Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Das wilde Dorfleben - von der Stadt aufs Land :-)

  1. Wunderbar es läuft
     
    #5321 Grinschy
  2. Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

    Also ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

    Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!!

    Hier findet ihr den Futtercheck!
    Dauert weniger als eine Minute.

    Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern!

    So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



    Euer Hund wird euch lieben!

    LG Meike

    --
    Es gibt nur eins, was besser ist als ein Hund – zwei Hunde!
     
     mehr erfahren Hinweis: Dies ist eine Werbeanzeige.
  3. Ich bin grade ein bisschen ein Wrack.
    Wobei für mich typisch ist, wie es dazu gekommen ist:
    Ich wollte eigentlich die Hecke im Vorgarten schneiden, weil die so wüst gewachsen ist, dass sie in den recht schmalen Fußgängerweg reinragte. Und da ich nicht wollte, dass so ein armes Kind im Kinderwagen ein paar Zweige ins Gesicht bekommt, habe ich dann mal geschnitten. Mit einer mechanischen Schere, weil in der Hecke auch Vögel nisten und ich vorsichtig schneiden wollte. Von der Höhe her habe ich sie auch gekürzt auf die Höhe, die sie hatte, als die Vögel ihre Nester bauten.

    Nach 90 Minuten war ich fertig und da das so gut gelaufen war, wollte ich die durch den Zaun in den Garten reinwachsende Hecke im hinteren Garten freischneiden. Erst mal nur ein paar Meter. Dann packte mich der Ehrgeiz und ich wollte zumindest die eine Seite fertig haben. Danach habe ich dann doch nur eine Pause gemacht und die zweite Seite des Zauns gemacht. Lief auch gut.
    Bei der dritten Seite kam Chris nach Hause, den ich entsetzt gefragt habe, was er denn schon hier macht. Er entschuldigte sich, dass er Feierabend hatte :)
    Ich dachte irgendwie, es wäre noch Nachmittag. Wenn ich so arbeite, bekomme ich nicht mit, wie die Zeit vergeht.
    Chris kennt das schon, trank einen Kaffee und versorgte danach Hunde und Katzen.

    Die dritte Seite war fertig, da fiel mir auf, dass die Hecke außerhalb des Zauns bis zur Garage vorne ja auch gewachsen ist. Als ich mit dem Teil fertig war, hatte ich von 14 Uhr bis 20 Uhr mechanisch Hecke geschnitten, mit 3 kurzen Pausen, um was zu trinken.
    Mir tut alles weh. Knie, Handgelenke, Ellenbogen, Rücken, Nacken. Das dauert jetzt mit Medikamenten 2 Tage, bis sich alles wieder entspannt und eingerenkt hat.
    Das war natürlich völlig idiotisch einerseits, weil ich eigentlich weiß, dass so Arbeitseinsätze ihre Folgen haben. Es sieht aber verdammt gut aus, sowohl vorne als auch hinten. Und es fühlt sich gut an.

    Chris hat nun morgen die Aufgabe, den Rasen zu mähen und meine Heckenabschnitte zu entsorgen. Außerdem muss er seinen alten Schreibtisch leeren und ihn entsorgen, weil er nächsten Samstag mit einem Transporter nach Freiburg fährt, um den geerbten Schreibtisch seines Großvaters abzuholen. Nebst einem Porzellan-Service und dem alten Phonoschrank (Radio und Schallplattenspieler). Letzteren haben wir nur genommen, weil da die Menora wunderbar drauf passt, die Chris schon mitgebracht hat. Wo wir dann die Yuccapalme hinstellen, weiß ich noch nicht. :)
     
    #5322 Paulemaus
  4. Klasse und jetzt sieht alles wieder top aus.
    War der jetzige Schreibtisch nicht auch „ antik“ ? Oder hab ich da falsches im Kopf. Kann mich an die tollen Stühle erinnern,- die leider aus minderwertigem Holz gearbeitet waren. Aber wunderbare Eycatcher.
    So alte Schreibtische haben etwas ,- hab ja angeblich die teuerste Madonna und eine Jardiniere ( angeblich- war aber die kinderbadewanne von Mama) geholt ,- weil das Backbuch und anders hatte sie schon einfach weggeschmissenem. Die singnierte Madonna 200 Jahre alt schön mit Blattgold ist aber schon längst bei meiner Schwester;) .. die dann beschlossen hat : ich hab die teuerste.. einfach als Rechtfertigung.. geht ja einfach . Die Gemälde signierte,- alle weg - aber angeblich war ich die das geholt hat .
    Tatsache hab den Hund : und der macht Kosten ,- aber damit hab ich das wertvollste und teuerste von unserer Mama . ;)
    Die Yuka passt sicher im Winter. In den Wintergarten und im Sommer darf sie rsus :) ❤️
     
    #5323 Grinschy
  5. Willkommene Abkühlung :)





     
    #5324 Paulemaus
  6. Eiskugel? ❤️.. und chic die Hecke ❤️
    Meine Qweenie haben Babyplaschbecken und mögen Wassermelone :herzen:
     
    #5325 Grinschy
  7. Ich habe gestern ähnlich Glanzleistungen vollbracht. :sarkasmus:
    Aus dem Urlaub angekommen, gesehen, was eine Kombination aus Regen und Hitze im frisch umgestalten Garten trotz abendlichen Sprengen im Garten veranstaltet haben und sofort trotz der Hitze versucht, noch einiges zu retten.
    Nach zwei Stunden dann zum ersten mal die Erkenntnis, dass die Beine Richtung Boden wollten. (Ich Depp hatte außeiner Tasse Kaauf der Autobahn und einem trockenen Hörnchen dazu auch nichts im Magen. :rolleyes:.)
    Abends gegen 20 Uhr noch mal eine Wiederholung.
    Heute früh ganz zeitig begonnen und rechtzeitig unterbrochen.
    Bin doch noch etwas lernfähig. :D
    (Ganz ohne Schmerzmittel gings nachts aber auch nicht. )
    Es können also andere auch. ;)
     
    #5326 matty
  8. ... oh herje wie seid ihr alle drauf ..
     
    #5327 Grinschy
  9. Mir ging es übrigens noch 3 Tage danach bescheiden und ich war am Dienstag grade wieder halbwegs fit, um zu arbeiten. Am Wochenende hatte ich Fieber und mir war übel und mein Kopf tat weh. Ich tippte auf einen Sommervirus. Dann las ich gestern einen Bericht über Sonnenstich. Wahrscheinlich waren die vielen Stunden in der Wärme am Freitag ohne Kopfbedeckung nicht ganz so gesund. :D

    Eben musste ich über die "neuen" Miezen, zumindest über 2/3 sehr lachen.
    Trevor war watzig, wie immer, wenn er wach ist. Ich hatte ihn auf den Schoß, aber schmusen wollte er nicht. Ihm stand der Sinn eher nach Randale.
    Also setzte ich ihn ab, in die Nähe von Muffin, der dabei war. Trevor ging zu Muffin und haute ihm drei Mal die Pfote auf den Kopf. Offensichtlich ohne Krallen, denn Muffin zog bei jedem Treffer zwar kurz den Kopf ein, machte aber weder Anstalten zu fliehen noch zu fauchen. Nach dem letzten Kopfabducken stand er auf, schüttelte sich, leckte sich kurz das Vorderpfötchen und legte sich wieder hin. :love:
    Man kennt sich und kann sich einschätzen.

    Trevors Fell ist wunderbar. Eigentlich. Als er vor kurzem Durchfall hatte und sich dummerweise reingelegt hat, konnte ich einiges aus dem Fell schneiden, ohne dass man es sieht. Das Fell verfilzt auch nicht.
    Dafür bleiben feuchte Katzenstreukrümel an seinem Hinterbein kleben. Irgendwann fallen die ab, aber so lange putzt sich dann nicht am Hinterbein. Worüber ich froh bin, weil Streu im Magen aufquellen könnte.
    Also sind wir gefragt und "piddeln" die Sandkörner täglich ab. Da er aber nur ein Hinterbein hat, ist die Arbeit überschaubar. :)
     
    #5328 Paulemaus
  10. .. momentan hab ich auf Holz Öko Streu umgestellt und einen noch in Sand Streu ,- Holz verteilt sich wunderbar überall und wird ( i hat it ) von den Wuffels gefressen. Aber besser als Sand im Magen,- der klumpt.
    Bei mir verteilen auch die Haare der Hunde den Streu .... ;)
     
    #5329 Grinschy
  11. Wir waren dann heute Abend mal in der Tierklinik.
    Patientin war Lotta.

    Um 20.30 Uhr haben wir uns auf die große Runde gemacht, wobei es immer noch 27 Grad warm war.
    Auf unserem Weg gibt es eine Art "Bambusfeld": Das sind 1,80 Meter hohe trockene dicke "Stäbe". Lotta ist da immer mal ein paar Meter zum Schnuppern reingegangen.
    So auch heute: Sie war vielleicht 4 Meter vom Weg entfernt, als plötzlich Kreischlaute, Jaulen und eine Art Fauchen zu hören war. Das Jaulen kam von Lotta. Gleichzeitig zeigten die Bambusstäbe heftige Bewegungen. Als Mensch kommt man nicht ins Feld, es sei denn, man hat eine Machete.

    Wir riefen und lockten. Es dauerte Minuten, bis sie kam. Auf drei Beinen und mit einem großen Loch im vierten, das sie hochgezogen hielt.
    Bei genauerer Untersuchung fand ich noch ein 2. Loch, das zunächst recht klein aussah, beim Straffen der Haut dann aber doch behandlungsbedürftig erschien. Gebrochen schien nichts, sie setzte das Bein auf, wenn sie stand.
    Sie musste zum TA, aber es war nicht lebensbedrohlich. Chris lief vor, um den Wagen zu holen, während die Hunde und ich ihm entgegen humpelten, weil da, wo wir waren, das Auto nicht hinkommt.

    Schnell nach Hause, Kalle und Krümel abgesetzt, TK informiert, dass wir kommen, Geldbörse und Impfpass geschnappt und losgefahren.
    Wir kamen sofort dran und bekamen eine beruhigende Diagnose: Haut ist durch, aber der Muskel ist okay. Sie wurde 7 Mal getackert und bekommt nun AB und Schmerzmittel. Immerhin noch zum Abendtarif, denn wir waren um 21.55 Uhr wieder aus der TK raus.
    Was es war? Die TÄ hatte keine Ahnung. Nach Biss sah es eigentlich nicht aus. Wenn, müsste das andere Tier recht groß sein, um so einen Biss zu setzen. Bei einem Wildschwein wäre aber der Muskel durch gewesen. Wenn Fuchs, dann groß. Dachs?
    Es könnten auch Kratzer sein. Die Wunden sind lang und mit scharfen Rändern. Bisse sind ja eher kleiner und gehen mehr in die Tiefe.

    Lotta hat alles lieb mit sich machen lassen, ohne Narkose. Sie wiegt übrigens 19,5 Kilo :)
    Das Reinigen der Wunde (in der Gras war) und das Tackern. Dann durfte sie vom Tisch und humpelte erbarmungswürdig.
    Wir fuhren nach Hause und es gab erst mal Fressen für alle, in Lottas Napf waren ihre Medikamente. Als sie Chris folgte, der ihren Napf an ihre Futterstelle brachte, vergaß sie das Humpeln und schlang Futter samt Medis herunter. Dann legte sie sich auf das Hundebett im Wohnzimmer und seitdem schläft sie.

    Zukünftig bleiben alle Hunde auf dem Weg, wenn wir so spät spazieren gehen.

    Ich bin ja einerseits ein bisschen froh, dass wir eine Hitzewelle haben, denn Lotta ist sehr bewegungsfreudig. Bei diesen Temperaturen kann sie aber auf große Runden verzichten. Auf der anderen Seite ist es erschreckend, wie die Feldwege aussehen und wie staubig es ist.
    Und 45,9 Grad in Frankreich. :(

    In Miniaturansicht ein Foto von Lottas Wunde.





     
    #5330 Paulemaus
  12. Ouch!! Arme Lotta - attacked by an alien in the bamboo :( Gute Besserung fuer Lotta!!
     
    #5331 Madeleinemom
  13. ... mal wieder unglaublich. Arme Lotta ,- und ? Was war es jetzt???
     
    #5332 Grinschy
  14. Wir haben keine Ahnung, was passiert ist. Ob ein Tier ihren Jagdtrieb in dem Dickicht geweckt hat und das Tier sich verteidigt hat?
    Oder ob sie (sie sieht ja nicht wirklich gut) ein Tier aufgeschreckt hat und das sich so in die Enge getrieben fühlte, dass es angegriffen hat.

    Normalerweise laufen wir die Runde tagsüber. Wir hätten uns natürlich denken können, dass so spät abends mehr Tiere unterwegs sind. Zumal ich auch schon mal Wildschweine habe grunzen hören, als wir mal später unterwegs waren. Da dämmerte es aber.
    Irgendwie war es so warm und noch so hell, dass für mich noch "Tag" war.

    Heute Nacht schlafe ich auf dem Sofa. Wir haben zwar einen Plastiktrichter, aber bisher macht sie keine Anstalten, an die Klammern zu gehen.
    Und solange sie nicht dran geht, möchte ich ihr den Trichter gerne ersparen.

    Mein erster Gedanke, als ich den Tumult aus dem Dickicht hörte, war: "Shi.ce, ein Wildschein"
    Krümel und Kalle explodierten in Richtung Bambusfeld, wollten hinterher, ließen sich aber abrufen. Okay, es brauchte zwei Kommandos, aber dann waren sie da.
    Als sie endlich angehumpelt kam, war ich erleichtert, dass sie gekommen ist, wenn auch auf drei Beinen. Und da ich immer noch das Wildschwein im Kopf hatte, rechnete ich mit richtig üblen Verletzungen. Als ich dann das Loch sah, tat es mir zwar leid für Lotta, aber ich wusste, dass das relativ unkompliziert ist, wenn ein TA das versorgt. Und hatte innerlich auch gehofft, dass die TÄ "Tackern ohne Narkose" vorschlägt.

    Lotta war wirklich wunderbar lieb. Sie hat zwar ihren Kopf, den Chris gehalten hat, in Richtung der TÄ gedreht, sich aber mit einem: "Aaaalles okay" ablenken lassen. Sicherlich hat ihr das Rasieren, das Reinigen der Wunde und das Tackern weh getan. Die TÄ meinte, dass es viele Hunde gäbe, die man für diese Behandlung in Narkose legen müsste, weil sie niemanden an die Wunde lassen und Lotta ließ alles stoisch über sich ergehen.
    Natürlich zeigte ihre Körperhaltung, dass sie eine sehr unglückliche Lotta mit Angst war, aber sie hat uns trotzdem vertraut.
     
    #5333 Paulemaus
  15. Hm, wirklich ein Tier...?
    Denn ihr habt ja nur Lotta "gehört".
    Bambus ist, wenn z.B. abgebrochen, verdammt hart und scharfkantig, da könnte ich mir so eine Verletzung durchaus vorstellen, wenn sie im Dunkeln aus Versehen drauf gesprungen/gefallen ist :gruebel:.
    Gute Besserung an die Süße, auf das sie baldigst wieder :dog: darf.
     
    #5334 Candavio
  16. .. dachte ich auch ,-
    aber Ende gut alles gut und hoffe wird es Lotta eine Lehre sein ! Auf das sie Bambus und Wildschweine oder anderes meidet.
     
    #5335 Grinschy
  17. Das ist natürlich auch möglich, dass sie sich an irgendetwas anderem verletzt hat. Vielleicht auch ein Stacheldrahtrest im Bambusfeld? Aber auf jeden Fall war da ein anderes Tier, das war deutlich zu hören.

    Lotta hat die Nacht im Gegensatz zu mir gut überstanden. Sie schlief ruhig und tief in ihrer Kudde, ohne Trichter. Ich habe unruhig geschlafen und bin immer mal wieder aufgewacht, um beruhigt wieder einzuschlafen.
    Um 7.00 Uhr wurde ich dann endgültig und mit Schmerzen wach und merkte sofort, dass sich im Rücken was verschoben hat. Offensichtlich bin ich zu alt für Sofanächte :)

    Nachdem ich mich hochgearbeitet hatte, war die Idee, die Hunde in den Garten zu schicken und danach ins Schlafzimmer zu gehen, Chris zu wecken und ihm die Aufsicht über die Hunde anzuvertrauen, während ich meinen Rücken im Wasserbett entlaste. Dann kamen aber alle Hunde inklusive Lotta mit hoch. Chris hat ein bisschen Platz im Bett gemacht und dann schliefen wir noch eine Runde zu Fünft zusammengekuschelt.

    Ich habe den Rest des Tages mit Medis im Bett verbracht, während die Hunde Chris bei der Gartenarbeit beaufsichtigt haben.
    Lotta geht es soweit gut, sie belastet das Bein, hat kein Fieber, frisst und knabbert mit Begeisterung ihr Schweineohr. Sie schafft auch problemlos die Hundetür, obwohl die eine kleine Stufe hat und sie draußen über eine Rampe laufen muss.
    Nur hinsetzen und hinlegen fällt ihr noch schwer.
    Aber bei Geräuschen draußen mit den Anderen rauszulaufen, um den Feind zu stellen, klappt hervorragend :)
     
    #5336 Paulemaus
  18. Wunderbar,- mit Lotta ,- dein Rücken allerdings nicht . :(
     
    #5337 Grinschy
  19. Gute Besserung dir und Lotta.
     
    #5338 Sonnenschein
  20. Da bleibt nur Lotta und dir ganz schnelle Besserung zu wünschen!
     
    #5339 Caro-BX
  21. Gute Besserung euch beiden.
     
    #5340 Dini8686
  22. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „Das wilde Dorfleben - von der Stadt aufs Land :-)“ in der Kategorie „Geschichten & Gedichte“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden