Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Drangwandern / Demenz /Hirntumor

  1. Hab oben noch einen Link reingesetzt..auch eine Demenz kann sich quasi über Nacht einstellen, bzw die Auswirkungen.
    Wie oben ergänzt..ich würde ihr kein Psychopharmaka geben.
     
    #21 bxjunkie
  2. Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

    Also ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

    Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!!

    Hier findet ihr den Futtercheck!
    Dauert weniger als eine Minute.

    Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern!

    So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



    Euer Hund wird euch lieben!

    LG Meike

    --
    Es gibt nur eins, was besser ist als ein Hund – zwei Hunde!
     
     mehr erfahren Hinweis: Dies ist eine Werbeanzeige.
  3. Danke für diese Info.
    Es gilft mir zu hören, dass es andere HH gibt, die ähnliche Erfahrungen haben, auch mit dem Wandern über Tag..
    Es ist herzzerreißend sie so zu sehen..
    Wie schnell war die Entwicklung bei eurer Hündin? Ging es auch so schnell rapide bergab?
     
    #22 SternchenJune
  4. Ja, durchaus.
    Das Selgian ist tatsächlich nicht ohne..
     
    #23 SternchenJune
  5. Naja, wenn es "die letzte Möglichkeit ist"...
     
    #24 MadlenBella
  6. ....
     
    #25 bxjunkie
  7. Ja, leider... es ging in wenigen Wochen/Monaten rapide bergab :( Als sie 12 wurde und wir ihr regelmäßig Schmerzmittel wegen Arthrose gaben, ging es zeitweise so gut, dass dachte, sie lebt noch ewig :heul:

    Es war schwer ihr nicht wirklich helfen zu können, sie zu beruhigen... sie wirkte einfach "verloren" in unserer Welt. Sie war zwar schon immer etwas"eigensinnig" , wie haben sie liebevoll "Asperger" genannt.
    Später wurde es dann einfach so, als lebte sie in ihrer eigenen Welt/Blase und als würde die immer größer und länger anhalten und nur noch seltener durchgängig

    Sie freute sich, wenn ich nach Hause kam, aber dann gab es immer die gleichen Rituale, wenn ich davon abgewichen bin wurde es schlimmer, sie wurde nervös...

    Lässt sich schwer beschreiben :(


    Ich bin sicher kein Freund von Medikamenten, war in ständiger ärtzl. Rücksprache mit meiner TA, habe den Hund mehrfach komplett checken lassen... ich würde Karsivan wieder empfehlen, auch wenn es recht teuer ist und lange braucht, bis man was merkt.
     
    #26 Pyrrha80
  8. Ja. Deshalb denke ich da aktuell auch anders drüber nach, als üblich. Ich bin eigentlich auch kein Freund von schneller Medikamentengabe, versuche es auch gerne über den Homöopathischen Weg, bze alternativ. Aber in diesem Fall ist der Leidensdruck für alle Parteien sehr groß.. Die kleine läuft einfach 10-12 Std am Tag, das ist nicht normal und ich versuche alles, um ihr das Leben noch irgendwie lebenswert zu machen. Ich möchte nichts unversucht lassen. Aber ich werde auch nicht dabei zuschauen, wie sie vor Erschöpfung irgendwann tot umkippt.. Trotzdem würde ich es mir vorwerfen nicht alles versucht zu haben..
     
    #27 SternchenJune
  9. Das hab ich dir doch auch empfohlen damals oder? :) Ich hab damit wirklich gute Erfahrungen gemacht. Hab es sogar meinen anderen alten Hunden schon prophylaktisch gegeben.
     
    #28 bxjunkie
  10. Ja, so in der Art ist es bei meiner Hündin auch. Aber sie freut sich nicht mal mehr.. Ich weiß nicht, wann ich sie zuletzt habe mit dem Schwanz wedeln sehen :( Mitte Februar hat sie sich noch beschwert, als ich es mit dem Welpenlaufstall ausprobiert habe. Mittlerweile ist es ihr sogar egal, Hauptsache sie kann laufen..
     
    #29 SternchenJune
  11. ja und du weißt ja, ich bin echt vorsichtig mit Medies und warte lieber ab, bevor ich zu viele Tabletten in den Hund stopfe- aber es hat geholfen und die letzte Zeit erträglich gemacht. Ich wünschte, ich hätte es früher gegeben - das hätte uns allen viel erspart, besonders die unruhigen Nächte waren für alle echt anstrengend.
     
    #30 Pyrrha80
  12. Das kann ich zwar verstehen, aber ein so starkes Mittel einem weniger starken vorzuziehen finde ich schon komisch. Beim Karsivan machst du dir Sorgen um eventuelle Mehrdurchblutung eines HT, dessen Diagnose nicht gefestigt ist, aber bei Psychopharmaka hast du keine Sorge? Hast du dir mal durchgelesen wo es eingesetzt wird und das man immer auch mit dem Hund an seinen Verhaltensauffälligkeiten arbeiten muß während der Behandlung?Schlafstörungen sind übrigens einer der harmloseren NW die auftreten können.Deshalb bin ich da vorsichtig. Und meine das auch nicht böse.
     
    #31 bxjunkie
  13. Ja, aber bei Leni wird es nicht gegen Verhaltensauffälligkeiten wie Aggression eingesetzt, sondern zur Stabilisierung vom Tag Nacht Rhythmus. Laut Recherche wird es oft bei ängstlichen oder aggressiven Hunden eingesetzt oder bei dementen Hunden, wobei ich bei letzteren auch nicht viele Erfahrungsberichte finde..

    Ich habe ihr nun wieder eine Dosis Karsivan gegeben.. Ich kann im Moment eh nichts machen..
     
    #32 SternchenJune
  14. Gib ihr das mal min. 3 Wochen in ausreichender Dosierung, und wenn es dann nicht besser wird, dann ist es tatsächlich ein Versager.
    Ich halt mich nun auch raus, anscheinend werde ich falsch verstanden..mach so wie du meinst und nochmal alles Liebe.
     
    #33 bxjunkie
  15. Danke. Ich spreche auch nochmal mit dem Arzt darüber. Ich glaube nicht dass ich dich falsch verstehe. Ich bin grad nur so verzweifelt und möchte meiner Hündin helfen..
     
    #34 SternchenJune
  16. Ich kann zwar nichts sachdienliches beisteuern, aber Deine Sorge sehr gut nachvollziehen und wünsche Dir viel Kraft.
     
    #35 Gurke64
  17. Mich würde noch interessieren, ob du vielleicht eine Erklärung dafür hast, dass die Symptome während der einwöchigen Gabe von Karsivan schlimmer wurden. Kann es trotzdem sein, dass sie nach langanhaltender Einnahme wieder zurück gehen? Vielleicht weißt du sowas ja zufällig ich hab halt einen kausale Zusammenhang zwischen Karsivan und der Symptome gesehen. Aber nachdem ich Karsivan abgesetzt habe, wurde es ja auch nicht wieder besser..
     
    #36 SternchenJune
  18. Luc ist nie nachts gelaufen, aber eben am Tag ,und immer länger. Zum Teil bis zu 9 Stunden am Stück. Zum Schluss wurden die Kreise immer kleiner.
    Es ist schwer den richtigen Zeitpunkt zu finden. Besser zu früh als zu spät scheint mir trotzdem richtig. ......
    Ich hätte ihn am liebsten wieder ausgebuddelt, aber es war zumindest vom Kopf her richtig ihn gehen zu lassen
    Ich hoffe, ihr habt noch eine gute Zeit miteinander
    liebe Grüße Piate
     
    #37 Piate
  19. Das tut mir leid.. :(
    Leni läuft derzeit 6 Stunden am Stück .. Mit minimalen Zwangspausen auf meinem Arm..
    Hatte Luc noch andere Symptome oder habt ihr euch aufgrund des Drangwanderns dazu entschlossen ihn zu erlösen?
     
    #38 SternchenJune
  20. Wahrscheinlich hat das nichts mit Karsivan zu tun. Es hat ja nicht gewirkt, von daher wundert mich das nicht, das nach absetzen auch von einer Besserung nichts zu spüren war. Ich hatte so ein Phänomen auch nie beobachtet.
    Ich habe ja nur meine Erfahrungen mitgeteilt und meine Bedenken ein Psychopharmakon einzusetzen, mehr nicht. Letztlich mußt du selber wissen was du deinem Hund geben möchtest und was nicht.
     
    #39 bxjunkie
  21. Danke für deine Einschätzung
     
    #40 SternchenJune
  22. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „Drangwandern / Demenz /Hirntumor“ in der Kategorie „Gesundheit & Ernährung“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden