Der Pudelklub steht offenbar vor dem Zusammenbruch...

S

Sabine G

... wurde gelöscht.
... nur so kann ich mir die nachfolgende Meldung des BERLINER KURIERs v. 03.01.2001 erklären:
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Weg mit den Pitbulls, her mit dem Pudel!


LEER - Dieser Wauwau hat ein Image-Problem. Pudel - das klingt nach Kaffeekränzchen, Dauerwelle und Oma. Dagegen kläfft der Deutsche Pudel-Klub (DPK) aus dem ostfriesischen Leer jetzt an: Die Wuschelhunde seien ideal für Leute, die nichts von Hundeerziehung verstehen. Sprich: die Alternative zum Kampfhund. Die Ehrenrettung des Pudels - ein Ostfriesenwitz?

O nein, beteuert Rolf Eggerking. "Pudel sind die besten Hunde für Leute, die ihre Rottweiler oder Dobermänner nicht unter Kontrolle haben", sagt der Präsident des DPK (8000 Mitglieder). Wer den Kampfhund nicht in Schranken halten kann, sollte umsatteln - auf den Locken-Wauwau!
Das Rezept scheint wasserdicht: Pudel greifen selten Menschen an und reagieren kaum aggressiv. In Berlin wurden im Jahr 1999 nur fünf Menschen von Pudeln gebissen - wenig bei 1816 Hundebissen insgesamt. Versuche, Pudeln die Verteidigung von Handtaschen beizubringen, scheitern in den meisten Fällen an der Gutartigkeit der Tiere, sagt Eggerking. Doch doof seien die plüschigen Hunde beileibe nicht. (Anmerk.: aber offenbar Eggerking)

Stattdessen besitzt der Pudel "ein ausgeprägtes Selbstbewusstsein. Er möchte als Persönlichkeit behandelt werden." Aus so einem Wesen eine brutale Bestie zu machen ist schwer - also könnten die Tiere bei Kampfhund-Besitzern pädagogische Wunder wirken. "Weil Pudel so schnell lernen und sich so gut anpassen, kann man sie auch mit wenig Vorwissen erziehen." Besonders im Straßenverkehr.

Also ab mit Pudeln in Rambo-Hände? Da wird im öffentlichen Bewusstsein doch radikales Umdenken nötig. Skinheads beim Spaziergang mit plüschigen Pudels im Park? Auf jeden Fall schöner anzusehen als die Rambos mit Pitbulls. Und mit den Omas gibt's dann endlich Gesprächsstoff. Zum Beispiel über hübsche Pudel-Frisuren ...
 
Hallo Sabine,

is ersta April oda sowat?
Sollte diese 'Meldung' ernst gemeint sein?? Irgendwie kam ich beim lesen aus dem grinsen nicht heraus.
Der Vorsitzende eines Hundevereins(!) hat einen solchen von keinerlei Kenntnissen getrübten Schwachsinn von sich gegeben? Oh Mann, ich wette, bei dem fühlt man sich als Hundehalter so richtig gut aufgehoben...

Fassungslos
Alexis

asthanos.gif
 
Wie schon im Beitrag "Sanfthund statt Kampfhund" geschrieben, der Pudelverein verschachert seine Hunde an Leute, die absolut KEINE Ahnung von Hunden haben. Schämen sollten die sich.

Und Leute merkt ihr's? WIR können unsere Hunde nicht erziehen... es steht wortwörtlich da!!!

Na dann mal gute Nacht Marie.... *grins*

Über so einen Schwachfug kann ich nur lachen. Wat soll ich mit nem Pudel? Der einzige Vorteil an einem Pudel ist, daß er nicht haart. Man muss aber JEDEN Monat zum Hundefriseur und fleissig abdrücken (früher lag ein Schnitt bei 70,- heute dürfte das schon deutlich höher liegen, schließlich ist das schon über 10 Jahre her)

Liebe Grüße

Sunny
augen01.gif


Melanie & Staff-Bull Darius
bl_paw.gif

Mail to: SunnyHH@gmx.net
http://www.sunny73.de.vu
 
Alexis - neinein ! Das war kein Aprilscherz.

Hier noch einer, aus der WAZ:
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

02.01.2001
Prominenz auf vier Pfoten


Der Deutsche Pudel-Klub empfiehlt ehemaligen Kampfhund-Besitzern, einen Pudel zu halten. Gerade für Menschen, die Probleme bei der Hundeerziehung hätten, seien "die friedliebenden und lernfähigen Pudel ein idealer Begleiter", sagte der Präsident des Deutschen Pudel-Klubs, Rolf Eggerking.

Pudel seien "fast unfähig, einen Menschen anzugreifen und aggressiv zu reagieren". Selbst Versuche, den oft geschorenen Vierbeinern die Verteidigung von Handtaschen beizubringen, scheiterten meist an der Gutartigkeit der Tiere, sagte Eggerking. Ein Großteil der Hundebesitzer sei mit dem mitunter auftretenden aggressiven Verhalten von Hunderassen wie beispielsweise dem Rottweiler oder Dobermann überfordert. Einen Pudel hingegen könne fast jeder ohne besondere Vorkenntnisse erziehen. Denn die Tiere seien extrem lern- und anpassungsfähig. Im Straßenverkehr verhalte sich der Pudel gelehrig und problemlos.

Die Glanzzeiten der Pudel seien seit den Siebzigern vorbei. Besonders in den Nachkriegsjahren, habe der Pudel in der Begleitung von prominenten Schauspielern als Luxus-Symbol gegolten. Damals seien Pudel bedauerlicherweise sogar von Warenhäusern angeboten und den Kunden in Spezialkartons geliefert worden.

Inzwischen habe sich die Zahl der jährlich im Verband für das deutsche Hundewesen gezüchteten Pudel auf 3000 halbiert. Damit rangiere die Rasse aber hinter den Schäferhunden und den Dackeln als beliebtester Hund immer noch auf Rang drei. Eggerking rechnete für die kommende Zeit mit keiner wesentlichen Steigerung bei den Pudel-Züchtungen.
++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Da will einer aber verdammt geschäftstüchtig sein. "Negativwerbung" ist auch 'ne Werbung.

Man sollte den guten Herrn vielleicht mal fragen, was er sich dabei "gedacht" hat.


Liebe Grüße

Sabine

P.S.: Das erinnert mich an ein Vorhaben Gelsenkirchener Hausfrauen (Kleinhundebesitzerinnen), die zum Kampf gegen Kampfhunde aufgerufen hatten (ich glaube, das war im August/September 2000, oder so - ich seh' mich gleich nochmal danach um). Die wollten doch allen Ernstes "Blocktrupps" für verschiedene Stadtteile bilden, um die Kampfhundebesitzer zu kontrollieren. Nach meinen Informationen ist dieser Verein auch gegründet worden, die angekündigte Website ist allerdings nie in's Netz gegangen.
 
Hehe Sunny - genau!

Sollte der ADAC nicht längst allen BMW-Fahrern die Nutzung eines Dreirades empfohlen haben? :))

Liebe Grüße

Sabine

"Sanfthund statt Kampfhund" hatte ich noch gar nicht gelesen, oder's hat sich mal wieder überschnitten <seufz>
 
Hallo Sabine,

die Seite mit den Kleinhundebesitzern war im Netz, ca. drei Tage, ich habe sie gesehen. Ich glaube, das Gästebuch ist dem Ansturm der Einträge nicht gewachsen gewesen.

Was die Pudel angeht, vielleicht gibt es ja nur noch diese kleinen apricotfarbenen mit den Zitterbeinchen.
Ich bin kein Pudelfachmann, aber der Königspudel stammt vom englischen Schäferhund und der deutschen Bracke ab. Die Rasse ist durch die alberne Frisur etwas der Lächerlichkeit preisgegeben. Gerade der Pudel ist ein sehr gelehriger, extrem Herrchen/Frauchen orientierter Hund und nimmt sein Wächteramt ausgesprochen ernst. Und im übrigen, nimmt man den Zwerg mal aus, sind Pudel keineswegs frei von Rauflust. Ich weiß nicht, wo der Mensch vom Pudelverein seine Kenntnisse über Pudel herhat, vielleicht züchtet er diese Zitterdinger für die Handtasche, aber ein Grundstück, das von einem Pudel bewacht wird, sollte man nicht leichtfertig betreten.

Gruß wuschel
 
Eine ältere Kollegin von mir konnte mir berichten, daß der Königspudel früher auch bei der Polizei eingesetzt wurde. Jetzt paßt er vielleicht nicht ganz zum Image, könnte ich mir so vorstellen...
In der Hundeschule hatten wir mal 1 - 2mal einen voll durchgestylten 6 Monate alten Rüden - "nein, echt, zu Hause benimmt er sich ganz anders!" Und wenn ich mir dann meine Mischlingsmaus angucke, gleichaltrig, die mich anguckt, als wollt' sie sagen: "Gell, Mami, fein mache ich das!"

Josi mit Anhang
 
Was mich erstaunt - wo sind denn die ca. 3000 Pudel, die pro Jahr gezüchtet werden? Ich sehe sehr selten mal einen "rumzittern" (Dank an Wuschel für den herrlichen Ausdruck).
Pudel als Therapiehund für Dobermann- und Rottibesitzer - na, ich weiß nicht. Bickrottis, wäre das nicht was für Dich
smile.gif
)?
Es ist eine Frechheit andere Hundebesitzer als unfähig hinzustellen, nur um den Verkauf anzukurbeln. Hoffentlich glauben diesen Blödsinn nicht auch noch einige Zeitungsleser,

watson
 
HAAAAAAAAALLLLLLLLLLLLLLTTTTTTTT!!!!!!!!!!!!!!!

Das ganze ist ein Fake.

Ein Bekannter von mir hat beim Pudelclub angerufen, die Bildzeitung war beim Club und hat ein Interview geführt, das ist die Quelle!!!
KEIN EINZIGES ABGEDRUCKTES WORT IST WAHR!

as-gum.gif

shevoice
 
Hallo,

da die Bild - "Zeitung" halt zum Frühstück auf der Baustelle dazugehört wie Schmuddelfilme zu RTL 2, hab ich´s auch gelesen. Und sofort beim Sanft-Hund-Club angerufen. Ich habe die nette Dame gefragt, ob das deren Ernst wäre. Sie hat sich bei mir entschuldigt und meinte, dass nur das Interview korrekt wäre, alles andere von Herrn Thomas Rosin (Bild) dazugedichtet.
Was anderes hätte sie ja auch nicht sagen können. Soviel Dummheit würde ich auch ablehnen und abstreiten.
Und dass Pudel so lieb und einfach sind, halte ich auch für ein Gerücht...

Gruss
Albrecht
 
Also ich kann es mir auch kaum vorstellen, das es der Wahrheit entspricht.

Das ein Präsident eines Hundeclubs so von und über seine Rasse berichtet ist ja auch kaum nachvollziehbar.

Soviel ich weiß ist der Pudel auch gar nicht so einfach wie er dort dargestellt wird.


Image01.gif
merlin
bigball3.gif
bullyrun.gif



Hier ist sie, die Stellungnahme des Deutschen Pudel Klub.
Ein Schreiben an den Axel Spriger Verlag.





[Dieser Beitrag wurde von merlin am 04. Januar 2001 editiert.]
 
Danke für die rechtzeitige Benachrichtigung, hatte schon den Hörer in der Hand.
Müssen die eine Richtigstellung drucken? Falls ja - sicher auf Seite 10 und ganz klein.

Laßt euch bloß nie mit einem Reporter ein
frown.gif
(

watson
 
Ich habe bei den Kampfhundnews das Schreiben des Pudelclubs mit der Aufforderung zur Richtigstellung an die Bild gelesen.
Ich glaube, sie fanden den Bericht gar nicht witzig.

Josi mit Anhang
 
Ich hoffe nur, daß die Bild-Zeitung jetzt endlich mal ihr Fett wegkriegt und eine Gegendarstellung drucken muss hehehe, wäre doch mal ne Maßnahme!!!



Sunny
augen01.gif


Melanie & Staff-Bull Darius

SM-10009-F.jpg

Mail to: SunnyHH@gmx.net
http://www.sunny73.de.vu
 
Hi sunny,

watson hat recht, daß die Zeitung verpflichtet ist, Gegendarstellungen zu drucken.
Leider gibt es keinerlei Vorschriften für das 'Wie' und 'Wo'. Also können wir uns die Form der Gegendarstellung wahrscheinlich alle lebhaft vorstellen...

Gruß
Alexis

asthanos.gif
 
So Leut, und die BLÖD-Zeitung hat heute gerade weitergemacht. Nämlich mit einer Berliner Pitbull-Besitzerin, die für 2 Stunden ihren Pitti gegen ein Zwergpudelchen eingetauscht hat.

Ach war das eine Freude mal ohne Anbaggereien spazieren zu gehen. Omis grüßen freundlich, Kinderchen knuddeln das Pudelchen. Nein, so richtig entspannend.
Am Ende wollte sie aber doch lieber ihren Pitti behalten, mit dem könnte man knuffiger spielen.

Hoffentlich fällt mal irgendwann ein Meteorit auf die BILD-Zentrale ......

Gruß

Beckersmom
miniroad.jpg
 
...mom, und auf alle Hundehalter, die sich für so was hergeben!!!!!

mad.gif
mad.gif
mad.gif
mad.gif



jester.gif


Marion, Tau & Tiptoe
 
Tja, da fällt mir nur Bodo Bach - Comedystar bei Radio FFH ein. Der rief bei einer Pudel-Züchterin an und sagte, er sei ein ehemaliger Pitbull-Besitzer. Jetzt nach den Hundeverordnungen schwenke er um auf Pudel. Er wollte von der Züchterin wissen, wie er denn jetzt den Pudel scharf kriegen kann. Das "Mistvieh" beisse einfach nicht, egal ob er ihn tritt, schlägt und noch andere Sachen mit ihm mache. Ihr könnt Euch vorstellen, dass die Züchterin total verzweifelt am Telefon war, was denn dieser Typ mit den Pudels alles so anstelle. Na ja, ihr hättet es hören müssen, es war zum wegschmeissen.

Gruss
ninja1.gif

Mark
 
Anscheinend ist das Thema der Bild von anderen Zeitungen aufgegriffen worden. Wenn solche Artikel vorhanden sind , bitte melden, damit der Unsinn veröffentlicht wird mit Stellungnahme der Hundebesitzer und Freunde. Es reicht wohl nicht aus das Gegendarstelungen gefaxt werden. Laßt uns gemeinsam an einem Strang ziehen und für unsere Hunde kämpfen. Artikel veröffentlichen im Netz (z.B. als JPG) und dann Kommentare dazu von allen die Hund mögen, lieben oder besitzen. Unser Kampfhund ist außerdem ein Basset-Hound und erklärt sich mit allen anderen Hunden solidarisch.
 
Hallo Happekotte,

erst einmal herzlich willkommen bei den Kampfschmusern! Bitte unterschätze nicht den Suchtfaktor dieser Seiten
biggrin.gif
biggrin.gif
biggrin.gif


Zum Artikel: Weißt Du, in welchen Zeitungen er noch erschienen ist bzw. zitiert wurde? Ich denke am besten ist es, das auch den Pudel-Club wissen zu lassen, so daß von allen Zeitungen eine Gegendarstellung gefordert werden kann.


jester.gif


Marion, Tau & Tiptoe
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Der Pudelklub steht offenbar vor dem Zusammenbruch...“ in der Kategorie „Presse / Medien“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

S
Sag ich doch, mal abgesehen davon dass Birkel verkauft wurde und der gute Herr Birkel in Texas nun Rinder züchtet, steht doch im link drin sofern man sich die Mühe macht. Für mich war das damals der Anlass hinzusehen und nicht mehr blind zu konsumieren. Für die meisten Hühner hat sich seitdem...
Antworten
31
Aufrufe
1K
Lucie
Podifan
Du musst registriert sein, um diesen Inhalt sehen zu können.
Antworten
0
Aufrufe
676
Podifan
Podifan
Podifan
Du musst registriert sein, um diesen Inhalt sehen zu können.
Antworten
0
Aufrufe
539
Podifan
Podifan
kerstin+hogan
Ja aber was ist das für ein Aufwand ... Denke da machen sich nur ein paar Leute die Mühe wegen knapp 18 Euro Da Goofy lange auf der Kippe stand und wir den Kampf ja auch verloren haben hab ich ihn da nie gemeldet ...also bin ich raus ;)
Antworten
6
Aufrufe
1K
Goofy
A
ich habe gelesen, das sie "mehrfach" zu besuch war.. und dann sind wir an dem problem, keiner kennt die wahrheit, keiner kennt die hunde, keiner kannte das mädchen. also liegt die wahrheit wahrscheinlich wieder mal irgendwo dazwischen.. aber egal, denn die halterin hatte vorher gepostet, das...
Antworten
209
Aufrufe
13K
Murphy3101
Murphy3101
Zurück
Oben Unten