Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Epileptischer Cluster-Anfall nach Chemiekeulen

  1. Ich würde mir das genau überlegen, eine Hündin ohne triftigen Grund zu kastrieren.
    Also klar, wenn es bei der Epilepsie wirklich hilft, wurde ich es auch machen. Aber evtl sind ja nur die Impfungen schuld oder eben die Hirnhautentzündung. Da macht das dann keinen Sinn.
    Aber "um nicht schwanger zu werden" wäre bei mir kein Argument.
     
    #81 MadlenBella
  2. Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

    Also ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

    Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!!

    Hier findet ihr den Futtercheck!
    Dauert weniger als eine Minute.

    Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern!

    So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



    Euer Hund wird euch lieben!

    LG Meike

    --
    Es gibt nur eins, was besser ist als ein Hund – zwei Hunde!
     
     mehr erfahren Hinweis: Dies ist eine Werbeanzeige.
  3. Hab aber auch schon oft gehört, dass man Hündinnen kastrieren lassen soll, wenn man keinen Wurf plant, weil es nicht gut ist, wenn die zu oft scheinschwanger sind... ein Kamerad hat erzählt, dass seine deshalb nicht alt wurde‍♀️ und hat uns nahe gelegt, das aus dem Grund machen zu lassen. Im Internet steht auch, dass man einen Hund, der schon einmal so Angälle hatte, auf keinen Fall zur Zucht einsetzen soll, bzw. keinen Wurf planen soll ...außerdem kann ich sie ja dann draußen nie frei laufen lassen, weil ich immer Angst haben muss, dass ein Rüde auf sie drauf geht... :( Desweiteren kommt sie ja jeden Tag mit zur Arbeit und dort sind auch andere Hunde... ist halt schwierig...
     
    #82 Jolli92
  4. Dir ist aber schon klar das Hündinnen normalerweise 2mal im Jahr läufig werden? Und von den jeweils ca 3 Wochen nicht die komplette Zeit schwanger werden können?
    Was übersetzt bedeutet das es Humbug ist das du sie "nie frei laufen lassen kannst". Du musst nur in der heißen Phase der Läufigkeit aufpassen, nicht 365 Tage im Jahr..
     
    #83 wilmaa
  5. Während der Läufigkeit, bzw. Stehtagen lässt Du sie doch eh nicht ohne Leine laufen, oder?
     
    #84 christine1965
  6. ja, das steht doch in dem von dir zitierten?
     
    #85 DobiFraulein
  7. Dass man mit einem (so) kranken Hund keine Würfe plant ist korrekt und wäre wirklich dumm.

    Zu dem Rest - lies dich mal durchs Forum. Der Hund ist doch gar nicht das ganze Jahr über fruchtbar. Informier dich lieber erstmal über Läufigkeit und Scheinschwangerschaft etc. bevor du kastrieren lässt.
    Es gibt dort einfach nicht die Pauschalaussage - nur kastrieren ist gut oder andersherum. Das muss jeder für sich und seinen Hund selbst entscheiden.
     
    #86 MadlenBella
  8. Von Rüden mit Epilepsie habe ich schon des Öfteren gehört, dass eine Kastration vorteilhaft wäre.
    Bei Hündinnen weiß ich es nicht.
    Würde mir vor dem Termin bei der Neurologin aber auch noch keine Gedanken darüber machen.
    Erst sollte doch mal geklärt werden, was da von was kommt, bevor man über solche Maßnahmen entscheidet.
     
    #87 DobiFraulein
  9. Es ging mir nur um die Kastra. und die ist halt nicht mehr rückgängig zu machen, wenn es wirklich der Grund für die Anfälle ist.
    So eine chemische flaut halt ab...
    War ja auch nur so eine Idee, bitte nicht hauen...:hallo:
     
    #88 Candavio
  10. Es geht aber hie rum einen Hund der auf Chemie offensichtlich übel reagiert.
    Aber das Thema ist eh für die Katz, eine chemische Kastration für Hündinnen gibt es nicht. Man kann bloß Läufigkeiten wegspritzen, aber das ist super ungesund.

    Wäre es ein Rüde würde ich die chemische Kastration auf gar keinen Fall machen. Wenn der Hund dann darauf reagiert - die Chemie ist im Körper. Wochen- bzw monatelang.
     
    #89 MadlenBella
  11. Richtig, aber dann sollte man das evtl. auch jeden selbst entscheiden lassen und nicht direkt dagegen halten. ;)
     
    #90 snowflake
  12. Edit.
     
    #91 MadlenBella
  13. Es gibt etliche Hündinnen, bei denen die Anfälle in Zusammenhang mit der Läufigkeit stehen. Da wurde es auch bei allen die ich kenne, nach der Kastration besser bzw. hatten sie gar keine Anfälle mehr.
    Ich denke aber nicht, dass das auf Euch zutrifft. Die Hündin ist ja erst 5 Monate und hatte die erste Serie mit 3 Monaten. Da ist sie ja noch weit weg von irgendeiner Läufigkeit...
    Wobei die Läufigkeit später auch wieder die Anfallsgefahr erhöhen kann, aber ich denke nicht, dass das ursächlich ist (außer es würde insgesamt etwas mit dem Hormonhaushalt vorne und hinten nicht stimmen).
     
    #92 Cherry
  14. Also, ich finde das ist eine sehr theoretische Diskussion, solange nicht ganz andere Sachen abgeklärt und behandelt wurden.
     
    #93 Crabat
  15. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „Epileptischer Cluster-Anfall nach Chemiekeulen“ in der Kategorie „Gesundheit & Ernährung“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden