Es muss ein Staffordshire Bullterrier her!

  • Huebauer
Huhu,
Um uns kurz vorzustellen wir sind ein junges Pärchen, beide 20, zusammen lebend, in einer großen Wohnung! Wir beide sind Vollzeit hätten aber noch Zeit und Liebe über!!!

Wir würden uns gerne einen Staffordshire Bullterrier holen, haben uns auch 2 Züchter hier im Umkreis Biberach/Ulm angesehen!
Wir sind soooo verliebt, meine Fragen wären jetz was habt ihr an Erfahrungen mit dem WT, mit den Behörden? Haltet ihr eure Hunde auch in der Wohung ( zum aus powern natürlich raus) wie macht ihr das mit Vollzeit ??
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi Huebauer :hallo: ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Cira
Wenn ihr beide Vollzeit arbeitet, wird es schwierig mit einem eigenen Hund.
Vor allem auch mit einem Welpen geht das auf keinen Fall.

Wenn ihr einen älteren Hund übernehmt und Du ihn mit zur Arbeit nehmen kannst, wäre das schon etwas anderes.

...
 
  • MeikeMitBenny
  • #Anzeige
Übrigens... Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

Ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier vom Forum angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!! 

Wer ihn noch nicht ausprobiert hat, hier findet ihr den Futtercheck! Dauert weniger als eine Minute.

Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern! 

So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



Euer Hund wird euch lieben! 

Hier nochmal der Link zum Futtercheck

LG Meike mit Benny
  • Lennox_1201
In Baden-Württemberg sind Staffordshire Bullterrier kat. 2 -Hunde - somit auch WT von Nöten :hallo:

Wie habt ihr euch die Hundehaltung bei Vollzeit vorgestellt?
Schichtet einer von Euch?
Mittagspause zu Hause möglich um Gassi zu gehen?
 
  • Huebauer
Das mit WT meinte ich anderst , wie ihr das gemacht habt was ihr eurem Hund bei gebraucht habt etc.... Ob das mit den Behörden gut geht weil Liste 2
Ich bin im Einzelhandel azubi also mal spät von 12 bis 20 oder früh von 8 bis 15
Und mein partner ist selbstständig könnte den Hund abund an mal mit nehmen auf arbeit (dellentechnik in einer Halle) und mit ihm mittags raus wenn ich zB. Früh bis 15 Uhr hab
 
  • Gevattermanni
Da wir seit kurzen auch Halter eines Listis (welpe)sind denke ich das ich auch was zu dem Thema schreiben kann.
Als erstes ,wir arbeiten auch beide in vollzeit ich im Schichtdienst .Wenn wir beide Frühdienst haben kommen meine Schwiegereltern den Hund holen er ist nie länger als 2 std alleine (wenn das nicht der Fall gewesen wäre hätten wir und keine Hund geholt )
Ihr seit beide noch sehr Jung habt Ihr Hundeerfahrung ? habt ihr euch das richtig überlegt ???? oder ist es nur eine Laune von euch .
Wir haben 3 Jahre überlegt und davon 1,5 ob wir eine Listi nehmem .
Nun zu eurer Wohnsituation erfahrungsgemäss wohnen Junge Leute nicht in einer grossen Wohnung, ein Staff hat einiges an Temprament der flitzt schon mal durch die Bude ohne Rücksicht auf verluste .
Wenn ihr einen Welpen zu euch holen wollt müsst Ihr sehr viel Frei haben um ihn an euch zu gewöhnen und vertrauen aufzubauen.
Wir haben uns dafür 6 wochen Zeit genommen ( Urlaub geteilt so das meine Frau 3 wochen immer da war danach ich 3 Wochen )
Die Behörden machen keine Schwierigkeiten ,habt Ihr auch mal an die kosten gedacht Listis sind nun mal keine Schnäppchen
Beide Sachkundenachweis 60 € g,genehmigung OA 100 € ,Polizeif.20 € Hundesteuer 760 €,Hundeschule ein muss 120 €.
Du schreibst das Du noch in der Ausbildung bist ! Was passiert danach wo wirst Du arbeiten,kannst Du dich dann immer noch um einen Hund kümmern vieleicht musst Du umziehen oder hast weite anfahrwege zur Arbeit.
Lasst es euch bitte nochmal richtig durch den Kopf gehen und wartet noch etwas damit, eurer späterer Hund soll doch nicht wie so viele im Tierheim enden weil Ihr keine Lust oder Zeit für Ihn habt.Ihr wollt die Verantwortung für einen Lebewesen übernehmen das euch für bis zu 15 Jahren bekleidet,denkt daran.
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Danke für den Tipp, Meike! Den Futtercheck (und vor allem die kostenlosen Futterproben :D) werde ich mir mal gönnen.
  • Momo-Tanja
huhu, komme auch aus dem raum biberach und habe zwei staffbulls! *wink*

vollzeit arbeiten und einen so derart aktiven und hibbeligen welpen wie einen staffbull zu holen, ist keine gute idee! selbst wenn ihr euch den jahresurlaub nehmt, ist der kleine danach noch lange nicht soweit, dass er einen halben tag alleine bleiben kann.

ohne eine richtige betreuung wird das meiner meinung nach nicht möglich sein!

so wie eure zeitliche planung aussieht, könnte ich mir nur einen schon älteren und genügsamen hund vorstellen.

ein staffbullwelpe ist eigentlich so gut wie immer aktiv und überschäumend vor lebensfreude und energie! bei meinen beiden wäre es im ersten jahr undenkbar gewesen, sie stundenlang alleine zu lassen.

so gut ich es verstehen kann, dass man sich hals über kopf in die kleinen knöppe verliebt, aber sie sind anfangs sehr, sehr fordernde hunde, die sich selber so gut wie gar nicht regulieren können.
 
  • Matthias W.
für einen Praxistest wäre vielleicht ein Gassigehhund aus dem Tierheim eine Idee.
 
  • Suki
Einen Welpen würde ich in der Konstellation auch nicht holen.
Wie Tanja schreibt; brauchen die einfach zu viel Zeit für ihre Spinnereien; bis sie stubenrein sind sowieso; bis sie tatsächlich so lange einhalten und RUHIG/verpennt sein können, dass sie regelmäßig einen halben Tag allein sein können.
Grundsätzlich finde ich eure AZ nicht so schlimm, dass ich von einem Hund abraten würde - aber imho sollte es auf jeden Fall ein Hund sein, der mit einem ausgiebigen Gassigang vor der Arbeit den halben Tag lang zufrieden ist und evtl. auch schon an das alleine sein gewöhnt ist.
Macht es für euch UND den Hund deutlich angenehmer.
Mittags klar, da muss jemand mit Hundi raus und ihn etwas beschäftigen, wenn eure Schichten sich mal nicht überschneiden.
Meine Hündin habe ich mit 15 Monaten aus dem TH geholt, sie kannte NICHTS, weil sie von Welpe an dort war. Sie war sehr schnell stubenrein und ich habe nach 3 Wochen das alleine sein trainiert; als Studentin mit Nebenjob konnte ich die allein-sein-Zeiten gut regulieren und ich hatte eine gute Freundin, auf die ich Notfalls ausweichen konnte (und Familie).
Aber das sollte man VORHER abklären, was man im Fall der Fälle macht.
 
  • BlackCloud
Nun zu eurer Wohnsituation erfahrungsgemäss wohnen Junge Leute nicht in einer grossen Wohnung, ein Staff hat einiges an Temprament der flitzt schon mal durch die Bude ohne Rücksicht auf verluste .

Ja, wenn man das zulässt. Mein Hund weiß: Wohnung bedeutet Ruheort und da wird nicht getobt.
Die Größe einer Wohnung halte ich übrigens für vollkommen irrelevant.
 
  • Suki
Ich hatte 40m², ein Zimmer.
Auch heute überlasse ich der Dicken nie die ganze Wohnung; sie bleibt im Wohnzimmer und Türe ist zu - in den Flur darf sie nicht (an der Türe stehen) und die Klingel mache ich grundsätzlich aus, wenn wir gehen.
 
  • Max&Nova
Wichtiger als die Groesse der Wohnung fnde ich, ob es eine schriftliche Zustimmung des Vermieters gibt...
 
  • Huebauer
Wir haben beide seit klein auf mit Hunden zu tun ich denke das mit der Überlegung kann ich mir sparen :D ich bin mit Boxern und Rottweilern aufgewachsen und er mit einem Dobermann : ))
Unsere Wohung hat knapp 90 qm. Ich mache mich nächstes Jahr selbst ständig deswegen sag ich ja wir haben Zeit über und er wird ja nie allein sein wir haben ja beide eig genug Zeit und fals es mal doch so kommen sollte das er mal zwei Stunden alleine sein sollten haben wir noch unsere Eltern.
Wieso sollten wir als junges Pärchen keine große Wohung besitzen?



Ja Kosten sind wir uns bewusst :)) also sollten wir uns erst einen Vllt ältern Staffordshire holen? Es ist die Hunde Rasse die uns beiden seeeeehr gefällt bzw. in die wir uns sooo verliebt haben :)
 
  • asta453
Wenn du dich nächstes Jahr auch selbstständig machen willst, dann wartet doch bis nächstes Jahr, wenn ihr dann über bestimmte Dinge, auf die ihr jetzt keinen Einfluss habt, selbst bestimmen könnt? Und wennschon, dann macht ein älterer Hund(Ich empfehle mindestens 2 oder 3 Jahre aufwärts) mehr Sinn, als ein Welpe. Wenn ihr nächstes Jahr beide selbsständig seid, könnt ihr doch dann den Urlaub flexibel einteilen, sodass ihr 6 Wochen insgesamt frei nehmen könnt, in denen ihr euch voll und ganz dem Welpen widmen könntet.
 
  • Cira
Wir haben beide seit klein auf mit Hunden zu tun ich denke das mit der Überlegung kann ich mir sparen :D ich bin mit Boxern und Rottweilern aufgewachsen und er mit einem Dobermann : ))
Unsere Wohung hat knapp 90 qm. Ich mache mich nächstes Jahr selbst ständig deswegen sag ich ja wir haben Zeit über und er wird ja nie allein sein wir haben ja beide eig genug Zeit und fals es mal doch so kommen sollte das er mal zwei Stunden alleine sein sollten haben wir noch unsere Eltern.
Wieso sollten wir als junges Pärchen keine große Wohung besitzen?



Ja Kosten sind wir uns bewusst :)) also sollten wir uns erst einen Vllt ältern Staffordshire holen? Es ist die Hunde Rasse die uns beiden seeeeehr gefällt bzw. in die wir uns sooo verliebt haben :)

Fänd ich optimal, ja.
Am besten einen aus dem TH. Es sind so tolle Hunde dort und nur die wenigsten haben die Chance auf ein gutes Zuhause.
Er wird Euch bestimmt genausoviel Freude machen, wie ein Welpe.
Und die Welpenzeit ist eh schnell vorbei.
Wenn Du weißt, dass ihr auch in Zukunft genug Zeit für ihn habt, würde ich es wagen

Ihr braucht aber auf jeden Fall eine schriftliche Zustimmung des Vermieters, dass ihr die sogenannten Kampfunde halten dürft.
Normale Zustimmung, für andere Rassen, genügt nicht.

...
 
  • Fact & Fiction
Haltet ihr eure Hunde auch in der Wohung ( zum aus powern natürlich raus) ??

Aber ja! Die Wohnungshaltung ist für Bollerköppe ein MUSS. Die Wohnungsgröße ist nicht wichtig, die Größe der Couch schon eher ;)
 
  • Momo-Tanja
natürlich in der wohnung! wenn ihr euch für einen staffbull entscheidet, dann müsst ihr wissen, dass diese hunde ein ganz enormes nähebedürfnis haben! die sind kreuzunglücklich wenn sie von ihren menschen getrennt sind!

staffies suchen nahezu ständig körperkontakt zu ihren menschen. manchen leuten ist sowas zuviel - aber dann ist es die falsche rasse! ;)

einen staffbull im zwinger oder vorwiegend im garten zu halten... bitte auf gar keinen fall! dafür sind es definitiv die falschen hunde! :)
 
  • Huebauer
Ja:D kann ja sein das ihr alle Häuser habt :D
Der natürliche Lebensraum von Staffies ist ja das Bett und das Sofa das hab ich auch schon gehört :D
 
  • Cira
Ob Haus oder Wohnung, der Hund gehört da hin, wo auch seine Menschen sind, zumindest die allermeiste Zeit.

...
 
  • Mauswanderer
Bei der Hunderasse ist es voellig egal wie groß euer Haus oder eure Wohnung ist und ob ein Garten vorhanden ist. Man koennte einen StaffBull auch in einer 24qm Studentenbude halten. Die Wohnung ist kein Ort zum toben, sondern Ruheort/Schlafplatz/etc..
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Es muss ein Staffordshire Bullterrier her!“ in der Kategorie „Pit Bull, Staff & andere Kampfschmuser“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...
Oben Unten