Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Demos für eine Natur ohne Jagd


  1. Deutschland: Hobby-Jäger im Endstadium


    Es ist ein finsterer, einsamer Ort, den der 64-Jährige für den Mord am Sohn, seinen eigenen Tod und den des Familienhundes gewählt hat.

    Das stillgelegte Industriegelände bei einer ehemaligen Betonfabrik mit Graffiti-Schmierereien in Itzehoe. Hier ereignete sich das schreckliche Familiendrama...



    [​IMG]
     
    #2261 Mausili
  2. Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

    Also ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

    Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!!

    Hier findet ihr den Futtercheck!
    Dauert weniger als eine Minute.

    Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern!

    So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



    Euer Hund wird euch lieben!

    LG Meike

    --
    Es gibt nur eins, was besser ist als ein Hund – zwei Hunde!
     
     mehr erfahren Hinweis: Dies ist eine Werbeanzeige.
  3. Tolle Tierschuetzer

     
    #2262 Mauswanderer

  4. Afrikanische Schweinepest: Jagd auf Wildschweine forciert


    München (dpa/lby) - Um einen Ausbruch der Afrikanischen Schweinepest (ASP) in Bayern zu verhindern, erhöht die Staatsregierung die Abschussprämie für Wildschweine. Jäger können für ein erlegtes Tier in den nördlichen und östlichen grenznahen Landkreisen zu Thüringen, Sachsen und Tschechien 100 Euro statt bisher 20 Euro bekommen, wie das Umweltministerium am Sonntag in München mitteilte. Zudem sollen in den Regionen die Wildschweindichte und Tierbewegungen mit Hilfe von Drohnen erfasst werden. "Die gewonnenen Daten werden an die örtlichen Jäger weitergegeben, um die Bejagung gezielt auszubauen."...



    [​IMG]
     
    #2263 Mausili
  5. Fuchswoche“ im Hohenlohekreis: PETA übt wegen sinnloser Tötungen scharfe Kritik an Jägervereinigung

    Tierrechtsorganisation fordert Verbot der Fuchsjagd in Baden-Württemberg

    Hohenlohekreis / Stuttgart, 15. Januar 2020 – Vom 10. bis 18. Januar findet die sogenannte Fuchswoche der Kreisjägervereinigung Hohenlohe e. V. statt. Dabei wollen die Jäger unter dem Deckmantel des Artenschutzes möglichst viele Füchse töten. Die erschossenen Tiere sollen dann beim „Streckelegen“ am 19. Januar zur Schau gestellt werden...



    [​IMG]
     
    #2264 Mausili

  6. Bayerischer Jagdverband kritisiert Naturschutz-Praxis


    "Der Wolf muss totgestreichelt werden": Das kritisiert der Vizepräsident des Jagdverbands, Moritz Fürst zu Oettingen-Wallerstein, bei der Eröffnung der Messe "Jagen und Fischen" in Augsburg. Naturschutz-Richtlinien sind ihm zu Jäger-unfreundlich...



    [​IMG]
     
    #2265 Mausili

  7. Füchse als Tollwutüberträger diffamiert


    PETA fordert von Landrat Grabner sofortigen Stopp der Abschussprämie im Kreis Berchtesgadener Land

    Bad Reichenhall / Stuttgart, 16. Januar 2020 – Das Landratsamt Berchtesgadener Land in Bad Reichenhall hat eine Fuchsabschussprämie ausgesetzt und auf seiner Website Fehlinformationen über gesundheitliche Gefahren durch die Tollwut bei Füchsen verbreitet – dabei gilt Deutschland bereits seit 2008 als tollwutfrei. Die ursprüngliche Seite ist mittlerweile nicht mehr abrufbar, ein Antragsformular für die Abschussprämie existiert jedoch nach wie vor...


    [​IMG]
     
    #2266 Mausili

  8. Kahlgrund: Keine Jagd auf Fuchseltern – Schonzeit für Füchse -->> PETITION


    Etwa jeder vierte von über 400.000 Füchsen pro Jahr in Deutschland wird in Bayern erschossen. Bayern ist eines der wenigen Flächenländer in Deutschland, in denen es überhaupt keine Schonzeit für Füchse gibt...



    [​IMG]
     
    #2267 Mausili

  9. TV-Tipp: "Wilderei - Mysteriöse Fälle in Niederbayern"
    Mitschnitt der Reportage von gestern Abend im BR Fernsehen


    In den vergangenen Wochen verendeten fünf Rehe im Kreis Rottal-Inn mit Schusswunden. Der Verdacht: ein unbedarfter Schütze verletzt die Tiere "nur", dann sterben sie qualvoll irgendwo im Wald oder werden per Zufall von Jägern gefunden. In der Region fragen sich nun viele: Wer steckt hinter diesen kriminellen Taten?...



    [​IMG]
     
    #2268 Mausili
  10.  
    #2269 Schorschi
  11.  
    #2270 Schorschi

  12. Termineinladung: Hobbyjagd verbieten


    Blutige PETA-Aktion vor dem Eingang der Messe „Jagd & Hund“ in Dortmund / Dienstag, 28. Januar 2020

    Dortmund / Stuttgart, 24. Januar 2020 – Tödliches Hobby: Ab Dienstag, 28. Januar, findet Europas größte Jagdmesse „Jagd & Hund“ in der Messe Dortmund statt. Die Tierrechtsorganisation PETA kritisiert die Veranstaltung scharf und ruft dazu auf, die Messe zu meiden. Obwohl es keinen nachvollziehbaren Grund für die Jagd auf Tierarten wie Füchse, Vögel und Marder in deutschen Wäldern gibt, töten Jäger bundesweit über fünf Millionen Wildtiere sowie mehrere Hunderttausend Katzen und Hunde pro Jahr – vornehmlich als „Freizeitbeschäftigung“...




    [​IMG]
     
    #2271 Mausili

  13. "Jagd und Hund" - Messe Dortmund: Löwen und Elefanten zum Abschuss


    Tierschützer kritisieren Angebot von Jagdreisen

    In Dortmund steht die Messe "Jagd und Hund" an. Angeboten werden auch Jagdreisen, bei denen Löwen und Elefanten geschossen werden. Tierschützer sind empört...



    [​IMG]
     
    #2272 Mausili

  14. 'Nacht des Fuchses' in der Scheffau - nie ohne unseren laaaaauten Protest!


    Jahr für Jahr wiederholen sich die so tieftraurigen Episoden um die Fuchsjagd in Salzburg. Gerne würden wir Euch deshalb wieder einen Bericht aus einem vergangen Jahr nahelegen, nur um zu zeigen, dass dieser heute noch genauso aktuell ist wie damals. Jener Menschenschlag, der Töten zum seinem Hobby gemacht hat, verharrt nämlich in der Steinzeit, sein Gebahren ist das des Neandertalers; und genauso wird es auch noch in hundert Jahren sein, denn seines ist die fortschreitende Evolution nicht – außer, die Gesetze der Menschlichkeit, die Erkenntnisse der Kultur, sie verbieten bis dahin ein derart furchtbares Tun…



    [​IMG]
     
    #2273 Mausili

  15. Anzahl der getöteten Feldhasen gestiegen


    Aktuelle Zahlen des Deutschen Jagdverbands: Anzahl der getöteten Feldhasen gestiegen. PETA übt scharfe Kritik und fordert sofortiges Ende der Jagd auf gefährdete Hasenpopulation

    Jäger ignorieren Artenschutz: Die Zahl der Feldhasen geht stark zurück und die Tiere wurden bereits in die Rote Liste gefährdeter Arten aufgenommen. Der Deutsche Jagdverband hat nun die die Jagdstrecke für das Jagdjahr 2018/19 veröffentlicht. Während in Deutschland im Jagdjahr 2017/18 inklusive sogenanntem Fallwild 184.690 Feldhasen getötet wurden, liegt die Zahl für die aktuell veröffentlichte Jagdperiode bei 191.854 getöteten Tieren – das entspricht 7.164 Hasen mehr beziehungsweise einem Anstieg von rund 3,9 Prozent...



    [​IMG]
     
    #2274 Mausili

  16. Kritik an Dortmunder Messe "Jagd & Hund"


    Aussteller bieten Abschüsse von Turteltauben, Papageientauchen und Singvögeln an. -->> Landesjagdverband eingeschaltet

    Auf Europas größer Jagdmesse, der "Jagd und Hund 2020" in Dortmund, bieten Reiseveranstalter ab morgen, 28. Januar, wieder Safaris für den Abschuss seltener Tiere im Ausland an. Vogelschützer kritisieren, dass der Veranstalter Messe Dortmund GmbH auch Firmen eine Plattform bietet, die Abschüsse bedrohter Zugvögeln wie Turteltauben - Vogel des Jahres 2020 -, Wachteln und Singvögeln in Südeuropa oder dem Balkan im Programm haben. Wie das Komitee gegen den Vogelmord (CABS) mitteilt, haben Biologen in den letzten Wochen das Ausstellerverzeichnis der Messe ausgewertet und sind dabei auf insgesamt acht Unternehmen gestoßen, die das Töten europäischer Zugvögel gegen Entgelt zum Geschäftsmodell gemacht haben...



    [​IMG]
     
    #2275 Mausili

  17. „Jagd und Hund“-Messe: Tierschützer fordern Ausschluss von Vogelabschuss-Anbietern


    Es sind Jagd-Reisen der besonderen Art, die auf der Dortmunder Messe „Jagd und Hund“ in den Westfalenhallen angeboten werden. Wer beispielsweise im Herbst in Frankreich auf Amseln oder Drosseln oder in Rumänien auf Turteltauben schießen möchte, kann das pauschal bei acht Unternehmen buchen, die auf Europas größter Jagdmesse vertreten sind...



    [​IMG]
     
    #2276 Mausili

  18. Beweis: Pro-Jagd Demo vor Jägerball bezahlt, um Tierschutzkritik zu verhindern


    VGT wurde Beweismittel zugespielt, dass Firma „Fusion Events“ Pseudodemo organisiert hat, um Tierschutzdemo zu verhindern – dennoch 100 Tierschützer_innen auf lautstarker 38. Demo...



    [​IMG]
     
    #2277 Mausili

  19. Fuchsjagd: Tierschützer protestieren im Wendland


    Die für kommende Woche geplante Fuchsjagd im Wendland löst beim NABU unterschiedliche Reaktionen aus.

    Tierschützer aus ganz Niedersachsen haben für das Wochenende Proteste gegen die alljährliche Fuchswoche im Wendland angekündigt. Mit einer Mahnwache in Lüchow wollen sie auf die ihrer Meinung nach "barbarische" Fuchsjagd aufmerksam machen. Unterstützung erhalten die Tierschützer auch von einigen NABU-Ortsverbänden. Es gibt allerdings auch Naturschützer, die die Fuchsjagd tolerieren, zum Beispiel der NABU-Ortsverband in Lüchow. Auch der NABU Niedersachsen teilte dem NDR mit, dass man die Fuchsjagd in Ordnung finde, so diese denn für den Artenschutz notwendig sei...



    [​IMG]
     
    #2278 Mausili

  20. Zahl der Jäger steigt - Fluch oder Segen für unsere Wälder?


    Die Zahl der Menschen, die mit dem Gewehr in den Wald ziehen, steigt rasant. Was bewegt so viele Leute, den Jagdschein zu machen?...



    [​IMG]
     
    #2279 Mausili

  21. Über 60 Organisationen fordern eine Schonzeit für Füchse


    Während in Dortmund auf der „Jagd & Hund“ neueste Fallensysteme, halbautomatische Jagdwaffen und exotische Trophäenreisen feilgeboten werden, verlieren im Wald und auf der Feldflur tausende von Füchsen ihr Leben im Rahmen von so genannten „Fuchswochen“...



    [​IMG]
     
    #2280 Mausili
  22. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „Demos für eine Natur ohne Jagd“ in der Kategorie „Tierschutz allgemein“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden