Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Der "Ich bin traurig über ..." Fred !

  1. :(
     
    #14201 Lille
  2. Da fehlen mir echt die Worte ...:(
     
    #14202 robert catman
  3. Ich weiß, dass die beiden Hunde auf die ich grad aufpasse, es gewöhnt sind den ganzen Tag im Kennel zu sitzen und nie spazieren zu gehen. Aber trotzdem bricht es mir das Herz die Hunde nach dem Rauslassen und bevor ich gehe wieder in die kleinen Boxen zu stecken, weil sie sonst die Wohnung auseinandernehmen :(.....
     
    #14203 Melli84
  4. Zum Kotzen
     
    #14204 snowflake
  5. Warum halten solche Leute Hunde?

    Kannst du nicht mal in einem "freundlichen" Gespräch anmerken, dass das eine Sauerei ist?
    Toll, dass du nach ihnen schaust, aber ich könnte sie nicht wieder einsperren und ihrem Schicksal überlassen.
     
    #14205 Lanzelot
  6. Das machen hier leider ganz viele Leute. Es ist erlaubt und deshalb nützt melden nichts.

    Einer in unserer Nachbarschaft hat sich aus Alaska einen Alaskan Husky mitgenommen. Der bricht immer aus. Jetzt hat einen elektronsichen Zaun (Hund bekommt einen Schlag übers Halsband, wenn er eine unsichtbare Linie übertritt). Spazieren gegangen ist der Hund noch nie....

    Viele haben hier eine völlig andere Einstellung zum Hund als bei uns üblich...
     
    #14206 Melli84
  7. Mike, für den ich Minibulli Ares betreut habe, kam aus Arizona. Da geht man anscheinend nicht mit den Hunden spazieren. Er kannte das gar nicht.
    Er ist ein guter Hundehalter, aber einiges läuft in USA halt anders. Da kann man unsere Maßstäbe nicht anlegen.
     
    #14207 Cornelia T
  8. Leider...
    Ich habe früher ab und an mal CM geguckt und werde nie die Aussage von zwei älteren Herren vergessen, deren Beagle vor Unterforderung ,die Bude auseinander nahm..
    Auf CM's Frage, wieso genau diese Hunderasse, kam "der passte durch die Hundeklappe..." :wand:
     
    #14208 Candavio
  9. Ach ja, und noch vergessen...
    Zwei Freunde von uns sind vor einem Jahr mit ihren "so eben lala erzogenen :rolleyes:" Labbis nach San Franzisko gezogen...
    Die haben schon nach kurzer Zeit spaßeshalber überlegt 'ne Hundeschule aufzumachen, weil sie sich vor Bewunderung über ihre "perfekt gehorchenden" Hunde und dementsprechenden Nachfragen kaum retten konnten....:sarkasmus: :sarkasmus:
     
    #14209 Candavio
  10. Ich weiß schon, dass wir unsere Maßstäbe nicht in andere Länder übertragen können.

    Bei jedem Urlaub denke ich mir das....

    Gestern war ein Freund zum Kaffee da, er war eine Woche in Griechenland segeln und sagte, dass ein Hund wie Wilma (CC) die Marina bewacht hat.
    Er hat diesen Hund nur an der Kette gesehen, er war wohl mega aggressiv und so hat sich mein Freund nicht hingetraut, um ihm etwas Gutes zu tun (streicheln, etc.)

    Ich darf so etwas nicht an mich ranlassen.....
     
    #14210 Lanzelot
  11. Meine (nicht ganz zurechnungsfähige) Nachbarin hält ihre beiden Hunde ausschließlich im Haus. Die kommen also NIE auch nur vor die Tür. Regt sich hier niemand drüber auf. Nur ich.
     
    #14211 Fact & Fiction
  12. Riecht es schon bis zu dir?

    Also wenn ich mir vorstelle das zwei Hunde ja dann alles vollpinkeln und kacken, na dann Mahlzeit
     
    #14212 mailein1989
  13. Tür und Fenster sind bei ihr immer geschlossen, außerdem steht der Wind meistens für mich günstig ...

    Als sie früher noch 7 Katzen hatte, war es manchmal wirklich nicht zum Aushalten.
     
    #14213 Fact & Fiction
  14. Ich wohne in einem nicht ganz kleinen Dorf. Es bellt hinter jeder dritten Tür.


    Gefühlt treffe ich ca fünf Hunde regelmäßig auf meiner langen Runde. Ok, ich geh nicht immer zur gleichen Zeit und nicht immer die gleiche Strecke. Meist begegne ich keinem Hund.

    Auf der kleinen Runde morgens treffe ich im "Dorfabschnitt" so zwei bis vier Hunde, spätabends dann oft den Erzfeind, der mit seiner Besitzerin Gassi geht und noch zwei, drei, vier.

    Die Havanesen aus der direkten Nachbarschaft sehe ich ebenso wenig draußen wie den Westi ... der Westi wurde, als er neu war, ab und an mal raus genommen.

    Ich denke, der Rest des Dorfes fährt mit seinen Hunden zu schöneren Spazierwegen *ironie* Sonntags fahre ich in den Wald, weil Sonntags ist Spaziergehtag in der Feldmark und das ist wie Spießrutenlauf. Lauter kläffende und starrende "derwilldochnurspielen" mit "Hundeführer" im Schlepptau.
     
    #14214 Parsonfan
  15. Von nicht spazieren gehen bis zu Haltung im Kennel ist aber schon noch mal ein Weg.

    edit: und wieso können wir unsere Maßstäbe nicht anlegen? Ich dachte, unser Maßstab seien die Bedürfnisse der Hunde? Sind die in anderen Ländern anders?
     
    #14215 snowflake
  16. Die Bedürfnisse werden in anderen Ländern offenbar anders gesehen/gewertet.
     
    #14216 HSH Freund
  17. Ansetzen kannst du soviel du willst und eigentlich hast du natürlich auch Recht.
    Aber die Mentalität, besonders die der Amis, wirst du nie ändern können.
    Schau dir ein/zwei Folgen vom "Hundeflüsterer"an, dann glaubst du echt, du bist auf 'nem anderen Planeten...:schock:
     
    #14217 Candavio
  18. In Belgien laufen die Haustiere unter dem Begriff "gezelschapsdieren" , das spiegelt die Sicht auch recht gut wieder , finde ich.

    Die Haustiere sind für den Menschen da , - nicht umgekehrt - meine wertfreie Interpretation dieses Begriffes.

    LG Barbara
     
    #14218 hundeundich
  19. Stimmt. Eingesperrt auf n büschen mehr als 1 qm ist übel. Da ist ein Zwinger artgerechter.

    Ich frage mich nur, warum man sich Haustiere anschafft, anscheinend ohne die Folgen abzuschätzen.

    Sicher spielt das "Gesellschaftstier" eine Rolle, dann muss ich auch mit der entsprechenden Verantwortung agieren. Die Bandbreite der Verantwortung muss ich vorher einschätzen. Wenn ich meinen Part an Fürsorge nicht geben kann, dann müssen andere Wege eingeschlagen werden.

    Der Egoismus ist manchmal grenzenlos.
     
    #14219 Parsonfan
  20. Ich würde eine Betreuung, bei der ich den Hund nach meinem Besuch in einen Kennel sperren müsste, gar nicht erst annehmen. Mit der Bemerkung, dass ich bei einer so miesen Hundehaltung nicht mitmache.
     
    #14220 Paulemaus
  21. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „Der "Ich bin traurig über ..." Fred !“ in der Kategorie „Off-Topic“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden