Empfehlungen Zecken und Flohschutzmittel?

  • crazygirl
Hallo,

kann mir jemand von euch ein Zecken und Flohschutzmittel empfehlen? Spot on halte ich ja persönlich nicht für schlecht,aber sobald der hund ins wasser geht ist der schutz doch auch dahin oder?

LG
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi crazygirl :hallo:... hast du hier schon mal geguckt?
  • DoGie
Nein. Bei Spot Ons soll man den Hund nach dem Auftragen 24 Stunden nicht ins Wasser lassen, weil es dann abgehen könnte, oder im Starkregen laufen. Nach der Zeit ist der Giftstoff in die Haut gezogen. :unsicher:
 
  • MeikeMitBenny
  • #Anzeige
Übrigens... Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

Ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier vom Forum angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!! 

Wer ihn noch nicht ausprobiert hat, hier findet ihr den Futtercheck! Dauert weniger als eine Minute.

Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern! 

So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



Euer Hund wird euch lieben! 

Hier nochmal der Link zum Futtercheck

LG Meike mit Benny
  • Buroni
ich würde die Wahl des Mittels vom "Infektionsdruck" abhängig machen...
bei einem Hund, der sich am laufenden Band Zecken oder Flöhe einfängt, würde ich sicher auch zur Chemiekeule greifen (besonders Flöhe sind nicht lustig)

Lucky hat allerdings in 7 Jahren noch nie Flöhe und jährlich nur wenige Zecken angeschleppt, die wird "alternativ" behandelt und mit Kokosfett eingeschmiert (wobei es da ja zig verschiedene Mittelchen gibt, wir fanden halt das ganz gut... ansonsten fällt mir halt ganz klassisch noch die Bernsteinkette ein)
 
  • spikerico
Kokosfett und Bernsteinketten, so handhaben wir das hier auch... und es hilft... unsere Zwei reagieren halt auf Chemiekeulen ganz arg... und z.B. gegen Frontline sind die Zecken hier immun...
 
  • crazygirl
okay danke euch...sie hat hin und wieder mal eine zecke...zu chemie wollte ich deshalb nicht unbedingt greifen ...eine bekannte hat für ihren hund so eine art hundemarke gegen zecken,rein pflanzlich.hat jemand soetwas? und hilft dies oder ist es rausgeschmissenes geld?
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Danke für den Tipp, Meike! Den Futtercheck (und vor allem die kostenlosen Futterproben :D) werde ich mir mal gönnen.
  • spikerico
Was noch ggf. was wäre:

 
  • Goodgirl
Ich hatte jetzt Spot ons und Scalibor und auf beides hat Smilla allergisch reagiert. Dann haben wir Zedan probiert, das nicht wirklich geholfen hat und ich habe darauf allergisch reagiert

Gestern hat bei mir sogar trotz Autan kurz vor dem Gassi gehen, eine Zecke angebissen, habs zum Glück sehr früh gemerkt und konnte sie gleich ziehen bevor sie fest saß. Mein Freund hat am Samstag eine gehabt die fest war, heute muss er zum Doc wegen evtentuell Borrelien.. Die Stelle ist dick,heiss und stark gerötet.

Smilla hatte ein riesen Vieh an der Schnauze, sowas hab ich noch nie gesehen (die war so groß wie eine normale Zecke wenn sie voll ist, aber dunkel mit nem weissen Muster auf dem Rücken und die war höllisch agil und flink..)

Heute hab ich Kokolsöl bestellt und ich bin gespannt, obs was bringt. Weiss jemand, wo ich günstig diese Bernsteinketten herbekomme und ob die wirklich was taugen?
 
  • spikerico


Ansonsten hab´ ich ja schon was dazu geschrieben... wir schwören hier drauf... sicherlich nicht DAS Allheilmittel und sicherlich NICHT zu 100 % wirksam... aber allemal besser und wirksamer als Chemiekeulen... zumindest bei unseren Beiden...

Holly hat das 2. Jahr keine einzige Zecke und Aron dieses Jahr 2 bisher... allerdings war das bei ihm bevor ich neue BS-Ketten bestellt habe und vor dem 1. Einsatz von Kokosöl in diesem Jahr...

Mit Kokosöl kannst Du Dich im Übrigen auch selbst einschmieren...

Gute Besserung für Deinen Freund !!!
 
  • Goodgirl
Super, danke! Die sind ja garnicht so teuer wie ich befürchtet hatte..

Handhabst du das dann so (hab ich im Internet gelesen) dass du am Anfang der Saison täglich 1-2x einschmierst und dann nach einiger Zeit (1-2 Wochen) nur noch einmal jeden zweiten oder dritten Tag und reicht das dann so? Oder schmierst du jeden Tag vor dem Gassi gehen ein?

Wie ist das denn mit dem Fell, schmieren die dann recht? Ich fürchte im Pudelfell wird das nicht ganz so toll zu verarbeiten sein... und wieviel nimmt man denn davon für so einen Zwergpudel? Muss ich das quasi "flächendeckend" anbringen?

Ich weiss.. viele Fragen aber jetzt nachdem wir beide eine Zecke gefangen haben (und mein Freund kann sie nur von Smilla bekommen haben, wahrscheinlich auf der Couch oder im Bett - obwohl ich immer suche) bin ich grad so ultra verunsichert wegen den blöden Viechern...
 
  • Wiwwelle
Kokosfett und Bernsteinkette haben bei uns Null geholfen... waren vier Hunde...und ja sie haben fettiges Fell für ne Weile
 
  • spikerico
Handhabst du das dann so (hab ich im Internet gelesen) dass du am Anfang der Saison täglich 1-2x einschmierst und dann nach einiger Zeit (1-2 Wochen) nur noch einmal jeden zweiten oder dritten Tag und reicht das dann so? Oder schmierst du jeden Tag vor dem Gassi gehen ein?

Genau so eigentlich, bis auf lediglich 1 x tgl. anfänglich, das reicht bei uns, 2 x brauchen wir nicht... wenn ich in ein bekanntes Zeckengebiet gehe mit den Beiden, dann wird auch frisch vorher eingeschmiert...

Und schmieren tut hier Niemand, es reicht ganz, ganz wenig... fang mal mit Erbsgröße an und schmier ggf. nach... wird ja richtig flüssig in den Händen... und ja, flächendeckend einschmieren... also kompletten Hund... ALLES...
 
  • Goodgirl
Ok, danke.. wir wohnen ja hier in einem Zeckengebiet und gehen eigentlich nur im Wald gassi (was anderes hab ich hier garnicht als den Wald - nur noch einen mittlerweile große kniehohe Wiese und eine Strecke durchs Unterholz.. sicher nicht viel besser *g*)

Ich probiers auf jeden Fall mal aus. Wenn das nun auch nicht wirkt, dann weiss ich auch nicht mehr, was ich mache...
 
  • The Martin
Exspot oder Preventic. Benutze ich seit x Jahren sehr erfolgreich und nebenwirkungsfrei. Wenn der eigenen Hund jedoch ein Mittel offensichtlich nicht verträgt: einfach ein anderes versuchen.
 
  • IgorAndersen
Ich habe schon seit Jahren beste Erfahrungen mit diversen Spot-ons gemacht, auch Scalibor wurde hier problemlos vertragen.
Die ganzen Naturmittelchen haben hier nie geholfen. :unsicher:

Smilla hatte ein riesen Vieh an der Schnauze, sowas hab ich noch nie gesehen (die war so groß wie eine normale Zecke wenn sie voll ist, aber dunkel mit nem weissen Muster auf dem Rücken und die war höllisch agil und flink..)

Bist du sicher, dass das eine Zecke war, und keine Spinne?
 
  • Goodgirl
Exspot oder Preventic. Benutze ich seit x Jahren sehr erfolgreich und nebenwirkungsfrei. Wenn der eigenen Hund jedoch ein Mittel offensichtlich nicht verträgt: einfach ein anderes versuchen.

Wir haben mittlerweile ja schon so ziemlich die gängigen Spot ons durch und aufs letzte hat sie so heftig reagiert.. da hatte sie ne echt große stark juckende und gerötete, nässende Stelle. Ich will ihr jetzt nicht noch nen Versuch antun, aufs Scalibor hat sie auch innerhalb von Minuten reagiert.

Ich habe schon seit Jahren beste Erfahrungen mit diversen Spot-ons gemacht, auch Scalibor wurde hier problemlos vertragen.
Die ganzen Naturmittelchen haben hier nie geholfen. :unsicher:

Smilla hatte ein riesen Vieh an der Schnauze, sowas hab ich noch nie gesehen (die war so groß wie eine normale Zecke wenn sie voll ist, aber dunkel mit nem weissen Muster auf dem Rücken und die war höllisch agil und flink..)

Bist du sicher, dass das eine Zecke war, und keine Spinne?

Jap, das Vieh sass fest an ihrer Schnauze, also angesaugt. Nach dem rausmachen hab ichs auch genauer angeschaut und es sah vom Kopf aus wie ne Zecke, Beine vorne, Munderkzeuge, Kopf etc.. nur hinten halt irgendwie nicht.. war verdammt gruselig das Vieh..
 
  • Brenda&Eileen
Wir sind Kokosflocken-Verfechter, wegen diverser Allergien, einen Esslöffel jeden Tag und seit Monaten nur 1 Zecke, die zwar angedokt war, aber abgestorben ist :)

LG
 
  • snowflake
Exspot oder Preventic. Benutze ich seit x Jahren sehr erfolgreich und nebenwirkungsfrei. Wenn der eigenen Hund jedoch ein Mittel offensichtlich nicht verträgt: einfach ein anderes versuchen.

Exspot, sagt mein TA, könne die Leber schädigen. Ich bin deshalb davon abgekommen, habe aber jetzt kein ähnlich wirksames Mittel.
 
  • Dorian
Wir verwenden schon seit langer Zeit Advantage und sind damit sehr zufrieden. Zuvor haben wir es mit einigen anderen Mitteln versucht, ich weiß leider nicht mehr, wie die hießen, es war eine Odysee.. leider hat nichts geholfen.. und die Halsbänder wollte der Simon gar nicht, das war vielleicht ein Theater. da ist es schon geschickter, einfach so ein Spot on aufzutragen, da müssen auch keine Tabletten geschluckt werden und nichts.
 
  • Inge Thelen
Bio Insektal - ein rein Pflanzliches Spray, völlig geruchslos und ohne aufzutragen, verwende ich schon seit Jahren bei Mir, meinen Pferden, den Hunden, an meinen Rosen, an den Mülltonnen, im Stall und im Haus.
 
  • chiquita
Ich hab in der BARF- Broschüre von Swanie Simon gelesen, dass sie Knoblauch füttert und das wohl gegen Ungeziefer hilft. Wir probieren das jetzt aus. Bisher ist kein Ungeziefer an meinem Hund. Seit bald 8 Wochen. Habt ihr da Erfahrungen mit ?
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Empfehlungen Zecken und Flohschutzmittel?“ in der Kategorie „Gesundheit & Ernährung“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...
Oben Unten