"Der dürfte ohne weiteres bei mir einziehen"-Thread

  • snowflake
Die Erklärung leuchtet mir nicht ein. Das könnte man ja auch vermeiden, indem man ihn erstmal nicht alleine lässt, und geht außerdem den Verkäufer nicht wirklich was an.
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi snowflake :hallo: ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Kafu0678
Die Begründung war, der Hund hat zuviel Energie, um drin gehalten zu werden...
Einen Herder muss man dann eben entsprechend auslasten, aber sicher nicht damit sich selbst im Garten überlassen zu sein. Mit 7 Monaten.
 
  • Crabat
Aber von sich selbst im Garten überlassen stand da nichts ;)
Ich würde so eine strikte Formulierung nur selten in einen Vermittlungstext schreiben, aber verstehe schon warum es dort stand. Es gibt Gebrauchshunde die in der Wohnung nur sehr sehr schlecht zur Ruhe kommen. Jaaaaa, man kann das üben, aber das heißt nicht dass es perfekt wird. Und das IST ein Rückgabe-/Abgabegrund. Ein Risiko. Und es geht dem Hund damit auch nicht gut. Manche Hunde sind in Zwingerhaltung mit Familienanschluss einfach besser aufgehoben und es ist auch die Haltungsform für die sie gezüchtet wurden.
 
  • MissNoah
Kennt ihr den Hund um zu wissen wie furchtbar (Achtung, auch Ironie) das für den wäre?
 
  • Kafu0678
Kennt ihr den Hund um zu wissen wie furchtbar (Achtung, auch Ironie) das für den wäre?

Nein absolut nicht.
Ich kann es mir nur sehr schwer vorstellen, bei einem 7 Monate alten Hund. Unsere Hündin hält sich überall lieber auf als im Garten.

Ihr seid da aber sicher eher Experten.
 
  • MissNoah
Nein absolut nicht.
Ich kann es mir nur sehr schwer vorstellen, bei einem 7 Monate alten Hund. Unsere Hündin hält sich überall lieber auf als im Garten.

Ihr seid da aber sicher eher Experten.

Nein, ich zumindest nicht.
Crabat hat es ja geschrieben, das gibt es und es bei solchen Hunden pauschal auszuschließen ist ein bisschen blauäugig.
Natürlich mit Auslastung und Anschluss, aber am Ende des Tages kann es trotzdem für alle Beteiligten gut und richtig sein, den Hund in den Zwinger zu bringen.

Wie gesagt, wenn man den Hund nicht kennt...
 
  • toubab
meine tochter hat ein havaneser welpe, sie beklagt sich ein bisschen: jetzt wollte ich ein hund der gerne um mich herum ist und was habe ich? Ein hofhund, die ist gerne alleine im garten schaut sich die natur und ihre bewohner an, die haette nichts gegen ein zwinger.
 
  • Crabat
Barbie ist es im Haus zB erstens zu warm (und bei uns ist es eher kalt) und zweitens schaltet sie schlecht ab und braucht Hilfe. Ich habe keinen Zwinger, aber würde ich sie abgeben, würde ich einen Halter mit Zwinger bevorzugen. Nicht als strikte Vorgabe, aber es wäre ein Plus.
 
  • lektoratte
Naja, es gibt schon Hunde, die machen Sachen kaputt, und Hunde, die zerstören.

Dobis sind da auch so Kandidaten. Frag mal @tessa .

Ich glaube, wenn man so etwas noch nicht erlebt hat, will man es nicht glauben.

Aber vielleicht meint „reine Wohnungshaltung“ hier auch „Etagenwohnung ohne Garten in der Stadt“?

Da würde mir auch der eine oder andere Hund einfallen, für den das suboptimal wäre. :kp:
 
  • heisenberg
Odin und Indigo waren/sind sehr gerne im Haus und dort auch extrem ruhig und haben die Ruhe und Wärme im Haus geliebt. Wir haben das halt geübt, aber jetzt wirklich nicht sehr lange. Indigo konnte, wenn es sein musste auch mal 7-8 h alleine sein und er war ruhig und hat meistens geschlafen. Und beide Hunde waren draußen Quecksilber. 3-4 h Beschäftigung jeden Tag waren/sind aber Pflicht, lange Touren und viel Spiel und Training haben die Hunde sehr gut ausgelastet.
Beide Hunde hätten auch nie Essen geklaut oder irgendetwas kaputt gemacht, noch nie, auch nicht als junge Hunde.
Ich kannte aber auch Dobis, die im Haus nicht zur Ruhe kamen, v.a. wenn es dort lebhafte Kinder oder Katzen gab.
 
  • Coony
Es geht dabei auch darum, dass Mensch und Hund voneinander Pause machen können und es auch tun.

Ist der Hund immer um einen herum, gibt es Rassen, die dann auch eine Erwartungshaltung an den Halter haben und wo es mit Decke/Box/anderes Zimmer nicht getan ist.
 
  • heisenberg
Man kann aber auch im Haus Pause voneinder machen ;). Dann ist es halt wichtig, dass der Hund lernt, dass es nix bringt, wenn er einem überall hinterher rennt, somit keine Erwartungshaltung.
 
  • Coony
Theoretisch vielleicht, praktisch mit solchen Hunden nicht.


Und Dobis nehme ich da mal wirklich aus, da ist der Verwendungszweck zu lange her.
 
  • heisenberg
Ja, ich hab mich ja nur auf den Beitrag von Lektroratte bezogen, bzgl. Dobis ;).
Bei Gebrauchshunden wie Schäferhunden kenne ich es auch so. Alle sportlich geführten Hunde meiner Tante waren alle nur im Zwinger draußen im Hof. Und sie war fast täglich auf dem Hundeplatz mit Ihnen. Sehr ehrgeizige Frau, was Ihre Hunde anging. Sie hatte insgesamt 12 Hunde. Davon durfte einer in die Wohnung.
 
  • Crabat
Bei HSH gibt es diese Vorgabe ja auch häufiger mal. Warum? Weil diese Hunde nicht für Innenräume gemacht sind. Heißt nicht dass sie das nicht können, aber einige Exemplare mögen es halt auch nicht so.
Bei Zuchten die sehr Diensthundelastig sind, ist aber zB ein Merkmal dass die Selektion berücksichtigt wie sie damit zurechtkommen (Wetter, Stereotypien, Lautstärke, etc) , aber nicht wie die Hunde in der Wohnung funktionieren.
 
  • lektoratte
Odin und Indigo waren/sind sehr gerne im Haus und dort auch extrem ruhig und haben die Ruhe und Wärme im Haus geliebt.

Ich habe auch nicht gesagt/gemeint, dass Dobis "raus müssten" - schon wegen des "Fells" sehe ich das da nicht. (Edit: Ja, liest sich missverständlich. War aber wirklich nur aufs Zerstören bezogen.)

In dem Fall bezog es sich nur auf massives Zerstören in der Phase, wo andere Hunde mal Schuhe zerkauen.

Das kenne ich berichtsweise von DSH, Mali, Herder und Co - und von Dobis, und die einzige Besitzerin, die ich hier kenne, ist tessa, als ehemalige Dobi-Halterin.

Damit ist immer noch nicht gesagt, dass alle Dobis zerstören. Nur, dass es da wohl öfters welche gibt, die es tun, und bei Herder, Mali und Co eben auch.
 
  • snowflake
Manche Hunde sind in Zwingerhaltung mit Familienanschluss einfach besser aufgehoben und es ist auch die Haltungsform für die sie gezüchtet wurden.
Man kann Hunde dafür züchten, sich im Zwinger wohler zu fühlen als in der Wohnung? Dann ist das genetisch bedingt, Wohnungs- oder Zwingerhund? Man lernt nie aus.
Und nein, ich glaube das nicht so ohne weiteres.
 
  • snowflake
Barbie ist es im Haus zB erstens zu warm
Habe ich nicht erst ein Bild von ihr mit Mäntelchen gesehen? Hat sie das an, damit sie sich nicht schmutzig macht?

Keinem meiner HSH war/ist es zu warm im Haus, und die hatten/haben durchweg einen Pelz, mit dem sie im Schnee schlafen könnten.
Und keiner davon will/wollte lieber draußen sein. Sie hatten/haben die Wahl.
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „"Der dürfte ohne weiteres bei mir einziehen"-Thread“ in der Kategorie „Off-Topic“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...
Oben Unten