Darf der Hund an den Händen knabbern???

  • Flo Luna
Moin moin liebe KampfschmuserGemeinde :D

ich habe eine Frage bzgl. des Spielens mit meinem Hund, bzw. mit einem Hund im allgemeinen.

Ich hatte bisher einen Hund (Snoopy)... Ich habe viele Hunde in meinem Umfeld und auch noch einen weiteren mit großgezogen...

Mit allen spielte ich, wie Hunde es ja auch selbst untereinander tun so,
das sie ihre Zähne einsetzen.
Also kein beissen, sondern dieses knabbern und kabbeln halt,
ihr wisst sicher was ich meine.

Ich habe jetzt einen Hundetrainer und noch jemand anderen gefragt, ob das so okay ist.
Darauf kam ich, weil meine Frau,
noch nie einen Hund hatte und sich bei unserer kleinen Luna (AmStaff) jetzt denkt... Hmm.... Ein Kampfschmuser... Dem sollte man wohl nicht beibringen,
in die Hand zu "beissen"...

So kam das Thema auf. Ich persönlich dachte und denke immer noch,
dass es dem Hund dabei hilft herauszufinden, wie doll er "beissen" darf.
Also im Welpenalter austesten kann, okay, das ist knabber,
und Ärger gibts beim beissen...

Hat bisher ja auch immer geklappt, alle Hunde, vom AmStaff bis zum Boxer...
Die sind alle ausgewachsen jetzt und haben nie GEBISSEN,
sondern immer nur mit mir und anderen "gekabbelt"...

Und da ich denke ich hier in genau dem richtigen Forum bin, wo Leute mit vielen Erfahrungen vertreten sind, wollte ich gerne mal eure Meinung dazu hören...


Ich bedanke mich schon einmal im Voraus und wünsche einen angenehmen Tag,
für euch und eure Kampfschmuser :D


GreeTz


FLo u. Luna
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi Flo Luna :hallo: ... hast du hier schon mal geguckt?
  • MadMom2.0
Als wir einen Zufalls Amstaff Welpen bekamen, war diese junge Dame sehr ''mouthy''.

Wegen der scharfen Zaehne, sah ich aus wie ein maltraetiertes Nadelkissen.

Wir haben es unterbunden, soweit wie moeglich … und auch aus diesem Hund wurde dann eine ganz liebe Amstaff-x Hundedame. :)

Was ich damit sagen moechte - kids will be kids, und die meisten werden dann mal ''vernuenftig''.

Bite inhibition kann trainiert werden; wenn es fuer Deine Frau zu viel ist - redirect zu einem Kau-Spieli.
 
  • MeikeMitBenny
  • #Anzeige
Übrigens... Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

Ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier vom Forum angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!! 

Wer ihn noch nicht ausprobiert hat, hier findet ihr den Futtercheck! Dauert weniger als eine Minute.

Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern! 

So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



Euer Hund wird euch lieben! 

Hier nochmal der Link zum Futtercheck

LG Meike mit Benny
  • Paulemaus
Unsere dürfen. Wir haben sie aber als ausgewachsene Hunde bekommen und mussten nicht mit Welpenzähnen umgehen.
 
  • Flo Luna
Unsere dürfen. Wir haben sie aber als ausgewachsene Hunde bekommen und mussten nicht mit Welpenzähnen umgehen.


Vielen Dank für die Antworten,

also mich stört das nicht wegen der Welpenzähne, dann hat man mal paar Kratzer, und bissl blut.... solange es nicht zum tatsächlichen beissen wird :)

Narben hab ich eh genug, ob da jetzt ein paar zukommen würden, macht da nischt :p
 
  • IgorAndersen
Ich hatte bislang auch nur ausgewachsene Hunde, alle durften beim Spielen auch meine Hände/Arme ins Maul nehmen. Keiner hat mich je verletzt.
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Danke für den Tipp, Meike! Den Futtercheck (und vor allem die kostenlosen Futterproben :D) werde ich mir mal gönnen.
  • Romashka
Also meine dürfen es auch. Bei Bashkan war es anfangs etwas doll, hier und da eine zurecht Weisung und jetzt ist er immer sehr sehr vorsichtig und achtet auf meine Reaktionen. Ich muss nur „ey“ sagen und er nimmt sofort meine Hand aus dem Mund.
Grade wenn er zb aufgeregt ist nimmt er meine Hand gern in den Mund um sich zu beruhigen.
Wenn ich mit ihn spiele und dann zb sein Spieli in meiner Hand verstecke dann fährt er sofort runter, und stupst mich nur an, er käme nie auf die Idee da rein zu beißen.
Also meiner Meinung nach ist es ok, man muss nur klare Regeln setzten: bis hier hin und nicht weiter.
 
  • Yuma<3
Meiner durfte das auch von Anfang an.
Er hats aber von sich aus nie so fest gemacht dass es geblutet hätte, auch mit Milchzähne nicht.

Er hat meine Finger auch gern "zur Beruhigung" gekaut, also ganz sanft drauf rum geknapst und ist dann eingeschlafen. Das macht er heute noch manchmal.

Wir spielen auch nach wie vor wild mit den Händen & Zähnen. Er hat dadurch nicht gelernt zu beißen, allerdings sehr gut was "aua" heißt :)
 
  • AlteOma
Mir dürfte kein Hund an den Händen rumknabbern. Ich vermeide es generell meine Hände in ein sabberndes feuchtes Hundemaul zu stecken, finde ich einfach eklig.
 
  • IgorAndersen
Ich finde das zwar auch eklig, aber ich finde es gehört zu einer artgerechten Hundehaltung dazu auch körperlich mit dem Tier zu spielen und ein Hund hat nun mal keine andere Möglichkeit als sein Maul einzusetzen.
Ich wasche mir danach die Hände und gut.
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Darf der Hund an den Händen knabbern???“ in der Kategorie „Allgemeines“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...
Oben Unten