Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

ebay Kleinanzeigen soll Tierverkauf stoppen



  1. An sich eine sehr gute Forderung, doch frage ich mich, was die Leute machen sollen, die wirklich aus guten Gründen ein Tier abgeben müssen?
     
    #1 AlteOma
  2. Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

    Also ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

    Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!!

    Hier findet ihr den Futtercheck!
    Dauert weniger als eine Minute.

    Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern!

    So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



    Euer Hund wird euch lieben!

    LG Meike

    --
    Es gibt nur eins, was besser ist als ein Hund – zwei Hunde!
     
     mehr erfahren Hinweis: Dies ist eine Werbeanzeige.
  3. Das ist doch Quark im Quadrat !!- Dann müsste man es doch allen Kleinanzeigenmärkten verbieten: Quoka , Kalaydo ,etc.pp
    Ebay als Auktuionshaus verkauft keine Tiere .

    LG Barbara
     
    #2 Gelöschtes Mitglied 14294
  4. Na ja, es gab ja auch schon vor ebay/ebay-Kleinanzeigen Menschen, die ihre Tiere aus guten Gründen abgeben mussten.

    Eine Möglichkeit wäre zum Beispiel die, sich an ein Tierheim oder eine Tierschutzorganisation zu wenden.
     
    #3 helki
  5. Helki, ein Tier abgeben, da müsstest du zahlen.

    Bei den Kleinanzeigen kannst du noch kleines Geld machen :(
     
    #4 Gelöschtes Mitglied 13701
  6. Sehe ich anders : müsste ich meine Hunde abgeben , wüsste ich gerne wohin und an wen.
    Beispiel : bei meinen DSHs wüsste ich in wenigen Minuten , ob das paßt oder nicht .

    Möge mich das Universum davor schützen je in so eine Situation zu kommen ,- aber ein Tierheim wäre für mich ultima ratio.

    LG Barbara
     
    #5 Gelöschtes Mitglied 14294
  7. Sorry , das ist Klischee -Denke , - man kann auch da nicht alles und jeden in die selbe Schublade stopfen.

    LG Barbara
     
    #6 Gelöschtes Mitglied 14294
  8. :gruebel:
    was ist daran jetzt Klischee?
    sehr viele Tierheime / TS--Organsiationen verlangen mittlerweile eine Abgabegebühr oder wollen vorher noch dieses oder jenes beim TA abgeklärt haben, da kann ich es durchaus verstehen, dass manch einer dann den Weg über die Kleinanzeigen nimmt
    (umgekehrt übrigens auch, für einen chronisch kranken, sehr medi-teuren uralten Hund volle Schutzgebühr zu verlangen ist mittlerweile mehr Regel als Ausnahme und da verstehe ich, dass Interessenten sich "verweigern")
     
    #7 Biggy
  9. Weil sie , zuwider , mit ihrer Aussage impliziert , dass die Leute dann diesen Weg wählen wegen des Geldes , und zwar ausschließlich deswegen. (Kommt zumindest bei mir so an )

    LG Barbara
     
    #8 Gelöschtes Mitglied 14294
  10. Ans TH oder eine Tierschutzorga wenden muss ja nicht zwangsläufig heißen, den Hund ins TH zu geben. Man kann sich ja auch nach so was wie einer Unterstützung bei der Vermittlung, Möglichkeiten für Pflegestellen etc. pp. erkundigen.

    Und wenn es bei ebay/ebay-Kleinanzeigen wirklich nur Tiere gäbe, die von verzweifelten Haltern abgegeben werden müssten, wäre ja vermutlich auch der Gegenwind nicht so harsch. Zu einem nicht unerheblichen Teil sind es doch wohl "Züchtertiere" oder Upps-Welpen, die dort feilgeboten werden. Und ich bin mir ziemlich sicher, dass durch diesen zusätzlichen Absatzmarkt auch mehr Leute zum Vermehren angeregt werden.

    Wir hatten es hier grade im Ort. Einer Nachbarin ist eine Katze zugelaufen. Zur Kastration war sie zu geizig und schwupps waren 5 Kitten da. Während der Aufzucht war sie 4 Wochen im Urlaub und hat sich auch sonst nicht grade ein Bein für den Nachwuchs ausgerissen. Die Tiere sind nie beim TA gewesen und dennoch hat sie über ebay zwischen 30 und 50 Euro pro Kitten bekommen (die Tiere haben nie einen TA gesehen, kein Aufzuchtfutter o.Ä.). Sie hat also mit so gut wie 0 Aufwand dran verdient (und weitere 5 unkastrierte Katzen in Umlauf gebracht) - dank ebay. Und ich hoffe nur, dass sie sich drauf einlässt, dass jetzt jemand anders die Kastration ihrer Katze bezahlt und sich nicht doch lieber halbjährlich ein bisschen was durch Katzenvermehrung dazuverdient.
     
    #9 helki
  11. Und was ist mit all den Tierschutzorganisationen die bei ebay Kleinanzeigen inserieren? Sofort in Sippenhaft?
     
    #10 HSH-Halter
  12. Wenn's verboten wäre, würden auch die dort nicht mehr inserieren. So what?
     
    #11 helki
  13. @helki Das ist natürlich übelst , keine Frage.- Kommt vermutlich auch ziemlich oft vor , aber nicht nur , darum ging es mir.

    Ich habe selber zwei Hunde aus einem Anzeigenportal , einem vom VDH Züchter und einem vom Pudelpointerverband (das war ein Rückläufer )
    Würde ich durchaus wieder so machen.

    LG Barbara

    Bezog sich auf post 9 , die Schnecke läßt grüßen
     
    #12 Gelöschtes Mitglied 14294
  14. Barbara, ich meide Ebay, Ebay-Kleinanzeigen etc. pp.

    Wenn ich für kleines Geld was möchte, guck ich in meine FB.-Apps für meinen Landkreis

    Das letzte Mal hatte ich ein *Tibi* Züchter angeschrieben. Er war nur der Vermittler. Ein Hundehändler par excellance.
    Eine typische Ebay Kleinanzeige.
     
    #13 Gelöschtes Mitglied 13701
  15. Nein.

    Aber mich als Sucher könntest du knicken.
     
    #14 Gelöschtes Mitglied 13701
  16. ich denke, man kann alles übertreiben, sogar den Tierschutz ....

    wobei ich früher sicher ähnlich gedacht habe und glaubte, es könnte gar nicht genug reguliert werden ...
    verändert hat sich meine Meinung durch viele von denen, die TS machen und die tun meiner Meinung nach den Tieren nicht gut, profilieren sich aber bestens als ach so tolle "Retter"
     
    #15 Biggy
  17. Unseriöse Anbieter sollten ein Kleinanzeigenportal nicht unnutzbar für alle seriösen Anbieter machen.
     
    #16 Meizu
  18. @helki:
    Aber nicht jeder möchte oder kann sein Tier an ein Tierheim oder eine Tierschutzorganisation abgeben. Bzw. wie stellst du dir das vor, wen die Tiere nun alle im Tierheim landen? Und das die helfen ist schön und gut, aber wenn z.B. jemand ein altes krankes Pferd abgeben muss oder einen problematischen Pitbull dann ist die Vermittlung so schwer, dass man vermutlich jede Chance nutzen muss um sein Tier vermittelt zu bekommen und Vereine/Tierheime reißen sich wirklich nicht darum solche Tiere aufzunehmen.
    Und unser Tierheim hilft bei sowas z.B. nicht. Da kann man einen Aushang an die Pinnwand hängen, aber mehr eben nicht. Und Tierschutzvereine vermitteln auch oft über ebay Kleinanzeigen.
    Im Falle deiner Nachbarin denke ich auch nicht, dass ein Tierheim oder Verein ihr die Katzenwelpen abgenommen hätte, denn solange die Mutter nicht kastriert wird ist das ja ein Fass ohne Boden.
    Ich habe jetzt kürzlich erst über ebay Kleinanzeigen eine Solo-Rennmaus gekauft. Die Tierheime in der Umgebung hatten keine, Zooladen und Züchter wollte ich nicht. Die Dame musste ihre Tiere jetzt aber auch nicht so dringend abgeben, dass eine Abgabe ins Tierheim nötig gewesen wäre. Ein Aushang im Tierheim wäre mir aber nicht aufgefallen, da ich 40km entfernt wohne.
    Anderes Beispiel: Als der Opa meines Freundes starb konnte niemand seinen Hund aufnehmen. Der kam zwar aus einem Tierheim, aber das existierte nicht mehr. Das Tierheim wollten wir einem alten großen Rüden auch nicht mehr zumuten, zumal die Vermittlungschancen ja auch nicht gerade rosig sind für solche Exemplare. Über ebay Kleinanzeigen konnten wir ihn aber gut vermitteln.
     
    #17 AlteOma
  19. Da, hast du auch wieder Recht.
     
    #18 helki
  20. @AlteOma: Wie ich weiter oben schon mal schrieb, richtet der Deutsche Tierschutzbund seine Kritik wohl in erster Linie an die Welpenvermittler. Und die Kritik finde ich absolut berechtigt. Würden dort nur Tiere von Besitzern zur Vermittlung angeboten, die wirklich ein Problem haben, wäre der Gegenwind wohl nicht so harsch.

    Für alte Hunde gäbe es z.B. auch die Möglichkeit an entsprechende Netzwerke wie zum Beispiel das Omihunde-Netzwerk o.Ä. zu wenden. Oder bei bestimmten Rassen könnte man die sich an Orgas wenden, die sich speziell auf bestimmte Rassen spezialisiert haben. Ich denke, dass es durchaus andere Wege als eBay gäbe, wobei ich es für einen durchaus gangbaren Weg zur Erweiterung des Aufmerksamkeitsradius halte, wenn wirklich eine dringende Abgabe ansteht. Aber eBay da jetzt quasi 'nen "Heldenstatus" als Retter in der Not zuzuerkennen, weil ja sonst keiner helfen kann oder will, da gehe ich halt nicht mit.

    Und ich glaube auch nicht, dass bei eBay die seriösen Interessenten für alte und kranke Pferde wirklich Schlange stehen. Da hätte ich immer Bedenken, dass es sich um Scheinangebote zur Übernahme von Beistellpferden handelt, die dann trotz Schutzvertrag an Händler vertickert werden oder in die Schlachtung gehen. Geschichten dazu gibt es zuhauf (allerdings auch schon aus Zeiten, wo eBay noch nicht existierte - aber mMn nicht in dem Umfang).
     
    #19 helki
  21. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „ebay Kleinanzeigen soll Tierverkauf stoppen“ in der Kategorie „Presse / Medien“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden