Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Es bricht mir das Herz...

  1. Kurzes Intermezzo zur Methode der Hundeschule:

    Trainer sitzt auf Stuhl, mein Hund hat nen Maulkorb an, sie sitzt zwischen seinen Beinen "eingeklemmt".
    Er lässt die anderen Teilnehmer mit ihren Hunden an ihr vorbei laufen, sobald diese zu nahe kommen und mein Hund einen Mucks machte, bekam sie eine vor der Maulkorb "geklatscht".
    So ähnlich auch die Situationen beim durch die Gruppe gehen, da wurde als "Meinungsverstärker" ein Stück Gartenschlauch auf den Hund geworfen, dies schon recht zügig, ob man da nun den Schockmoment nutzt oder das ganze Training auf Angst basiert?
    Ich weiß es nicht... Mag das nicht beurteilen...
    Aussage der einen Trainerin war immer: Dem Hund is es auch egal, wenn du dich auf die Schnauze legst, weil die so nen Palaver an der Leine macht...

    Bin grundsätzlich eher ein Fan von gewaltfreier Erziehung, aber es mag auch Hunde geben bei denen kommt man nicht weiter, wenn man so wie die es ausgedrückt haben "mit Wattebäuschen wirft"...
     
    #21 Mumpf84
  2. Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

    Also ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

    Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!!

    Hier findet ihr den Futtercheck!
    Dauert weniger als eine Minute.

    Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern!

    So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



    Euer Hund wird euch lieben!

    LG Meike

    --
    Es gibt nur eins, was besser ist als ein Hund – zwei Hunde!
     
     mehr erfahren Hinweis: Dies ist eine Werbeanzeige.
  3. Okay - das ist der sehr konventionelle Ansatz.
    Kann sinnvoll sein, um einen sehr hochdrehenden Hund noch zu erreichen, um überhaupt zu vermitteln, was grad von ihm erwartet wird.
    War für uns aber langfristig gar nicht effektiv.
    Und wenn du zuhause nicht genauso kompromisslos weitermachen kannst, ohnehin für den Hund eher verwirrend als hilfreich, mEn.
     
    #22 lektoratte
  4. Dieser Ansatz kann richtig oder falsch sein. Ohne den Hund zu erleben ist eine Beurteilung schlicht Kaffesatzleserei.

    Meine schnell hoch drehende Quixsy fasse ich mit Samthandschuhen an, weil hartes Vorgehen sie keineswegs ansprechbar macht.
    Selbst lautes Rufen kann sie nervöser machen, verunsichern und zu unvorhergesehenen Reaktionen treiben.
    Meine Star, sehr ausgeglichen und gerne mal stur, bekommt dagegen ab und an eine körperliche Ansage, die sie zumindest für eine Zeit lang beherzigt. Russell typisch halt! :rolleyes:

    Solche Methoden haben durchaus ihre Berechtigung, aber es muß zu Hund und Halter passen. Das kann so was von nach hinten los gehen!
     
    #23 Cornelia T
  5. Klar wäre das schöner, wenn man alles mit Lob und Leckerchen wegkeksen könnte. Kann man leider nicht immer.

    Ich habe auch lernen müssen meinem Hund "ordentlich eine vor den Latz zu knallen" um ihn ansprechbar zu machen. Heute kekse ich ihn fast nur noch zu, das geht aber eben auch nur, weil er verstanden hat, dass ich sein Verhalten nicht dulde und die Sachen für ihn regle.
     
    #24 IgorAndersen
  6. Ein Lizenz- Trainer von Schlegel?
    Ich würde mich auf jeden Fall mal damit beschäftigen was und warum das passiert.

    Zwischen Gewalt und nur Leckerliwerfen gibt es auch noch was.
    Wenn der Hund z.B. schon zwischen den Beinen mit MK sitzt, kann man es auch mit Beruhigung durch entspannendes Streichen von Brustkorb und Vorderbeinen versuchen und auch dabei kann man ihn durchaus auch daran hindern, andere zu fixieren.
    Durchsetzen ohne Emotionen geht auch.
    Auf jeden Fall würde ich den Hund immer auffangen, wenn so etwas passiert:

    Wird er denn gelobt, wenn er ruhig ist und weg schaut und mit Leckerli/Leberwursttube belohnt? Das wäre mir sehr wichtig, wenn die Beziehung zwischen mir und dem Hund positiv bleiben soll.
     
    #25 matty
  7. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „Es bricht mir das Herz...“ in der Kategorie „Allgemeines“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden