Der - Es-passt-in-keinen-anderen - Thread....

  • Crabat
Aber das Verbot ist doch Blödsinn und unsinnig? Ich hätte das Verbot gerne abgeschafft, dann kann ich mich nicht an anderer Stelle fröhlich daran bedienen, wenn es grade passt.

Auch wenn diese Hunde irgendwo Bull and Terrier Blut haben (und das haben sie), ist der Vergleich mit einem Amstaff Käse. Der Amstaff und Hunde des Bulldogtyps sind funktionale, feine Rassen. Der Vergleich ist doch ekelhaft.
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi Crabat :hallo:... hast du hier schon mal geguckt?
  • Crabat
Und auch wenn da Bull and Terrier Blut fließt, wie kann man das eine mit dem anderen vergleichen und dann auch noch den Klops verbieten wollen, WEIL er dem Amstaff nahe ist?!
WENN er ihm nahe wäre, müsste man ihn ja nicht verbieten :)



 
  • ZouZou
Aber es gibt das Gesetz nunmal, statt damit nur den verantwortungsbewussten HH ans Bein zu p.issen könnte man es doch zumindest dafür Nutzen Listenhunde in den falschen Händen zu beschlagnahmen.
Es haben nunmal Listenhunde in irgend einer Art und Weise mitgemischt, denn die Meisten schreien doch regelrecht Kat1 Listi.

Natürlich wäre es schön wenn es bestimmte Gesetze geben würde die das Vermehren von Hunden einschränken oder auch den Import kupierter Hunde verbietet (so leid es mir auch für die betroffenen TS-Hunde tun würde).
Aber die gibt es nunmal noch nicht, die gesetzlichen Regelungen zu Listenhunde allerdings schon.
 
  • Crabat
Sehr opportunistisch.
 
  • ZouZou
Wir leben nunmal im hier und jetzt und so ist die Lage nunmal.
Du kannst mir doch nicht sagen dass du es okay findest, dass ein HH eines reinrassigen Amstaffs vom seriösen Züchter z.b. in BW wo der Erwerb von privat erlaubt ist, zich Auflagen erfüllen muss und trotzdem massenhaft Steuern zahlt und ein anderer sich einen kupierten American Bully aus dem Ausland anschafft, falsch oder garnicht anmeldet, seinen Hund dann auch noch öffentlich zum decken anbietet (obwohl sich jeder dann denken kann wo der Hund herkommt) und sich ins Fäustchen lacht über die "Idioten" die sich an die Gesetze halten.
 
  • Crabat
Ich finde es nicht fair, aber der Fehler liegt leider am Gesetz.
Hundehalter die Krüppel kaufen und vermehren, gibt es ja auch bei anderen Rassen. Und da gibts auch kein Gesetz gegen was man herbiegen kann.
 
  • snowflake
Bei dem Seminar heute war ein Aussie mit zweifarbigen Augen. Also nicht ein blaues und ein braunes, sondern beide unten blau und oben braun. Das sah ganz eigenartig aus. Ich musste genauer hinsehen, um zu kapieren, was da los ist.
 
  • Lille
Das ist nicht unüblich, insbesondere bei Merle-Hunden
 
  • snowflake
Hatte ich noch nie gesehen, aber so viele kenne ich ja auch nicht. Gestern bei der Bildersuche war dann allerdings auch einer dabei, glaube ich.
 
  • Podencofreund
Und auch wenn da Bull and Terrier Blut fließt, wie kann man das eine mit dem anderen vergleichen und dann auch noch den Klops verbieten wollen, WEIL er dem Amstaff nahe ist?!
WENN er ihm nahe wäre, müsste man ihn ja nicht verbieten :)



Gibts denn "Klops" auf dem Foto wirklich, oder ist das nur ne Fotomontage?
Das Maul..schaut aus als ob er nach Luft ringt, oder?
Also wenn es solche Hunde wirklich gibt, wer will sowas haben? :eek:
 
  • snowflake
Gibts denn "Klops" auf dem Foto wirklich, oder ist das nur ne Fotomontage?
Das Maul..schaut aus als ob er nach Luft ringt, oder?
Also wenn es solche Hunde wirklich gibt, wer will sowas haben? :eek:
Man kann sich das fragen, aber leider, es gibt sie wirklich.
Und es gibt Bilder von Bullys, da betest du, dass es ein fotografischer Trick sein möge. Noch ganz andere als das obige.
 
  • Podencofreund
Kann er überhaupt laufen, so ein Hund?
Also mehr als ein paar Meter? Das geht doch garnicht..Und wenn man sich einen Hund anschafft, dann möchte man doch mit ihm laufen, trainieren, zusammen die Welt entdecken..
Ich versteh das nicht..
Für mich stellt der Hund auch eine Verbindung zur Natur da..wenn man sich darauf einlässt die Welt mit seinen Augen zu sehen.
Den Duft des Waldes wahrnehmen, sich eins fühlen mit der Natur.
Ich finde Hunde sind da wahre Lehrmeister für uns. Vielleicht seh ich das zu romantisch, aber ich konnte es wirklich fühlen..
 
  • snowflake
wenn man sich einen Hund anschafft, dann möchte man doch mit ihm laufen, trainieren, zusammen die Welt entdecken..
Ich versteh das nicht..
Für mich stellt der Hund auch eine Verbindung zur Natur dar
Du holst dir ja auch einen Podenco und keinen Bully oder Mops oder ...
Ich bin ganz bei dir: ich verstehe das auch nicht. Aber wir müssen zur Kenntnis nehmen, dass es diese Leute gibt, die sich genau solche Hunde aussuchen.
 
  • Paulemaus
Kann er überhaupt laufen, so ein Hund?
Also mehr als ein paar Meter? Das geht doch garnicht..Und wenn man sich einen Hund anschafft, dann möchte man doch mit ihm laufen, trainieren, zusammen die Welt entdecken..
Ich versteh das nicht..
Für mich stellt der Hund auch eine Verbindung zur Natur da..wenn man sich darauf einlässt die Welt mit seinen Augen zu sehen.
Den Duft des Waldes wahrnehmen, sich eins fühlen mit der Natur.
Ich finde Hunde sind da wahre Lehrmeister für uns. Vielleicht seh ich das zu romantisch, aber ich konnte es wirklich fühlen..

Sollte man meinen.
Wir haben hier im Viertel eine englische Bulldogge. Wenn sie unten an unserem Garten entlang geht, höre ich ihr Röcheln schon um einiges vorher. Ich könnte mit dem Tier nicht spazieren gehen und dabei sehen und hören, wie es unter Atemnot leidet, ohne dass mir die Tränen kommen.

Das Idyllische mit der Natur hört bei uns aber auf, wenn Lotta einen Wildschweinhaufen gefunden hat und ich zu spät sehe, dass sie sich reinwirft. Dann ist es auch mit dem schönen Duft vorbei ;)
 
  • Podencofreund
Sollte man meinen.
Wir haben hier im Viertel eine englische Bulldogge. Wenn sie unten an unserem Garten entlang geht, höre ich ihr Röcheln schon um einiges vorher. Ich könnte mit dem Tier nicht spazieren gehen und dabei sehen und hören, wie es unter Atemnot leidet, ohne dass mir die Tränen kommen.

Das Idyllische mit der Natur hört bei uns aber auf, wenn Lotta einen Wildschweinhaufen gefunden hat und ich zu spät sehe, dass sie sich reinwirft. Dann ist es auch mit dem schönen Duft vorbei ;)
Furchtbar..bei uns auf Arbeit kommt immer eine Kundin mit einer franz. Bulldogge. Der Hund steht nur da und wartet auf seine Besitzerin und schnauft und röchelt dabei, das ich mich frage wie der den Sommer draußen überlebt. Und die Frau reagiert überhaupt nicht auf das um Atem ringen..
Bei uns sind klimatisierte 22 Grad..

Aber Lotta bringt dir ja quasi den Waldduft dann mit nach Hause..Du solltest wirklich dankbar sein :sarkasmus:
 
  • Carli
Kann er überhaupt laufen, so ein Hund?
Also mehr als ein paar Meter? Das geht doch garnicht..Und wenn man sich einen Hund anschafft, dann möchte man doch mit ihm laufen, trainieren, zusammen die Welt entdecken..
Ich versteh das nicht..
Für mich stellt der Hund auch eine Verbindung zur Natur da..wenn man sich darauf einlässt die Welt mit seinen Augen zu sehen.
Den Duft des Waldes wahrnehmen, sich eins fühlen mit der Natur.
Ich finde Hunde sind da wahre Lehrmeister für uns. Vielleicht seh ich das zu romantisch, aber ich konnte es wirklich fühlen..
Mit Kumpels an irgendeiner Ecke abhängen, dummes Zeug quatschen, mit dem geilen Hund angeben, event. noch saufen oder Ähnliches. So sieht wohl eher der Tag solcher Halter aus. Dafür ist der Hund dann durchaus geeignet. *vorsicht Ironie bei letzterem Satz*
 
  • lektoratte
Furchtbar..bei uns auf Arbeit kommt immer eine Kundin mit einer franz. Bulldogge. Der Hund steht nur da und wartet auf seine Besitzerin und schnauft und röchelt dabei, das ich mich frage wie der den Sommer draußen überlebt. Und die Frau reagiert überhaupt nicht auf das um Atem ringen..
Bei uns sind klimatisierte 22 Grad..

Aber Lotta bringt dir ja quasi den Waldduft dann mit nach Hause..Du solltest wirklich dankbar sein :sarkasmus:

Das kenn ich aber sogar von Boxern!

In der HuSchu war so einer - der war lebhaft, sportlich, ein bisschen drüber und vom Wesen her lt. Trainerin einer der Boxer, die noch dran erinnerten, dass das mal Gebrauchshunde waren…

Und bei allem über 20 Grad plus nach 15 Minuten Arbeit fertig mit der Welt, weil er sich gar nicht so schnell abkühlen konnte, wie er sich aufgeheizt hat.
 
  • DobiFraulein
Und bei allem über 20 Grad plus nach 15 Minuten Arbeit fertig mit der Welt, weil er sich gar nicht so schnell abkühlen konnte, wie er sich aufgeheizt hat.
das schafft auch meine Langnase - und dann hechelt sie wie nix gutes und die Zunge hängt auf dem Boden

Aber das ist trotzdem so überhaupt gar nicht vergleichbar mit dem um Atem ringen der Möpse, Frenchies und Co.
 
  • lektoratte
Mit sich hochfahrenden Hunden hab ich ja auch so meine Erfahrungen, aber den fand ich schon krass - den fanden aber alle krass.

Im Herbst und Winter: „Holla die Waldfee“ - ab Frühjahrssonne: „Holla die Waldf…“ -> Hechel-Koma. :uhh:

Andererseits war der noch jung - das Thema „Herz“ ist ja auch bei Boxern ein solches und war noch gar nie aufgekommen… möglich also, dass nicht nur die Platte Nase daran Schuld war.
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Der - Es-passt-in-keinen-anderen - Thread....“ in der Kategorie „Off-Topic“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...
Oben Unten