Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Das wilde Dorfleben - von der Stadt aufs Land :-)

  1. Trotzdem sieht man das dann mit einem lachenden und einem weinenden Auge...
    Einerseit wird das Zusammenleben irgendwie "entspannter", andererseits führt es einem wieder deutlich vor Augen, das die gemeinsame Zeit sich doch langsam dem Ende nähert....:(
     
    #5841 Candavio
  2. Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

    Also ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

    Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!!

    Hier findet ihr den Futtercheck!
    Dauert weniger als eine Minute.

    Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern!

    So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



    Euer Hund wird euch lieben!

    LG Meike

    --
    Es gibt nur eins, was besser ist als ein Hund – zwei Hunde!
     
     mehr erfahren Hinweis: Dies ist eine Werbeanzeige.
  3. Wir haben als nicht-Weihnachts-Begeisterte Weihnachten gut hinter uns gebracht und die freien Tage genossen. :D
    Dank meiner Eltern haben wir auch richtig weihnachtlich gegessen. Es ist schon eine lange Tradition, dass meine Eltern mich und meinen jeweiligen Mann mit einem Weihnachtsessen beschenken. Es gibt Bioente, gefüllt mit Nüssen, Äpfeln und Orange, eine lecker Soße dazu, Grün-und Rotkohl. Dafür stellen sich meine Eltern in der Adventszeit stundenlang in die Küche, bereiten alles vor und frieren es dann ein. Wir müssen der Ente dann nur noch den letzten Schliff im Ofen geben, die anderen Sachen warm machen und Kartoffeln kochen. Das reicht dann für 2 Leute für 2 Tage. Seitdem mein Exmann neu verbandelt ist, bekommen er und seine Frau auch eine. :hunger:

    Nun sind meine Eltern nicht mehr die Jüngsten und letztes Jahr verkündeten meine Eltern, dass das die letzte Ente plus Kohl für uns war. Klar, ist halt auch sehr viel Arbeit. Es hat mich traurig gestimmt und ich habe die Ente letztes Jahr mit ein bisschen Wehmut gegessen.
    Samstag vor Weihnachten sind wir zu ihnen gefahren, gemeinsam über den Weihnachtsmarkt geschlendert und waren danach im Lieblingsrestaurant meiner Eltern. Bei der Planung des Treffens meinte meine Mam, dass wir bitte die Kühlbox mitbringen sollen. Sie hätten doch noch mal Spaß daran gehabt, das traditionelle Essen für uns zu machen :love::love::love:
    Sie war soo lecker. Ich esse ja sehr wenig Fleisch und wenn, dann nur Rind. Die Ausnahme ist die weihnachtliche Ente. Die Innereien haben meine Eltern für die Hunde gebraten und die waren hingerissen über das weihnachtliche Topping.

    Chris und ich haben das Jahr schon ein bisschen reflektiert und festgestellt, dass wir 4 "neue" Tiere in einem Jahr aufgenommen haben. Mit Lotta, die am 16.12.2018 zu uns kam, sind es eigentlich 5 Tiere in einem Jahr. Eigentlich völlig irre :D
    Es klappt aber so klasse. Die Katzen sind alle "angekommen" und die "Neuen" und die "Alten" haben sich wunderbar arrangiert.

    Tano ist der Sonnenschein hier, wenn auch ein etwas anstrengender Sonnenschein. Mittlerweile hat er auch Lotta davon überzeugt, dass Raufen und Spielen eine richtig coole Sache ist. Ergebnis: Lotta und Kalle wechseln sich ab, wenn der Kleine watzig drauf ist und kullern mit ihm herum. Sie spielen auch öfter mal zu dritt. Dann hört man "gefährliches" Geknurre, sieht weit offene Mäuler und einen Tano, der entweder am Hals oder den Ohren von Lotta oder Kalle hängt oder wie ein Flummi zwischen ihnen hüpft.

    Ein witzige Freundschaft besteht auch zwischen Tano und Trevor. Der sibirische, plüschige Kater und Tano begrüßen sich immer, wenn sie sich begegnen. Dann schnuffelt Tano an Trevor und Trevor gibt Köpfchen und reibt sich an ihm. Sie mögen sich gegenseitig sehr. Es ist allerdings deutlich, dass sie unterschiedliche Spezies sind und noch einiges voneinander lernen müssen: Trevor fordert Tano gerne zum Spiel auf, indem er auf der Seite liegend mit einer Pfote, die Krallen eingezogen, nach Tano hangelt. Tano versteht "Spielen", womit er eigentlich durchaus richtig liegt. Seine Glückseligkeit darüber lebt er auf Hundeart aus: Er geht in Spielhaltung, umhüpft Trevor und bellt. Um einen völlig indignierten Blick von Trevor zu ernten, der deutlich besagt: "So spielt man nicht". Nervt Tano weiter, springt er einfach auf etwas Hohes, legt sich hin, die Vorderpfoten unter der Brust gekreuzt und beginnt, mit halbgeschlossenen Augen zu dösen. Was Tano immer irritiert zurück lässt. Das dauert aber nur einen kurzen Moment und er sucht (und findet) einen neuen Zeitvertreib :)
     
    #5842 Paulemaus
  4. Das anstrengend sein vergeht so in 4 - 5 Jahren. :D

    Auf dem Weihnachtsspaziergang meinte mein Mann das Tanner (6 Jahre) richtig gut geworden ist. Und ich so: “Wart mal noch 2 Jahre ab. Mit 8 ist er dann perfekt.
    Die kleinen Terrier sind lange jung und werden erst spät erwachsen. Kann man ja auch verstehen.
     
    #5843 Cornelia T
  5. Was ist eigentlich aus deinen Hamsterplänen geworden?

    Ich werd wohl recht spontan morgen zwei (oder drei?) Mäuse aufnehmen, die bei Kleinanzeigen inseriert waren, da der Sohn „keine Zeit mehr“ dafür hat... hab geschrieben, dass ich sie nehmen würde, aber definitiv kein Geld dafür bezahle, gern aber Fotos meiner Haltung schicken kann und auch hinterher gern Bericht erstatte, wie es den Mäusen geht. Hab ja mit einer Absage gerechnet, zumal die Mäuse gestern mit einem Euro inseriert wurden, jetzt schon bei 2€ pro Maus lagen. Aber ja, ich darf sie morgen holen...
     
    #5844 Sonnenschein
  6. Den Hamster hätte ich ja "umsonst" bekommen, allerdings wollte die Verkäuferin ihn nur mit dem zu kleinen Käfig abgeben und der sollte 70 Euro kosten. Das hatte ich abgelehnt. Insofern haben wir jetzt Zeit, erst mal nach einer artgerechten Hamsterbehausung zu schauen. Wobei das, was es zu kaufen gibt, mir nicht wirklich gefällt, weil ich es immer noch zu klein finde.
     
    #5845 Paulemaus


  7. Letztens bei Hund.Katze-Maus
     
    #5846 matty
  8. Tiger, ist das Leben schön :love:

    Kalle geht es mit seinem Schmerzmedi (eine Rimadyl 50mg am Morgen) richtig richtig gut. Er rennt mit Lotta, wälzt sich genüsslich auf dem Teppich und tobt ganz oft am Tag ausgiebig mit Tano. Mit dieser Dosierung ist er am unteren Rand und profitiert doch so viel davon. Auch das feuchte Wetter kann ihm nichts anhaben. Ich liebe es, wenn er durchstartet und lang gestreckt über die Felder saust. Natürlich macht er gegen die blitzschnelle Lotta keine Schnitte, aber das nimmt er gelassen. Knuffig, wenn die Beiden Seite an Seite rennen und dabei nacheinander spielerisch habschen.

    Krümel wird immer mehr zum granteligen Dackelopa. Okay, er wird auch schon 13 Jahre alt. Er pflegt seine Marotten und wir sehen es mit Humor. Wenn Chris allein mit den Hunden spazieren geht, stemmt er seine krummen Vorderbeinchen in den Boden und verweigert standhaft. "Nicht ohne meine Mama" :D. Er darf dann hier bei mir bleiben, denn der Versuch, ihn mitzunehmen, endete für Chris und ihn mehrfach stressig: Krümel wollte immer wieder zum Auto zurücklaufen und ließ sich an der Leine nachschleppen. Da das allen keine Freude macht, respektieren wir nun seinen Willen.
    Seine Granteligkeit zeigt er deutlich, wenn er sich mit einem Spielzeug in seine Kudde zurückgezogen hat: Dann knurrt er wild um sich, obwohl kein anderer Hund oder Katze in der Nähe ist, was er natürlich nicht sehen kann. Er braucht mittlerweile länger, um bei Suchspielen die Leckerli im Gras zu finden, offensichtlich lässt auch seine Nase nach.
    Wenn ich hingegen mit den Hunden gehe oder bei den Spaziergängen dabei ist, tippelt er tapfer die große Runde mit.

    Er ist auch kälteempfindlicher geworden: Mittlerweile schläft er nachts mit unter der Bettdecke und nur sein Nasengnubbel schaut unter der Decke raus. Bewege ich mich zu viel, kann er auch schon mal ungnädig brummeln. Und er drängelt abends, weil er ins Bett möchte. Lange Nächte sind nicht mehr so seins :)

    Lotta ist bezaubernd und kann auf den Spaziergängen so richtig aufdrehen. Sie fegt über die Felder, schlägt dabei Haken und dreht wilde Kreise. Sie ist sehr liebebedürfig und liebt es, wenn ich ihr das samtweiche Gesichtchen streichele. Sie hat sich so toll gemacht und strahlt so viel Lebensfreude aus.

    Tano mischt wibbelnd alles auf, tobt mit Kalle und Lotta und hat die meiste Zeit Unsinn im Kopf. Ohne ihn war es definitiv ruhiger hier. :lol:
    Unglaublich, wie viel Energie so eine Handvoll Hund haben kann. Er saust unbekümmert durchs Leben und nimmt gelegentliche Anpfiffe von uns quasi mit einem Schulterzucken hin. "Dann eben nicht". Dabei ist er ein kleiner Dickkopf, weiß aber genau, wie er seine Kulleraugen und sein leicht schräg gehaltenes Köpfchen am besten einsetzt. Wir fallen aber nicht zu oft darauf rein.

    Die Hunde und die Katzen leben harmonisch miteinander. Ich liebe es, wie sie miteinander umgehen. Vor allem Trevor liebt die Hunde sehr und sucht immer wieder deren Nähe. Auf dem Sofa wird es oft eng, weil Hunde und Katzen durcheinander gewürfelt mit uns auf dem Sofa liegen.

    Das Einzige, was ein bisschen nervt, ist das Wetter. Ich weiß gar nicht mehr, wann wir zuletzt keinen Regen hatten. Die Hunde sauen sich auf den Spaziergängen auf den matschigen Feldwegen so richtig ein und wenn sie aus dem Garten kommen, hinterlassen sie erdige Pfotenabdrücke im Haus. Ich freue mich schon auf die Zeit, wenn es endlich wieder trockener ist und wir nicht mehr so viel putzen müssen.
     
    #5847 Paulemaus
  9. Das mit dem doof Wetter kennen wir auch ,
    .. und mit dem putzen : da hab ich den schwarzen Aufnehmer ( Bodenputztuch) ;)
     
    #5848 Grinschy
  10. Ich feudele mir hier einen Wolf :)

    Wir haben das Hundeboxenproblem gelöst :D
    Das war nicht ohne.

    Chris hat seinen neuen Wagen und die alte Box passte nicht meht. Also musste was neues her und zwar schnell, weil wir mit den Hunden zu meinen Eltern fahren wollten.
    Über Kleinanzeigen haben wir dann zwei aufeinander abgestimmte Einzelboxen gefunden und die gekauft. Die kleine für Lotta ist prima, aber die für Kalle ist einen Tacken zu klein. Wir hatten zwar die Maße, haben uns aber verschätzt. Und da Chris die Boxen allein abgeholt hat, haben wir es erst gemerkt, als Kalle erstmals einstieg.

    Okay, wir brauchten eine größere Box und ich begab mich wieder in die Tiefen des Internets, um eine gebrauchte zu finden. Bei Ebay fanden wir eine. Unser Preisvorschlag wurde akzeptiert und Chris telefonierte mit dem Verkäufer. Der sagte ihm erst mal, dass der beschriebene Ventilator nicht mitgegeben wird. Den könnten wir bei Schmidt ja für 35 Euro nachkaufen. Außerdem würde er das Geschäft gerne außerhalb von Ebay machen, damit er die Gebühren spart. Wir sollten also einen Kaufabbruch unterschreiben und die Box trotzdem kaufen. Wir informierten uns am nächsten Tag bei Schmidt. Preis des Ventilators mit Porto: 80 Euro.
    Wir riefen den Verkäufer an und sagten ihm, dass wir die Box nicht nehmen und auch nicht zum Abholtermin kommen.
    Mittlerweile hat er die Anzeige wieder eingestellt. Mit Ventilator. :)

    Danach durchforstete ich die FB-Seite "gebrauchte Boxen" und stieß auf einen Kommentar, in dem jemand eine Box angeboten hat, die aber nicht genommen wurde. Ich schrieb ihn an und bekam schnell eine Antwort. Box noch da, mit unseren Idealmaßen und wie neu. Er hätte seine Staffs darin transportiert, aber nun einen neuen Wagen, in den sie nicht mehr reinpasst. (Das kenne ich irgendwo her :) )
    Da es schon spät war, verabredeten wir uns zum Telefonat. Er schickte uns aber noch seine Adresse. Ich las sie. Postleitzahl 8...
    Oh shice, Staffs in Bayern. An wen waren wir da geraten?

    Telefonat am nächsten Abend. Chris fragte als erstes, ob er in Bayern wohnt. Nein, in Baden-Württemberg. Und fügte hinzu, dass er seine Hunde in Bayern gar nicht halten könnte. Er machte einen Preisvorschlag, der um einiges über unser Planung lag. Ich nannte ihm unsere Vorstellung. Er stimmte sofort zu, aber nur, wenn wir noch einen Sack Futter an ein beliebiges Tierheim spenden :love::love::love:

    Die Box ist der Hammer: Notausstieg, Fallenschlösser mit Schließzylinder, auf Maß gearbeitete Vetbeds über den Matten, Stoßstangenschutz.
    Das Beste: Er wohnt eine Stunde entfernt von Chris früherer Heimat Freiburg. Chris fährt Samstag los und holt die Boxen, fährt dann zu seinem besten Freund nach Freiburg und übernachtet da. Am nächsten Tag kommt er wieder nach Hause.
    Ich ahne schon den Anruf gegen Mitternacht, wenn die Beiden nach der zweiten Flasche Wein hier selig anrufen. :D
    Die beiden sind wirklich ein "Pott und ein A..." Sie sind seit der 5. Klasse befreundet und ich liebe Henning :)
    Seine Wohnung ist wie in den letzten 20ern eingerichtet und er kleidet sich auch so. Ich habe ihn noch nie mit Jeans gesehen. Er hat einen wunderbaren Humor und wenn wir drei zusammen sind, werden es sehr lange Nächte und ich habe am nächsten Tag Muskelkater im Bauch vom Lachen.

    Ich wäre so gerne dabei, aber ich freue mich für Chris. Und sie werden ja anrufen :lol:
     
    #5849 Paulemaus
  11. Wunderbar, und wie in den 20 zigern - ähnlich wie bei mir :applaus::zustimm:
     
    #5850 Grinschy
  12. Ich muss grade sehr über meine Eltern lachen :love:

    Sie fahren morgen wieder in ihr zweites Zuhause nach Spanien. Chris und ich haben sie eben angerufen, um ihnen eine gute Fahrt zu wünschen. Chris und ich haben in den letzten Tagen unseren Urlaub für 2021 geplant und erzählten ihnen begeistert von Island. Dabei erwähnten wir auch, dass wir die Wahl zwischen Norwegischen Fjorden und Island gehabt hätten.
    Meine Mam: "Norwegische Fjorde. Oh, ich möchte so gerne mal nach Norwegen.".
    Mein Pam im Hintergrund. "Da bin ich zur See gefahren. Ich würde das wirklich gerne noch mal sehen." Offenbar an seine Frau gewandt: "G, was meinst Du?" und gab sich selbst und in den Telefonhörer die Antwort. "Mama strahlt"

    Nun haben Chris,ich und meine Eltern schon einige Reisen miteinander gemacht und es war immer eine superschöne Zeit. Chris fasste sich als erster und fragte nach: "Also wenn wir nach Norwegen fahren, kommt Ihr mit?"
    Er bekam zwei Antworten gleichzeitig.
    Mama. "Ja gerne"
    Papa: "Da müsste man erst mal drüber nachdenken, aber es klingt sehr interessant."

    Fünf Minuten später: Wir fahren nun nach Norwegen. Zu Viert.
    Sie sind dann achtzig Jahre alt. :love::love::love:
     
    #5851 Paulemaus
  13. Wie Andreas' Eltern...
    SchwiePa wird heuer 75, seine LG, beste SchwieMu von Welt :herzen:, wird nächstes Jahr auch 80.
    Letztes Jahr waren sie Zillertal und es hat ihnen so gut gefallen, das man für 2020 und 2021 schon gebucht und für 2022 schon reserviert hat ;).
    Außerdem sind sie für unseren großen Urlaub die "best catsitter ever" und da wir immer entweder im Juli, oder September/Oktober gehen, werden diese Termine von ihnen so lange für eigene Touren freigehalten, bis wir definitiv Bescheid geben :zustimm:.
     
    #5852 Candavio
  14. Was habt ihr vor ?
    Landurlaub, oder Hurtigruten?
    Die stehen auch noch auf meiner "must have - Liste", allerdings als Wintertour.
    Einmal Nordlichter "live" sehen....:herzen:
     
    #5853 Candavio
  15. Queen Mary 2 :)
    Und wir freuen uns schon auf das lange Tageslicht. Das ist so klasse, wenn es nicht dunkel wird.
     
    #5854 Paulemaus
  16. Boah....
    Fiiiies, die hattet ihr schon.....:heulsuse:
    Dann aber bitte wieder mit "Titanic-Gedächtnisbildern"....:girl_dance:.
    Wobei, für die Tour würde ich die Hurtigruten-Schiffe doch vorziehen.
    Grade weil sie ja immernoch als reguläre "Postschiffe" fahren, halten sie halt auch an Orten, wo die Kreuzfahrer nicht hinkommen.
    Und was ich über die Schiffe an sich, die Einrichtung und den Service/Essen gehört, gelesen und im TV schon gesehen habe, können sie mit "normalen" Kreuzfahrern locker mithalten.
    Mit der QM2 aber wahrscheinlich nicht..:albern:
    Die "weissen Nächte" will ich aber auch noch mal erleben. Allerdings auf dem Fluß, mit einer Moskau - St. Petersburg-Tour.
    "Schiffchen fahren" tun wir dieses Jahr aber auch noch.
    Die ersten zwei Oktober-Wochen geht's endlich auf die große Donau-Tour....:freudentanz:
     
    #5855 Candavio
  17. Wir sind da halt für andere Reedereien quasi versaut. Unsere erste Fahrt war auf der QM2 und danach war klar, wenn, dann Cunard. Wie waren auch schon auf der Victoria und Elisabeth und die sind ebenso klasse, wenn auch kleiner. Island wäre mit der Victoria gewesen. Wir lieben die britische, etwas plüschige, sehr ruhige Atmosphäre auf den Schiffen. Keine Animation, keine Wasserrutschen, kaum Kinder :)
     
    #5856 Paulemaus
  18. Bei den letzten drei Punkten gehe ich sowas von d'accord mit dir ;).
    Auch ein Grund, warum wir die "Flüsse" so lieben, auf den Schiffen ist nämlich auch "nix los" :gaensefueßchen:.
    Und, was mir dort so gefällt, du "siehst" den ganzen Tag was, während man auf den "Grossen" doch oft nur "Wasser" rundummedum hat.
    Bei schönen Wetter auf dem Sonnendeck im Liegestuhl gammeln, Cocktail in der Hand und die Landschaft laaaangsam an mir vorbei ziehen lassen, das ist Urlaub...:urlaub: !!

    Trotzdem muss auch die QM2 irgendwann noch sein....:D
     
    #5857 Candavio
  19. Ich habe wohl das Seefahrergen von meiem Vater geerbt und Chris ist auch durch und durch Seemensch, weil er in Schweden am Meer aufgewachsen ist. Für uns beide ist ein Fluss kein Wasser :shipwrecked:

    Und wir lieben es, wenn das Meer so weit ist, wie man schauen kann und nirgendwo Land in Sicht. Die Gischt im Gesicht vorne bei Wellengang auf dem Beobachtungsdeck. Delfine ums Boot, die auf der Bugwelle surfen. Keine Lichtverschmutzung und abends der Sternenhimmel.
    Ich freue mich schon so auf die Transatlantikstrecke im Juni. Wir machen beide Strecken mit Schiff.
     
    #5858 Paulemaus
  20. Tano übt sich in Fremdsprachen - er übt Kätzisch :D
    Er hat mittlerweile eine Ahnung, warum das Spielen mit Trevor nicht so klappt und man sieht, wie es bei ihm rattert, wenn Trevor auf der Seite liegend nach ihm pfötelt. Er weiß, dass freudiges Bellen und Umhüpfen nicht gut ankommt.
    Heute hat er einen entscheidenden Schritt nach vorne gemacht: Er haute mit der Pfote zurück. Leider mit richtig Schwung auf Trevors Kopf, der erst mal die Augen zusammen kniff und dann auf den Tisch sprang. Ich bin sicher, Tano wird dranbleiben.

    Wir sind heute einen Weg gegangen, den wir schon seit Monaten nicht mehr gegangen sind. Neben einem Feld steht ein nicht mitgenommener Rundballen, auf den sie gerne gesprungen ist. Sie springt und rennt grunsätzlich super gerne und liebt es, dafür auch noch gelobt zu werden.
    Es waren noch ca. 80 Meter zum Ballen und sie raste mir vom Feld nach, rannte weiter zum Rundballen und hüpfte drauf. Da blieb sie, bis ich mit den restlichen Hunden nachgekommen bin. Ich sah aber schon von weitem, dass ihre Vorderpfoten umso emsiger tippelten, je näher wir kamen.
    Sie bekam natürlich Lob und ein Leckerchen, woraufhin sie vom Ballen runtersprang, über das weite Feld fegte, wieder zurückkam, um punktgenau auf dem Ballen zu landen und hechelnd breit zu lachen, mit einem dicken Schaumbart. Wir wiederholten das noch zwei mal, bevor wir weiter gingen.

    Tano hüpfte natürlich auch drauf, verwickelte sich und Lotta kurz in die Schlepp und ich musste helfen, aber dann saßen beide stolz oben. Nur übers-Feld-mitsausen war nicht, was er arg bedauerte. Deswegen lief er ihr nach, soweit es ging, behielt sie fest im Blick und wenn sie zurückkam und den Rundballen anpeilte, schloss er sich ihr auf seinen Beinchen wetzend an und war gleichzeitig mit ihr oben. :love:
     
    #5859 Paulemaus
  21. Ähhhh, Foddos :eek:?
    Zumindest von den zweien auf dem dem Ballen :eek:?
    Freilauf mit Tano geht immernoch nicht?
    Schade eigentlich...:gruebel:
     
    #5860 Candavio
  22. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „Das wilde Dorfleben - von der Stadt aufs Land :-)“ in der Kategorie „Geschichten & Gedichte“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden