Erfahrung mit der Listenhunde-Nothilfe

  • kitty-kyf
Krass. Ich wusste ja nicht, dass man mittlerweile die Geschichte und Vermittlungsgrundlagen eines jeden Tieres des Vereins kennen muss, wenn man sich für ein Tier dort interessiert.
Aber vielleicht liegt das auch daran, dass ich ein so unzulänglicher Hundehalter (ganz ohne Ironie, das bin ich wirklich) bin, dass ich mich bei einem Verein bewerben müsste und nicht die Vereine um mich buhlen würden.

Wenn dir dein Bauchgefühl sagt, dass der andere Verein passt, dann ist das doch prima.
Dann drücke ich dir mal die Daumen, dass bald ein neuer Gefährte bei dir einzieht.
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi kitty-kyf :hallo: ... hast du hier schon mal geguckt?
  • helki-reloaded
Krass. Ich wusste ja nicht, dass man mittlerweile die Geschichte und Vermittlungsgrundlagen eines jeden Tieres des Vereins kennen muss, wenn man sich für ein Tier dort interessiert.

Na ja, wenn man Einzelfälle selbst in einem öffentlichen Forum negativ in Szene setzt bzw. ins Gespräch bringt und halbgare Aussagen zu den Vermittlungsgrundlagen macht, darf es einen aber auch nicht wundern, wenn der Verein daraufhin nicht lautstark applaudiert.

Es wird schon ein bisschen Dreck hängen bleiben und mein Eindruck ist und bleibt der, das genau das (sei es bewusst oder unbewusst) die Intention war.
 
  • MeikeMitBenny
  • #Anzeige
Übrigens... Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

Ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier vom Forum angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!! 

Wer ihn noch nicht ausprobiert hat, hier findet ihr den Futtercheck! Dauert weniger als eine Minute.

Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern! 

So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



Euer Hund wird euch lieben! 

Hier nochmal der Link zum Futtercheck

LG Meike mit Benny
  • lektoratte
Wie kann so etwas denn unbewusst die Intention sein?

Entweder, die Fragestellerin hat das absichtlich gemacht, um Dreck zu werfen.

Es ist mir bewusst, dass sowas im Tierschutz häufiger passiert. Darum denken dort engagierte Leute nach meinem Eindruck schnell, das sei grundsätzlich der Fall. Was aber nicht so sein muss.

Oder sie hat sich gar nichts dabei gedacht und einfach nachgefragt, weil er ob gewisser Auseinandersetzungen verunsichert war.

Und andere als halbgare Aussagen konnte sie nicht treffen, weil sie ja nur wiedergeben konnte, was andere geschrieben hatten.

Dann hatte sie aber auch nicht „unbewusst“ die Intention, Dreck zu werfen, sondern wollte sich informieren.

Dass dann am Verein „Dreck hängen bleibt“ , ist vielleicht unvermeidlich, aber doch nicht „unbewusst beabsichtigt“?

Finde ich wirklich schräg, diese Argumentation.
 
  • snowflake
ich habe mir erst lange Gedanken über die "Blue" gemacht
Ich habe nun den Vermittlungstext von Blue gelesen, und mein Eindruck ist, dass hier sehr deutlich das Verhalten und die Defizite eines sehr schwer vermittelbaren Hundes beschrieben werden.
Ich weiß es natürlich nicht, aber eine solche detaillierte und "schonungslose" Beschreibung eines Hundes weckt in mir das Vertrauen, dass dort die Hunde richtig und sorgfältig beschrieben werden.
 
  • snowflake
@lektoratte "er" heißt übrigens Karin ;)
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Danke für den Tipp, Meike! Den Futtercheck (und vor allem die kostenlosen Futterproben :D) werde ich mir mal gönnen.
  • lektoratte
Ok - wenn ‚er’ eine Fragestellerin ist, dann natürlich ‚sie‘. :hallo:
Hab es geändert.
 
  • Rommel
Ich habe nun den Vermittlungstext von Blue gelesen, und mein Eindruck ist, dass hier sehr deutlich das Verhalten und die Defizite eines sehr schwer vermittelbaren Hundes beschrieben werden.
Ich weiß es natürlich nicht, aber eine solche detaillierte und "schonungslose" Beschreibung eines Hundes weckt in mir das Vertrauen, dass dort die Hunde richtig und sorgfältig beschrieben werden.
Genau das war mein erster Eindruck, allerdings habe ich mich dann doch vielleicht stark beeinflussen lassen, von dem was erzählt worde.
Es gibt ja auch gewissen "Nachteile" eines solchen Erfahrungsaustausch. Mein Gefühl schwankte dann aber doch und ich war stark verunsichert.

Ich wollte hier in keinem Fall "Dreck" werfen und mir ist auch bewuust, dass jede Seite natürlich seine Position mehr ausschmückt, allerdings bin ich auch der Meinung "an jedem Gerücht ist auch ein bisschen Wahrheit"

Nun ich habe mich beschlossen auf mein Bauchgefühl zuhören und dieses war dann einfach im Bezug auf die Listenhunde-Nothilfe nicht mehr so gut.
 
  • helki-reloaded
Finde ich wirklich schräg, diese Argumentation.

Das bleibt dir unbenommen.

Ich wiederum finde solche Einsteige-Threads und deren üblichen Verlauf schräg.

____
Bzgl. bewusst/unbewusst mit Dreck werden:

Unbewusst mit Dreck werfen - gemeint im Sinne von "eigentlich nur seinem Ärger/Frust/o.Ä. Luft machen wollen, ohne sich Gedanken über den geschmissenen Dreck und dessen Folgen für Beteiligte zu machen" (der aber dennoch rumfliegt) oder auch unbewusst mit Dreck werfen, um eine längst getroffene Entscheidung für einen anderen Weg der Hundeanschaffung als den Tierschutz vor sich selbst zu rechtfertigen (was hier nicht der Fall ist, von mir aber auch eher unter "unbewusst mit Dreck werfen" subsumiert werden würde).

Bewusst mit Dreck werfen - gemeint im Sinne von "bewusst und gezielt negative Punkte vorbringen und Kram einbringen mit dem vorrangigen Ziel, dem Verein / einzelnen Personen im Verein zu schaden".

Ja, ich hätte vielleicht direkt mit dem Wort "gezielt" arbeiten sollen (fällt mir grade auf), das war mir aber grade in dem Moment nicht eingefallen - wobei ich sogar ahnte, dass man mir die unbewusste Intention zum Verhängnis werden würde ;)

Eine Nachfrage, bei der kein Dreck geschmissen werden sollte/wollte, sieht mMn einfach anders aus.
 
  • kitty-kyf
Hmmm. Ja. Wenn man ganz neutral nach Erfahrungen sucht wäre es vielleicht sinnvoll ganz ohne: ich hab schon dies und das gehört, zu fragen.
Ich hab mich gerade übrigens auf Facebook kurz umgesehen.
Ich kann da nichts schlechtes finden, wenn ich so suche. Nur das typische vorstellen der Hunde und das ehrlich und offen, wie ich finde.
 
  • lektoratte
Entschuldige mal - wenn jemand, der sich informieren möchte, zuerst auf einen oder mehrere entgleiste Threads zum Verein stößt, ist es irgendwie schwer vorstellbar, dass anders nachgefragt wird.

Ganz ohne „Intention“ dahinter.
 
  • toubab
Ich bin wahrscheinlich dermassen einfach gestrickt, das ich einen hund selber anschauen möchte, natürlich gerne im bild bin über karakterliche besonderheiten, und ganz alleine entscheiden möchte ob der hund zu mir passt.

verein hin oder her, mir gehts um den hund. Wenns menschlich nicht passt, trotz schleimspuhren ziehen? Adios! Es hat noch kistenweise hunden die hinter gitter sitzen.
 
  • matty
Ich denke, man sollte im TS so vorgehen wie sonst auch im Leben, weil das einfach für alle Beteiligten gut ist und eine gewisse Sicherheit gibt.
Extrem schwierig ist es trotz alledem immer.

(Den Tieren im Tierheim in Wesendahl, das ganz in meiner Nähe ist und aus Gründen trotz der katastrophalen Zustände letztlich einen guten Ruf hatte, hätte das sehr geholfen.

Ich schreibe das ausschließlich, um einfach mal die Brisanz des Ganzen zu verdeutlichen und aus schwierigen, sehr persönlichen langjährigen Erfahrungen im Tierheim heraus)
 
  • sleepy
Ich find's ja immer schade, wenn man trotz gleicher Ziele nicht zusammen findet.
Aber manchmal ist es halt so. Und dann ist es vielleicht auch für beide Seiten irgendwie "gut" so...
 
  • snowflake
Genau das war mein erster Eindruck, allerdings habe ich mich dann doch vielleicht stark beeinflussen lassen, von dem was erzählt worde.
Es gibt ja auch gewissen "Nachteile" eines solchen Erfahrungsaustausch. Mein Gefühl schwankte dann aber doch und ich war stark verunsichert.
Das kann ich durchaus nachvollziehen. Das ginge mir vermutlich ähnlich, wenn ich über einen Verein, den ich nicht kenne, gleich mehrere negative Dinge zu lesen kriege, die mir an sich glaubhaft erscheinen.
Wenn ich in so einer Situation dann woanders einen "passenden" Hund finden würde, kann ich mir gut vorstellen, dass ich es auch vorziehen würde, den zu nehmen.
 
  • Murphy3101
Guten Morgen,
erst einmal lieben Dank für die vielen Antworten.
Ich habe hier scheinbar wirklich in ein Wespennest gestochen, dieses war ganz sicher auch nicht meine Absicht. Die Gegenfrage und den unterschwelligen Vorwurf ob ich hier Stimmungmache mein Ziel wäre, weise ich doch ganz stark von mir. Ich denke so sollte mein Beitrag nicht verstanden werden und ist so ja auch von den restlichen Mitgliedern, die hier geantwortet haben auch nicht so aufgenommen worden.
ich sehe es nicht so, dass in ein wespennest gestochen wurde. aber es ist fakt, das es für MICH nach stimmungsmache aussieht. ich bin jederzeit immer bereit ein gespräch zu führen. aber erst auf FB unterschwellige Vorwürfe auszusprechen und jetzt in diesem post weitermachen, das gehört schon zur stimmungsmache.
Ich habe hier ein Forum genutzt um nach Erfahrungswerten zu fragen, das habe ich auch auf anderen Plattformen getan, ich denke genau dafür ist auch ein Forum da. Für den Erfahrungsaustauch.

Ich finde es schon sehr wichtig sich zu informieren auch über den Verein an sich.

Wie gerade schon geschrieben habe ich das auch auf anderen Plattformen getan und dort durchaus "schockierende" Schilderungen bekommen, teilweise sogar von Leuten, die aktuell noch bei der Vermittlung des Vereins helfen und mit dem was dort aktuell getan wird so gar nicht einverstanden sind, dennoch es wohl für die Tiere weiterhin tun.
auch hier wieder Aussagen, die eigentlich schon lustig sind, denn konkrete angaben kommen nicht. unterschwellig wird etwas - ohne genannte grundlage - in den raum geworfen. uiuiui - "schockierende " aussagen ? dann stell doch einfach zitate ein. immer nett, wenn dem gegenüber dinge ins gesicht geschlagen werden, ohne hintergründe zu nennen. nicht gerade nett.
Aber ich will hier nun auch nicht weiter "Stimmung" machen, ich habe wirklich gestern eine Welle an Darstellungen erhalten von ganz unterschiedlichen Personen, die ich durch die Tatsache, dass es scheinbar wirklich aus verschiedenen Ecken kommt für doch glaubwürdig halte.

Was ich mir allerdings durchgelesen habe ist der Beitrag hier im Forum "Hilfe, ganz dringend. Habe einen Hund übernommen" und hier scheint ja ein zweiter Fall von genau dem passiert zusein, von dem ich schon gehört habe.

Um aber noch einmal auf den oben stehenden Beitrag von Frau Murrweiss zurück zukommen:

- zudem Nugget-Post, da ging es mir doch nicht so um die Tasache wie der Hund zum Verein gefunden hat, als mehr um die Tatsache, welche ich nicht verstehe, dass dieser scheinbar seit 2 Jahren in einer Pension sitzt, aber dennoch gar nicht in die Vermittlung geht. So zumindest entnimmt man es aus den Kommentaren bei diesem Post. Ich denke dafür könnte es ja auch einen plausibelen Grund geben, den man dann auch ganz klar kommunizieren kann
woher willst du wissen, das nugget nicht in der vermittlung ist oder vermittelt ist ? ich kenne KEINEN verein, der JEDEN hund online hat. müssen wir auch nicht..
- das nur Booby zurück gekommen sei, kann nicht stimmen ich meinte in meinem eigehenden Post eigentlich den Hund "Merlin" und ich interessierte mich für die "Elsa" und habe gestern erfahren, dass diese auch bereits einmal vermittelt gewesen war.
ja, merlin war vermittelt und wurde von der besitzerin zurück gegeben, weil sie mir weinend am telefon erklärte und auch per whats app, dass sie mit ihm überfordert war. merlin wurde aversiv gearbeitet, was wir kritisiert haben und hat angefangen zu rebellieren, er wurde von der vorhandenen hündin gemobbt und hat wohl angefangen nach der halterin zu schnappen. Inhalte privater Konversatiiben dürfen nicht veröffentlicht werden./IgorAndersen
ich stelle einen screen jetzt mal hier ein. Bei aller liebe, erst heißt es, wir würden uns nicht kümmern, jetzt wird es doch bestätigt, aber auch kritisiert. die halterin hat jetzt einen schäferhund genommen. sie haben merlin auch zurück gebracht. es gab auch noch andere dinge, die aber erst nach der rückkehr auftauchten. die halterin war durchweg positiv kontrolliert, aber manches mal passt es nicht.

- zu den gelöschten Kommentaren kann ich nur sagen, ich habe mir erst lange Gedanken über die "Blue" gemacht und hier worde ja noch auf die Kommentare geantwortet bevor man sie löschte, dies fand ich doch sehr merkwürdig. Da ich zwar einem Hund tatsächlich einen Einzelplatz ohne andere Tiere oder Kinder, sowie durch dauerhaftes Homeoffice auch eine 24 Stunden Betreuung geben kann, ich mir persönlich die "Blue" dann doch nicht zutrauen würde, habe ich mein Interesse der "Elsa" gewidmet
blue hat eutha empfehlung bekommen - wir haben es nicht getan. der text zu blue ist klar und eindeutig formuliert. wie ich mehrfach geschrieben habe - wir löschen solche kommentare , auch in zukunft, denn niemand von unserem team hat lust, über unsinnige dinge zu diskutieren. die diskussionsmentalität auf FB lässt schwer zu wünschen übrig.
Nun eigentlich hatte ich ja nur auf Erfahrungsberichte gehofft, nun kam es anders ich worde dann gestern Nachmittag von einer sehr netten Dame eines anderen Vereins kontaktiert, ein zwar junger Verein, aber mein Bauchgefühl nach dem Telefonat gestern Abend ist doch seehhhrrr positiv. Ich werde nun einen Hund von diesem Verein kennen lernen dürfen und freue mich da sehr drauf.
das finde ich gut - nette hunde werden eh lieber genommen als hunde mit einer vorgeschichte.
Vielleicht kann ich euch dann bald von meinem neuen Lebensbegleiter erzählen.

Habt noch einmal vielen Dank für die zahlreichen Antworten :)
Viele Grüße
Karin

-
 
  • snowflake
konkrete angaben kommen nicht. unterschwellig wird etwas - ohne genannte grundlage - in den raum geworfen. uiuiui - "schockierende " aussagen ? dann stell doch einfach zitate ein.
Kann sie doch nicht, wenn das inzwischen von euch gelöscht wurde?
 
  • Inima-Herzhund
Guten Morgen,
erst einmal lieben Dank für die vielen Antworten.
Ich habe hier scheinbar wirklich in ein Wespennest gestochen, dieses war ganz sicher auch nicht meine Absicht. Die Gegenfrage und den unterschwelligen Vorwurf ob ich hier Stimmungmache mein Ziel wäre, weise ich doch ganz stark von mir. Ich denke so sollte mein Beitrag nicht verstanden werden und ist so ja auch von den restlichen Mitgliedern, die hier geantwortet haben auch nicht so aufgenommen worden.

Ich habe hier ein Forum genutzt um nach Erfahrungswerten zu fragen, das habe ich auch auf anderen Plattformen getan, ich denke genau dafür ist auch ein Forum da. Für den Erfahrungsaustauch.

Ich finde es schon sehr wichtig sich zu informieren auch über den Verein an sich.

Wie gerade schon geschrieben habe ich das auch auf anderen Plattformen getan und dort durchaus "schockierende" Schilderungen bekommen, teilweise sogar von Leuten, die aktuell noch bei der Vermittlung des Vereins helfen und mit dem was dort aktuell getan wird so gar nicht einverstanden sind, dennoch es wohl für die Tiere weiterhin tun.
Aber ich will hier nun auch nicht weiter "Stimmung" machen, ich habe wirklich gestern eine Welle an Darstellungen erhalten von ganz unterschiedlichen Personen, die ich durch die Tatsache, dass es scheinbar wirklich aus verschiedenen Ecken kommt für doch glaubwürdig halte.

Was ich mir allerdings durchgelesen habe ist der Beitrag hier im Forum "Hilfe, ganz dringend. Habe einen Hund übernommen" und hier scheint ja ein zweiter Fall von genau dem passiert zusein, von dem ich schon gehört habe.

Um aber noch einmal auf den oben stehenden Beitrag von Frau Murrweiss zurück zukommen:

- zudem Nugget-Post, da ging es mir doch nicht so um die Tasache wie der Hund zum Verein gefunden hat, als mehr um die Tatsache, welche ich nicht verstehe, dass dieser scheinbar seit 2 Jahren in einer Pension sitzt, aber dennoch gar nicht in die Vermittlung geht. So zumindest entnimmt man es aus den Kommentaren bei diesem Post. Ich denke dafür könnte es ja auch einen plausibelen Grund geben, den man dann auch ganz klar kommunizieren kann

- das nur Booby zurück gekommen sei, kann nicht stimmen ich meinte in meinem eigehenden Post eigentlich den Hund "Merlin" und ich interessierte mich für die "Elsa" und habe gestern erfahren, dass diese auch bereits einmal vermittelt gewesen war

- zu den gelöschten Kommentaren kann ich nur sagen, ich habe mir erst lange Gedanken über die "Blue" gemacht und hier worde ja noch auf die Kommentare geantwortet bevor man sie löschte, dies fand ich doch sehr merkwürdig. Da ich zwar einem Hund tatsächlich einen Einzelplatz ohne andere Tiere oder Kinder, sowie durch dauerhaftes Homeoffice auch eine 24 Stunden Betreuung geben kann, ich mir persönlich die "Blue" dann doch nicht zutrauen würde, habe ich mein Interesse der "Elsa" gewidmet

Nun eigentlich hatte ich ja nur auf Erfahrungsberichte gehofft, nun kam es anders ich worde dann gestern Nachmittag von einer sehr netten Dame eines anderen Vereins kontaktiert, ein zwar junger Verein, aber mein Bauchgefühl nach dem Telefonat gestern Abend ist doch seehhhrrr positiv. Ich werde nun einen Hund von diesem Verein kennen lernen dürfen und freue mich da sehr drauf.

Vielleicht kann ich euch dann bald von meinem neuen Lebensbegleiter erzählen.

Habt noch einmal vielen Dank für die zahlreichen Antworten :)
Viele Grüße
Karin

-
So, nun melde ich mich auch Mal zu Wort. Es kann gar nicht sein, dass irgendwelche Leute, die angeblich in der Vermittlung der Listenhunde Nothilfe e.V mit dir in irgendwelchen Foren kommuniziert haben, da die Vermittlung Rosi und ich gemeinsam machen. Weder Rosi noch ich haben ergo mit dir kommuniziert.
Des weiteren ist es ja ein ganz toller Zufall, dass du zuerst hier nach Erfahrungen fragst, da man ja nix Gutes gehört hat und plötzlich sich eine Dame von einem "jungen Verein" bei dir meldet. Es gibt ja aktuell einen jungen Verein, dessen Gründer vorher bei der Listenhunde Nothilfe e.V tätig waren, dort viel gelernt haben und quasi fast alles 1 zu 1 für ihren Verein übernommen haben. Ein Schelm, wer da sich nix dabei denkt
Nichts desto trotz geht es hier um Hunde, die ein Zuhause suchen und somit wünsche ich dir viel Erfolg bei der Zusammenkunft mit dem jungen Verein und hoffe du wirst bei deiner Suche fündig.
 
  • Murphy3101
Kann sie doch nicht, wenn das inzwischen von euch gelöscht wurde?
nein, es geht um die schockierenden aussagen, die die userin gehört und gelesen hat. da ich die kommentare gescreent habe, stelle ich sie mal hier mit ein. nachdem ein weiterer, ähnlicher post, auftauchte, wurden die gelöscht vom team.
 

Anhänge

  • 2ea2b9b7-24b2-4a51-9dd8-8bd481d6699a.jpg
  • 4b8accc1-3c34-4569-b651-f5aaf6c12b27.jpg
  • Murphy3101
Ich habe nun den Vermittlungstext von Blue gelesen, und mein Eindruck ist, dass hier sehr deutlich das Verhalten und die Defizite eines sehr schwer vermittelbaren Hundes beschrieben werden.
Ich weiß es natürlich nicht, aber eine solche detaillierte und "schonungslose" Beschreibung eines Hundes weckt in mir das Vertrauen, dass dort die Hunde richtig und sorgfältig beschrieben werden.
ebenso der text von olaf, den wir zurück genommen haben - für olaf suchen wir händeringend eine andere pflegestelle, denn ein tierheim oder eine pension würden ihn komplett zerstören. er braucht einen einzelplatz, es ist für die aktuelle ps nicht einfach, alles immer hinten an zu stellen.

 
  • matty
Mal ganz vorsichtig aus Erfahrungen meiner doch sehr langen Mitgliedschaft hier die Frage, macht es Sinn hier weiter zu machen?
Die Einzelheiten haben sich auch nach vielen folgenden Seiten nie wirkliche klären lassen.
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Erfahrung mit der Listenhunde-Nothilfe“ in der Kategorie „Allgemeines“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...
Oben Unten