Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Dogo Argentino 11 monate Durchfall, hautprobleme auf kopf.

  1. Hallo, habe einen Dogo Argentino seit 6 monaten und in letzter zeit hat er ständig durchfall und hautprobleme so schwarze flecken am kopf. Kennt dieses problem vielleicht jemand von euch?
     
    #1 Izah
  2. Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

    Also ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

    Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!!

    Hier findet ihr den Futtercheck!
    Dauert weniger als eine Minute.

    Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern!

    So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



    Euer Hund wird euch lieben!

    LG Meike

    --
    Es gibt nur eins, was besser ist als ein Hund – zwei Hunde!
     
     mehr erfahren Hinweis: Dies ist eine Werbeanzeige.
  3. Hallo :)

    Wie sehen die schwarzen Flecken denn aus?
    Sind das Flecken auf der Haut, also das Fell ist trotzdem weiß? Das wird dann vermutlich Pigment sein, kommt bei weißen Hunden mit dem älter werden immer mal wieder ein Fleck dazu.

    Oder sind das eher so "Mitesser"?


    Zum Durchfall, das kann verschiedene Ursachen haben.
    Mir kommt da direkt eine Allergie / Unverträglichkeit in den Kopf, weil ich da "vorgeschädigt" bin - habe ebenfalls einen beinahe komplett weißen Hund, der Allergiker ist.
    Hier ging es auch mit immer wieder kommendem Durchfall los.

    Was fütterst du denn?
     
    #2 Yuma<3
  4. Ein Foto von den ominösen schwarzen Dinger wäre hilfreich. Wie schon geschrieben könnens auch nur Pickel sein. Junghundeakne. Aber auch schon Allergien.
    Allergien kommen oft ab dem Pubertätsalter. Da die meisten Dogos nicht von Züchtern stammen, die Allergie Hunde ausschliessen, wirds auch immer schlimmer.
     
    #3 pat_blue
  5. Und zusätzlich sind es halt weiße Hunde, da wird es wohl notwendig sein, gemeinsam mit einem Tierarzt eine gangbare Lösung für genau diesen Hund zu suchen.
     
    #4 matty
  6. Und was hast du bisher gemacht respektive der Tierarzt gemacht und gesagt dazu? Was fütterst du denn?
     
    #5 Chipie
  7. Danke erstmal für die vielen Antworten, finde es echt super von euch.

    Also gefüttert habe ich ihn bislang immer mit trockenfutter von der Marke bosch aber habe jetzt mal einen futtercheck gemacht und werde wenn das da ist mal die sorten probieren und hoffe das er davon eine besser verträgt.

    Tierartzt termin ist nähste woche.

    Hab mal fotos dazu gepackt das ihr es sehen könnt.
     
    #6 Izah
  8. Wenn eine Futtermittel / Milben Allergie im Verdacht steht, dann solltest du eine Ausschlussdiät machen. Nicht alle Trofus durch testen. Gerade wenn er noch Durchfall hat. Erst mal abklären, ob da sonst alles ok ist. 3 Tage Kotproben sammeln und Untersuchen lassen. Kostet in der Schweiz 40.-. Also eine günstige Methode. Dann erst das behandeln, falls nötig und dann die Hautprobleme.
     
    #7 pat_blue
  9. Oh dear :(
    Ich würde vermuten, dass dein Dogo eine Allergie hat. Der Kopf sieht leider genauso aus wie bei meinem am Anfang. :(

    Begonnen hat es hier auch mit Durchfall, dann die Verfärbungen, der erste Juckreiz und mittlerweile bekommt er bei falschem Futter bzw Umweltreizen massiven Juckreiz.
    Auch so "Kleinkram" wie Ohrenentzündungen, Bindehautentzündung etc traten allergisch bedingt auf.
    Ich hab das ganze hier "dokumentiert", wenn du mal nachlesen willst. Allergiker (Futter)

    Ich würde auch eine Ausschlussdiät machen, am besten mit purem Fleisch, um zu wissen worauf er reagiert bzw etwas zu haben worauf er nicht reagiert.
    Meiner hat massiv auf Kartoffeln reagiert, deshalb sage ich pures Fleisch. Üblicherweise macht man Ausschlussdiät gern mit Kartoffeln als Kohlenhydratquelle.

    (Falls gar nichts hilft kann ich wärmstens Hill's z/d Allergiker Futter empfehlen. Ich war am Anfang sehr skeptisch und wollte es nicht füttern, mittlerweile bekommt mein Yuma es seit gut 1,5 Jahren und ist sehr gut eingestellt damit. Es ist in Fakt das einzige was er fressen kann ohne Probleme zu bekommen. Gibt's auch als Nassfutter, aber meiner bekommt Trocken - Milben scheinen eines der wenigen Dinge zu sein, auf die er nicht reagiert.)

    Bei akuten Schüben (hervorgerufen durch etwas in der Umwelt oder etwas falsches gegessen) bekommt er Cytopoint als Medikament, anders ist es dann nicht in den Griff zu bekommen.



    Ich drück die Daumen und hoffe von Herzen dass ich falsch liege mit meinem Verdacht.
     
    #8 Yuma<3
  10. Mein Dogo hatte damals auch eine Allergie. Da vor 15/20 Jahren das Thema Allergien beim Hund noch nicht so präsent war, haben wir es auf Anraten eines Züchters mit Trockenfutter unter 20% Rohprotein versucht. (Bei den Hunden des Züchters traten die Allergiesymptome immer im Frühling auf, nachdem seine Hunde das junge Gras "abgeweidet" hatten).
    Damit und später mit barfen haben wir die Sache glücklicherweise in den Griff bekommen.
    Ich wünsche viel Erfolg für Euch.
    Gruß
    die Spreewaldgurke
     
    #9 Gurke64
  11. Der zu hohe Proteingehalt war bei meiner auch eines der Probleme.
     
    #10 pat_blue
  12. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „Dogo Argentino 11 monate Durchfall, hautprobleme auf kopf.“ in der Kategorie „Allgemeines“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden