Die Kätzchen sind im Tierheim.

  • Claudy&Joey
Heute Vormittag hat mein Großonkel angerufen, dass er die drei kleinen Katzen (Geschwister von unserer Nelly) und ihre Mutter (die ja am Bein verletzt ist) gefangen hat. Sie haben in einer Kiste geschlafen, da hat er einen Deckel drauf getan und wir könnten sie abholen, wenn wir wollten.

Wir sind natürlich sofort hin und haben sie eingepackt ;). allerdings nur die Kleinen. Die Mutter müßten wir wenn dann morgen holen, weil heute kein TA arbeitet. Aber mein Großonkel meint, das wäre gar nicht nötig, weil sie schon wieder recht schön rennen kann. Ich finde das nicht :(. Sie humpelt immer noch und setzt sich alle paar Meter hin. Kastrieren will er sie auch nicht lassen; das ist mir alles mittlerweile ziemlich wurscht, ich will nur, dass sie wegen dem Fuß mal untersucht wird. aber wenn er nicht einverstanden ist :unsicher:...

Jedenfalls, die Babies haben wir dann ins Tierheim gebracht und ich bin recht zuversichtlich, dass sie da nicht lange sind :)! Sie sind wirklich wunderschön! zwei Rote (also wahrscheinlich Kater) und eine Graue, wie aus der Whiskas-Werbung...

Aber natürlich verstehen sie jetzt die Welt nicht mehr :(. weg von ihrer Mami, raus aus der Freiheit in einen kleinen Käfig auf der Quarantänestation :heul:... Da haben wir uns schon gefragt, ob es überhaupt richtig war, sie mitzunehmen... Aber mein Onkel wollte sie ja nicht und wenn, dann wären sie dort groß geworden und hätten sich weiter laufend vermehrt.

Wir werden nach einiger Zeit mal im TH nachfragen, ob sie schon vermittelt sind. Und jetzt müssen wir halt den Leuten dort einfach vertrauen, dass sie sie in gute Hände geben... Wenn wir nicht an der Straße wohnen würden, wären sie eh alle bei uns gelandet :D!

Die Mami tut mir ja auch leid jetzt. Als wir ins Auto gestiegen sind, hat sie schon angefangen, nach ihren Kindern zu schreien :( :(... Ich hoffe, sie kommt drüber weg. muss sie ja
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi Claudy&Joey :hallo:... hast du hier schon mal geguckt?
  • Claudy&Joey
Das sind die Kleinen:
 
  • Honesty
Oh mist... Ich drück den kleinen die Daumen das sie nicht lang im Tierheim bleigben müssen. Könnt ihr denn die Mami nicht kastrieren lassen? Und sie auch untersuche lassen?
 
  • Claudy&Joey
Original geschrieben von Honesty
Könnt ihr denn die Mami nicht kastrieren lassen? Und sie auch untersuche lassen?
nichts lieber als das! aber wie denn, ohne Einverständnis des Besitzers :verwirrt:??
 
  • Honesty
Wie, will der das auch nicht wenn ihr die Kosten übernehmt? Was für einen Grund hat er das abzulehnen? Versteh ich nicht...:verwirrt:
 
  • Claudy&Joey
"Es ist gegen die Natur und es nimmt den Katzen ihren Spaß." :unsicher:
"Und der Fuß heilt von selber wieder." *seufz*

Ich hoffe, dass wir ihn überreden können, dass wir zumindest das Beinchen mal anschauen lassen dürfen.
 
  • Honesty
Oh man...:sauer:

Ich hoffe ihr habt Erfolg! :)
 
  • SandraS
Katze heimlich einfangen und zum TA bringen?!!.. was anderes fällt mir da nicht ein....dein Großonkel wird sicherlich nicht merken wenn das Katzi mal nen paar Tage nicht da is ;)

Also ich find es ist kein Zustand, wenn die Katze jedes Jahr neue Babys bekommt und die dann über's Tierheim vermittelt werden müssen!
 
  • Irish
Mir wäre das scheissegal und wenn er nackt im Handstand
Cha Cha tanzen würde.
Ich hätte die Katze mitgenommen und zm TA gebracht.
 
  • Claudy&Joey
Ach, ihr habt leicht reden... Ihr kennt ja die Leute nicht... Ich bin froh, dass wir wenigstens die Kleinen gekriegt haben, auch wenn uns unsere ganze Verwandtschaft jetzt für verrückt erklärt hat.

Original geschrieben von Irish:
Ich hätte die Katze mitgenommen und zm TA gebracht.
Das ist aber heute nicht gegangen, weil 'n Feiertag ist. wie gesagt, wenn dann morgen, aber das liegt nicht an mir... Alles, was ich tun kann, ist drum betteln, weil ich selber kein Auto und kein Geld für die Behandlung hab'.
 
  • Honesty
Ich versteh dich schon Claudy. Ist auch nicht billig die ganze Sache. Was sagen deine Eltern denn dazu?
 
  • Claudy&Joey
Meine Mutter ist die Einzige, die bei der Sache mitzieht. Mein Vater ist auch auf 'nem Bauernhof aufgewachsen, er mag zwar Katzen auch, aber hat deswegen halt 'nen andren Bezug zu ihnen. Der ist auch der Meinung, wir sollten nicht eingreifen. genau wie unsere ganze restliche Verwandtschaft.

Meine Tante z. B. hatte ja ernsthaft geglaubt, Nelly würde bei uns nicht fressen und spätestens nach drei Tagen sterben!

Naja, und bei Mutter ist es halt auch so, dass der Besitzer der Miezen ihr Onkel ist, und sie es sich mit ihm auch nicht vergraulen will. Bisher konnte ich sie trotzdem überzeugen, mir zu helfen. Alleine kann ich das halt mal nicht machen, weil ich wie gesagt das Geld nicht hab' (Okay, würde vielleicht der TSV zahlen) und kein Auto.
 
  • SandraNero
Hi Claudy,

bei uns gibts dafür den Katzenschutzbund.
Die fangen in dem Sinne ,,wilde Katzen" ein und lassen sie kastrieren tattowieren....das übernehmen die alles an Kosten und setzten sie dann gerne wieder bei Futtergebern aus.
Werde ich jetzt auch bei der Frau einschalten wo ,,Fräulein" (von danni) und ,,Tiger" der bei uns ist her sind.(von alex tante:rolleyes: )
Weil alleine sieht die das eh nich ein.

Viel Glück und bleib dran
Sandra:)
 
  • andalima@akira
was haste denn da vor?
ist die katze ein freigänger?oder will sie die katze abgeben?
wenn ja bring sie her...
 
  • watson
Tja, da die Katze offensichtlich verletzt ist, MUSS sie einem TA vorgestellt werden. Immerhin gibt es doch ein Tierschutzgesetz und dem muß sich selbst ein Großonkel beugen.

Und komisch - beim TA-Besuch hatte sie plötzlich eine schlimme Krankheit und nur eine Kastration konnte sie retten:D

watson
 
  • SandraNero
Genau watson.
Sie hatte eine Gebärmuttervereiterung und der TA hat Blut das aus der Scheide kommt entdeckt und direkt kastriert.Fertig aus.:D

Danni: schön wärs.Sie hatte drei große Katzen.Alles unkastriert und erst vor kurzem übernommen.Nu gabs drei Würfe.
Einaml ,,unseren" mit drei Jungen Fräulein,Tiger und Tobi(hat sie selber noch)
Dann zweiter 2junge und dritter drei junge.
Dritter wurf ist komplett kaputt gegangen(hab ic erst gestern erfahren) zweiter behält sie einen und einer ist schon weg mit 5Wochen!!!!und unserer eine bei dir eine hier und Tobi bei ihr geblieben.
Zwei große hat sie auc wieder abgegeben und Tinke die Mutter von unseren hat sie behalten und möchte eventuell sogar nochmal nen Wurf.:eg:
Deshalb geh ich zum Katzenschutzbund!!!!!
 
  • Claudy&Joey
hmm...

zu dem Beinchen nochmal: Mein Großonkel meint, sie ist in eine Falle geraten damit. Und wenn es gebrochen wäre, dann wäre es wohl eh schon wieder falsch angewachsen und man könne nichts mehr tun. Er sagt auch, dass sie nur ab und zu hinkt und oft ganz schön schnell rennen kann. Ob das stimmt, weiß ich nicht :unsicher:...

und zum Kastrieren: Die Miez ist schon an die sieben, acht Jahre alt. Ich weiß nicht, wie ist das denn bei Katzen, können die immer Junge kriegen oder gibt 's da auch sowas wie "Wechseljahre"?

Aber wie gesagt, meine Mutter muss mitmachen, weil ich sonst nicht hin komm' und sie will ihren Onkel nicht verärgern...

Und jetzt würd' mich aber schon interessieren, was ihr zu der Sache mit den Babies sagt. Hättet ihr sie auch ins TH gebracht? oder eher dort gelassen (und später kastriert)?? Die Mami tut mir so leid, weil sie jetzt wohl dauernd nach ihnen schreien wird :(. *schlechts gewissen hab*
 
  • Mäusschen-warum???
Original geschrieben von Claudy&Joey



Und jetzt würd' mich aber schon interessieren, was ihr zu der Sache mit den Babies sagt. Hättet ihr sie auch ins TH gebracht? oder eher dort gelassen (und später kastriert)?? Die Mami tut mir so leid, weil sie jetzt wohl dauernd nach ihnen schreien wird :(. *schlechts gewissen hab*


Hätte sie auch ins TH gebracht!!!!Die Kleinen sind ja alt genug um von der Mutter weg zu können, oder?Und wenn die Mama danach schreit, klar ist das nicht angenehm, aber hinterher wäre alles noch schwieriger geworden:Ihr hättet sie ja dann auch erst mal alle wieder fangen müssen und jetzt haben sie doch die Chance ein richtiges Schmusetiger-zuhause zu bekommen.Und wenn sie in die richtigen Hände gelangen werden sie mit Sicherheit zahm.Das Tierheim wird sie bestimmt nur unter der Auflage vermitteln, das sie auch hinterher kastriert werden, wenn sie alt genug dafür sind.

Also Claudy, ich denke, du hast auf jeden Fall das Richtige getan!!!!!!!
 
  • Claudy&Joey
Original geschrieben von Mäusschen-warum???
Also Claudy, ich denke, du hast auf jeden Fall das Richtige getan!!!!!!!
Ich hoffe es... Naja, wenn ich mir unsere Nelly anschau'... Die war auch total verängstigt, als wir sie mitgenommen haben (Sie war ja die Einzige, die ich damals fangen konnte.), aber schon nach ein, zwei Stunden konnten wir sie auf den Arm nehmen, nach ein paar Tagen "Quarantäne" durfte sie im Haus rum rennen; sie ist jetzt komplett zutraulich, sobald man sie nur berührt, fängt sie zum Schnurren an und mit Lucy hat sie die reinste Freude. Wenn ihre Geschwister auch so sind, dann werden sie bestimmt auch bald glücklich (wenn auch jetzt erstmal im TH)...

Und es ist ja nicht so, dass die Mami jetzt die einzige Katze auf 'm Hof ist. Da sind noch andere, ich schätz', das sind auch Kinder von ihr, die letztes Jahr oder so geboren sind...
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Die Kätzchen sind im Tierheim.“ in der Kategorie „Off-Topic“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...
Oben Unten