Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Demos für eine Natur ohne Jagd

  1. Ja ich meide, das ist aber nicht richtig.
    Wie gesagt, für mich ist eine Waffe etwas das nur in ausgesuchte Hände gehört.
     
    #2441 Joki Staffi
  2. Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

    Also ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

    Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!!

    Hier findet ihr den Futtercheck!
    Dauert weniger als eine Minute.

    Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern!

    So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



    Euer Hund wird euch lieben!

    LG Meike

    --
    Es gibt nur eins, was besser ist als ein Hund – zwei Hunde!
     
     mehr erfahren Hinweis: Dies ist eine Werbeanzeige.
  3. Seit ich kleine Hunde habe , habe ich da schon deutlich mehr Respekt. Sammy konnte das selber ganz gut regeln. Gipsy ist auch sauber im Sozialverhalten, aber Spike ist ein Prolet... Wenn ich Hofhund wäre , ich würde den kleinen Macker auch Mal sauber auf links drehen...
    Wenn das Mal einer macht , hab ich ihn aber gehabt ... Er hat 5 Kilo ...
    Und um bei den Jäger Schlagzeilen zu bleiben, man liest ja immer wieder , dass große Hunde kleine Hunde töten...
     
    #2442 mausi

  4. Ähm nein? Sollen wir alle Hunde dieser Welt in den Heimen töten damit die kein Fleisch mehr fressen? Also nun komm, das ist lächerlich.

    Und noch, mit großem großem Abstand, frisst der Mensch die meisten Tierprodukte. Also, kein Argument für mich.
     
    #2443 Joki Staffi
  5. Das Eine ist aber ein Hund der Instinkten folgt, auch wenn sie falsch gepolt sind, der Mensch ist aber kein Raubtier. Nochmal, Hunde sind Tiere, Menschen sind Menschen. Und Menschen müssen nicht unbedingt Tiere töten. Wenn Hunde sich, warum auch immer, gegenseitig tot beißen dann ist da auch was falsch gelaufen. Verantwortungslosigkeit der Halter, falsch eingeschätzt, Leine gerissen(also Unfall), etc.
    Deswegen ist für mich, ein Hund ein Hund. Und ein Mensch muss es nicht, wir sind doch die mit der großen Intelligenz.
     
    #2444 Joki Staffi
  6. Wenn Menschen keine Tiere mehr töten, dann stirbt aber auch dein Tierheim Hund den Hungertod...
     
    #2445 mausi
  7. Die Jägerschaften müssten das nicht machen und trotzdem jagen.
    Ich denke vielen wird relativ egal sein, was Peta und dergleichen von ihnen halten.
    Das sie es tun zeigt eher, das ihnen weder die Tiere noch die Natur egal sind.

    Und wer der hier anwesenden ist veganer und ernährt auch seine Hunde vegan?
    Falls dem nicht der Fall ist, wird in ersterem Fall das töten von Tieren unterstützt und in zweiterem zumindest gebilligt, aber auch eher unterstützt.

    Es sei denn natürlich man ist der Ansicht, das ein Tier in Massentierhaltung weniger wert ist, als rin Tier im Wald. Aber wenn dem so ist, dann brauchen eir js auch keine besseren Hsltungsbedingungen.
     
    #2446 =Achilles=

  8. Sorry das widerspricht sich für mich. Verantwortungsloser Hundehalter , verantwortungsloser Jäger ...
    Beides Mensch, beides Intelligenz, bei beiden passieren tödliche Unfälle ...
    Bei beiden werden Tiere für s Hobby getötet
     
    #2447 mausi

  9. Naja, ja. Aber theoretisch ist mein Hund ein Jäger. Ein Natürlicher. Der könnte sich selbst ernähren.
    Und meinem Hund ist es egal ob das Fleisch dreckig ist oder von nem alten Tier. Die sind nicht wie wir. Die Hühner züchten deren Brust nach 14 Tagen aufm Boden hängt und sie nicht mehr aufstehen können, nur damit Menschen sich Hühnerbrust reinschieben können. Das ist pervers und krank. Mein Hund würde den Großteil des Huhns fressen, egal wie, woher und wie alt. Das ist schon ein Unterschied.
     
    #2448 Joki Staffi

  10. Der Hofhund der Spike verletzen oder töten würde , wäre übrigens nicht Mal falsch gepolt ... Er wurde korrekt handeln, wenn der kleine Affe sich in dessen Revier so aufführt und provoziert .
    Und auch jeder andere Hund, wo die Leine reisst ...
    Ich vermeide solche Konfrontationen und bin dran Spike in Sachen Sozialkompetenz weiter zu entwickeln.
    Wird mir schon gelingen. Ist jetzt auch nicht so als hätte ich Tag und Nacht Angst vorm bösen grossen Hund der meinen kleinen auffrisst.
     
    #2449 mausi
  11. Wir ernähren uns hauptsächlich Vegan und ansonsten haben wir immer alles Tierische über Demeter bezogen, also die Massentierhaltungskeule zieht bei mir nicht.
    Meine Hunde fressen Fleisch aus Weidetierhaltung.
    Ganz ehrlich, diese Diskussion ist mir zu anstrengend. Jeder fühlt sich offensichtlich in die Ecke gedrängt und kommt mit Dingen um die Ecke die mit dem eigentlichen Thema nicht mehr viel zu tun haben.
    Bin damit raus. Am Liebsten würde ich alle meine Beiträge löschen lassen, auf jeden Fall werde ich dazu, zu so einem Thema, nicht noch einmal was sagen.
     
    #2450 Joki Staffi
  12. Das arme Tier , das von deinem ( jedem unserer ) Hunde gerissen wird. Dann bitte doch lieber vom Jäger , und der Hund bekommt s anschließen aus der Gefriertruhe
     
    #2451 mausi
  13. Sorry ich wollte dich nicht beleidigen... Ich dachte das wäre eine Diskussion. Brauchst nicht eingeschnappt sein.
    Im übrigen esse ich auch nix aus Massentierhaltung und hab auch nix mit der übergroßen Hühnerbrust am Hut, ganz im Gegenteil, bisl mehr dürften meine Hühner schon Dranhaben
     
    #2452 mausi

  14. Weil die Jäger ja immer sofort tötlich treffen? Jetzt Fall ich aber vom Stuhl.

    Auch wenn Natur grausam ist, keine Frage. Aber ein Hund oder ein Wolf ist Natur, ein Mensch der mit ner Waffe im Wald rumballert ist keine wirkliche Natur. Das ist halt leider so.

    Und damit bin ich raus, denn man kann zu jedem Argument ein Gegenargument finden.
    Ich finde nur, diese romantische Vorstellung von Jagd ist es eben nicht immer. Oft hat das mit dem aufgesetzten Bild nicht viel zu tun.
     
    #2453 Joki Staffi

  15. Ich wollte auch keinen angreifen. Aber das ist mir zu müßig.
    Ich bin ja mit @Meizu in vielen Punkten überein gekommen. Trotzdem hab ich eben hier nicht die guten Jäger, sondern überwiegend Idioten. So ist es und so prägen sie hier das Bild.
     
    #2454 Joki Staffi
  16. Ein letztes Mal Korinthen kacken sei mir erlaubt , ein Hund ist nicht Natur...
     
    #2455 mausi

  17. Ernsthaft? Okay, dann sei Vorfahre. Der ist sowas von Natur, das ist schon kaum wahr. Hunde sind mehr Natur als wir oder hab ich da irgendwas nicht gemerkt.
    Edit, nein ich verkneife es mir.
     
    #2456 Joki Staffi
  18. Ich würde lieber einem Jäger zusehen wie er ein Tier erlegt, als einem streunenden Hund .
    Ganz schön hartgesotten da zu sagen , ist Natur, ist halt grausam
     
    #2457 mausi
  19. Egal da kommen wir nicht auf einen Nenner. Müssen wir auch nicht . Ich fahr jetzt arbeiten.
     
    #2458 mausi

  20. Hab ich gesagt das ich es sehen will? Natürlich ist Natur grausam, war sie immer und wird sie immer sein.
    Aber so ist sie, das hat nix mit unserem Empfinden zu tun. Ich könnte Beides nicht sehen.
    Ich muss auch wegschalten wenn ich im Fernsehen sehe wie Löwen ihre Beute jagen und erlegen, aber das ist Natur. So ist sie.
     
    #2459 Joki Staffi
  21. Ich selber kann der Jagd auch nichts abgewinnen, respektiere aber diejenigen die es tun.

    Das ist dann in der Tat schade. Aber ich/wir wurden auch schon öfter dumm angemacht. Seitdem bin ich im Wald angespannt, wenn wir mit den Hunden laufen und uns ein Jäger entgegenkommt. Ich bereite mich dann innerlich schon vor auf einen blöden Spruch oder Aussage Kontra zu geben.

    Dennoch sollte man niemals alle über einen Kamm scheren.
     
    #2460 =Achilles=
  22. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „Demos für eine Natur ohne Jagd“ in der Kategorie „Tierschutz allgemein“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden