Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Dem Kampfschmuser eine Chance geben? Brandenburg-Berlin

  1. Hallo liebe Hundefreunde. Seit kindesbeinen begleiten mich die treuen Seelen und nach 4 Jahren Trauerpause, will ich es nun wieder wagen. Meine letzten Hündin Chayenne (evtl. AmSteff. siehe Foto unten) hat mir 14 unglaubliche Jahre lang zur Seite gestanden, nie einen Menschen gebissen. Ich habe Sie als unbequemen Hund, einem Jahr alt(sehr bissig mit anderen Weibchen), zur Übergangsbetreuung bekommen und irgendwie bleib Sie und wurde vor dem Einschläfern oder einer Zuhälterbegleitung bewahrt. Sie war dann offiziel als Hofhund-Mischling bei meiner Mutter in Sachsen gemeldet, lebte aber in Berlin und Brandenburg. Ich habe nie den "Max" gemacht und Probleme bekommen, aber rückblickend wenn ich mir anschaue welche treuen Seelen diese Hunde haben, war das Risiko einer Beschlagnahmung doch unverantwortlich. Dies will ich nun vermeiden. Von all den vielen Hundekunden waren die Wesenszüge dieser Hunderasse passend zu mir. Erst fand ich es quatsch ein Rassecharakter zu sehen. Aber ich meine auch eher Kein kläffen, innere Ruhe wenig oder keine Unsicherheit, nicht überempfindlich(bis auf Ernährung+Allergien), sportliches Kraftpaket, menschenfreundlich, Pflegeleichtes Fell.

    Ich habe versucht mich etwas belesen und weiß nun ehrlich gesagt, weniger als vorher. Ich würde meinen Wohnsitz in Berlin haben, mein Gartengrundstück in Brandenburg liegt 5km von der Berliner Stadtgrenze, dort verbringe ich den Sommer. Ist ideal, großes Grundstück, nebenan viel Wald. Auf meinem Grundstück Igel und Katzen und Wildschweine vertreiben. (nicht meine Intention, aber die fetten Hauskatzen killen hier leider auch zu viele unerfahrene Jungvögel die ich mehr lieb habe als Stubentiger auf Thrillertour).

    Beuge ich mich jetzt diesem dumen Rassismus, oder gibt es eine Chance wieder einen Nannydog in mein Herz zu schließen? Ich sehe folgende Möglichkeiten(Meldeadresse Berlin:(

    A: Aufnahme aus einer Tiernotrettungssituation_->Haltungserlaubniss für Brandenburg? Zumindest Berlin?
    B: Eine seriös gezüchteten Amerikan Bully Lady Standart (so 35kg?) kaufen ->keine Haltungsverbot in Berlin und Brandenburg. Aber wichtig ist der authentische Züchter-Ahnennachweis gibt es einen Gentest der dennoch schiefgehen könnte Chayenne beim Sonnebad auf Rügen.


    Und bitte an die Weltretter, nein ich bin nicht ein rappender Vorstadgauner der einen Schutzhund beim Geldeintreiben braucht. Mein Geschlechtsteil ist wohl proportioniert, ich habe Steff-Erfahrung und -Liebe, ich will nicht "vermehren", eine schrecklicherweise zwangskastrierte Hundeseele ist mir genauso wertvoll. Achso ich habe auch für meinen letzten Hund essen gekocht und gebarft, und gerne tausende Euro beim Tierarzt gelassen, bevor ich sie schließlich Ihrzuliebe loslassen mußte. Das Letzte was ich hier suche ist ein Chor der davon abrät so eine Kampfkugel wieder lachen zu sehen.
     
    #1 Fellnasenfan
  2. Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

    Also ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

    Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!!

    Hier findet ihr den Futtercheck!
    Dauert weniger als eine Minute.

    Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern!

    So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



    Euer Hund wird euch lieben!

    LG Meike

    --
    Es gibt nur eins, was besser ist als ein Hund – zwei Hunde!
     
     mehr erfahren Hinweis: Dies ist eine Werbeanzeige.
  3. B ist keine Option, da es keine seriöse American Bully Zucht geben kann. Du kannst gerne mal hier im Forum querlesen, aber der American Bully hat zum einen gesundtheitliche Probleme, die keine seriöse Zucht zulassen, zum anderen sind es nicht nur vom Aussehen (Phänotyp) Listenhundmixe, sondern ganz offiziell, weil der Großteil der Hunde in der Ahnentafel als "Pitbull" eingetragen sind. Da machen die Züchter auch keinen Hehl draus.

    Ein Gentest wird in den meisten Fällen eh nicht anerkannt (mal ehrlich, was soll dabei auch rumkommen?) und ausschlaggebend ist der Phänotyp. Danach wird der Hund beurteilt und klassifiziert.

    Noch ein Punkt, aber da wissen die Berliner ala @embrujo besser Bescheid - nach dem neuen Gesetz in Berlin, dürfen nur noch Hunde/Welpen von einem zugelassenen Züchter gekauft werden. Oder so ähnlich, da wissen die Berliner besser Bescheid. Ein American Bully Züchter wird da wohl eher selten drunter zu finden sein.
     
    #2 Coony
  4. Ich fürchte den Staff- Gedanken kannst du bezüglich Brandenburg vergessen. Ob Am- Bullys zugelassen sind, weiß ich nicht.
    Bei uns hier auf dem Hundefeld ist vor ein paar Wochen ein Staffmädchen aufgetaucht, mittlerweile 1 Jahr alt. Hier heißt Grenzland Berlin/ Brandenburg. Der Hund ist legal in Sachsen ( Dresden ) beim Züchter gekauft worden und nach Berlin eingeführt und gemeldet worden. Das Hundefeld liegt offiziell in Brandenburg. Gassi dort im Freilauf ist eigentlich illegal. Zum Glück sind die meisten Besucher des Feldes rasseneutral. Wo kein Kläger, da kein Richter...
    Ob es Denunzianten unter den Nachbarn deiner Sommerresidenz gibt, kann ich nicht beurteilen
     
    #3 Milu
  5. Hach ja, danke Coony, habe gerade den ernüchternden Beitrag von nutty gelesen. Erstens ist es keine anerkannte Rasse, kann also immer als Kampfhundmischling illegalisiert werden, und zweitens ist die Zuchtfürsorge gegen Erbkrankheiten vernachlässigt worden. Warscheinlich auch bei dem mittelgroßem "Standart". Ich würde dann so nah am Steff bleiben. Bin da aber ein unwissender Noob. Also meine 30kg Dame war ein AmSteff oder? Sie hatte auch Nahrungs und Haut Allergien, im letzten Jahr zunehmende Gelähmtheit der hinteren Beine. Gehört wohl leider sowieso schon dazu wenn Sie so alt werden.
     
    #4 Fellnasenfan
  6. Wenn sie alt werden, vielleicht.
    Aber beim Bully betrifft das soviele junge Hunde, dass die gar nicht alt werden können. Wie denn auch, wenn man sich den Körperbau der Tiere anschaut.
     
    #5 Coony
  7. Dann warte ich mal noch auf Berliner;) Ich dachte wenn ich einen Hund aus dem Tierheim rette dann wäre die Haltung nicht so eingeschränkt. Da diese Tiere ja getestet wurden. Ich will gar keinen Welpen mehr, da hat das Disskriminierungs-Gesetz schon gewonnen. Eine Seele aus dem Tierheim zu retten ist mir nun auch lieber.
     
    #6 Fellnasenfan
  8. Ich will hier Niemanden auf die Hundefüße treten, aber diese Pocketbullis röchelnd und humpelnd, das ist in meinen Augen Tierquälerei. Das die ursprünglichen Standartbullis also so 50cm Schulterhöhe auch so viele Erbkrankheiten haben, obwohl seitens der Züchter neu gemischt werden konnte, ist echt erschreckend. Aber wie Nutty schrieb es geht wohl nur noch ums Geld, nicht stabilere, gesündere Hunde zu selektieren.

    @Milu danke für den Praxisausblick. Also könnte ich einen Welpen legal erwerben, müßte warscheinlich selbst noch so einen Hundeführerschein machen. lol
    Mit dem Welpen macht man dann warscheinlich auch ab den 12 Monat diese Wesenstestsachen. Ich hätte Angst davor das mein Dog dann einen anderen Hund anmacht und weggenommen wird. Da wäre mir ein vorgetesteter Tierheimhund die emotional sicherere Alternative.

    Also hier in Zeuthen habe ich zwei Listenhunde gesehen, einer hat mal nen NAchbar-Dackel angefallen aber, der hat gleich beim Tierarzt gesagt das es nicht meiner war. War alles immer ohne Denunzierung. Im Gegenteil meine Kampfkugel hat immer freundlich überall hallo gesagt. Hier benutzen nur Hundehalter Leinen deren Hunde aggressiv sind. Klappt alles sehr harmonisch.
     
    #7 Fellnasenfan
  9. In Berlin kannst du jeden Staff aus dem Tierheim holen. Bei einer Berliner Adresse brauchst du entweder Besitz oder eine Vermietergenehmigung. Weiß grad nicht, ob es so etwas, wie eine zeitweise Besuchsgenehmigung gibt? Aber den ganzen Sommer? Ansonsten gilt Brandenburg = Staff= illegal.
     
    #8 Milu
  10. Die Welpenpreise liegen bei mindestens 2000€ für eine normale/unbeliebte Farbe - welche Motivation steht wohl hinter diesen Zuchten?
     
    #9 Coony
  11. Da ich ja hier markiert wurde für die Berliner Gesetzgebung..
    es gibt zurzeit zwei Berliner Hundegesetze, da für das neue Gesetz aus 2016 immer noch entsprechende Ausführungsvorschriften fehlen (voraussichtlich nun ab Januar 2019, ist so ein bisschen so wie der BER :lol: ).
    Vom neuen Gesetz gilt folgende wichtige Vorschrift: Hunde, die in Berlin übernommen werden und die unter 12 Monate alt sind, dürfen nur aus dem Tierschutz kommen oder von einem Züchter, der eine Erlaubnis nach Tierschutzgesetz hat.

    Listenhunde (-mixe) - und damit auch Bullys) - dürfen nach neuem Gesetz nur noch aus dem Tierschutz übernommen werden.Wie das derzeit gehandhabt wird, kann ich nicht sagen.

    Für Brandenburg markier ich mal @matty

    und bitte achte doch darauf, dass das STAFFs sind (und nicht Steffs) :eek:
     
    #10 embrujo
  12. @embrujo. danke Hm, ich habe Eigentum in Zeuthen, aber warscheinlich keine Vermietererlaubniss in Berlin. Ich suche gerade wieder etwas Neues, kann mir aber bei der Wohnungsknappheit kaum vorstellen dass ein Vermieter solch ein Zugeständniss macht. Danke das Du mich darauf hingewiesen hast, ist wohl dadurch auch nicht möglich einen schwer vermittelbaren Hund aus dem Tierschutz aufzunehmen. Also dass ein Vermieter gleichgültig wegschaut, wenn keine Mieterbeschwerden kommen klar, aber wenn man Ihn vorher explizit schriftlich fragt mit dem "Listenhund" Begriff. Das ist doch unmöglich oder? Ach und sorry wenn ich eine Rasse falsch bezeichne. Ich bin von Steffordshire als Namensahne ausgegangen, dehalb Steff statt Staff. :fuerdich:
     
    #11 Fellnasenfan
  13. Es ist staffordshire....
     
    #12 toubab
  14. Der Wesenstest steht wohl mit 15 Monaten an.

    Ich sehe in Brandenburg auch immer wieder Listenhunde. Die meisten sind als sonstwas oder sonstwo gemeldet, wenn überhaupt.
     
    #13 Milu
  15. Ich würde dies aber nicht als Handlungsempfehlung sehen wollen...
     
    #14 christine1965
  16. Es ist Realität.
     
    #15 Milu
  17. Ich kenne die Dramen aus dem Th, wo wir gerade wieder eine richtig traurige Geschichte haben.

    Das ist eben auch die Realität.

    Es sind ja nur 4 Rassen, die man in BB leider nicht halten darf , der Rest der Liste ist erlaubt und sie brauchen nicht mal einen Wesenstest, nur ein Negativgutachten und es gibt immer wieder sehr "nette" Exemplare dieser Rassen in den Tierheimen.
     
    #16 matty
  18. Deshalb schrieb ich das ja - auch wenn es angeblich Realität sein soll. Die andere Seite der Realtiät, die @Milu gesehen haben mag.
     
    #17 christine1965
  19. Also darf man in Brandenburg einen SoKa aus einem brandenburger TH halten?
     
    #18 Coony
  20. Wie geschrieben, mit Ausnahme der 4 Rassen, ja.
    Hängt wohl von der Definition SOKA ab.
     
    #19 matty
  21. Also Nein?

    Wozu denn jetzt dieser Eiertanz?
     
    #20 Coony
  22. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „Dem Kampfschmuser eine Chance geben? Brandenburg-Berlin“ in der Kategorie „Pit Bull, Staff & andere Kampfschmuser“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden