Erkenntnis des Tages...

  • embrujo
Offenbar sehe ich so bedürftig aus, dass mir der Mitarbeiter im Waschsalon meine zwei Ladungen Wäsche spendiert hat. :gruebel::D
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi embrujo :hallo:... hast du hier schon mal geguckt?
  • lektoratte
Wenn man im Zoo...

ohne zu überlegen und komplett reizüberflutet in der Reihe der Besucher mit dem Hund an der Seite ins Pinguin-Freigehege latscht...

und dann...

mitten im Gehege, Aug in Aug mit einem Pinguin in 1,5 m Entfernung, zu der Erkenntnis kommt, dass das irgendwie ne doofe Idee war...

und dann glücklicherweise weder der Pinguin noch der Hund diese Begegnung irgendwie überraschend oder auch nur interessant finden....

hatte man vermutlich schon zu lange eine Sheltie. :tuete:
 
  • lektoratte
Vielleicht hat es einfach geholfen, dass der Hund Tricolor ist, also sozusagen in der "richtigen Farbe" unterwegs war - und überhaupt kein Interesse an den Tieren gezeigt hat....

Und ich vermute mal, der Zoo würde kein Pinguin-Freigehege anlegen, wenn die Tiere übermäßig scheu und schreckhaft und dem Menschen abgeneigt wären.

(War aber tatsächlich auch das erste Mal, dass ich sowas gesehen habe. Da es nicht explizit Freigehege hieß, sondern irgendwie anders, war ich dezent überrascht. Wobei mir die Schleusen am EIngang und nachher am Ausgang ja durchaus was hätten sagen können.)
 
  • snowflake
ich überlege bei der Bewertung noch zwischen 'zustimmen' und 'traurig'
Traurig finde ich es nicht eigentlich, wenn die Tiere da ein einigermaßen artgerechtes Leben führen können. Dass sie vor nichts Angst haben, heißt ja nichts weiter, als dass sie noch keine schlechten Erfahrungen gemacht haben. Und ich glaube, wenn ich es mir überlege, auch frei lebende Pinguine haben ja an Land eigentlich keine Feinde und sind deshalb nicht ängstlich. Man sieht ja immer mal wieder, wie sich Menschen (Forscher) zwischen ihnen bewegen, ohne dass sie sichtlich beunruhigt sind. Also unnatürlich ist es wohl gar nicht, dass die auch vor dem kfH keine Angst hatten.
 
  • lektoratte
Ach so, Ergänzung:

Es ist natürlich nicht erlaubt, Hunde da mit hineinzunehmen… aber ich muss zu meiner Schande gestehen, dass ich ab einer gewissen Umweltreizdichte Schilder grundsätzlich nicht mehr wahrnehme… :tuete:

Also, hätte ich Mecker kassiert, dann völlig zu Recht - es ist aber gar keinem aufgefallen.
Und ich bin dann auch direkt auf dem kürzesten Weg wieder raus.

(Ich hatte auch kurz überlegt, es unter „Fehlleistung des Tages“ zu posten.)
 
  • Lana
hatte man vermutlich schon zu lange eine Sheltie. :tuete:

Warum?
Ich gehe mal davon aus, dass die meisten Hunde einen Pinguin als "Vogel" identifzieren.
Das wäre weder für Asti, noch für meine Hündin, noch für einen der DSH ein Problem gewesen.
Die sollen hier bei uns ja auch leinenlos an Hühnern vorbei gehen und wissen, dass das "Tabu" ist.
An der Leine ja ohnehin.
Ich hätte ja eher die Sorge, dass der Pinguin irgendwas Dummes macht.
 
  • heisenberg
Auch Kühe büchsen aus :sarkasmus:. Heute schon zum 2. Mal in diesem Jahr eine gemütlich spazierende Kuh auf dem Feldweg getroffen. Aber der Trecker war diesmal schon unterwegs :).
 
  • lektoratte
@Lana

Der Sheltie stand nur stellvertretend für einen Hund ohne großartigen Jagdtrieb.

(Wobei es auch unter den Shelties sicher welche gibt, die sowas wie Jagdtrieb haben - aber ich kenne selbst tatsächlich keinen.)
 
  • lektoratte
@Lana

Außerdem - die Erkenntnis kam mir aber erst etwas später - ist es für mich gefühlt ein großer Unterschied, ob ich weiß: „Mein Hund jagt im Kommando nicht“ (denn dann muss ich schon noch auf ihn achten), oder: “Mein Hund gar gelernt, dass Vögel tabu sind und hält sich dran“ (dann würde ich persönlich trotzdem auf ihn achten, denn das heißt, dass er etwas lernen musste und das Verhalten nicht einfach so zeigt) und - wie es mir passiert ist: „Der Hund zeigt von Anfang an so ruhiges und freundliches, maximal vorsichtig-neugieriges Verhalten allen Lebewesen gegenüber, dass ich gar nicht mehr darüber nachdenke, ob er dabei ist, oder nicht, wenn ich mich in so eine Situation begebe.“

Ich weiß nicht, ob klar wird, was ich sagen möchte? :hö:
 
  • Lana
@Lana

Außerdem - die Erkenntnis kam mir aber erst etwas später - ist es für mich gefühlt ein großer Unterschied, ob ich weiß: „Mein Hund jagt im Kommando nicht“ (denn dann muss ich schon noch auf ihn achten), oder: “Mein Hund gar gelernt, dass Vögel tabu sind und hält sich dran“ (dann würde ich persönlich trotzdem auf ihn achten, denn das heißt, dass er etwas lernen musste und das Verhalten nicht einfach so zeigt) und - wie es mir passiert ist: „Der Hund zeigt von Anfang an so ruhiges und freundliches, maximal vorsichtig-neugieriges Verhalten allen Lebewesen gegenüber, dass ich gar nicht mehr darüber nachdenke, ob er dabei ist, oder nicht, wenn ich mich in so eine Situation begebe.“

Ich weiß nicht, ob klar wird, was ich sagen möchte? :hö:

Okay.
Ich kann mir die Situation halt schlecht vorstellen, weil ichmit jagdtriebigen Hund nicht in einen Tierpark gehen würde, um dort Eis zu essen und mit Kindern zu spielen. Mit so einem Hund würde ich höchstens zum Trainieren dort hingehen, mit Fokus nur auf dem Hund.

Und ich kenne auch so eine Situation "ich denke nicht darüber nach, dass der Hund dabei ist" von mir halt gar nicht. Ich denke, immer zuerst an den Hund, wenn er dabei ist. Also z.B. ob ihn jetzt der Aufenthalt im Tierpark/Weihnachtsmarkt stresst, ob es ihm nicht zu warm ist, oder so.

Ich kann schon nachvollziehen, was du sagst, nur halt nicht nachfühlen, weil ich halt ganz anders bin. Sorry.
 
  • lektoratte
@Lana

Ich kannte diese Situation von mir bis dahin auch nicht… ;)

Wäre sie Alltag oder mir bis dahin komplett bewusst gewesen, hätte ich das Ganze sicherlich nicht unter „Erkenntnis des Tages“ gepostet. :hallo:
 
  • matty
Ich kann nachvollziehen, dass man eben auch an die Kindrr denkt, wenn man mit zwei Kindern und Hund unterwegs ist. Zumindest war es bei mir so, wenn ich mit zwe Kindern und einem Hund unterwegs war. Da kann sowas schon mal passieren, wenn der Hund erfahrungsgemäß beim Zoobesuch kein Problem ist.
Ich kenne das, weil wir in Tierparknähe wohnten, Dauerrkarten hatten und dort sehr viel mit Kindern und Hund spazieren gingen. So was hätte mir glaube ich auch passieren können.
 
  • Spicy
Awww….in welchem Zoo gibt es denn das Freigehege für Pinguine wo man rein darf? @lektoratte
Da muss ich ja eigentlich mal hin :flirt:
 
  • lektoratte
@Spicy



Kommste halt mal den Gero besuchen, dann passt das schon! ;)
 
  • Gone in a flash
Ernsthaft.
Mein Hirn ist ein Sieb. Gelernt, geschrieben, gelesen, in Büchern nachgeschlagen, markiert und eine Minute später wieder alles vergessen.
Den Vormittag über habe ich bei einer Hauswand die ollen Fugen alle entfernt, muss neu verfugt werden. Dann ein Regenguss vor dem Herren (Warum, warum...).
Dann beschlossen, lernst wieder und nutzt die Zeit.
Plärrt die ganze Zeit die Katze neben mir.
In Echt muss ich gleich mit Mädchen laufen gehen.
Ich bin gestresst. :muede:
 
  • toubab
Das man, obwohl müde und kaputt, doch besser die waschmaschine putzt, nach 6 ladungen hundewaesche.
all meine kleider voller haare, wie ich das hasse.
 
  • Lille
Ich habe heute morgen im Radio etwas über die "Fleischallergie" (Alpha-Gal) gehört. Und es passt wie die Faust aufs Auge zu den Beschwerden die ich vor ca 20 Jahren mal hatte. Und es würde ebenfalls Sinn machen, dass ich das später nie mehr hatte, bei vegetarischer Ernährung. Ich hatte da noch nie etwas von gehört.
Das wird von Zecken verursacht :woot:
Quasi Zecken for future.
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Erkenntnis des Tages...“ in der Kategorie „Off-Topic“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...
Oben Unten