Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Dogscooter

  1. Hab mal kurz diesen Thread rausgekramt. Franzi hat ja sehr viel Spaß beim Canicross. Ich fände es interessant, das Scootern zusätzlich mit ins Programm aufzunehmen, für Tage, an denen ich vielleicht nicht so viel Bock auf joggen hab oder wie jetzt grad verletzungsbedingt ein paar Tage pausieren muss.
    Nun meine Frage: geht das auch mit nem 12kg-Hund? Könnte ich sowas jetzt schon machen? Weil ich gelesen hab, man soll das erst ab 18Monaten machen...
     
    #21 MyEvilTwin
  2. Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

    Also ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

    Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!!

    Hier findet ihr den Futtercheck!
    Dauert weniger als eine Minute.

    Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern!

    So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



    Euer Hund wird euch lieben!

    LG Meike

    --
    Es gibt nur eins, was besser ist als ein Hund – zwei Hunde!
     
     mehr erfahren Hinweis: Dies ist eine Werbeanzeige.
  3. Ich häng mich mal unauffällig mit rein, falls Yuma & ich das irgendwann mal schaffen mit dem ziehen :D
     
    #22 Yuma<3
  4. Für nen Scooter is Franzi meiner Meinung nach zu leicht. Da musst du dir nen Wolf treten um die Belastung zu minimieren. Ich glaube die Faustregel ist, bis zum Vierfachen Körpergewicht des Hundes kann er ziehen. Ich würde sie wenn dann vors Fahrrad spannen. Da kannst du sie konstant unterstützen.
     
    #23 LA-Dobi
  5. Ja, ich hatte es schon befürchtet. Mit dem Fahrrad trau ich mich nicht so recht. Ich bin, um es mal vorsichtig auszudrücken, ziemlich ungeschickt und hätte zuviel Angst, dass ich die Franzi da mal über den Haufen fahren würde. Von so nem Roller ist man ja doch schneller mal abgesprungen als von nem Fahrrad.
    Naja, dann „crossen“ wir halt weiterhin. Macht mir ja auch sehr viel Spaß und der Franzi sowieso :)
     
    #24 MyEvilTwin
  6. Der Tred ist zwar schon alt,aber wir haben früher auch Zugsport , Bikejoring gemacht mit Odin. Das wichtigste wurde schon gesagt. Die Kommandos müssen! sitzen , auch bei Wild.
    Ziehen kann der Hund das 10 fache seines Körpergewichts. Das Rad wenn es rollt wiegt nicht viel , aber es darf nicht geholfen werden.
    Bei weiteren Strecken ist wichtig den Hund zu waessern ca 1bis 2 Sunden vorher. Der Hund darf auch nicht vollgefuttert sein , nur fett und proteinreiche Snacks. Diese sollten auf Pausen mit eingearbeitet werden. Aber nicht jeder Hund mag das.Gefüttert wird der Hund immer nach getaner Arbeit , wenn er abgeschwitzt ist.
    Tolles und sehr gutes Zubehör gibts beim Uwe Radant und man kann ihn bei Fragen immer anrufen.
    Das Zuggeschirr muss passen und es darf kein normales Fuehrgeschirr genommen werden.Das drückt, scheuert und hat nicht den Zugpunkt .
     
    #25 Odin 13
  7. Etwas ganz wichtiges habe ich vergessen.Zugtraining bei weniger als 15 Grad Celsius Uberhitzungsgefahr . Der Hund kann kollabieren und zieht dann nie wieder.
     
    #26 Odin 13
  8. Das 10-fache? Bist du sicher? Dachte, die Faustregel sagt, max. das 4-fache und der Hund sollte mind. 20kg schwer sein... :gruebel:
     
    #27 MyEvilTwin
  9. Ja, bin ich.
    Wir hatten mal einen Test mit soner Art Kofferwage gemacht. Odin hatte damals ein Gewicht um die 24kg , angezogenghat er mit etwas über 270kg als Husky.
    Am Anfang würde ich auch weniger nehmen und steigern.Aber ein Hund von etwa 20kg zieht dich mit Fahrrad locker.
     
    #28 Odin 13
  10. Aber Weightpull ist etwas anderes als Scooter/Jöring ;)
    WP ist auf Kurzstrecke ausgelegt.
     
    #29 Crabat
  11. Mein Hund ist ein Miniatur Bullterrier und wiegt aktuell 11,9kg. Ich kann mir beim besten Willen ned vorstellen, dass sie 100kg ziehen kann...
     
    #30 MyEvilTwin
  12. Doch kann sie. ;) Aber nicht auf Langstrecke.
     
    #31 Crabat
  13. Bin jetzt von Langstrecke ausgegangen, weil es in dem Thread ja um Dogscooter ging :)
     
    #32 MyEvilTwin
  14. Lach , natürlich.
    Aber wenn die Hunde einen voll beladenen Wagen ziehen, müssen hinter die beiden zugstaerksten Hunde ziehen. Deshalb .
     
    #33 Odin 13
  15. Was ist denn Langstrecke, in km?
     
    #34 heisenberg
  16. Lach , natürlich.
    Aber wenn die Hunde einen voll beladenen Wagen ziehen, müssen hinter die beiden zugstaerksten Hunde ziehen. Deshalb .
     
    #35 Odin 13
  17. Es geht aber um Scootern. Nicht um Weightpull, oder Gespannfahren. ;)
    @heisenberg Keine Ahnung, aber WP, bzw bei einem Test wieviel der Hund mal anzieht, geht es nur um wenige Meter. Langsam.
     
    #36 Crabat
  18. Vor einem rollenden Fahrrad schon.
     
    #37 Odin 13
  19. Kommt auf den Hund an.
    Odin ist im trainierten Zustand 50km vor !dem Rad gelaufen im unterschiedlichen Tempo.Unter der Woche 1Tag Zugtraining 1 Tag Packtaschen. Sprich die Woche um die 200km.Aber im Winter.
     
    #38 Odin 13
  20. Kommt auf den Hund an.
    Odin ist im trainierten Zustand 50km vor !dem Rad gelaufen im unterschiedlichen Tempo.Unter der Woche 1Tag Zugtraining 1 Tag Packtaschen. Sprich die Woche um die 200km.Aber im Winter.
     
    #39 Odin 13
  21. Es ging aber um Scooter. Fahrrad möchte ich nicht machen.
     
    #40 MyEvilTwin
  22. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „Dogscooter“ in der Kategorie „Hundesport“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden