Die Russellbande

  • Cornelia T
Irgendwas ist ja immer! :wut:

Im großen Ganzen kann ich nicht meckern. Aber wenn der Eine mal keine Marotte hat, dann fängt der Andere an zu spinnen.

Tess hat Fiona lange immer wieder gestellt, wenn sie ihr zu lebhaft wurde.
Das ist ihr massiv untersagt worden und kommt jetzt nur noch sehr abgeschwächt vor.

Fiona hat jetzt die ärgerliche Angewohnheit entwickelt, Jazz oder Rhonda im Schlaf zu überfallen und in den Nacken zu zwicken.
Keine Ahnung warum. :kp:

Rhonda schläft immer tief und fest, wird dann durch Fiona geweckt, weiß nicht was los ist, schüttelt sich und schläft wieder ein.
Jazz springt hoch, kreischt und tut schwer verletzt.
Beide schlagen nicht zurück, was wohl auch eine Entscheidungshilfe für Fiona ist wen sie überfällt.

Jedenfalls sorgt das Verhalten von Fiona für Unruhe.
Sie trägt jetzt seit 3 Tagen einen Maulkorb. So ein weiches Stoffteil das verhindert das sie zuschnappt.
Funktioniert auch, aber sie versucht ab und zu immer noch Rhonda oder Jazz zu überfallen.

Fiona ist sehr schlau und normalerweise treibt sie es nie zu weit.
Sie würde auch nie Tanner oder Madoxx überfallen weil die Zwei zwar nicht so flott sind, aber nach setzen würden und sich Fiona greifen würden.

Heute Morgen hatte Fiona Quixsy im Visier, die sich zwar wehrt für die Fiona aber zu schnell ist.
Fiona schlägt dermaßen schnell zu :eek:
Sie überlegt schon wen sie überfällt. Ich komme nur nicht dahinter warum sie es nicht ganz sein läßt angesichts der Einschränkungen die sie hin nehmen muß. :gruebel:
Derzeit hält sie stur an ihrem Verhalten fest.
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi Cornelia T :hallo:... hast du hier schon mal geguckt?
  • toubab
Ich bekomme die motten vom “rudelgedöns”, morgens ist es ein spiessrütenlauf, wenn ich zum schlafzimmer rauskomme: ein geknurre, kirikou haengt alles was vorbei lauft im hals und ich darf eigentlich kein hund begrüssen.

ich stöhne schon bevor der tag anfaengt. Und du machst das freiwillig...
 
  • Cornelia T
Ach, na ja, meistens herrscht ja Ruhe.

Letztes Jahr Tess plus ihrem Kind zu übernehmen war nicht das Geschickteste. Aber bei einem Second Hand Hund ist man nie vor Überraschungen sicher.
Dann wird Jazz je älter sie wird zusehends sonderlicher und
Fiona war schon immer eine kleine Zicke.

Irgendwann finde ich die richtige Stellschraube und dann beruhigt sich alles auch wieder.
Manchmal nervt es, aber es bleibt auch immer spannend und wenn ich sie morgens im Feld mit einem Pfiff abrufe und alle kommen wie der Wind auf mich zu gelaufen dann ist das schon ein tolles Gefühl.
 
  • toubab
Vielleicht wird die hündin nicht laeufig weil sie noch bei ihre mutter ist, waere gut möglich.
 
  • Cornelia T
Das Raubtier schläft!

 
  • toubab
Ich haette nichtmal einen maulkorb, meine liegen zum glück nie zusammen und gehen einander aus dem weg, aber morgens wirds eng und laut.
 
  • Cornelia T
Bei uns beruhigt sich die Lage. :)

Fiona hat keinen mehr überfallen und liegt jetzt ab Mittag, wenn sie den Maulkorb anziehen muß, ganz ruhig schlafend.
Tess scheint zufrieden damit das Fiona aufgrund des Maulkorbs viel ruhiger ist.

Ich wüßte wirklich gern was in den Köpfen meiner Russell vor geht.
Woher, für mich aus heiterem Himmel, solche Flausen kommen.
Meine Vermutung ist das Tess Fiona mit ihrem Bedrängen sehr unter Stress gesetzt hat.
Gegen Tess kommt Fiona nicht an und deshalb hat sie sich ein anderes Ventil für ihren Frust gesucht.

Wer nach wie vor für Unruhe sorgt ist Jazz. Sie ist jetzt 12 1/2 Jahre.
Sie war immer ein sehr stabiler Charakter. Hat sich nicht die Butter vom Brot nehmen lassen, aber auch keinen Ärger angefangen.
Mittlerweile wird sie in Bezug auf Futter fast hysterisch. Mit Quietschen, Junken, rum rennen versucht sie mich zu bewegen ihr Futter zu geben. Die Russell bekommen um 14:00 Uhr ihr Futter.
Morgens und Abends gibt es nur ein Leckerlie.
Jazz springt ab 12:00 Uhr rum und sorgt für Unruhe. :kp:
Für jedes Leckerlie wird ein Megaaufstand gemacht. Ich bekomme sie erst wieder ruhig, wenn sie gefüttert ist.
Ich denke das Verhalten hat schon etwas von Altersstarrsinn.
Leider macht sie mir die anderen Russell mit unruhig.

Ja, Rudelgedöns, wie Liesbeth meinte. Meist versteht die Gruppe sich gut, aber kleine Dinge können große Wirkung haben.
 
  • Carli
Schilddrüse ist in Ordnung?
 
  • Cornelia T
Schilddrüse ist in Ordnung?

Wir haben Jazz vor kurzem auf den Kopf stellen lassen, allerdings nicht explizit ihre Schilddrüse.
Bis suf Arthrose und ein verspannter Nackenbereich fand sich nichts.

Schilddrüse wird ja oft bei solchem Verhalten ins Gespräch gebracht.
Aber dann müßte sich das Verhalten meiner Ansicht immer zeigen und nicht nur selektiv in Bezug auf Futter.
 
  • Carli
Wir haben Jazz vor kurzem auf den Kopf stellen lassen, allerdings nicht explizit ihre Schilddrüse.
Bis suf Arthrose und ein verspannter Nackenbereich fand sich nichts.

Schilddrüse wird ja oft bei solchem Verhalten ins Gespräch gebracht.
Aber dann müßte sich das Verhalten meiner Ansicht immer zeigen und nicht nur selektiv in Bezug auf Futter.
aber bei Überfunktion ist der Grundumsatz erhöht und wenn sie mit der herkömmlichen Menge nicht satt wird bzw. nicht über die Zeit kommt käme das schon hin. Nur so als Idee.
 
  • MadlenBella
Bei Cassie zeigte sich das Verhalten auch nicht immer.
Dass ihr Wert zuletzt gesunken ist habe ich daran gemerkt, dass sie bei jedem kleinsten Geräusch angeschlagen hat, was sie sonst nicht macht. Ein Blutbild bestätigte meinen Verdacht.
 
  • Cornelia T
Mehr Futter habe ich ausprobiert. Außer das Jazz zu legt tut sich nichts.

Ich gebe aber auch zu das ich vor eingenommen bin und nach allem anderen suchen würde aber nicht nach Schilddrüsenproblemen.
Jack Russell sind nicht einfach zu erziehen und ich kann gar nicht mehr zählen wie oft es hieß, das könnte die Schilddrüse sein.
Hat sich in den Fällen, die ich persönlich kenne nie bestätigt.
Allerdings kommen die Besitzer alle nicht mit ihrem Russell klar.

Die kleinen Monster sind zum einen clever und wissen genau womit sie ihren Halter triggern können.
Zum anderen entwickeln sie gerne Marotten.
 
  • Carli

Leider nur Fb weil die Datei hier für das Forum zu groß ist.
 
  • Carli
Wir haben eine Kundin mit Jacky- muss dann immer etwas an euch denken. Als sie ihn vor Jahren mitbrachte drohte daraus einer der schlimmeren Sorte zu werden. Voll nervig, kläffend, pöbelnd. Man verdrehte innerlich die Augen und hätte sich gerne die Ohren zu gehalten.
Dann hat es Frauchen gereicht und sie hat den Kampf aufgenommen :) . Inzwischen sind sie gern gesehene Kunden. Das fröhliche Kerlchen ist einigermaßen sittsam und wenn Frauchen ein Vorrecht einfordert klappt das- bis auf ein kleines " ja, mach ich doch, aber!" (wuff!)
 
  • Cornelia T
Dieses "aber.." kenne ich gut! :D
 
  • Cornelia T
Jazz, der nächste Irrsinn! Irgendwann, ich schwöre...... :rage2::girlhitboy:

Wir versuchen ja immer eine Möglichkeit zu finden einen Russell zu überlisten wenn er nervt.
Verbote oder Druck helfen bei Ticks überhaupt nicht.

Jazz tritt in die finale Phase der Mittagessenhysterie ein sobald ich die Kitchen Aid ausstelle. Das ist das Signal das die Näpfe gefüllt werden.
Ab dem Moment kreischt sie, springt wie ein Flummi hin und her und macht alle wild.

Jetzt hatte ich überlegt sie vorher in einen Kennel zu setzen und ihr ein Beschäftigungsleckerlie zu geben und sie auch im Kennel zu füttern.
Das hat 2 Tage funktioniert.
Heute hat sie die leckere obere Schicht vom Leckerlie abgefressen, es weg gelegt und dann nach ihrem Futter gequietscht. :rolleyes:
Nachdem der Napf leer war, hat sie den Rest des Leckerlies gefressen.
Jetzt schläft sie. Bis morgen 12:00 Uhr ist Ruhe.
Verrücktes Huhn!
 
  • Lucie
Ich bin durch die Schafpudel abgehärtet, ich würde Jazz Asyl anbieten.
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Die Russellbande“ in der Kategorie „Foto-Ecke“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...
Oben Unten