Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Entzündung AM Kniegelenk, gibt's da was Homöopathisches ?

  1. Hallo Ihr Lieben,

    Da das Pollinchen gestern wegen einer Zahnextraktion nach einer - unverschuldeten - Beißerei sowieso in VN musste, habe ich sie mal durchröntgen lassen, weil sie seit einiger Zeit wie mit" angezogener Handbremse" läuft, Pass statt Trab, nur Rechtsgalopp auch in Linkskurven und auf hartem Boden deutlich "unguter" als auf weichem. Sie ging aber nie wirklich "lahm".

    Ergebnis: Keins, das Skelett ist super in Ordnung, die TA meinte wenn "10" optimal bedeuten würde, würde sie Polly locker 'ne "9" geben.

    Aaaaaber.....
    beim Abtasten vor der OP reagierte sie äußerst deutlich auf das Abbiegen und Strecken der Kniegelenke und zwar beidseitig. Links sogar so stark, das sie fast die arme TA-Helferin gebissen hätte.

    Es hat sich dann herausgestellt, das sie dort starke Entzündungen hat, aber wahrscheinlich nicht im Gelenk, sondern eher an der Außenseite im der Aufhängung der Sehnen/Bänder. Da gibt es zwei kleine Knöchelchen und die hat's wohl erwischt. Zumindest sind dort auf dem RB leichte "Verwischungen" zu sehen.

    Jetzt meine Frage:
    Schonen :rolleyes:..... klar, wird gemacht :unsicher:, dazu hat sie was Entzündungshemmendes gespritzt gekriegt, was nächsten Mittwoch nochmal wiederholt wird. Zusätzlich bekommt sie Rimadyl und den durch die Schmerzen verspannten Rückenmuskeln werden wir mit Physio zu Leibe rücken.

    Gibt es aber noch etwas Spezielles in der Homöopathie, was ich dazu gebe könnte.
    Nicht Traumeel, das ist mir zu Wischiwaschi, sondern etwas, das speziell in die Entzündungsgeschichte greift ?

    Wenn Ihr was wisst, dann bitte her mit Euren Infos und Erfahrungen !!

    Vielen Dank & liebe Grüße, auch an die Vierpfoter
     
    #1 Candavio
  2. Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

    Also ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

    Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!!

    Hier findet ihr den Futtercheck!
    Dauert weniger als eine Minute.

    Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern!

    So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



    Euer Hund wird euch lieben!

    LG Meike

    --
    Es gibt nur eins, was besser ist als ein Hund – zwei Hunde!
     
     mehr erfahren Hinweis: Dies ist eine Werbeanzeige.
  3. Auch wenn ich mich wiederhole und den ein oder anderen sicher damit nerve bis zum umfallen, aber Homöopathie funktioniert so nicht. Homöopathie ist etwas individuelles auf den Patienten und dessen Symptome angepasst und nichts um es einfach mal aus Erfahrungsberichten heraus zu verordnen.

    Und ehrlich gesagt würde ich es grob fahrlässig finden, jetzt ein Mittel zu nennen, welches da wirken könnte ohne das Tier gesehen zu haben.

    Sonst halt Teufelskralle in Verbindung mit Weidenrinde, das wirkt auf jeden Fall entzündungshemmend. Wenn dazu noch Muskelschmerzen kommen dann noch Weihrauch.

    Persönlich würde ich Blutegel ansetzen. Damit kann man schnell und wirklich gute Erfolge erzielen.

    Wahrscheinlich konnte ich dir jetzt nicht viel weiterhelfen und wünsche Pollinchen gute Besserung.
     
    #2 Eluria
  4. Wir haben auch gute Erfahrungen mit Blutegeln gemacht.

    LG
    Tina
     
    #3 Piri
  5. Würde ach erst einmal Blutegel empfehlen!
     
    #4 Pommel
  6. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „Entzündung AM Kniegelenk, gibt's da was Homöopathisches ?“ in der Kategorie „Gesundheit & Ernährung“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden