Der "Alles über Pferde"-Thread

  • hundeundich2.0
Ich möchte mir gerne ein Pferd kaufen , früher bin ich geritten , zwar nicht gut , aber gerne und täglich ,- und eher ängstlich .

Nun bin ich ja nicht nur alt und fett , sondern habe auch noch die bleibende körperliche Einschränkung ,- Reiten wäre ganz gut , für den Beckenboden , die Muskulatur , die Kondition ,- und die Seele .

Da bin ich jetzt zu den Freiberger gekommen ,- von der Beschreibung spricht mich das sehr an .
Würde mich dann halt interessieren , ob jemand Erfahrung mit der Rasse ,- oder vielleicht selber so ein Pferd hat .
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi hundeundich2.0 :hallo:... hast du hier schon mal geguckt?
  • toubab
Ich kannte ein paar freiberger, bin sie auch geritten, wobei eine nicht ganz rasserein war. Exterieur freiberger, aber eine maschine, nicht einfach.

warum gleich ein pferd kaufen? Ich würde mich erst wieder einfuchsen, wenn du früher schon aengstlich warst. Mal schauen wie es heute ist.

ich haette keine angst ( hatte ich auch nie) ich wusste nur nicht wie ich rauf und runter kaeme ohne kran. Und ich bin zu schwer für die kleine pferde nach meinem gefühl.
 
  • lektoratte
@hundeundich2.0

Meine Nachbarin (also, die Tochter meiner Nachbarn, genauer gesagt) hat ein Rheinisches Kaltblut. Sie hatte jahrelang eines als Reitbeteiligung und hat deren Ausgeglichenheit und Freundlichkeit schätzen gelernt - sagt meine Nachbarin. Die kann man hier schon gelegentlich auch als Reitpferde kaufen. Sie hat ne Weile gesucht, bis das Richtige dabei war, ist jetzt aber rundum glücklich damit.

Edit: So ein Freiberger ist natürlich schon nochmal ne Ecke leichter und eleganter.

Gefällt mir optisch sehr gut. (Vom Rest: Keine Ahnung.)
 
  • hundeundich2.0
Ich kannte ein paar freiberger, bin sie auch geritten, wobei eine nicht ganz rasserein war. Exterieur freiberger, aber eine maschine, nicht einfach.

warum gleich ein pferd kaufen? Ich würde mich erst wieder einfuchsen, wenn du früher schon aengstlich warst. Mal schauen wie es heute ist.

ich haette keine angst ( hatte ich auch nie) ich wusste nur nicht wie ich rauf und runter kaeme ohne kran. Und ich bin zu schwer für die kleine pferde nach meinem gefühl.
Es ist so , dass durch Corona sehr viele Einbußen waren , auch die großen Vereine haben keine , bzw . kaum Schulpferde mehr.

Und bei 80kg ist Schluss ,- und ich hab einiges mehr zur Zeit ,- das wird auch klar so kommuniziert .-Das heißt , in Vanessas Verein ist eins , aber , was passt , aber das ist ständig im Einsatz.
Meine Tochter sucht schon länger nach einem Pferd , sie hat noch mehr Gewicht , - sie wird schon noch was finden , die beiden Kinder reiten ja auch gut.

Ich wäre da aber nicht richtig und gewollt , die reiten auch besser .- Ich möchte was für mich , wo ich dann auch viel mit machen kann außer Reiten , Bodenarbeit , Gelassenheitstraining , so was halt.

Freiberger sind Gewichtsträger ,- und etwas werde ich schon noch abnehmen , das ist zwar zum Teil durchs Medikament , aber Duplo spielt da auch eine -sozusagen- tragende Rolle....
 
  • toubab
Es ist so , dass durch Corona sehr viele Einbußen waren , auch die großen Vereine haben keine , bzw . kaum Schulpferde mehr.

Und bei 80kg ist Schluss ,- und ich hab einiges mehr zur Zeit ,- das wird auch klar so kommuniziert .-Das heißt , in Vanessas Verein ist eins , aber , was passt , aber das ist ständig im Einsatz.
Meine Tochter sucht schon länger nach einem Pferd , sie hat noch mehr Gewicht , - sie wird schon noch was finden , die beiden Kinder reiten ja auch gut.

Ich wäre da aber nicht richtig und gewollt , die reiten auch besser .- Ich möchte was für mich , wo ich dann auch viel mit machen kann außer Reiten , Bodenarbeit , Gelassenheitstraining , so was halt.

Freiberger sind Gewichtsträger ,- und etwas werde ich schon noch abnehmen , das ist zwar zum Teil durchs Medikament , aber Duplo spielt da auch eine -sozusagen- tragende Rolle....

jedem das seine, ich würde nichtmal mit 70 kilo auf ein freiberger platznehmen.
 
  • hundeundich2.0
@hundeundich2.0

Meine Nachbarin (also, die Tochter meiner Nachbarn, genauer gesagt) hat ein Rheinisches Kaltblut. Sie hatte jahrelang eines als Reitbeteiligung und hat deren Ausgeglichenheit und Freundlichkeit schätzen gelernt - sagt meine Nachbarin. Die kann man hier schon gelegentlich auch als Reitpferde kaufen. Sie hat ne Weile gesucht, bis das Richtige dabei war, ist jetzt aber rundum glücklich damit.

Edit: So ein Freiberger ist natürlich schon nochmal ne Ecke leichter und eleganter.

Gefällt mir optisch sehr gut. (Vom Rest: Keine Ahnung.)

Die sind wohl recht robust und Artgenossen sozial , dem Menschen auch zugewandt .- Hier in der fast Nähe gibt es einen Stall , da wollte ich mal schauen , die Inhaberin ist auch schon was älter , das ist ei eigetragener Verein .- Das wollte ich mir mal angucken .
In Hermeskeil gibt es auch was , aber da sind unendlich viel Pferde auf den Weiden , und die haben ja dann auch unendlich viele Besitzer,- das trau ich mir dann nicht so zu, und da ist auch kein Reitlehrer .
 
  • hundeundich2.0
jedem das seine, ich würde nichtmal mit 70 kilo auf ein freiberger platznehmen.

Das ist ein Kaltblut und Gewichtsträger ,- mit der Größe eines Pferdes hat das nicht wirklich was zu tun. - Da habe ich mich schon informiert , so ist das nicht.
Mit dem Aufsteigen : da sind schon seit Jahren in den allermeisten Ställen die Aufsteig Hilfen im Einsatz , für alle Reiter , nicht nur die älteren und/oder schwereren.
 
  • lektoratte
Die sind wohl recht robust und Artgenossen sozial , dem Menschen auch zugewandt .

Das, was sie als Reitbeteiligung hatte, und auch das, was sie jetzt hat, müssen beides sehr nette Pferde sein.

Sie ist übrigens auch etwas schwergewichtiger (da nicht zierlich, nicht schlank und insgesamt auch sehr groß). Also, ich denke, sie hat auch mehr als 80 kg.
 
  • toubab
Das ist ein Kaltblut und Gewichtsträger ,- mit der Größe eines Pferdes hat das nicht wirklich was zu tun. - Da habe ich mich schon informiert , so ist das nicht.
Mit dem Aufsteigen : da sind schon seit Jahren in den allermeisten Ställen die Aufsteig Hilfen im Einsatz , für alle Reiter , nicht nur die älteren und/oder schwereren.
Ich würde sagen, nache mal einen ausflug nach avanches, es sind heut zu tage allround sportpferde. Und ich bin der meinung das ein pferd geeignet ist zum ziehen, eher nicht zum gewichte tragen. Und sicher nicht über 80 kilo. Aber das ist meine meinung.
 
  • toubab
Sind das die Appenzeller unter den Pferden? :verwirrt:
Sie sind etwas grösser als haflinger, und werden als leichtes kalblut oder schweres warmblut verkauft, sie haben alle fremdblut, araber, english vollblut etc, um sie eleganter zu machen. Und jenachdem drückt das fremdblut auch im karakter durch und dann hast du eine rakete unterm hintern der unschuldig aussieht.
 
  • einbiest
Ich weiß ja nicht was du unter "alt und fett" verstehst..aber für mich ist reiten, vor allem wenn mans nicht kann, ab einer gewissen Gewichtsklasse ein No Go.

Da braucht mir auch keiner mit "Gewichtsträger" kommen.

Es gibt so viele Sportarten die man mit einem gewissen Körpergewicht nicht machen kann...aber reiten...reiten geht ja immer...muss ja dann der Gaul aushalten.
 
  • hundeundich2.0
Ich würde sagen, nache mal einen ausflug nach avanches, es sind heut zu tage allround sportpferde. Und ich bin der meinung das ein pferd geeignet ist zum ziehen, eher nicht zum gewichte tragen. Und sicher nicht über 80 kilo. Aber das ist meine meinung.
Genau , das ist deine Meinung .

Eigentlich hatte ich auch nicht vor , mich hier wieder rechtfertigen zu müssen , sondern,- gut , das habe ich nicht klar geäußert, meine Fehler -, auf Tipps für entsprechende Anlaufstellen gehofft .

Hier in der Eifel steht ein Wallach , den traue ich mir aber nicht so unbedingt zu : wird verkauft von einem Reitbetrieb(Überwiegend Kinder), in den sie ihn vor zwei Monaten reingesteckt haben , - Trennungspferd : hatte fast elf Jahre mit einem anderen Freiberger bei einem Ehepaar direkt am Haus gelebt .
Der ist tutti durch den Wind , gucken kann man aber trotzdem mal , vielleicht legt sich das mit der Zeit mit der Verlustangst und dem "Kleben"
 
  • hundeundich2.0
Ich weiß ja nicht was du unter "alt und fett" verstehst..aber für mich ist reiten, vor allem wenn mans nicht kann, ab einer gewissen Gewichtsklasse ein No Go.

Da braucht mir auch keiner mit "Gewichtsträger" kommen.

Es gibt so viele Sportarten die man mit einem gewissen Körpergewicht nicht machen kann...aber reiten...reiten geht ja immer...muss ja dann der Gaul aushalten.

Vielen Dank ,- ganz reizend , - zwar am Thema vorbei , aber das macht ja nichts , Hauptsache was geplärrt.:wtf:

Ich weiß ja nicht , was Du unter Anstand verstehst....
 
  • embrujo
Wenn man die Zeit, den geeigneten Platz und das Geld hat, könnte man zwei Pferden einen tollen Gnadenplatz bieten. Man kann soviel mit Pferden anstellen außer sie zu reiten.
 
  • hundeundich2.0
Sie sind etwas grösser als haflinger, und werden als leichtes kalblut oder schweres warmblut verkauft, sie haben alle fremdblut, araber, english vollblut etc, um sie eleganter zu machen. Und jenachdem drückt das fremdblut auch im karakter durch und dann hast du eine rakete unterm hintern der unschuldig aussieht.

Sie haben nicht alle Fremdblut , informier dich mal , bevor du was in die Welt setzt ,- es war eine Zeit mal so , ja , um die "eleganter"zu machen , davon ist man aber wieder abgekommen , eben aus dem Grund , weil sich dann andere Charaktereigenschaften mit durchgesetzt haben.
Und bei denen , die richtige Papiere haben , steht der Anteil Fremdblut drin , falls noch vorhanden .

My dear Mr. Singing Club ,- warum läuft das jedes Mal so ab ,- das ist traurig.
 
  • hundeundich2.0
Das, was sie als Reitbeteiligung hatte, und auch das, was sie jetzt hat, müssen beides sehr nette Pferde sein.

Sie ist übrigens auch etwas schwergewichtiger (da nicht zierlich, nicht schlank und insgesamt auch sehr groß). Also, ich denke, sie hat auch mehr als 80 kg.

Die Rheinisch Kaltblut sind ziemliche Brummer , sind etliche zu verkaufen zur Zeit , aber da muss man schon zupacken können. - Aber sind total nette Tiere .
 
  • hundeundich2.0
Wenn man die Zeit, den geeigneten Platz und das Geld hat, könnte man zwei Pferden einen tollen Gnadenplatz bieten. Man kann soviel mit Pferden anstellen außer sie zu reiten.
wie war es noch mal :M Springen und L Dressur , oder umgekehrt?
 
  • toubab
Sie haben nicht alle Fremdblut , informier dich mal , bevor du was in die Welt setzt ,- es war eine Zeit mal so , ja , um die "eleganter"zu machen , davon ist man aber wieder abgekommen , eben aus dem Grund , weil sich dann andere Charaktereigenschaften mit durchgesetzt haben.
Und bei denen , die richtige Papiere haben , steht der Anteil Fremdblut drin , falls noch vorhanden .

My dear Mr. Singing Club ,- warum läuft das jedes Mal so ab ,- das ist traurig.

ja und das fremdblut hat sich einfach in luft auf gelöst, so geht das in der zucht, ist ja bekannt. Und ich muss mich nicht informieren, ich habe nicht das dringende bedürfnis ein pferd ze quälen weil es mir persönlich spass macht.
 
  • Paulemaus
Naja, ich denke auch, dass eine Reiterin ab einer gewissen Gewichtsklasse lieber zu Fuß gehen sollte. Aber man kann mit einem Pferd auch ohne Reiten schöne Dinge machen.
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Der "Alles über Pferde"-Thread“ in der Kategorie „Off-Topic“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...
Oben Unten