Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Der Argenhof mal wieder aktuell...

  1. Leider kann ich mit dem I pad nicht verlinken......auf Facebook bittet der Argenhof um Spenden da er wohl vor dem "Aus" steht.....falls Interesse besteht an der Aufruf sucht mal nach Argenhof oder Christiane Rohn....dann solltet ihr das finden denke ich, falls nicht schaue ich das ich es teile wenn mir jemand die Freundschaft anbietet.....leider bin ich absolut kein PC Crack und weiß nicht wie ich es sonst hier rein bekommen soll
     
    #1 Junior
  2. Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

    Also ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

    Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!!

    Hier findet ihr den Futtercheck!
    Dauert weniger als eine Minute.

    Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern!

    So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



    Euer Hund wird euch lieben!

    LG Meike

    --
    Es gibt nur eins, was besser ist als ein Hund – zwei Hunde!
     
     mehr erfahren Hinweis: Dies ist eine Werbeanzeige.
  3. Da steht , dass sie 168tausend Euro brauchen , um den Argenhof zu erwerben.
    Auf der HP steht vom "Aus" jetzt nix , oder ich habe es nicht gefunden.


    LG Barbara
     
    #2 hundeundich


  4. Ich hoffe, mit dem Link klappt es.
     
    #3 laika
  5. Infos gibt's auch hier, auf der HP:
     
    #4 krokodil
  6. 170.000 Euro wollen sie... ein ambitioniertes Ziel.
     
    #5 Mauswanderer
  7. Das geht wohl um den Hof , so wie ich das verstehe, müssen sie den kaufen oder raus.


    LG Barbara
     
    #6 hundeundich

  8. ARGENHOF RETTET TIERE - RETTEN SIE DEN ARGENHOF!

    Aktuell herrscht Krisenstimmung auf dem Argenhof:

    Weit über 6.000 Tieren konnte durch den Argenhof das Leben gerettet werden. Sie wurden gepflegt, bekamen dort ein Zuhause oder konnten bestenfalls sogar weiter vermittelt werden.
    Jetzt steht der Argenhof vor dem Aus!...



    :baer:
     
    #7 Mausili
  9. Danke Mausili!
     
    #8 Junior
  10. 170.000 Euro als ein Viertel vom Argenhof. Soweit ich das einschätzen kann, müsste das Gelände ein Vielfaches mehr wert sein. Komisch
     
    #9 birgit 123
  11. @Birgit: nicht unbedingt, wenn mich meine Erinnerung nicht täuscht, ist das kurz vor dem Ende der Welt links und wenn die Nutzung vorgegeben ist, soooo riesig hab ich es jetzt nicht in Erinnerung... Ist auch schon ne Weile her...
     
    #10 Spell_2103
  12. ,Das war mal ein sehr tolles Gestüt wo recht bekannt war, 7,5 Hektar is auch nicht grade wenig .Wer die Preise für einen Hof im Allgaü kennt weis das diese summe geschenkt ist . Zudem wurde doch vor nicht zu langer Zeit renoviert meines Wissens nach.Und die Lage ist ein paar minuten von Wangen weg
     
    #11 birgit 123
  13. Ok, glaub ich dir ;)
     
    #12 Spell_2103
  14. Ja Birgit,sehe ich auch so.Die Nutzung möge zwar vorgegeben sein,aber die Lage von diesem Anwesen ist super.
    Hab mir das mal von oben angesehen im Google Earth ,das sieht echt traumhaft aus.Wer kann sich schon mit zwei Flussufern rühmen.
    Hat was von einer eigenen Insel.Ich glaub für das Geld findet sich jederzeit jemand der das übernimmt.
     
    #13 trex
  15. Ich lach mich tot. In letzter Minute hat "ein rettender Engel" die fehlende Summe gespendet (ca. 120000 Euro), um das Grundstück kaufen zu können. Kauft nun der 1. Vorstand mit den Spenden den eigenen Hof?
     
    #14 trex

  16. Heute, 17.07.2015 um 18:45 Uhr, ist Fau Rohn Studiogast in der SWR Landesschau




    :baer:
     
    #15 Mausili
  17. oh mann noch mehr Heuchelei,Unwahrheiten und der gleichen. Bei jedem Bericht von ihr krieg einfach nicht das Gefühl los verarscht zu werden.
    Naja vielleicht gibt es was neues.
     
    #16 trex
  18. Bin ja mal gespannt ob es dann hier mal Meinungen dazu gibt und vor allem welche Meinungen
     
    #17 trex


  19. Tja was soll ich sagen. Mir wurde schlecht. Wie kann eine Person, die nachweislich betrogen (Fälschung eines Wesenstest für einen Hund, der nicht hätte vermittelt werden dürfen) hat und Tiere in schlechter Haltung hat, so als wunderbarer Mensch hingestellt werden. Müssen die Öffentlich/Rechtlichen vorher nicht recherchieren?
    Und ich frage mich, warum wurde dieses Kälbchen, das sich nachts auf ihren Hof verirrt hat, auf dem Hof behalten wurde, wenn der Besitzer doch ermittelt werden konnte. Hier handelt es sich also mal wieder nicht um ein Tier, das vor dem Tod gerettet wurde, sondern um ein ganz normales Nutztier, das seinem Bauern davon gelaufen war. Jetzt zahlt die Kosten wieder mal der e.V. - für ein ganz normales Kälbchen. Der Markwert für ein Zuchtkalb/Herbstkalb liegt bei 400 bis 600 Euro. Und die Kinder geben dafür ihr Taschengeld - wörtl. Aussage von Frau Rohn - Dann, wie soll es anders kommen, wieder ein Spendenaufruf, weil ja nun ein Offenstall für das Kälbchen gebaut werden muss. Wieder müssen Spender ran und freiwillige Helfer. Welche ein Unsinn. Kühe und Kälber gehören auf einen Bauernhof.
    Und ein Rehkizz, das von einem Schäferhund abgeschmust wird. Das ist weder artgerecht noch kann dieses Reh je wieder ausgewildert werden. Es ist vorprogrammiert, dass dieses Tier deswegen im Gehege sein Leben verbringen wird. Hierfür gibt es spezialisierte Auffangstationen, die den Rehen ein normales Leben in Freiheit bieten.
    Ein Frischling, der frei auf dem Gelände laufen darf. Ja was ist denn wenn diese Wildsau mal groß ist? Die hat jegliche Angst und Scheu vor Menschen verloren. Auch hier ist Gehegehaltung Endstation.
    Fakt ist nach wie vor, dass hier Nutztiere und Wildtiere gehalten werden, genauso wie "schwierige" Hunde, ohne dass irgend eine Qualifizierung hierfür vorliegt.
    Nun das neue Projekt: "Wir helfen Menschen, Kindern, Menschen mit Behinderung und psychischen Problemen". Hilfe. Wie geht denn das jetzt? Die Qualifizierung für die Tierhaltung fehlt und nun dieses neue Projekt. Mit welchem fachlichen Hintergrund? Wer würde denn sein Kind auf einen Tierhof geben, auf dem "gefährliche" Hunde, psychisch verletzte Tierseelen usw. sind. Ich nicht. Das grenzt für mich an grobe Fahrlässigkeit.
     
    #18 erdinger
  20. Was ist an den Offenstall so schlimm?Besser als Massentierhaltung.Und das Reh,da gibt es auch Berichte,wo ein Kitz vom Hund großgezogen wird,bei einem Jäger. ;)
     
    #19 Schorschi
  21. Hallo Bea,
    Offenstall finde ich klasse. Ich frage mich nur, warum der e.V. für so teures Geld ein Kalb kauft, das einen Besitzer hat und dann noch weitere Gelder braucht um eine Unterkunft zu bauen. Und warum wieder ehrenamtliche Helfer ran müssen. Das ist ein finanzielles Faß ohne Boden. Und es handelt sich hier um ein gesundes Kälbchen, das - wie bereits gesagt - einen Besitzer hat. Ich frage mich, ob das wirklich die Aufgabe eines Gnadenhofes ist? Kaufen wir jetzt alle Kälbchen, damit sie nicht zum Schlachter müssen?
    Und wegen des Rehkizz muss ich sagen, hier hat der Jäger genauso falsch gehandelt. Es gibt Auffgangstationen, die größten Wert darauf legen, dass Kizze so groß gezogen werden, damit sie wieder ein normales Leben in freien Natur weiter leben können. Das ist Sinn und Zweck solcher Auffangstationen. ARTGERECHT!!!
     
    #20 erdinger
  22. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „Der Argenhof mal wieder aktuell...“ in der Kategorie „Presse / Medien“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden