Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Ersthund Entscheidungshilfe / Mini Bullterrier? Staff.Bullterrier?

  1. Hallo Leute

    mein Name ist Odin,.. bin mitte 30 und komme aus dem schönen Österreich!

    Ich möchte schon seid klein auf einen Hund haben, bis heute hat es leider nie sein sollen.
    Ich arbeitete immer Vollzeit, darum keine Chance.

    Aktuell arbeite ich noch 6 Stunden am Tag, ist mir eigentlich auch zu lange um mir einen Hund anzuschaffen,.. allerdings.. Kann der Kleine seid kurzem bei mir mit zur Arbeit kommen!
    Meine Partnerin arbeitet teilzeit und würde sich natürlich auch gemeinsam mit mir um den Hund kümmern.

    Nun schaue ich schon seid einem halben Jahr immer mal bei bestimmten Züchtern und auch beim Tierschutz vorbei.
    Ein Welpe wäre natürlich ein schönes Erlebnis, da ich den Kleinen dann auch gerne selbst alles beibringen möchte was mir wichtig erscheint.

    Nun habe ich mir immer mal verschiedene Rassen angesehen, kenne einige Hundefreunde mit den verschiedensten Rassen, Staffordshire Bullterrier, Amstaff, Schäfer, Jack Russell Terrier,...

    Da wir eine kleine Familie haben mit einem 6 Jährigem Sohn, dachte ich letztes Jahr meist an eine französische Bulldogge. Ich finde die sehen lustig aus, habe 2 im Bekanntenkreis die ich ein paar mal draussen beim fetzen beobachten konnte.
    Allerdings sind es nicht gerade sporliche Hunde und wir sind jeden Tag meist zwischen 1 und 8 Stunden im Freien unterwegs, da muss der Hund natürlich mit. Ob das mit dem Franzosen im Sommer am Berg klappt, bezweifel ich. Ausserdem ist es ja ein totaler Mode und Trendhund und ich bin überhaupt niemand der sowas mag oder unterstützen will. Zum Ansehen bei der Eisdiele kaufe ich mir keinen Hund!

    Aktuell habe ich mich in eine andere Rasse sehr verliebt.
    Nämlich in den Miniature Bullterrier.

    Ich finde Ihn einfach total beeindruckend! Der Körperbau in der kompakten Größe, der Schädel usw.
    Ich war die letzten Wochen total überzeugt! wenn einen Hund, dann einen Mini Bullterrier!

    Jetzt musste ich aktuell bei meiner Recherche aber immer mal Dinge lesen, dass die ´teilweise sehr faul sein sollen. Also da beschreiben Leute in anderen Foren dass die Hunde teilweise zum Gassi gehen gezwungen werden. Oder nach 500m sich hinlegen und nicht mehr weiter wollen.
    Klar.. mir ist bekannt, dass diese Rasse einen Dickschädel besitzen. Ich verlange auch nicht dass mein Hund 1000x hintereinander alle möglichen Kommandos und Saltos macht. Aber ein Hund soll an meiner Seite stehen. Ich bin kein Profisportler, Athlet etc, aber der Hund soll mit uns zum Wasser gehen, im Sommer und Winter mit auf den Berg wandern, lockeres joggen etc.da soll er schon mitkommen und nicht dass ich alle Tage wegen dem Hund meine Pläne ins Wasser werfen muss..

    Jetzt bin ich stark am nachdenken ob diese Rasse für mich geeignet ist?
    gibt es hier mini bulli besitzter die das bestätigen oder mir das gegenteil nennen kennen?

    Andernfalls muss ich diese für mich wirklich einzigartig schöne und liebe Rasse leider aussen vorlassen und mich anderweitig umsehen.

    der Staffordshire Bullterrier wäre dann der nächste Kandidat auf meiner Liste. Meines Wissens kann er alles was ich von einem Hund möchte.
    Allerdings ist es schwer eine kleine Linie zu finden.. er soll wirklich nicht allzu groß sein wegen anderer Gründe. wie dass ich Ihn mal zu meinen Eltern bringen kann etc.
    Teils sind mir die Staffordshires aus den Züchtungen auch einen Tick zu massiv gebaut. Klar, sieht beeindruckend aus, aber ich möchte 1000% sicher sein, dass ich den Hund IMMER unter Kontrolle habe.

    Ich bin kein schmächtiger Kerl, bin eigentlich ganz gut trainiert und komme auch mit den Hunden in der Verwandschaft klar. Einen Schäfer nehme ich alle paar Wochen mal zum spazieren und trainieren mit. Das ist aber ein leichtes, kleines Exemplar.

    Standard Bullterrier, Schäfer, Amstaff kommen nicht in Frage. es soll wirklich kompakt, kräftig und einen tollen Charakter haben.
    Ein Hund fürs Leben eben :)

    Vielleicht kann mir der ein oder andere Tipps geben?
     
    #1 Odin99
  2. Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

    Also ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

    Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!!

    Hier findet ihr den Futtercheck!
    Dauert weniger als eine Minute.

    Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern!

    So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



    Euer Hund wird euch lieben!

    LG Meike

    --
    Es gibt nur eins, was besser ist als ein Hund – zwei Hunde!
     
     mehr erfahren Hinweis: Dies ist eine Werbeanzeige.
  3. Ich markiere dir mal @Crabat @Fact & Fiction
    @Silvester und @MyEvilTwin :)
     
    #2 bxjunkie
  4. Ich würde sagen da kommen sowohl Staffbulls als auch Mini Bullis in Frage. Solang du keinen aus einer reinen Show Linie nimmst der nur auf Aussehen gezüchtet wurde.
    Die meisten Mini Bullis die ich kenne sind aktive kleine Knalltüten die gerne mittendrin und dabei sind.
    Ausnahmen gibt es natürlich immer, bei jeder Rasse.
     
    #3 wilmaa
  5. Ich würd mir auch keine Gedanken machen, dass du einen Staffbull nicht halten kannst. Oder geht es um deine Eltern/Freundin?
    Ich hab mit meinen 60kg keine Probleme 30kg Hund zu halten.

    @Meizu kennt sich mit Bullis aus :)
     
    #4 MadlenBella
  6. Du hast das gelesen? :lol:

     
    #5 bxjunkie
  7. Ich finde zu Deinen Vorstellungen passt der StaffBull am besten :)
    Eigentlich perfekt sogar. :)
    Du machst Dir gute Gedanken.
    Ein Staffbull ist idR nicht viel größer als ein Miniatur Bullterrier. Bei den Linien musst Du halt schauen, aber es gibt schöne leichtgebaute Hunde.

    Ich habe zwar einen sportlichen Mini Bulli, aber insgesamt ist es derzeit schon schwierig einen Hund zu finden, der AUF JEDEN FALL mit wandern geht und am Rad läuft. Und auch gesundheitlich KANN.

    Das ist beim StaffBull einfacher und daher denke ich das wäre die bessere Wahl.
     
    #6 Crabat
  8. Ja, habe ich. Und was hat das mit Mini Bullis und Staffbulls zu tun?
     
    #7 wilmaa
  9. ernsthaft? :eek: Du siehst mich sprachlos..ich dachte immer die sind -bis auf die Füß- total ok?
     
    #8 bxjunkie
  10. Naja ich hab es so verstanden das er nur einen Mini Bulli will...war wohl falsch.
     
    #9 bxjunkie
  11. ???
    Deswegen schrieb ich doch "die meisten Mini Bullis die ich kenne" Ich habe Standard Bullterrier mit keinem Wort erwähnt...
     
    #10 wilmaa
  12. Also zum einen sind die Pfoten ja ziemlich ausschlaggebend beim wandern und radeln und zum anderen....nein. Herzerkrankungen und Epilepsie sind jetzt nicht soooo selten.
    Wobei die Pfoten bei den Aktivitäten oftmals das größte Hindernis darstellen. Naja, und die Lust :D
     
    #11 Crabat
  13. nein aber einen Staffbull..entschuldige bitte
     
    #12 bxjunkie
  14. Aber er schrieb doch das Staffordshire Bullterrier die Kandidaten neben dem Mini Bullterrier wären?
     
    #13 wilmaa
  15. Ja stimmt schon, also das mit den Pfoten..,aber ich dachte jetzt nicht das es sie wirklich handicapt..sondern halt nur mehr Pflege bedeutet. Und naja..die Lust am laufen..ok da kann ich nichts zu sagen :D
     
    #14 bxjunkie
  16. Ja ist doch ok...mein Fehler alles gut.
     
    #15 bxjunkie
  17. Das schrieb er und darauf bezog ich mich..aber wie gesagt..mein Fehler alles gut.
     
    #16 bxjunkie
  18. ohh, das geht ja richtig schnell hier :)
    danke schonmal für eure Beiträge, lese natürlich alles genau mit, einen DANKE Button gibt es hier im forum nicht zufällig?

    also wie gesagt, der mini bullterrier spricht mich optisch halt total an, leider kenne ich in meiner Gegend nur einen einzigen und den habe ich auch schon lange nicht mehr getroffen, sonst hätte man sich da mal informieren können..

    Es wird hier auch auf keinen Fall etwas überstürzt stattfinden. Warte wie gesagt schon mein ganzes Leben auf den richtigen Zeitpunkt :)

    In meiner Nähe gibt es in den nächsten Wochen Welpen von Mini Bullterriern, vielleicht kann ich da auch mal ein paar Infos zu den Eltern bekommen. Wenn die Schnarchnasen sind, wird wohl der Nachwuchs auch eher gemütlicher sein denke ich?

    Nochmal: ich suche keinen Leistungssporthund, aber etwas gemütlich wandern muss schon drin sein. Und als Rudelführer möchte schon ich bestimmen, wann wir wohin gehen. :)
    Dickschädel ab und zu habe ich kein Problem damit... aber alle Tage betteln zum Gassi gehen wäre nicht so super für mich.
     
    #17 Odin99
  19. Ich habe mich schon gefragt ob ich immer noch nicht richtig wach bin :D
     
    #18 wilmaa
  20. Doch schon. Also es gibt Wanderungen und Radtouren die ich mit Crab nicht mache, auch nicht gemacht habe als er jung war. Weil einfach klar war, dass er da lahm gehen wird. Man kann das mit Booties etwas bessern, aber wenn man am Berg Strecken über Schotter oder Geröll geht und das über Kilometer: vergiss es.

    Wenn einem so Aktivitäten wichtig sind, kann man mit einem MBt nur „Glück“ haben.
     
    #19 Crabat
  21. Ja gut unter diesem Gesichtspunkt ist das dann keine gute Wahl, verstehe ich.
     
    #20 bxjunkie
  22. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „Ersthund Entscheidungshilfe / Mini Bullterrier? Staff.Bullterrier?“ in der Kategorie „Pit Bull, Staff & andere Kampfschmuser“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     
Schlagworte:

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden