im Winter beheizten) Hütte bzw. Hundezimmer...
Antworten
0
Aufrufe
716
Roli2190
Roli2190
keerah
Antworten
2
Aufrufe
953
Grinschi
Grinschi
Silviak88
*rofl* Au waia...... ich hab das alles ja nur am Rande verfolgt, aber die Gute hat wohl mehr als nur Langeweile.... die scheint ein ernsthafteres Problem zu haben. Dass ihr Mann Anwalt ist ändert ja nix an der Tatsache, dass die Betroffenen und ihre Angehörigen oftmals nicht sehen wollen, dass...
Antworten
29
Aufrufe
1K
Gast2009082502
G
Susanne&Robert
Das ist verdammt interessant - nur hab ich das Problem, dass ich eine Tierpension habe und das Vet.Amt will, dass ich nur "geimpfte" Tiere aufnehme d.h. ich muss die Impfausweise kontrollieren und wenn die Impfung abgelaufen ist, darf ich die Hunde und Katzen nicht aufnehmen :confused: So was...
Antworten
6
Aufrufe
1K
Julchen
Julchen
Zurück
Oben Unten