der Kopfschüttelfred...

  • MadlenBella
Soll er sich jetzt zuhause einsperren?

Ich meine nach 2 Jahren Pandemie sollte man doch wohl mal gelernt haben, dass man es immer und überall bekommen kann.
Äh, also ich hab mich isoliert als mein Partner positiv war.
Finde ich respekt- und verantwortungslos seinen Mitarbeitern gegenüber. Fahrlässig für die Firma.
Und er hat nicht mal bescheid gesagt.
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi MadlenBella :hallo: ... hast du hier schon mal geguckt?
  • kitty-kyf
Ich find auch, auch wenn man es überall bekommen kann sollte man trotzdem nicht so lax damit umgehen.
Ich weiß ja nicht wie das zur Zeit mit den Verordnungen aussieht, aber angeraten wird immernoch sich zu isolieren wenn man Kontaktperson ist.
 
  • MadlenBella
Ich find auch, auch wenn man es überall bekommen kann sollte man trotzdem nicht so lax damit umgehen.
Ich weiß ja nicht wie das zur Zeit mit den Verordnungen aussieht, aber angeraten wird immernoch sich zu isolieren wenn man Kontaktperson ist.
Man hat leider keine offiziellen Auflagen mehr. Man jat ja auch nur noch 5 Tage Quarantäne, bei Infektion...
 
  • mailein1989
Äh, also ich hab mich isoliert als mein Partner positiv war.
Finde ich respekt- und verantwortungslos seinen Mitarbeitern gegenüber. Fahrlässig für die Firma.
Und er hat nicht mal bescheid gesagt.

Sieht halt jeder anders.
Ich hab aber auch noch nie ein Geschiss um den Mist gemacht.

Entweder man lebt damit oder lässt es eben bleiben.
 
  • Paulemaus
Hier gibt es nur noch Empfehlungen, aber keine Vorschriften mehr. Wenn ich es richtig im Kopf habe, wäre ich sogar verpflichtet, arbeiten zu gehen, wenn Chris sich infizieren sollen. Sollte ich mich in dem Fall isolieren wollen, müsste mein AG mich entweder freistellen oder ich müsste unbezahlt frei nehmen, was auch seiner Zustimmung bedürfte.
 
  • Kyra
Sehr schönes Beispiel. In unserem Kindergarten riefen die Eltern an, sie wären beide grad positiv getestet. Aber das Kind würde gleich mal von der Oma gebracht werden. Und der Kindergarten kann nicht mal ablehnen, denn es gibt ja keine Auflagen mehr, die dies rechtfertigen würden.
 
  • pat_blue
Sieht halt jeder anders.
Ich hab aber auch noch nie ein Geschiss um den Mist gemacht.

Entweder man lebt damit oder lässt es eben bleiben.
Eben nicht. Scheinbar auch nach 2 Jahren nicht kapiert, dass es einfach nur anständig wäre, andere nicht zu gefährden....

aber ja, ich vergass, es ist ja immer noch egal, wenn alle Immunsupprimierten und Alten krepieren, sonst sollen DIE sich halt zu Hause vergraben....

Ja, ich find die Einstellung zum kotzen, das musste raus
 
  • mailein1989
Eben nicht. Scheinbar auch nach 2 Jahren nicht kapiert, dass es einfach nur anständig wäre, andere nicht zu gefährden....

aber ja, ich vergass, es ist ja immer noch egal, wenn alle Immunsupprimierten und Alten krepieren, sonst sollen DIE sich halt zu Hause vergraben....

Ja, ich find die Einstellung zum kotzen, das musste raus

Mag sein.

Aber wie oft ist es, dass sich "Mitbewohner" gar nicht anstecken?

Also alle über einen Kamm zu scheren, ist auch nicht das wahre.

Wie oft hast du Leute, die nicht wissen das sie vielleicht positiv sind?

Also ja bin ich positiv, bleibe ich zuhause.

Wir müssen normal weiter leben, sonst kann du dich bis zum Rest deines Lebens isolieren und einsperren. Brauchst keinen mehr treffen, wenn Du doch so Probleme damit hast.

Thema erledigt!
 
  • Paulemaus
Offensichtlich haben sich viele Länder entschlossen, das Virus durchlaufen zu lassen. Ich kann das verstehen, denn die Variante, mit der wir es jetzt zu tun haben, scheint wirklich milder zu sein als andere Varianten. Wirtschaftlich ist vieles kaputt gegangen in den Lockdowns, hinzu kommt jetzt noch der Ukraine-Krieg und bringt die Wirtschaft wieder ins Trudeln. Das Virus wird nicht mehr verschwinden, ähnlich wie die Grippe und wird zu unserem Alltag gehören. Ich befürchte, dass es ab Herbst wieder so schlimm werden kann, das Einschränkungen wieder nötig sind. Daher verstehe ich, dass, solange das Gesundheitssystem nicht zu kollabieren droht, es so frei wie möglich abläuft.
 
  • Lille
Und es tut ja auch gut! Ich bin gerade auf einer großen Tagung, es tragen durchaus nicht wenige Maske, jede*r begrüßt sich im Wohlfühlrahmen, der reicht von herzlichen Umarmungen bis zu Grüßen auf Distanz. Finde ich absolut in Ordnung und mache mir auch keine Illusionen, die Gefahr der Ansteckung ist gegeben, aber die Isolation hinter dem Bildschirm kommt auch noch früh genug wieder.
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „der Kopfschüttelfred...“ in der Kategorie „Off-Topic“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...
Oben Unten