Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Demodexmilben??

  1. Eine richtige Diagnose ...ist schon wichtig. Mein alter Rüde hatte Blasenentzündung und bekam Antibiotikum und dann ging der Albtraum los. Erst sollte es ein Pilz sein..gewaschen geschmiert und nichts. Der arme verlor fast das ganze Fell. Und das innerhalb weniger Tage. Es sollten nun Demodexm. sein...und noch immer keine Besserung. Dann sind wir in die Tierklinik gefahren und es waren Grabmilben und Pilz. Mit vier Spritzen gegen Milben und Pilz war alles gut. Cortison habe ich auch abgelehnt, es mildert die Beschwerden aber schwächt das Immunsystem. Im Internet gibt es viele Fotos, man kann ganz gut die Fell und Hautsituation vergleichen.
    Viel Erfolg
     
    #21 bigben
  2. Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

    Also ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

    Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!!

    Hier findet ihr den Futtercheck!
    Dauert weniger als eine Minute.

    Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern!

    So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



    Euer Hund wird euch lieben!

    LG Meike

    --
    Es gibt nur eins, was besser ist als ein Hund – zwei Hunde!
     
     mehr erfahren Hinweis: Dies ist eine Werbeanzeige.
  3. Hallo Paul,

    hier einmal ein Auszug von Vetderm:

    Zitat: Neuere Studien haben topische Flohmittel (z.B. Advocte, Stronghold) auf ihre Wirksamkeit gegen Demodikose untersucht. Leider ist die Erfolgsquote mit nicht einmal 50% eher bescheiden, weshalb diese Produkte für die Behandlung der generalisierten Demodikose nicht empfohlen werden.

    Hier der Link zur pdf mit Infos zu Medikamenten:



    LG

    Leo
     
    #22 4leonice

  4. OK. Das überzeugt mich. Ich werde meine TA darauf ansprechen.

    LG

    Leo
     
    #23 4leonice
  5. Mein Hund war ein Jahr lang krank dadurch, und meist mehr tot als lebendig, ich habe ihn so Therapiert



    Ich kann es Dir nur nahe legen, das Zeug hat keine Nebenwirkungen und wenn sind diese harmlos, es ist nur eine Kostenfrage...

    Falls Du Tipps brauchst melde dich¨

    LG

    Polarstern
     
    #24 polarstern
  6. Hier sind ja doch einige Hundehalter betroffen.

    Hat einer eurer erkrankten Hunde Ivomec oral erhalten?

    Ich frage, weil bei meiner 12 Jahre alten Cushing-Hündin mit generalisierter Demodexikose keine Behandlung mehr anschlägt. Bisher konnten wir die Milben mit Promeris zumindest im Zaum halten, aber nun wirkt auch das nicht mehr ausreichend.

    Die Tierärztin schlug Ivomec oral als letzte Lösung vor, warnte jedoch auch davor, dass es für einen Hund mit so bescheidenen Leberwerten auch böse enden könnte.
    Aber zusehen wie mein Hund sich totkratzt kann ich ja nun auch nicht :verwirrt:
     
    #25 Doga23
  7. Ich hab das Ivomec hier im Schrank rum stehen, ich würde es meinem Hund niemals geben auf Teufel komm raus nicht!!!

    Les doch mal die Seitze die ich oben gepostet habe vielleicht hilft euch das weiter?

    Habt ihr Pro Meris Duo schon probiert?
    Ich höre das manche das Advocate/Stronghild auf die kahlen Stellen Lokal aufgetragen haben, aber laut Studien bringt das nicht wirklich viel.

    Meine wurde drei Monate mit dem Mittel therapiert und Leberwerte sind dank Vitalpilzen tip top in Ordnung, das hätte ich nie gedacht.
     
    #26 polarstern
  8. Sie bekommt das Promeris Duo schon sehr lange und in sehr kurzen Intervallen und es hat bisher auch nur mäßig gewirkt.

    Ivomec ist echt böse, ich weis das durchaus. Deshalb soll es wenn auch oral gegeben werden, weil die Nebenwirkungen dann weniger lange anhalten, als wenn es gespritzt wird.

    In absehbarer Zeit bin ich an dem Punkt, an dem ich entscheiden darf, ob ich den Hund mit den Antibiotika gegen die Sekundärinfektionen umbringe, oder mit Ivomec.

    Daher wollte ich einmal Erfahrungswerte einholen.
     
    #27 Doga23
  9. Hallo allerseits,

    habe heute die Therapie mit Milbemax (Milbemycin) angefangen. Es ist ein teures Mittel (1 Tablette täglich über erst einmal einen Zeitraum von 1 Woche, danach täglich 1,5 Tabletten, pro Tablette 8 Euro) aber es soll sehr gut verträglich sein und wesentlich bessere Heilungschancen bieten, als Advocate oder Stronghold.

    Ich werde euch bezüglich der Entwicklung auf dem Laufenden halten. Vielleicht könnt ihr dann für eure Lieblinge neu entscheiden.
    Des weiteren erhält sie, um die Entzündungen einzudämmen, ein Antibiotikum (Rilexine 300).

    Ich hoffe nicht nur für meinen Hund auf gutes Gelingen, sondern auch für uns alle, die wir Tiernarren sind (bin aus diesem Grund auch Vegetarierin).

    Liebe Grüße

    Leo
     
    #28 4leonice
  10. Hallo Onidas,

    habe meine TÄ bezüglich Cushing angesprochen. Diese meint, dass sie einige Sachen bei der Blutuntersuchung abgeklärt hat und keinerlei Hinweise auf Chushing bestehen würde. Sie zählte auch einige Dingen auf, die einen Hinweis darauf geben könnten, wobei es bei Jade in keinem einzigen Punkt eine Übereinstimmung gibt.
    Nicht einmal Haarausfall.
    Ich warte jetzt erst einmal ab, wie es sich mit den neuen Medis entwickelt.

    Liebe Grüße

    Leo
     
    #29 4leonice
  11. Wir hatten vor zwei Jahren auch ProMerisDuo und es hat das Demodex-Problem bei Frieda in wenigen Wochen bis heute gelöst (sofort Holz klopfen). Dazu gab es noch Spritzen zur Stärkung des Immunsystems. Sie hatte allerdings wohl die juvenile Form und wir haben es sehr schnell diagnostiziert gehabt.
     
    #30 Daevel
  12. Da könnt ihr aber froh sein, das es bei euch so schnell Diagnostiziert wurde, das ist leider nicht immer der Fall!!
    Deshalb ist dann die Behandlung auch so langwierig.
     
    #31 polarstern
  13. @Polarstern, bei uns wurde es nicht so schnell rausgefunden:unsicher:,
    mein "normaler" TA hat die Demodex und Hunderäude(Sarcoptes) zunächst auf Futtermittel/Futtermilbenallergie geschoben, (im Hautgeschabsel hatte er nichts gefunden) also habe ich das ganze Prozedere mit verschiedenen Fleischsorten, Trockenfutter einfrieren usw. gemacht , dann meinte er es wäre eine Hautentzündung durch Wassereinlagerund durch die Läufigkeit:verwirrt:, da ich dann 3 Wochen in die Schweiz gefahren bin hat er mit Cordison Tabletten mit gegeben, die ich Doofi dem armen Hund auch noch verfüttert habe :(, wieder Zuhause bin ich sofort in eine grössere Tierklinik, die eeeeendlich die Ursache gefunden hat..

    und dann hatte ich richtig arbeit (aber nur wegen der Sarcoptes-Milben) , Teppiche , Sofa was eben möglich war weg geschmissen, die Gefriertruhe war tagelang mit Stofftieren, Kissen, Kleider usw. gefüllt, Stoffsachen die man bei 95 Grad konnte habe ich gewaschen , den Rest mit Milbenspray eingenebelt , da es Winter war konnte ich die Matratzen der Kids auf der Terrasse einfrieren ;) usw usw.


    aber noch mal wegen Demodex, der TA hat mir noch ein Mittel Namens Dermoscent (zufinden auch bei Google) gegeben ,das war wirklich super für die Beruhigung und Pflege der Haut
    liebe Grüsse,
    Nadine
     
    #32 Nadine81
  14. Ich kann das echt garnicht verstehen, dass die Tierärzte etwas so naheliegendes und eigentlich leicht durch so ein blödes Hautgeschabsel nachweisbares nicht als erstes testen :unsicher:
    Ich kam in die Praxis mit meiner Hündin, bei der ein Cushing bekannt war und die ein paar kahle Hautstellen hatte, was ich aufs Cushing schob. Die TÄ hat aber auf ein Hautgeschabsel bestanden und das war unser Glück!

    Übigens, die besten Ergebnisse habe ich mit Ectodex-Waschungen erzielt. Das Zeug hat mich zwar fast umgebracht, aber es zeigten sich keine der beschriebenen Horror-Nebenwirkungen beim Hund. Die Behandlung musste ich dann leider sein lassen, weils mich dabei immer aus den Socken gehauen hat, trotz Handschuhen und Atemschutz.
     
    #33 Doga23
  15. Meine letzte Hündin May-Ling hatte die gleichen Symptome, die gleichen Probleme wie meine Jade...jetzt nachdem ich weiß, dass es sich um Demodikose handelt, weiß ich dass meine Maise jahrelang gelitten hat. Ich hatte damals die TÄe 3 Mal gewechselt. Sie wurde sogar an den kaputten Hautstellen, an den Pfoten und auch an den Beinen operiert und sie wurde mit Cortison behandelt. Niemand kam auf die Idee ein Hautgeschabsel zu machen, niemand hat auf Milben getippt. Eine schier endlose Odyssee und am Ende ist sie an ihrem schwachen Herzen gestorben.
    Wir haben damals Unsummen ausgegeben und nichts half. Heute bin ich davon überzeugt, dass die Diagnose (Pyodermie) einfach irgendeine Aussage war, die sich wichtig anhörte aber die Ursache wurde nie hinterfragt.
    Mir wird immer noch speiübel wenn ich daran denke.
     
    #34 4leonice
  16. Bei Lilly wurden insgeamt 5 Hautgeschabsel gemacht 3 beim ersten TA und 2 in der Tierklinik und in keinem waren die Milben zu sehn... erst nach dem Bluttest wusste der TA bescheid...

    liebe Grüsse,
    Nadine
     
    #35 Nadine81
  17. Ich hatte das Problem auch mit meinem Rüden, und habe dieses Zeug mit dem ich ihm einschmieren musste nach 2 Behandlungen weggeschmissen weil ICH keine Luft mehr bekam wenn ich ihn einschmierte (dann will ich nicht wissen, wie mein Rüde das empfunden hat). Also habe ich mir auf der folgenden Seite rausgesucht, was ich ihr an Homöopatie geben kann:


    Ich habe zusäzlich noch Ecchinacea-Tropfen zur Stärkung des Immunsystems gegeben.
    Bin dann nach ein paar Monaten zu dem TA zurück, der mir dieses chemische Zeug aufgeschrieben hatte. Nach dem Abstrich sagte er mir, dass alles weg sei. Und dann erst habe ich ihm erzählt, dass ich das homöopatisch gemacht habe, und er hat dann mal ziemlich doof geguckt. Ich würde es jederzeit wieder so machen!!!
    Hoffe, ich konnte dir helfen :)
    LG
    Fabienne
     
    #36 Fabienne
  18. auch wir haben mit demodex milben erfahrungen, bei micky der die mit ca. 11 monaten bekommen hat.

    micky sollte ivomec oral bekommen, doch wir haben uns dagegen entschieden!!

    stattdessen sind wir auf barf umgestiegen.

    zudem bekommt er täglich:
    obst, (zb. 1 banane täglich) und andere obst sorten
    gemüse
    1 el. olivenöl
    vitamin E (200-300 IE täglich)
    buttermilch oder kefir
    frische rinderknochen
    1x die woche gekochte kartoffeln und nudeln
    hüttenkäse

    ausserdem wird jeder streß vermieden.

    bei micky haben sich die stellen sehr verbessert, eine stelle hatte noch vor monaten einen drm von 8cm, die jetzt ca. 2cm groß ist. ich gehe davon aus das in 2 monaten alles weg ist.

    meine meinung nach sollte man grundsätzlich bei junghunden auf mittelchen verzichten! lieber das immunsystem stärken!
     
    #37 bullimicky
  19. nur mal so: hab bei demodex ein gutes mittel,- besonders weil es nur äußerlich angewandt werden muss. bei herzkranken hunden oder anderen erkrankungen, vertragen die tiere keine oralmedizin. dies trägt oft zur verschlechterung bei extem kranken tieren bei.(demodex milben hat jeder hund und nur wenn das imunsystem "abkackt", der hund nicht mehr gesund ist,- bekommen die biester die oberhand)

    deshalb wollte ich einfach mal mein wissen und erfahrung hier weiter geben: benzoylperoxid
    = zaubermittel , ein paar mal auf die betroffenen stellen ( schorf vorher entfernen, soweit als möglich) und ruhe ist.

    erhalten ist es in dem für menschen- in der apotheke zu beziehen : Aknefug Oxid Mild ( gibt es 3% + 5%) 5% ist besser von DR-WOLF (ist kein scherz)
     
    #38 Grinschi
  20. Die Diagnose Pyodermie kann aber durchaus richtig gewesen sein, denn eine Pyodermie tritt nie als Hauptursache auf, sie ist immer durch etwas bedingt. Und bei uns war der letzte Pyodermieschub bedingt durch ein paar Sarcoptesmilben. Die übrigens in keinem Geschabsel jeh nachgewiesen wurden! Soviel zu den hochgelobten Geschabseln :unsicher: Erst der Antikörpertest hat uns wirklich weiter geholfen und sooo teuer wie hier erwähnt ist er lange nicht!
    Wir holen heute unsere letzte Spritze Ivomec ab und dann schaun wir mal ob es dauerhaft besser wird. Auf jeden Fall ist der grausame Juckreiz schon wesentlich besser geworden.

    @4leonice, Wieso bist du denn nicht selbst aktiv geworden und hast mal recherchiert wegen der Pyodermie? Ich bin auf 3Ursachen von unseren letzten 4 akkuten Schüben selbst gekommen, einfach durch Internetrecherche und dann hab ich beim TA gesagt was ich untersucht haben will.
     
    #39 Bulli-Maus
  21. Hallo ich habe hier gelesen das einer von euch mehre Flaschen MALASEB Shampoo hat besteht das Angebot noch wäre sehr nett kurz eine Mail
    Vielen Dank Mfg. Wau1000
     
    #40 Wau1000
  22. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „Demodexmilben??“ in der Kategorie „Gesundheit & Ernährung“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden