Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Demos für eine Natur ohne Jagd

  1. Der Mann spricht allerdings davon, dass eine Gefahr eines Ausbruchs der Tollwut besteht, nicht die Gefahr einer Ausbreitung fuer den meines Wissens nicht so besonders wahrscheinlichen Fall, dass es in einem tollwutfreien Land - zumindest, was die terrestrische Tollwut betrifft - zu einem Ausbruch der Tollwut unter Fuechsen kommt.

    Das ist durchaus ein Unterschied und mir stellt sich bei so was schon die Frage, ob man da einfach nicht auf dem neuesten Stand ist oder sich absichtlich vertut.
     
    #2101 helki
  2. Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

    Also ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

    Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!!

    Hier findet ihr den Futtercheck!
    Dauert weniger als eine Minute.

    Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern!

    So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



    Euer Hund wird euch lieben!

    LG Meike

    --
    Es gibt nur eins, was besser ist als ein Hund – zwei Hunde!
     
     mehr erfahren Hinweis: Dies ist eine Werbeanzeige.
  3. Ich denke Absicht.Die Bevölkerung soll Angst haben,damit man weiter Füchse erbarmungslos jagen kann.Und ist es nicht die Tollwut,dann Staupe,Fuchsbandwurm und Fuchsräude.
     
    #2102 Schorschi
  4. Also ich kann mich echt lange zurück halten, aber Mauso, geht es noch?

    Ihr Jäger oder Jägerhelfer könnt ja wohl auch weg räumen, ich gehe auch auf einem Feld/an einem Waldrand wo Jagd betrieben wird. Ich kenne den Jäger dessen Gebiet das ist. Ein sehr netter und aufgeschlossener Mensch. Als wir im Gespräch waren wieso 2 meiner 3 Hunde angeleint seien, sagte ich ihm die Wahrheit. Er schaute mich erstaunt an und sagte er hätte mein Auto schon öfter stehen sehen und freue sich das ich so ehrlich zu ihm bin und meine Hunde eben anleine wenn ich weiß das sie abdampfen würden.

    Er erzählte mir das es selbstverständlich sei sowas nicht liegen zu lassen, er lege nur Fressköder für die Wildschweine aus und legt die jetzt weiter rein, damit Spaziergänger und Hundehalter wie ich nicht davon behelligt werden.


    Zu sagen, Leute sollten lieber im Stadtpark gehen ist schon bissel, mhhh naja, frech oder?
    Finde ich nicht okay wenn! sich die Leute in Wald und Flur benehmen.
     
    #2103 Joki Staffi
  5. Was man selber verschuldet hat sollte man wegraeumen, das ist klar.
    Aber nicht alles tote Wild findet man und dann verschleppen Raeuber Einzelteile davon und Spaziergaenger finden es. Die Mentalitaet ist heute sehr naturfern. Leute finden einen Unterkiefer von einem Reh und rufen die Polizei. Jaeger weiß von nichts, vllt ein verendetes Tier dessen Knochen von Raeubern verschleppt wurden, also ganz natuerlich. Aber Spaziergaenger wollen sowas natuerliches nicht im Wald liegen sehen.
     
    #2104 Mauswanderer
  6. Sag mal willst du uns auch in diesen Fred veralbern?
    Einzelne Bekloppte mag es ja immer geben, jedoch in der Verallgemeinerung :rolleyes:.
    Da könnte die Polizei uns gleich auf den Spaziergängen begleiten.:D
     
    #2105 matty
  7. Haette ich statt "Leute" "einzelne Leute" schreiben sollen oder was genau ist nun deine Kritik?
     
    #2106 Mauswanderer

  8. Das ist ja was anderes, also wir haben auf unseren Runden auch schon allerlei Knochen etc gefunden. Aber da ruf ich doch nicht die Polizei.
    Es ging doch nur darum, wie bei allen Menschen, gibt es Jäger die ihren Rödel eben nicht weg räumen und du mit der Aussage :" Stadtmenschen sollten im Stadtpark spazieren gehen.",ein wenig daneben geschossen hast.

    Die Diskussion ob Jagd oder nicht Jagd, Mörder oder Naturpfleger ist doch eine ganz andere. Fakt ist, jeder hat sich in der Natur so zu benehmen wie es sich gehört, ob Stadtmensch, Jäger oder HH wie ich.
     
    #2107 Joki Staffi
  9. Und wenn man keinen Fuchs hat,ihn aber gerne jagen möchte:

     
    #2108 Schorschi
  10. Gilt bestimmt als Hege.
     
    #2109 helki

  11. VGT: Tierschutz bedeutet Fütterungsverbot von Wildtieren außer im Katastrophenfall


    Vorgetäuschte „Tierliebe“ der Jägerschaft nur Bauernfängerei: wieso werden lediglich jene Wildtiere gefüttert, die Trophäen liefern, aber alle anderen nicht?...



    [​IMG]
     
    #2110 Mausili

  12. Die Jagd - zwischen den Bedürfnissen von Tier und Mensch


    Es ist ein Thema, das polarisiert: die Jagd. Jäger haben einen grossen Einfluss auf die Natur und die Wildtierbestände. Dagegen richtet sich auch Kritik.

    Ungefähr 30‘000 aktive Jäger gibt es in der Schweiz. Viele bekommen wir praktisch nie zu Gesicht – Jäger verrichten ihre Arbeit im Stillen. Leise und behutsam, in die typische Jägertracht gekleidet, schreiten sie durch die Schweizer Wälder und gehen in Position. Nur, wenn sie ein jagdbares Tier gesichtet haben, wird die Stille kurz durchbrochen. Im Falle eines sauberen, gezielten Schusses ist das Tier augenblicklich tot...


    [​IMG]
     
    #2111 Mausili
  13.  
    #2112 Schorschi

  14. Wie sinnvoll ist die Jagd?


    Wer zum Thema Jagd recherchiert, stößt auf widersprüchliche Thesen. Helmut Lieser, Leiter des Forstamts Saarburg, ist ein Mann der Praxis, der besonders den Wald im Blick hat...


    [​IMG]
     
    #2113 Mausili
  15.  
    #2114 Schorschi
  16. Das ist echt schlimm. Warum muss ein Tier bei der Jagd solche Ängste aushalten?

    Obwohl ich sonst kein absoluter Jagdgegner bin, finde ich das total daneben. Der arme Fuchs.:heul:
     
    #2115 Melli84
  17. Ich vermute mal, dass das häufig(er) vorkommt, dass gejagte und gehetzte Tiere große Ängste aushalten müssen - bedauert wird von den befragten / sich äußernden Jägern laut Artikel ja auch lediglich, dass der Anwohner mit dem Bild konfrontiert wurde, nicht der Umstand, dass der Fuchs offenbar leiden musste.
     
    #2116 helki

  18. Anwalt beantragt Amtsenthebung und Disziplinarverfahren gegen Mayr-Melnhof


    Nachdem der Verwaltungsgerichtshof als zuständiges Höchstgericht noch einmal die Gewalttaten von Mayr-Melnhof bestätigt hat, müssen nun Konsequenzen folgen...



    [​IMG]
     
    #2117 Mausili

  19. Trophäenjagd – Tierschützer gegen Angebote auf Dortmunder Messe


    Auf der Messe „Jagd und Hund“ sind auch Anbieter für Jagdreisen vertreten. Ihre Bestseller: Trophäenjagden auf Zebra, Löwe und Co. Gegen diese Angebote wollen elf Tierschutzorganisationen nun vorgehen. Unterstützt werden sie dabei von der Partei Die Grünen...



    [​IMG]
     
    #2118 Mausili

  20. 'Nacht des Fuchses' in Scheffau - RespekTiere an vorderster Front!


    Gestern Abend veranstaltete RespekTiere einmal mehr eine Kundgebung gegen die Fuchsjagd im Salzburgerischen Scheffau. So standen wir also erneut der Jägerschaft gegenüber, welche dort an den Ausläufen des Tennengebirges ihre furchtbare ‚Nacht des Fuchses‘, feiert…


    [​IMG]
     
    #2119 Mausili

  21. Deutscher Jagdverband legt Zahlen vor -->> Interesse an Jagd wächst


    Die Zahl der aktiven Jäger steigt deutlich an. Vor allem Jüngere und Frauen haben Lust an dem Hobby - auch und gerade im Münsterland...



    [​IMG]
     
    #2120 Mausili
  22. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „Demos für eine Natur ohne Jagd“ in der Kategorie „Tierschutz allgemein“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden