Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Der Thread zu der Serie "Game of Thrones" und den Büchern "Das Lied von Feuer und Eis

  1. Zu John Schnee: sehe ich komplett anders. Ich wäre jetzt nicht mal auf die Idee eines Pantoffelhelden gekommen ?

    Ich habe geradezu gehofft, daß er seiner Königin gegenüber loyal bleibt, wie er es versprochen hat. Und ich war so froh, daß er dieses Versprechen gehalten hat. Naja, nicht so ganz vielleicht, immerhin hat er ihr Geheimnis weiter gegeben. Das war schon ein Vertrauensbruch, der aber daher rührte, daß er seiner Familie gegenüber eben auch loyal sein wollte. Und den ich jetzt auch nicht so schlimm fand.

    Im Großen und Ganzen hat er meiner Meinung nach immer die richtige Entscheidung getroffen und auf dem Schlachtfeld hat er sich eh mehr als bewiesen.

    Ne, also Pantoffelheld ist er in meiner Serie nicht gewesen. ;)

    Ich sagte ja, ich bin irgendwie anders. ich fände es sogar ziemlich seltsam, wenn ich da mit der Mehrheit auf einer Linie wäre.
     
    #541 guglhupf
  2. Ja oder Cercei...
    Da schickt sie erst einen Meuchelmörder in Form von Bron(!!!) hinter ihren beiden Brüdern her, der die beiden mit dieser Armbrust töten soll. Eine der dämlichsten Szenen dann in diesem Wirtshaus, wo er einfach so reinplatzt, als hätte er die beiden Lannisters mit Hilfe eines GPS-Senders in diesem Wirtshaus im Nirgendwo gefunden...

    Dann taucht ne Folge später Tyrion (in Begleitung von Daenerys, nur mal so am Rande) vor Kingslanding auf und Tyrion wagt sich quasi für die Verhandlung direkt vor die Mauern der Stadt. Und Cercei steht neben den Skorpionen und den Lannister-Bogenschützen und lässt ihn einfach so wieder weg spazieren? Die Cercei die ich dachte zu kennen hätte da mit der ganzen Bagage kurzen Prozess gemacht und (fast) alle ihre Probleme wären mit einem Schlag vernichtet gewesen. Auch der letzte Drache hätte bei der zu diesem Zeitpunkt bekannten Trefferquote der Skorpione nicht mal mehr Zeit gehabt seine Flügel zu bewegen...
     
    #542 Tasha2
  3. Du vergisst da aber etwas, gugl ...

    Jon Schnee ist Loyalität wichtig, Gerechtigkeit aber auch. Und wenn jemand etwas tut, was nicht richtig ist, dann stellt sich ein Stark dagegen (sonst wäre Ned Stak noch am leben). Und das tat er nicht.

    Schau dir gern das Youtube Video an, was @Tasha2 hier verlinkt an (aber erst, wenn du fertig bist mit der Staffel), dann verstehst du vllt, was einen im Großen und Ganzen alles stört.
     
    #543 BlackCloud
  4. Da ich oft historische Bücher lese, auch gerne über Ereignisse im Mittelalter, fand ich weder S.ex- noch Mordszenen zu viel oder übertrieben.
    Da gab und gibt es viel gewalttätigeres oder unappetitlicheres im realen Leben.
    Wer mal Berichte über den 30 jährigen Krieg gelesen hat wird mir da sicher zustimmen. Da wurden Dörfer ausgelöscht und dem Sieger wurde trotzdem gehuldigt.
    Ich fand in der letzten Staffel vieles nicht nachvollziehbar. Zu weichgespült.
    Wenn man in der damaligen Zeit, und die Serie ist ja ans Mittelalter abgelehnt, die Macht wollte dann musste man eben auch über Leichen gehen.
    Es kam keiner an die Macht weil er gut war sondern weil er in der Lage war sich gegen seine Gegner mit allen Mitteln zu behaupten.
     
    #544 Cornelia T
  5. Okay, ich schau erst mal die Folge, bringt ja sonst nix. Vielleicht find ichs ja am Ende sogar noch schlimmer als ihr. :lol:

    Aber nochmal zu Varys, das ist ja durch:

    Daß der Schauspieler sich über den Abgang beklagt, finde ich nachvollziehbar. Er hat sich ja auch beklagt, daß seine Rolle zu wenig Beachtung bekommen hätte (was ich so nicht sagen würde) und daß die letztenm drei Staffeln die schwächsten waren. Und das knn ich bei aller Liebe nicht ernstnehmen, da ist klar Verbitterung zu hören. Ich fand seinen Tod sogar glorreicher als den von Cersei und Jamie, und die haben nicht gejammert, oder ?

    Ja, er war der Meister der Intrigen und ist immer damit durch gekommen. Und diesmal eben nicht. Kann doch nicht immer alles funktionieren ? Er muss ja bei Intrigen immer irgendwelche Leute einweihen und da ist es eher erstaunlich, daß der überhaupt so weit gekommen ist. Davon ab finde ich seinen Einfluss überbewertet. Er hat Kontakte hergestellt und Informationen gesammelt, okay.

    Also ich sehe da jetzt auch nicht so die Diskrepanz zwischen seiner Rolle und seinem Abgang. Und glaub mir, ich würde das einräumen, wenn ich es so sehen würde. Ich will nicht auf Biegen und Brechen hier alles verteidigen, aber wenn man schon mit dem Kaffeebecher kommt (was keinem von euch aufgefallen ist, bevor es nicht viral ging), ist das eher dünn an Kritik.

    Also nach wie vor bleibt für mich alles nachvollziehbar. Varys hat nicht damit gerechnet, daß Tyrion ihn hochgehen lässt, so sehe ich das.

    Kann ich absolut nicht zustimmen. Die Schlachtszenen waren so realitsisch wie kaum etwas zuvor, auch in ihrer Härte und Intensität..

    Und da gabs meterhohe Leichenberge. Langsam frag ich mich auch, ob wir die selbe Serie gesehen haben. :kp:
     
    #545 guglhupf
  6. Hat mir jetzt keine Ruhe gelassen und hab sogar Spoiler riskiert. :D

    Nehmts mir nicht übel, aber über so was regt ihr euch auf ? Ich dachte, da kommen jetzt die Mords Logiklöcher, aber sowas ???

    Solche Fails findest du in jeder Serie mit mehreren Staffeln Laufzeit.

    Und nebenbei, woher wollt ihr denn wissen, wie Charakter XY in bestimmten Situationen reagiert (hätte) ? Die Serie hat doch auch von unerwarteten und überraschenden Reaktionen gelebt.

    Joa, also jetzt versteh ich das eigentlich noch weniger als vorher. :kp:

    edit: es ist natürlich euer gutes Recht, euch über sowas aufzuregen, versteht mich nicht falsch. Aber ebenso ist es mein gutes Recht, über so etwas hinwegzusehen. Das stört mich kein bißchen und macht die Serie für mich keinen Deut schlechter.
     
    #546 guglhupf
  7. Nach "Winnetou", "Vom Winde verweht" und "Casablanca" akzeptiere ich klaglos jedes Buch-, Film- oder Serienende ;)

    Markenzeichen von GoT waren immer die unerwarteten Wendungen; insofern war klar, dass der Schluss überraschend sein musste. Gut, ich bin fein raus, weil ich die Serie über nur um Tyrion und Bran gezittert habe. Jon Snow war für mich eher der Langweiler vom Dienst :sarkasmus:

    Gejammere über "Ja, aber nun geht es mit Rat und Herrscher doch leider weiter wie schon immer" finde ich ziemlich weltfremd. Der Schluss spielt immer noch zu mittelalterlichen Zeiten, da waren rundum gute Herrscher oder gar Demokratie nun mal Mangelware :hallo:
     
    #547 Fact & Fiction
  8. Mal davon abgesehen, dass sich hier keiner über den Kaffebecher beschwert hat, geht es nicht um reine Logikfehler in dem Video, sondern darum, dass entscheidende Szenen einfach weggelassen und Charakter out of character dargestellt worden sind.

    Und nochmal: ich fand Folge 1 un 2 gut, sogar die 3. Folge, aber der Rest gefiel mir eben nicht, wie in dem Video gut beschrieben.

    Es ist schön, dass du darüber hinwegsehen kannst, ich habe mir mehr davon erwartet, wenn doch gerade diese Details und intensiven Szenen diese Serie ausgemacht hatten.
     
    #548 BlackCloud
  9. Vorweg: keiner von uns wird den anderen überzeugen können, die Staffel gut oder nicht gut zu finden. Wir können nur erklären, warum wir es so sehen und da müssen wir hoffentlich nicht streiten. ;)

    Von dem Video habe ich nur di eersten sechs Minuten geschaut und ich stimme schon mit den ersten Punkten überhaupt nicht überein. Das erste "Argument" ist die Existenz der Petition. Also weil 1,5 Millionen das sehen wie die Videomacher, muss es stimmen. Da gehe ich nicht mit. Der zweite Punkt die Entwicklung von Daenerys. Was ist so schwer daran zu glauben, daß manche Zuschauer diese Entwicklung geahnt haben und eben nicht überrascht sind ? Klingt fast so, als wäre man sauer darüber, daß man es nicht selbst erkannt hat.

    Daenerys hat so viel geopfert und wurde nahezu von jedem in Umfeld irgendwann belogen oder zumindest enttäuscht. Gemessen daran ist sie erstaunlich lange diplomatisch geblieben.

    Daß sie wahllos die Meister hat hinrichten lassen und darunter auch welche waren, die unschuldig waren, war ein klarer Hinweis darauf, daß sie notfalls über Leichen geht. Wenn andere das so nicht deuten, ist es doch nicht der Schuld der Macher.

    Dann verliert sie ihre einzige Freundin und ihren zweiten Drachen. Was ist daran "out of charakter", wenn sie dann vollständig die Nerven verliert ?

    Und von "out of charakter" hat die Serie tatsächlich ganz stark gelebt. Wie oft hat man plötzlich Sympathie für einen Charakter empfunden, den man vorher noch abgrundtief gehasst hat ? Und auch andersrum ? Dafür war die Serie geradezu beispielhaft, daß die Charaktere eben nicht nur böse oder gut sind. Der Mensch ist nun mal überraschend.

    Und auch ein John Schnee hat längst nicht immer alles richtig gemacht. Jedenfalls nicht nach meinen moralischen Ansprüchen. Immerhin hat er ein Kind hingerichtet. Aber das fanden sicher viele gerechtfertigt. Und das ist eben der Punkt: die eigene Erwartungshaltung. Die ist aber nicht der Maßstab. Der Artikel, den ich dazu hier verlinkt habe, gibt das viel besser her als ich es je könnte.

    Die letzte Folge fand ich zugegebenermaßen an einigen Stellen auch etwas seltsam. Aber ich bleibe dabei, die Serie als Gesamtwerk wird dadurch kaum geschmälert. Nicht in meinen Augen.

    Wenn ich was zu kritisieren hätte, dann wäre es die Chronologie. Die Schlacht gegen die Toten hätte der Abschluss sein sollen. Mit der Folge hat man einfach nochmal die Messlatte ins Unendliche gehoben.

    Jeder hätte natürlich gern sein eigenes, versöhnliches Ende und es gäbe sicher hunderte andere Möglichkeiten, und mit "..und wenn sie nicht gestorben sind.." wären die Macher auf der sicheren Seite gewesen, aber offensichtlich wollten sie dem Geist der Serie treu bleiben und haben sich damit wohl übernommen.

    Aber sie hätten es so oder so nur falsch machen können, die negativen Stimmen sind immer die lautesten, auch und besonders im Internet.
     
    #549 guglhupf
  10. Sorry gugl, aber wenn du nur die ersten 6 Minuten des Video geguckt hast, warum diskutieren wir überhaupt? Das macht dann keinen Sinn.

    1, Die Petition ist immer grundsätzlich nur ein Ausdruck dafür, dass man unzufrieden ist. Ich beteilige mich nicht an sowas und finde es lächerlich, kann den Unmut aber verstehen.
    2. Ich selbst habe gesagt, dass sich Daenerys Wandlung wie ein roter Faden zwar durch die Serie zog, es aber eben nicht überzeugt gespielt und dargestellt worden ist. Gerade in der 8. Staffel kommt das eher unglaubwürdig rüber, was aber letztendlich auch daran liegt, dass die Schauspielerin selbst eben bis zum Schluss nichts von der Wandlung ihres Charakters wusste uns es deswegen auch dahingehend nicht überzeugt geschauspielert hat. Wäre die Umsetzung anders gewesen, hätte ich es als glaubwürdiger empfunden.

    Wayne. Ich hab nicht vor dich davon zu überzeugen, dass du die letzte Staffel schlecht finden sollst. Warum auch? Ich kann es nur für mich nicht nachvollziehen. Belassen wir es dabei.
     
    #550 BlackCloud
  11. Weil ich bis jetzt an die 10 Artikel dazu gelesen habe und sich die Kritikpunkte überall gleichen. Man könnte fast den Eindruck bekommen, die schreiben alle voneinander ab. Ich glaube nicht, daß ausgerechnet in diesem Video irgendwas Neues auftaucht.

    Sie hat es selbst geahnt und wusste es vor Drehbeginn der Staffel. Damit sollte eine Schauspielerin klarkommen und ich habe an ihrem Schauspiel nix auszusetzen. Die Kritik lese ich so auch zum ersten mal, eigentlich wird eher bemängelt, daß die Zeit nicht ausgereicht hat, um diese Wandlung (für jeden) nachvollziehbar zu machen. Für mich war sie nachvollziehbar, ich kanns nicht ändern.

    Im Netz wird auch der Eindruck vermittelt, Emilia wäre nicht zufrieden gewesen mit dem Ende und wenn man sich nicht die Mühe macht, das zu prüfen, glaubt man das vielleicht sogar. Sie war beim Lesen des Scripts geschockt, ja, aber das kann man ihr wohl nicht verübeln. Und die Entwicklung ihres Charakters hat sie selbst erklärt:

    Und ich finde es seltsam, daß sie das erklären muss, denn genau so habe ich das empfunden.
     
    #551 guglhupf
  12. Ja und? Ich habe es eben so empfunden. Daran ist nichts verwerflich.

    Aber wie gesagt. Belassen wir es dabei.
     
    #552 BlackCloud
  13. Ich habe jetzt nochmal angefangen. :)

    Und es ist ganz anders, wenn man von Anfang an weiß, wer wer ist und von wem gerade gesprochen wird. Darum habe ich mich ja nie wirklich bemüht, das war mir einfach zu anstrengend.

    Nun verstehe ich auch die Kritiker der letzten Staffel ein wenig besser, ohne das jetzt nochmal hochkochen zu wollen. Ich kann mir jetzt besser vorstellen, daß es gerade für diejenigen, die die Bücher als Maßstab nehmen und auch als Grundlage haben, schon arg enttäuschend gewesen sein muss, wenn man eine derartige Komplexität erwartet.
     
    #553 guglhupf
  14. Es gibt ja das Gerücht, dass urspünglich ein komplett anderes Ende bzw. eine komplett andere letzte Staffel geplant gewesen wäre - dieses Skript aber "durchgesickert" ist und darum eher kurzfristig nochmal alles umgeschrieben wurde, amit die Leaks eben nicht stimmen (das soll schon am Ende der 7. Staffel gewesen sein).

    Man kann das jetzt glauben oder nicht, aber hier gibt es dieses angeblich ursprüngliche aber dann verworfene (weil geleakte) Script: Es ist tatsächlich recht detailliert (nur auf Englisch) und becshreibt für jede der Folgen den genauen Szenenablauf. Und er unterscheidet sich BETRÄCHLICH vom dann verfilmten.

    Vermutlich ist das nur nachträgliche Fanfiction von frustrierten Fans, aber sicher weiß man es ja nicht... Ich fand es interessant zu lesen und obwohl ich mit dem Ende an sich ja gar nicht so unzufrieden war, erscheint mir hier doch vieles plausibler wenn man den Gesamtverlauf der Serie berücksichtigt.
     
    #554 Natalie
  15. Ja, aber viele kommen auch genau so vor ! Das macht es für mich authentisch, das kann ja wohl kein Zufall sein !

    Und so macht das auch alles Sinn. Das ist wirklich tragisch für die Serie.
     
    #555 guglhupf
  16. Ja ... vllt. verstehst du jetzt, warum ich darüber so geknickt bin ^^ ich habe es gestern in Etappen gelesen, konnte das gar nicht in einem Rutsch durchlesen ... es hätte so gut werden können ...
     
    #556 BlackCloud
  17. Jedenfalls besser als vorher. ;)

    Manche Kritikpunkte kann ich dennoch nicht nachvollziehen.

    Mir tun jetzt aber auch die Macher noch mehr leid als vorher. Bis zu Natalies Artikel wusste ich überhaupt nichts von den Leaks, das muss eine Katastrophe für die gewesen sein. Wir wissen ja noch nicht mal, wann das überhaupt aufgefallen ist. Ich wusste auch nicht, daß aus genau diesem Grund verschiedene Enden gedreht worden sind. Vielleicht gibt es die irgendwann ja noch zu sehen.

    Ich bin echt froh, daß die Leaks komplett an mir vorbei gegangen sind.
     
    #557 guglhupf
  18. Ist die chic ! :love:

     
    #558 guglhupf
  19. Und kostet vermutlich ein Vermögen ...
     
    #559 BlackCloud
  20. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „Der Thread zu der Serie "Game of Thrones" und den Büchern "Das Lied von Feuer und Eis“ in der Kategorie „Off-Topic“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden