Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Das wilde Dorfleben - von der Stadt aufs Land :-)

  1. ... und außerdem vertreten Lottas gewisse Theorien ; gerade läuft ihr( Lottas ) Leben derart rund,- nicht das Alien euch entführen, entfernen oder anderes Böses passiert: die Liebe Lotta plötzlich aufwacht und sich ihr neues Zuhause als Traumschloss entpuppt..
    Gar und überhaupt nicht auszuhalten oder daran zu denken.. ❤️
     
    #5001 Grinschy
  2. Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

    Also ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

    Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!!

    Hier findet ihr den Futtercheck!
    Dauert weniger als eine Minute.

    Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern!

    So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



    Euer Hund wird euch lieben!

    LG Meike

    --
    Es gibt nur eins, was besser ist als ein Hund – zwei Hunde!
     
     mehr erfahren Hinweis: Dies ist eine Werbeanzeige.
  3. Kratzbäume bei Ikea :eek: :gruebel: :eek:?
    Davon hätte ich doch zu gerne mal Bilder, bittebitte :applaus:.
     
    #5002 Candavio
  4. Nee, die Kratzbäume habe ich im Internet entdeckt. Dadurch kam die Idee, das Katzenzimmer oben ein bisschen umzugestalten und dazu eignet sich das Kallax-Regal super. In die Würfel des Regals kann man Katzenkörbchen oder Höhlen packen und es gibt bei Zooplus passgenaue Körbchen extra für Kallax.

     
    #5003 Paulemaus
  5. Ich hab mich schon gewundert aus Filz.

    Ich hab die feste Höhle fürs Kallax.
     
    #5004 mailein1989

  6. Es gibt solche Ikea-Kreativ Seiten.
    Sorry fürs OT, ist mir gerade eingefallen :hallo:
     
    #5005 pat_blue
  7. Ein dickes :luftkuss: für eure Hinweise/Tips, muss ich mir "nächstes Jahr" ;) mal in Ruhe angucken.

    Ansonsten euch Allen, zwei- und vierbeinig natürlich :D, einen guten Rutsch, ein gesundes 2019 und auf das eure Wünsche und guten Vorsätze in Erfüllung gehen :party:!
     
    #5006 Candavio
  8. Ist kein ot- so bin ich auch auf die Idee gekommen :)

    Aufgebaut - mir gefällt es richtig richtig gut...

     
    #5007 Paulemaus
  9. Chic ,- chic ❤️fast zu schade für Katzen :D:D,- auf jeden Fall gut zu putzen,/ nur das hier immer ein Kater umgestaltet
     
    #5008 Grinschy
  10. Ja, das mit dem Putzen ist ein Argument :)
    Bisher standen alle Körbe am Boden und natürlich haben sich Haare und Streu dazwischen gesammelt. Beim Putzen musste ich die dann erst mal aus dem Zimmer räumen und nach dem Trocknen wieder zurückräumen. Nun sollte es einfacher sein.
    Ich muss ja auch noch die Kratzbäume und die schweren Kaklos (4) vorziehen und zwei "Katzen-Loungesessel" verrücken.
    Allerdings muss ich mir noch überlegen, wie ich die Katzenhäuser oben fixiere, damit sie nicht immer runterfallen.
    Die neuen Kratzbäume sind mittlerweile auch angekommen und warten darauf, aufgebaut zu werden.

    Allerdings bin ich extrem genervt, weil ich krank bin. Meine Eltern kamen am 4. Advent zu Besuch und waren beide heftig erkältet. Ich ahnte, dass das nicht gut wird. Und prompt habe ich am 2. Weihnachtstag abends angefangen zu schwächeln, um dann ab Mittwoch richtig flach zu liegen. Mit Fieber, üblem Husten, Halsschmerzen. Dass ich am Samstag trotzdem mit Chris beim Ikea eingekauft habe, war nicht die beste Idee, obwohl wir es kurz gehalten haben.
    Da es nach einer Woche trotz viel Liegen nicht besser geworden ist und ich nachts nur eingeschränkt wegen der Hustenanfälle schlafen kann, werde ich mir morgen AB besorgen. Mein Eindruck ist, dass das in Richtung Lungenentzündung geht. Nächsten Dienstag ist mein Urlaub zu Ende, da muss ich wieder fit sein.

    Mist. Ich hatte mich so auf den Urlaub gefreut und wollte so viel machen. Glücklicherweise hat Chris auch Urlaub und kann sich um die Hunde kümmern. Gestern war ich mit spazieren, heute war das nicht drin. Immerhin leisten mir die Hunde Gesellschaft, wenn ich im Bett liege.

    Lotta findet unser Wasserbett witzig. Zuerst war sie unsicher, als sie das erste Mal raufgesprungen ist und blieb nur kurz liegen, bevor sie sich wieder auf festen Boden begab.
    Mittlerweile weckt das Bett in ihr den Spieltrieb und sie liebt es, sich darauf hin- und her zu schmeißen :)
    Leider hat sie heute morgen im Übermut dabei am Bettbezug gehapscht und fand das Ratschen des zerreißenden Stoffs so spannend, dass sie schnell noch ein 2. Loch gerissen hat, bis ich sie aus dem Bett gescheucht hatte.
    Der neue Bettbezug hat nun zwei schöne Triangel. Jetzt suche ich nach einem Bügelpatch, um es von innen zu flicken.
    Heute Nachmittag kam sie wieder ins Bett und wollte rumtollen, aber wir haben geübt, dass an diesem Platz nur geruht wird.
    Sie ist da etwas stoischer als Kalle, bei dem ein gehauchtes, sanftes "Nein" reicht. Bei ihr muss es schon deutlich strenger und lauter sein, bis sie begreift.

    Grade mit ihr wollte ich in meinem Urlaub viel machen. Mit dem Abruf bin ich bisher sehr zufrieden. Sie ist ja erst 17 Tage hier. Auf den Feldern kommt sie sofort und absolut zuverlässig angewetzt, wenn ich sie abrufe. Sind wir im Wald, merkt man, dass sie angespannter wird, wenn ihr Gerüche in die Nase steigen und dann versucht sie, schon mal ins Unterholz zu laufen. Deswegen ist sie im Wald noch an der Schlepp. Manchmal steht sie starr da und lauscht in den Wald. Sie ist dann immer noch abrufbar, braucht dazu aber energischere Ansprache und kommt auch nicht auf den ersten Ruf. Daran müssen wir noch arbeiten. Ob wir so weit kommen, dass sie auch im Wald zuverlässig hört, weiß ich noch nicht. Riskieren werde ich da nichts, habe aber auch kein Problem damit, wenn sie im Wald dauerhaft an der Leine bleiben müsste.

    Sie ist ein kluges Mädchen und hat sich unserem Alltag gut angepasst. Sie war vom ersten Moment an stubenrein, hat die Hundetür schnell begriffen, weiß, wann es Futter gibt und wo ihr Fressplatz ist. Sie springt problemlos zu Kalle in den Kofferraum und fährt ruhig mit. Sie wartet brav im Kofferraum, bis wir sie rausbitten. Wir hatten auf dem Spaziergang (ungewohnterweise) eine Begegnung mit einem anderen Hund, der angeleint war. Da es hier recht übersichtlich ist, haben wir Hund und Halterinnen frühzeitig gesehen, konnten Lotta samt Kalle und Krümel zurückrufen, anleinen und kurz vor der Begegnung ein paar Meter ins Feld gehen. Der angeleinte Hund bellte erst mal aufgeregt, trotzdem blieben Kalle Krümel und Lotta ruhig neben uns stehen bzw. sitzen. Chris und ich kamen mit der HH ins Gespräch und die Hunde warteten geduldig, bis wir uns ausgeplaudert haben. Sie erzählte, dass ihre süsse Labrador-Mix-Hündin absolut verträglich ist, sicherheitshalber aber erst mal bellt. Also ließen wir Krümel los, der begeistert zu ihr hin trippelte und den Charmeur raushängen ließ. Die Hündin und ich schnuffelten gemeinsam, während wir Menschen weiter redeten und Kalle und Lotta geduldig neben uns sitzen blieben - 8 Meter vom Geschehen entfernt. Klasse...

    Was ebenso gut klappt und mich glücklich macht, ist die Harmonie zwischen Kalle, Lotta und Krümel. Krümel findet sie toll und ist ihr gegenüber super tolerant. Kalle findet sie auch klasse und ist glücklich, dass er immer öfter über ihr Gesicht schlabbern darf, ohne dass sie den Kopf wegdreht.
    Auf dem Spaziergang sind sie oft zusammen, schnüffeln gemeinsam, kommen gemeinsam auf Abruf. Alle gehen sehr lieb und sehr höflich miteinander um.

    Sie springt automatisch auf das Sofa, wenn ich das Geschirr in die Hand nehme und sie merkt, dass wir spazieren gehen wollen. Da sitzt sie brav, lässt sich das Geschirr über den Kopf ziehen und die beiden Bauchgurte befestigen.
    Wenn wir ihr das Geschirr nach dem Spaziergang wieder abnehmen, zeigt sie sich dann doch erleichtert.

    Einen Tag, bevor sie ankam, sah ich wieder mal belustigt zu, wie Krümel und Kalle miteinander balgten. Das klingt sehr laut und grollig, Kalle liegt dabei oft auf dem Rücken und hapscht nach Krümel, der ihm derweil in die Beine beisst. Das gehört bei beiden zum Tagesprogramm. Meine Überlegung in dem Moment war, wie Lotta darauf reagieren würde und ob Krümel und Kalle in der neuen Konstellation das auch noch machen werden.
    Lotta reagiert darauf überhaupt nicht, auch wenn die Beiden sich einen Meter weiter auf dem Boden kullern. Sie kommt dann zu mir, legt den Kopf in meine Hand und lässt sich knuddeln. Ihre Miene sagt deutlich: "Männer halt... wie albern"...

    Wo ich bei ihr nicht weiterkomme, sind Kommandos.
    Wobei: Dass der Abruf klappt, ist schon mal super und für uns das Wichtigste.
    Sitz, Platz, Bleib wären trotzdem nett.
    Fuß brauchen wir nicht, weil sie super an der Leine geht. Chris und ich finden Fuß vernachlässigbar und mögen es beide nicht wirklich. Paco konnte es gut, musste er auch, um den Wesenstest zu bestehen. Danach haben wir es "vergessen" und erst wieder geübt, als wir nach 3 Jahren die Nachprüfung machen mussten. Begeistert war Paco aber nie von dem Kommando. Eben so wenig wie Kalle. Wir haben es mit ihm in den ersten Stunden in der HS geübt, dann wurde Kalle vom Dressurkurs suspendiert und hatte die verkürzte Prüfung, in der Fuß nicht abgefragt wurde.

    Ich dachte, wir fangen bei Lotta einfach an mit Sitz. Das kann ja kein Problem sein. Leckerli über die Schnauze ziehen, Hund setzt sich hin, fettes Lob.
    Pustekuchen: Die Kleine läuft rückwärts und schnuppert verzweifelt in Richtung Leckerli.
    Okay, Planänderung:
    Wir üben das auf begrenztem Raum in der Küche und irgendwann läuft sie rückwärts gegen einen Schrank. Da es dann nicht weiter geht, wird sie sich schon setzen.
    Das tat sie nicht. In dem Moment, als sie merkte, dass sie rückwärts nicht mehr weiter kam, bekam sie Panik und brach neben mir aus, das Leckerli links liegenlassend und mit angstvollem Blick.
    Runterdrücken möchte ich sie nicht. Sie hat Angst vor "harten" Berührungen und Zwang. Die vielen Narben auf dem Rücken und der Brust könnten dafür eine Erklärung sein.

    Sie schaut interessiert zu, wenn ich mit Kalle seine Tricks mache. Die Versuche, dass sie auch Pfötchen gibt, scheiterten aber bisher. Egal, wie lange es dauert: Sie kommt nicht auf die Idee, ihre Pfote einzusetzen, um das Leckerli zu bekommen. Dabei fände ich es klasse, wenn ich ihr etwas abverlangen kann, sie es macht und dafür dickes Lob bekommt. Das wäre sicher gut für ihr Selbstbewusstsein und auch für unsere Bindung.

    Besonders süß finden wir ihr Verhalten, wenn wir nach einem Spaziergang nach Hause kommen. Das ist ein festes Ritual: Die Hunde springen aus dem Auto, laufen selbstständig über einen schmalen Weg zum Gartentor und warten, bis wir ihnen aufschließen. Im Garten nehmen wir die Geschirre und Leinen ab und werfen noch ein paar Leckerli auf die Wiese zum abschließenden Suchspiel. Danach trinken alle am Hundepool und kommen uns ins Haus nach über die Hundetür.
    Wenn Lotta wieder im Haus ist, bekommt sie ihre 5 Minuten: Sie rennt durchs Wohn/Esszimmer, in Flur, Küche, Hauswirtschaftsraum, die Treppe hoch, wieder runter und beginnt die gleiche Runde noch mal. Ihre Augen strahlen, ihre Vierkantschnauze ist leicht offen und zeigt die Spitzen der Fangzähne und die blau gefleckte Zunge, während ihr Schwanz propellert.
    Dabei schäumt sie unter dem Kinn :love::love::love:
    Wenn das Wetter trocken ist, saust sie auf ihrer Runde noch mal schnell in den Garten, umkreist ganz flach rasend und mit leicht irrem Blick das Gartenhaus und stürzt wieder ins Haus.

    Sie ist so anrührend: Sie möchte sehr gefallen, aber sie hat auch ein bisschen einen Dickkopf. Tolle Mischung. Ich denke, der Dickkopf kommt vom Shar-Pei.
    Witzigerweise ist sie bis hinter die Vorderbeine vom Aussehen her komplett Shar-Pei. Da wölben sich die Falten nicht nur im Gesichtchen, sondern auch über den Hals und Anfang des Rückens.
    Sie hat die typischen dreieckigen Shar-Pei-Ohren, aber nicht die problematischen Augen von ihm. Ihre Augen sind kullerrund und schielen, doch sie hat keine Lidprobleme. Ihre Falten sind nicht so tief, dass sie Pflege benötigen.
    Lustig ist ihre Halswamme. Die teilt sich in zwei Hautfalten. Ich kann sie aber durch Knuddeln zu einem Teil ausbreiten. Danach fällt die Haut sofort wieder in zwei Teile.

    Keine Ahnung, wovon sie wirklich den Mittelteil hat. Der ist hautmässig ganz glatt. Hinten streiten sich die "Rassen". Die steile Hinterhand ist dem Shar-Pei gewidmet. Sie trägt ihren Schwanz hoch, aber er ist nicht "gewickelt".
    Ihr ganzer Körper ist eher kompakt, aber trotzdem länglich. Von ihrem Wesen her denken wir, dass da was Labradormmixiges mitgemischt haben könnte, denn ihr grundsätzlich fröhliches Wesen und ihre Fellfarbe könnten darauf hindeuten.
    Ihr Kopf ist silber, der Rücken blond. Längs über den Rücken zieht sich ein etwas dunklerer Streifen.

    Etwas Sorge hatten wir, weil sie sich am ersten Abend zuhause ständig gekratzt hat. Sie war entwurmt und mit Bravecto versorgt worden, an Ungeziefer konnte es also eigentlich nicht liegen. Aufregung oder Allergie?
    Wir dachten eher an eine Allergie angesichts ihrer Farben
    Hat sis aber nicht: Sie kratzt sich schon ab dem 2. Tag nicht mehr als unsere Anderen. Ihr Fell ist ganz weich geworden. Ohne die vielen Narben sähe es absolut gesund aus.
    Wir füttern normales Dosenfutter und Trockenfutter. Sie verträgt das ebenso gut wie Kausachen und gelegentliche Reste vom Tisch.

    Bisher haben sich alle Sorgen bezüglich Lotta in Luft aufgelöst. Sie ist so eine Süße :love::love::love:
     
    #5009 Paulemaus
  11. ...was eine Liebeserklärung. ❤️
    Sitz und apportieren ist eine westliche Sache, asiatische Hunde haben damit nichts am Hut. Wahrscheinlich bekommst Du eher ein down hin. Das kennt man in Japan. Habe mich vor kurzem noch mit Mami-San unterhalten; sie sollte es ja wissen.
    Mit der Grippe ist nicht zu spaßen,- daran sterben immer noch Menschen und Kuriere ja die Seuche aus ,- warmer Tee und heiße Suppe,- eine heiße Kartoffel auf die Brust . Frische Luft ja; aber ganz langsam spazieren. Es soll dieses Jahr ( bezw letztes ) hartnäckig sein. Gute Besserung ❤️
     
    #5010 Grinschy
  12. Naja, ob Lotta wirklich weiß, das sie "Asiatin" ist :gruebel:?
    Die beiden Shibas von GG's Ex-Chef können alle gängigen deutschen Kommandos und die sind "echt", kamen als Hochzeitsreise-Andenken hier nach Bayern.
    Und auch die paar Asiaten auf unserer Hundemeile, ich kenne zumindest einen Shar Pei, zwei Akitas (von weitem ;)) und einen Chow-Mix, haben die gängigsten Grundkommandos drauf.
    Vielleicht nicht so "prompt", aber immerhin.
    Also dran bleiben :D, du machst das schon.
    Und natürlich... gute Besserung :dafuer:
     
    #5011 Candavio
  13. Auf der letzten Seite = Seite 4
    - in dem Buch: die Intelligenz der Hunde,- von Stanley Coren ,- stehen die Cavalier King Charles mit den Tibet Terrier. Der Tibet Terrier,- hilft Schafen beim kalben ihrer Fohlen. Versorgt die ganze Herde bis zu 3 Monaten komplett alleine, ohne Menschen. Verteidigt gegen fremde Menschen und anders „ Getier“. Versteht wenn der Boden abgeweidet ist und führt die Herde in bessere Weidegründe. Kann total komplexe Aufgaben lösen,- wie Lämmer bei Leihmütter unterzubringen,- wenn Mutterschaf verendet.
    ... und steht dennoch auf Seite 4,- weil er nicht den Sinn versteht- einen Stock zurück zu bringen.
    King Charles ,- gelten als „ einfach“ und dennoch sind sie die älteste europäische Rasse. Hunde die über Jahrhunderte sogar Könige unterhalten haben ,- Urväter aller Spaniels- bis zum Border Collie ( Seite 1.. wie auch Pudel..) und auch der Autor hat einen King Charles. Meine Welpen ( nicht mit 2 . Hand Hunden zu vergleichen,- gilt für alle Hunde) waren immer total schlau und extra ausgebildet. Und meine letzte verstorbene aus 2 Hand hat den 3 Platz bei einem Agilety Wettbewerb gemacht ( weil ich zu doof und zu langsam und 2 Dinge ausgelassen habe) . 1 Platz Border Collie 2. Platz ausgebildeter Behinderten Begleithund 3 Platz meine Cavalierhündin - extra schlau. .. aber mein Wolf hat auch nicht „ Sitz „ gemacht und dennoch,- er hatte andere Interessen..
    und Lotta kennt wohl jede menschliche Mimik von aggressiv und Schläge ,- aber nicht unbedingt den Sinn von Grundkomandos. Je nach dem bringt sie niemals ein Bällchen zurück oder „ versteht“ Spiele,- wie sitz. Es braucht halt Zeit,- und klappt nicht immer. So ist es halt. Bei mir sind immer alle lieb und unproblematisch,- aber viele andere kamen oft mit meiner „ Ausschuss Ware Hund „ nicht zurecht. Deshalb sind die anderen Menschen auch nicht doof,- nur konnten sie vielleicht nicht so gut wie ich : in den Hunden „lesen“.
    Britt also ganz entspannt,- es läuft perfekt ❤️
     
    #5012 Grinschy
  14. Lotta kann "Sitz" :love:

    Da das mit dem Leckerchen über die Nase nicht gefunzt hat, habe ich mir heute einen anderen Ansatz überlegt:
    Zuerst habe ich sie mit dem Klicker bekannt gemacht. Nach 10x "Klick und Lecker" wusste sie, dass es da eine Verbindung gibt.
    Als sie das hatte, habe ich mich vor sie gestellt, Klicker in der einen Hand, Lecker in der anderen und gewartet. Sie probierte einiges aus: Mich anstupsen, an mir hochspringen, um mich herumlaufen, fiepsen. Nach 4 langen Minuten hat sie sich ratlos hingesetzt - Klick, Lecker und verbale Party.
    Beim 2. Versuch dauerte es nur noch 2 Minuten, bis sie saß, beim dritten Mal hatte sie gerafft, was sie machen sollte.
    Nach einigen weiteren Übungen habe ich zusätzlich das Kommando "Sitz" ausgesprochen und Lotta saß jedes Mal prompt.
    Das war superniedlich, denn sie hat sich riesig gefreut, dass sie es begriffen hatte und ist jedes Mal im Sitz von einem Pfötchen aufs andere getippelt, mit strahlenden Augen und hat das Lecker erwartet.

    Der nächste Schritt war dann, die Lecker zur Seite zu legen und nur den Klicker in der linken Hand zu halten, das Kommando Sitz zu geben und das Sichtzeichen dazu zu machen. Sie bekam gar nicht genug von diesem lustigen Spiel und ihr Schwanz propellerte sowohl beim Warten als auch beim Sitzen. :)
    Zum Schluss klappte es auch ohne Klicken: "Sitz" plus Handzeichen" und die Kleine setzte sich hin, lachte mit leicht offenem Maul und eingeschäumten Kinn wegen der Leckerli und wirkte sehr zufrieden mit sich selbst.
    Sie fand es dann sehr bedauerlich, als wir aufhörten und wollte nicht mehr aus der Küche raus.

    Es war so klasse zu sehen, wie sie sich gefreut hat, als sie begriff, was ich von ihr wollte und das machen konnte.
    Sie hatte dabei den anrührenden, deutlich sprechenden Blick: "Das mache ich richtig toll, nä ?"
    So eine knuffige Maus - ich könnte sie knutschen :love::love::love:
     
    #5013 Paulemaus
  15. Perfekt,- du hast die richtige Kommunikation zu ihr gefunden. Freue mich so. Auch merke ich wie sie gefallen möchte,- sie möchten alle gefallen. Sie hat Vertrauen und Lebensfreude nicht verloren, gibt alles. Kalle wird auch noch von ihr lernen,- geht automatisch. Sie lernen immer voneinander.
    Ein ❤️auf Pfoten.
    Aber bitte wie geht es Dir? Was macht deine Erkältung? Hoffe auf dem Weg der Besserung
     
    #5014 Grinschy
  16. ...was macht das Luxemburg?
    Wie geht es Euch ?
    Was tut sich an der Erklärungsfront?
    .. und wie lebt das Rudel ❤️
     
    #5015 Grinschy
  17. Luxemburg geht es gut - bisher sind wir vom Schnee verschont.
    Ich bin punktgenau zum Arbeitsbeginn wieder fit geworden, nachdem ich 17 Tage quasi nur rumgelegen habe. Glücklicherweise hatte Chris auch Urlaub und konnte sich gut um die Wuffels kümmern.

    Das läuft so klasse: Gestern hatte ich den ersten langen Arbeitstag nach Lottas Einzug. Sie blieb brav mit Krümel allein, während Kalle in der Huta war. Ihre Freude, als zuerst Chris mit Kalle und dann ich allein heimkamen, ist anrührend: Sie galoppiert durchs Haus, Treppe hoch, wieder runter, über die Hundetür in den Garten und wieder rein und quietscht vor Glückseligkeit.
    Heute, an meinem kurzen Arbeitstag, blieben alle 3 allein und es klappte prima.

    Kalle und Lotta wachsen richtig zusammen und auch Krümel hat sich mit Lotta dick angefreundet. Sie hat kein Problem damit, dass sich Krümel öfter mal an ihr hochstemmt und sie intensiv beschnuppert.
    Kalle und sie liegen gerne zusammen, laufen Schulter an Schulter beim Spaziergang, spielen miteinander und Kalle darf nun lange ihr Gesicht abschlabbern,
    Sie ist so toll: Besser könnte es nicht laufen. Für mich zeigt es nochmal, wie seriös der TSV arbeitet, denn Lotta wurde uns genauso beschrieben, wie sie sich nun hier verhält. Wir hatten den TSV ja sehr genau geschildert, wie Kalle, Krümel und die Katzen sind und was wir ihr bieten können und sie waren der Meinung, dass Lotta wunderbar zu uns passen würde.
    Recht hatten sie.

    Freitag haben wir einen TA-Termin. Kalles Nieren-und Leishmaniosewerte müssen mal wieder gecheckt werden und Lotta kommt mit, um unseren TA kennen zu lernen. Dann können wir sie auch wiegen - ich habe keine Ahnung, wieviel sie nun wirklich wiegt. :)
     
    #5016 Paulemaus
  18. ❤️Wunderbar :herzen:
     
    #5017 Grinschy
  19. Hatte ich schon berichtet, dass Lotta piekst?
    Sie hat unter dem Kinn ein paar sehr stachelige Haare.
    Wir haben die Routine beibehalten, dass Chris, der um einiges früher aufsteht als ich, die Tür zum Schlafzimmer offen lässt. Krümel ist sowieso schon da und rollt sich am Fußende unter der Decke zusammen, bis ich irgendwann aufstehe.

    Wenn Chris zur Arbeit gegangen ist, kommen Lotta und Kalle nach oben. Kalle hat normalerweise den Platz auf Chris Seite links von mir. Sein Kopf liegt auf dem Kopfkissen von Chris und er fällt umgehend in tiefen Schlaf.
    Lotta hüpft aus Bett und legt sich auf meine rechte Seite. Da sie Körperkontakt schätzt, kuschelt sie sich mit ihrem Kopf an, gerne auf meinen Arm oder an meinen Hals. Dann pieksen ihre Barthaare und ich bin erst mal halbwach, bis ich im Halbschlaf ihren Kopf sanft um platziert habe und wir alle noch eine Runde schlafen können. :)
    Das erinnert mich ein bisschen an eine alte Großtante von früher, die einen stacheligen Bart hatte und mich immer knuddeln wollte. *grusel*
    Natürlich finde ich das bei Lotta eher witzig.

    Lotta ist eine ganz Süße und geht sanft mit Kalle um, der sie einfach toll findet. Manchmal ist sie allerdings auch leicht genervt, wenn Kalle sich an ihrem Gesicht eingeschleckt hat, um ihr seine Liebe zu zeigen. Er ist dabei ausgesprochen ausdauernd.
    Zuerst findet sie das auch nett und öffnet ihr Maul, ihm zugewandt und kneift genüsslich die Augen zusammen.
    Irgendwann hat sie dann doch genug. Dummerweise ist ihr Fletschen kaum sichtbar, da sie sowieso jede Menge Falten auf der Nase hat und ihre Zähne dabei nicht zu sehen sind. Da sie dabei aber eine Art von Grummeln haucht, dreht Kalle seinen Kopf weg und leckt sich die Lippen, wobei er es unterlässt, sie weiter abzuschlabbern. :)
    Da haben sich zwei Sensibelchen getroffen :love:

    Lotta probiert immer noch jeden Abend, ob sie nicht doch mit ins Schlafzimmer kann. Kalle weiß, dass das nichts wird und bleibt unten, aber Lotta begleitet mich und Krümel jeden Abend nach oben, um dann wieder zu merken, dass nur Krümel mit darf.
    Beim Schließen der Tür vor ihrer Nase schaut sie herzzerreißend und ich habe ein schlechtes Gewissen. Ihre Kulleraugen drücken tiefen Kummer aus und ihre Stirn liegt in tiefen Falten.
    Ich weiß aber glücklicherweise, dass sie nach dem Schließen der Tür sofort wieder nach unten geht, um es sich neben Kalle auf der Couch gemütlich zu machen.

    Morgen gehen wir zum TA und ich bin wirklich gespannt, wieviel Lotta wiegt. Ich tippe mal auf etwas mehr auf 20 Kilo.
     
    #5018 Paulemaus
  20. Das würde ich nicht lange durchhalten.:rotwerd:
    Sie dürften dann mit ins Schlafzimmer, jedoch nicht ins Bett.
     
    #5019 matty
  21. Sie würde sich nicht mit einem Körbchen zufrieden geben. Spätestens wenn wir schlafen, wäre sie im Bett und unter der Decke :)
    Außerdem müsste dann auch Kalle mit hoch und das wäre zu unruhig. Nee, da muss sie leider durch. :)

    Wir sind zurück vom TA und Lotta wiegt 20,4 Kilo.
    Außerdem hat sie einen bezaubernden Unterbiss. Zuerst war sie etwas ängstlich, aber nach 4 Frolicbröseln fand sie den TA klasse. Der musste erst mal grinsen, als er ihr faltiges Gesichtchen sah.

    Kalles Blutabnahme war wieder absolut problemlos. Er hielt sein Bein wie ein Profi hin und innerhalb einer Minute war der TA fertig. Krümel bekam noch die Krallen geschnitten.
    Nun müssen nur noch die Blutergebnisse gut sein...
     
    #5020 Paulemaus
  22. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „Das wilde Dorfleben - von der Stadt aufs Land :-)“ in der Kategorie „Geschichten & Gedichte“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden