Dobermann-Mischling verletzte erneut Kinder - Hund nun sichergestellt

  • Stinkstiefelchen


:frust::wut::wand:
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi Stinkstiefelchen :hallo:... hast du hier schon mal geguckt?
  • DobiFraulein
Dobermann-Mali-Mischling
Dinge, die die Welt nicht braucht

Und dann lebt so ein hochtriebiger Hund in der Nähe einer Grundschule und ist scheinbar unbeaufsichtigt in einem nicht ausreichend gesicherten Garten.

Ganz großes Kino
 
  • MeikeMitBenny
  • #Anzeige
Übrigens... Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

Ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier vom Forum angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!! 

Wer ihn noch nicht ausprobiert hat, hier findet ihr den Futtercheck! Dauert weniger als eine Minute.

Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern! 

So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



Euer Hund wird euch lieben! 

Hier nochmal der Link zum Futtercheck

LG Meike mit Benny
  • heisenberg
Es gab davor ja schon Mal einen Vorfall mit diesem Hund und beide Male um die Mittagszeit: :gaensefueßchen:Dabei seien sie auch an einem Grundstück vorbei gegangen, auf dem zwei Hunde waren. Dabei handelte es sich um einen Briard, einen französischen Hirtenhund, und um einen Mischling, der – anders als der Briard – zu Besuch war. Der Mischling, ein Mix aus Dobermann und Belgischem Schäferhund, sei plötzlich über den gut einen Meter hohen Zaun gesprungen und hinter den Grundschülern hergelaufen, so Werner.:gaensefueßchen:. Verstehe nicht, wie man einen Hund dieser Rassen im Garten allein läßt, der nur mit einem 1 m hohen Zaun geschützt ist. :wand: Wie DobiFraulein schrieb, erst Recht, wenn da ne Grundschule in der Nähe ist. Hat die Halterin den Hund zur Betreuung an eine Bekannte/Bekannten gegeben und nicht geklärt, wie er dort gehalten wird ??? Wenn der schon mal gebissen hat und kurze Zeit später wieder angreift, wirds aber schwer mit der Sozialisierung. Wieso holt man sich so ne Rasse unter diesen Umständen???
 
  • HSH Freund
Dobermann-Mali-Mischling
Dinge, die die Welt nicht braucht
Das war bestimmt Liebe. :albern:

Aber mal ehrlich, schlimmer als ein Dobi oder Mali kann ein Mix daraus doch eigentlich auch nicht sein. :kp:

Zu den Vorfällen: Beim letzten Vorfall warens ja wohl "nur" ein paar Kollateralschäden. Klar, sollte nicht passieren, aber ein triebiger Junghund + Bälle und rennende Kinder ...
Dafür ist es doch eigentlich noch ganz gut gelaufen. ;)
 
  • Coony
Aber mal ehrlich, schlimmer als ein Dobi oder Mali kann ein Mix daraus doch eigentlich auch nicht sein. :kp:

Doch, weil mit Pech fehlen dir neben den "pushenden" Komponenten die Regulierenden.
Als Beispiel:
Dieses aus Frust "in den Halter gehen", was die Malis nunmal gerne machen, fehlt bei den Dobermännern eigentlich. Kommt vor, aber nicht in der Heftigkeit - da wird eher in alle Richtungen geblöhkt, aber selten in den Halter abreagiert.

Die Ernsthaftigkeit der Malis geht den Knallköppen auch ab - eure Herder sind keine Malis, aber ihr werdet ja gemerkt haben, dass die einfach nicht solange "kindlich" sind. Auch eine Eigenschaft, die ich nicht in schlechter Kombination mit dem Wesen der Dobermänner gepaart wissen möchte.

Es gab ja einige Schlauköppe, die meinten den Dobermann für den "Gebrauch/Sport" zu verbessern, indem sie ihre "Unfallwürfe" mit Mali ins Spiel gebracht haben (ich weiß von 2-3 Fällen bei Sportlern/Sicherheitsdingenskirchenspackos) keiner der Hunde hat wirklich überzeugt und eine Wiederholung gab es nicht, weil "war einfach zuviel Hund".
In Wahrheit war es nie eine Verbesserung des Dobermanns und immer eine 100%ige Verschlechterung zum Mali. Und wir reden hier nicht vom IPO-Ballett, sondern über die Mondio und "Vollschutz-Hinterland-Schutzdienst".
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Danke für den Tipp, Meike! Den Futtercheck (und vor allem die kostenlosen Futterproben :D) werde ich mir mal gönnen.
  • DobiFraulein
Zu den Vorfällen: Beim letzten Vorfall warens ja wohl "nur" ein paar Kollateralschäden. Klar, sollte nicht passieren, aber ein triebiger Junghund + Bälle und rennende Kinder ...
Dafür ist es doch eigentlich noch ganz gut gelaufen. ;)
ja, das hab ich mir auch gedacht.
Das war wohl mehr 'Trieb macht blöd' als aggressiv. Trotzdem geht es natürlich gar nicht... großer triebiger Hund auf dem Schulhof, zwischen Ball spielenden Kindern... unkontrollierbar... sowas kann auch mal ganz schnell ganz bös ausgehen, selbst wenn der Hund nicht wirklich aggressiv wäre

Dann hab ich aber den Bericht zu dem ersten Vorfall gelesen und der ist wohl nicht so glimpflich ausgegangen. Wobei ich da etwas verwundert war, da man den Hund wohl nicht vom Kind trennen konnte. Normalerweise sind Dobermänner ja nicht unbedingt Hunde, die zubeißen und festhalten. Gerade mit einem Jahr noch nicht. Das war dann evtl. die von @Coony beschriebene ungute Kombination der beiden Rassen.
 
  • matty
Doch, weil mit Pech fehlen dir neben den "pushenden" Komponenten die Regulierenden.
Als Beispiel:
Dieses aus Frust "in den Halter gehen", was die Malis nunmal gerne machen, fehlt bei den Dobermännern eigentlich. Kommt vor, aber nicht in der Heftigkeit - da wird eher in alle Richtungen geblöhkt, aber selten in den Halter abreagiert.

Die Ernsthaftigkeit der Malis geht den Knallköppen auch ab - eure Herder sind keine Malis, aber ihr werdet ja gemerkt haben, dass die einfach nicht solange "kindlich" sind. Auch eine Eigenschaft, die ich nicht in schlechter Kombination mit dem Wesen der Dobermänner gepaart wissen möchte.

Es gab ja einige Schlauköppe, die meinten den Dobermann für den "Gebrauch/Sport" zu verbessern, indem sie ihre "Unfallwürfe" mit Mali ins Spiel gebracht haben (ich weiß von 2-3 Fällen bei Sportlern/Sicherheitsdingenskirchenspackos) keiner der Hunde hat wirklich überzeugt und eine Wiederholung gab es nicht, weil "war einfach zuviel Hund".
In Wahrheit war es nie eine Verbesserung des Dobermanns und immer eine 100%ige Verschlechterung zum Mali. Und wir reden hier nicht vom IPO-Ballett, sondern über die Mondio und "Vollschutz-Hinterland-Schutzdienst".

Das ist sicher so.
Ich hatte im TH mal fast ein Jahr einem Mix AmStaff-Mali betreut und auch wenn ich Paula letztlich doch sehr mochte und wir gut klar kamen, das ist ein Mix, den die Welt nicht braucht und man hat ernsthaft diese Mixe gezüchtet, in er Annahme, die seien für den Hundesport noch kerniger, ggf auch als Diensthunde.
Auf jeden Fall schlimmer, um auf den Post von @HSH Freund zurück zu kommen.
 
  • HSH Freund
Hm, vielleicht bin ich da entspannter was das "schlimmer" angeht. :kp: Dobi und Mali sind ja inzwischen Beides eher "durchgeknallte" Rassen, von daher "paßt" das für mich noch irgendwo zusammen. Mali + Kaukase/HSH allgemein wäre für mich schon deutlich eher ein Mix, bei dem ich denken würde daß das nicht unbedingt die beste Idee wäre. :hallo:
 
  • lektoratte
In anderen Worten: Der Mix aus den beiden hat dann schlimmstenfalls gleich auf zweien der ohnehin begrenzten Hirnslots die Belegung "blöd"...?
 
  • Coony
Nein, eher die Heftigkeit, die Extreme x2 und eben gemixt..;)

Nein, genau das eben nicht.
Das wäre der vielgepriesene "Überhund" und da hätte Jan recht, "was soll da denn schon groß bei rauskommen, sind doch schon beide bekloppt?".

Es geht darum, dass sich die Rassen im Kern ihrer Beklopptheit unterscheiden und die regulierenden Elemente unterschiedlich sind. Ansonsten hättest du nach dem "Doodle-Gesetz" in der F1 Generation nämlich wirklich außerordentlich gute "Gebrauchshunde" - dem ist aber leider/zum Glück nicht so.
 
  • heisenberg
Nein, genau das eben nicht.
Das wäre der vielgepriesene "Überhund" und da hätte Jan recht, "was soll da denn schon groß bei rauskommen, sind doch schon beide bekloppt?".

Es geht darum, dass sich die Rassen im Kern ihrer Beklopptheit unterscheiden und die regulierenden Elemente unterschiedlich sind. Ansonsten hättest du nach dem "Doodle-Gesetz" in der F1 Generation nämlich wirklich außerordentlich gute "Gebrauchshunde" - dem ist aber leider/zum Glück nicht so.
Was dann fürs Handling des Hundes bedeutet: Schwerstarbeit bis unmöglich. Ich seh das genauso, soweit ich Malis beurteilen kann (kenne 2). Und für den Hund auch ungesund, da ständig unter Strom.
 
  • matty
Nein, eher die Heftigkeit, die Extreme x2 und eben gemixt..;)
Ich dachte da eher nicht an die positiven Seiten der Extreme, sondern genau das, was man daran nicht will, kommt durch. (Ich wollte es halt nicht Beklopptheit nennen.)
In 20 Jahren TH ist mir da so einiges untergekommen.
Besseres als das Original war dabei eher nicht in Sicht.

Paula z.B. war zunächst nur Aufregung/Hektik/Hyperaktivität und kaum unter Kontrolle zu bekommen. Die schrie z.B. ganz laut und anhaltend, sobald sich nur irgendein Tier am Horizont zeigte.
Ich wollte lediglich dem blöd in dem vorangestellten Zitat widersprechen, denn die Erfahrung habe ich nicht gemacht, zumindest nicht bei Malimixen.
 
  • lektoratte
@matty

Wenn du "blöd" im Sinne von "dumm" meinst, stimme ich dir zu.

Ich meinte das eher so im Sinne von "Trieb macht blöd". An sich ist der Hund alles andere als blöd (der Garri war in ruhigem Zustand sogar recht clever) - wenn er sich bei bekannten Reizen "hochjubelt", wird aber alles andere runtergefahren.

Das dann gleich zweimal, auf zwei verschiedenen Gebieten... - macht dann halt zweimal "blöd". So in etwa war's gemeint.
 
  • matty
So sehe ich es auch. War also ein Missverständnis.:hallo:
 
  • Stinkstiefelchen
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Dobermann-Mischling verletzte erneut Kinder - Hund nun sichergestellt“ in der Kategorie „Presse / Medien“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...
Oben Unten