Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Die StiWa mal wieder...

  1. Untersucht wurden Hundefutter aus der Dose und tiefgekühlte BARF-Menüs.

    Fazit: BARF ist gefährlich und bei Dosenfutter ist billig besser ;)

     
    #1 Fact & Fiction
  2. Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

    Also ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

    Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!!

    Hier findet ihr den Futtercheck!
    Dauert weniger als eine Minute.

    Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern!

    So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



    Euer Hund wird euch lieben!

    LG Meike

    --
    Es gibt nur eins, was besser ist als ein Hund – zwei Hunde!
     
     mehr erfahren Hinweis: Dies ist eine Werbeanzeige.
  3. Pedigree:wtf:
     
    #2 mailein1989
  4. Gut, dass es Frolic nicht als Nassfutter gibt :sarkasmus:
     
    #3 Fact & Fiction
  5. Zu der Keimbelastung kann ich nix sagen, aber die Menüs sind häufig tatsächlich mangelhaft.

    Viel zu oft Kehlfleisch/Halsfleisch, kaum bis keine Innereien und RFK stellen meist nur Hühnerhälse darf.
    Wenn ich dann sehe, was die Frostfutterhäuser als "Komplette Barf Menüs" anbieten, sehe ich tatsächlich Grund "Barf" zu verteufeln.

    Das Problem ist, dass StWa dies eben als Barf betitelt und das sind diese angeblichen Komplettmenüs nicht.
     
    #4 Melanie F
  6. Das sind auch die Leute, die zu Hause jede Oberfläche mit Sagrotan behandeln und Desinfektionsmittel nach jedem Händewaschen verwenden...
     
    #5 Gamergirl
  7. Wenn das von dir bemängelte auch den StiWa-Prüfern aufgefallen wäre, fände ich den Test nicht zum Lachen. Ist es aber nicht.

    Bemängelt wurden von den Prüfern fehlende Vitamine und Mineralstoffe sowie eine zu hohe Keimbelastung - Kritik an "zu viel Kehl-/Halsfleisch" lese ich zumindest in dem Artikel nicht. Innereien und Knochen hätte die StiWa ja gerne durch Vitamin-/Mineralstoffmischungen ersetzt, weil man dadurch schwankende Nährstoffgehalte, wie sie in natürlichen Nahrungsbestandteilen vorkommen, vermeidet. Deshalb schneidet Pedigree beim Dosenfutter so gut ab - die halten sich strikt an Mengen, die die FEDIAF vorgibt.

    Witzigerweise wird beim Menschen vor Fertignahrung und dem Verzehr synthetisch hergestellter Vitamine und Mineralstoffe gewarnt - nur Tiere sollen möglichst so ernährt werden?

    Die Kritik an der Keimbelastung ist nicht neu und sie ist okay - rohes Fleisch lässt sich nur unter sehr hohem Aufwand keimfrei (Salmonellen etc.) halten. Das gilt aber genauso für frisch gekauftes rohes Fleisch/Geflügel für den menschlichen Verzehr, insofern sollten diese Warnungen eigentlich überflüssig sein.
     
    #6 Fact & Fiction
  8. Nein, nein, nein ich werde das nicht lesen sonst bekomme ich sicher wieder Puls. Und ich bin gerade wahnsinnig froh das ich aus sämtlichen Hundegruppen auf FB raus bin. Die nächsten Wochen werden die wieder überschwemmt mit selbsternannten Hundekennern die auch noch stolz darauf sind ihre Hunde mit so etwas zu füttern.

    :surrender:
     
    #7 Bull_Love
  9. Können sie auch nicht, denn wenn dieses Fleisch auf der Packung deklariert ist und auch drin ist, dann ist die StiWa schon zufrieden.
    Denn ich behaupte mal, dass die StiWa dort keine Barfexperten sitzen hat, aber wissen tue ich es nicht, ich mag es mal nur behaupten.

    Eben. Die Art der Kritik macht es nämlich.


    Es hätte vollends gereicht, die Gefahr vor Keimen zu erwähnen, wie üblich bei rohem Fleisch und, dass diese Menüs eben keine Alleinfuttermittel sind, eben wegen der mangelhaften Zusammenstellung.
     
    #8 Melanie F
  10. Jap. Die hatten ja schonmal einen Test gemacht und da waren auch Frolic und co ganz vorne...weil sie sich an die Vorgaben halten und gut deklariert haben. Nicht weil sie "gesund" sind.
     
    #9 Crabat
  11. Ist euch die Bildunterschrift bei dem Artikel aufgefallen?
    "Beim Barfen bekommen Hunde nur Rohfleisch, rohes Gemüse und Obst."
    Nur rohes Gemüse? Meine nicht.
     
    #10 snowflake
  12. Wenn ich mich recht erinnere hatte da sogar der Preis mit in die Bewertung rein gespielt, weil das ja zu Kundenzufriedenheit dazu gehört oder sowas in der Art.
     
    #11 Yuma<3
  13. BARF-Experte müssen die gar nicht sein. StiWa analysiert Nährstoffbestandteile nach bestimmten Vorgaben. Die müssen eingehalten werden, d.h. selbst minimale Unter- oder Überdosierungen (die bei der Verwendung natürlicher Rohstoffe vorkommen) führen zur Abwertung. Schilddrüsenhormone kommen in dieser Liste schlichtweg nicht vor, also wird auch nicht daraufhin untersucht - kein Futter wird daraufhin untersucht. Also auch kein Dosen- und kein Trockenfutter.
     
    #12 Fact & Fiction
  14. Ich geb dir Recht.
    Mit Halsfleisch/Kehlfleisch war ich gedanklich aber auch weniger bei den SD Hormonen, als daran das eben solches Fleisch gern bei den Menüs genutzt wird und somit klar ist, dass das nicht ausgewogen sein kann bzgl anderer Nährstoffe.
    Ich hoffe man weiss was gemeint ist. :)

    Ich sehe halt das Problem, dass dies eben als Barf bezeichnet wird und im Test somit zurecht durchfällt.

    Da ist nicht die StiWa schuld oder dergleichen, sondern das Problem startet ja bereits bei den Anbietern die diese Mahlzeiten als Komplettfutter/Alleinfutter anbieten, aber es eben kein Komplettfutter ist.
    Es kann als Rohfütterung bezeichnet werden, aber diese Mahlzeiten sind meist bis immer (ich habe noch kein Gutes gefunden) am ursprünglichen Barfgedanken völlig vorbei.
    Det StiWa gebe ich auch recht, dass das "Müll" ist, aber die Art der Kritik. Es wird bei den richtigen "Barfgegnern" ankommen.
     
    #13 Melanie F
  15. Nein, ich nicht.
     
    #14 snowflake
  16. Wenn dir die Beiträge zum Thema „Die StiWa mal wieder...“ in der Kategorie „Gesundheit & Ernährung“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden