Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Da capo Dog

  1. Wenn die beiden letzten "Da capo Dog" Protagonisten für einen Teil der üblichen Kundschaft dieser "Marke"
    stehen, dann brauch man kein Pesimist zu sein, um anzunehmen das über kurz oder lang auch Hunde dieser "Marke"
    auf Listen auftauchen.

    Nach meiner Beobachtung sind es aber gerade die so Überzeugten Anhänger der neuen Schöpfungen,
    der neuen Marken, oder vorgeblichen Rückzüchtungsversuche bei den starken Hunden, die welche sich
    bevorzugt über ihren Hund darstellen, die man eventuell in das so oft vorgehaltene Milieu einordnen kann.
    Dies macht die Sache gefährlich, denn Politik unterscheidet nicht, wirft gerne zusammen.
    Also am besten wehrt man den Anfängen, gibt diesen Geschäftemachern nicht noch eine Plattform wie diese
    und hält solch ein Thema oben in der Liste.
    Oder man gibt sich etwas Mühe und entlarvt den Schwindel (oder hofft das die Anhänger ihrer Sache so
    prima schaden und diese selbst diskreditieren wie hier geschehen).

    Für die Produzenten dieser neuen Namen, ist es ein guter Verkaufsförderer.
    Man hat wenig bis gar keine Konkurenz,denn das ganze ist ja eigene Erfindung,
    man bemüht Geschichte (je älter je besser und teurer),
    schafft Mythen die weitgehend unnachprüfbar sind.
    Kann dazu nahezu alles mögliche an Elterntieren benutzen, was Geld für teure Zuchttiere erspart.

    Wer die Hintergründe von Alano, Antikdogge und ähnliches erforscht,
    da kann man nur sagen, guter Geschäftsinn bei den Erfindern.
     
    #81 Perro de presa
  2. Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

    Also ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

    Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!!

    Hier findet ihr den Futtercheck!
    Dauert weniger als eine Minute.

    Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern!

    So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



    Euer Hund wird euch lieben!

    LG Meike

    --
    Es gibt nur eins, was besser ist als ein Hund – zwei Hunde!
     
     mehr erfahren Hinweis: Dies ist eine Werbeanzeige.
  3. Ich weiß net,mögen ganz liebe hunde sein..aber..ähnlich wie beim puggle und goldendoodle,man weiß nie was rauskommt!
     
    #82 Sassilovekira
  4. :D meinste Jule? oder die Dacapos ?

    Also Jule war ein DoggenBernersennen mix:love:
     
    #83 onidas
  5. Der was?

    Und wenn das Kind dann erst da ist, über kurz oder lang auch der Reporter von der BILD Zeitung, wenn Dein Hund und Dein zukünftiges Kind Pech haben ... :(

    Bitte suche Dir einen KOMPETENTEN Hundetrainer und lerne, Deinen Hund zu handeln. Tut mir leid, ich kann vollkommen daneben liegen - aber nachdem wie und was Du schreibst, stehen mir die Haare zu Berge ...
     
    #84 Consultani
  6. Meine Fresse - und das war nur der erste Absatz! Armes Deutschland ... :(
     
    #85 Consultani
  7. Sorry, ich konnte es mir nicht verkneifen bei dem Ton ... :rolleyes:
     
    #86 Consultani
  8. Zitat

    und das allerichtigste:min schwager 2j. alt und mein großer,sind die besten freunde.er bellt keinen an,wenn der kleine bedroht wird,dann verteidigt er ihn sofort und er ist der größte kinderliebhaber den ich je gesehen habe.ich bin schwanger und er will imme an meinem bauch lecken und hören.das kinderzimmer wird immer bewacht.es darf keiner dort rein,außer mein mann und ich!!!

    @ Cons über den ADSH war ich auch gestopert und der Rest....ja, armes Deutschland trifft es wohl am ehesten

    was mir wesentlich mehr Bauchschmerzen gemacht hat war das blaue Zitat mit dem Schwager und der Verteidigung
     
    #87 onidas
  9. Na ja - ich wollte bewusst nicht schreiben, was ich davon halte, das Leute bestimmter Klientel Nachwuchs produzieren. Das könnte wohlmöglich als gemeiner persönlicher Angriff gewertet werden (noch gemeiner, als Rechtschreibfehler zu korrigieren) - welcher es ja dann auch wäre. Und ganz so weit wollte ich dann hier im Forum doch nicht gehen. Ich bin da aber auch noch sensibler geworden, seit dem ich selber Mutter bin und abschätzen kann, welche Verantwortung man mit dieser "Rolle" übernimmt. Nicht nur dem Kind - auch der Gesellschaft gegenüber. ;)

    *hust*

    Damit sage ich Gute Nacht, Johanna ... :hallo:
     
    #88 Consultani
  10. Ich glaube mit ADSH meint das brownie deluxe Altdeutscherschäferhund????
    Kann aber auch irgendeine neue "Rasse" sein,die wir noch gar nicht kennen:lol:
     
    #89 Saphira2
  11. ...oder den AC weißen ? Keine Ahnung, denke nicht das sie sich nochmal meldet
     
    #90 onidas
  12. Ich kenne nur ADHS - aber das ist wieder was gaaanz anderes :lol:

    LG
    Alex
     
    #91 Boxerfan
  13. Danke Cons, ich teile deine Gedanken voll und ganz (auch als Nicht Mutter)! Wobei ich noch darüber hinausgehen würde und denke, dass solche Klientel weder Nachwuchs produzieren noch Tiere halten sollte... Es fehlt einfach an Verantwortungsbewusstsein und Weitsicht (Gerade im Bezug auf Umgang mit Kind und Hund)...
     
    #92 Noena
  14. Hallo,

    muss jetzt auch mal wieder was loswerden..:)

    ...über das hier besagte Klientel sind wir uns einig.

    ...was aber die besagten Rückzüchtungen angeht...hab ich doch eine andere Meinung als die meisten hier...ich treib mich ja hin und wieder (eigentlich schon seit Jahren..) sowohl auf Ausstellung und Veranstaltungen des VDH sowie auf denen der *Dissidenzvereine* rum...um vor allem die Molosser (Terrier)szene zu vergleichen.

    Entweder ich habe das seltene Glück immer nur die negativen Seiten zu sehen aber Fakt ist das sich in der VDH Züchterszene nur sehr sehr wenig in den letzten Jahren zum Wohle der Rasse verändert hat (was ja immer hoch gepriesen wird)...vor allem bei den Englischen und Französischen Bulldoggen, sowie den DD,Bordeaux oder Mastinos...auch die Züchter die versuchen der Rasse zu *helfen* sind teilweise schon sehr entmutigt das ja die Richtervorliebe definitiv immer noch dem kranken Standart huldigt.

    Man muss bei besagten Rückzüchtung natürlich recherchieren und nachforschen woher und wie diese Hunde entstanden sind...kenne einige VDH Züchter die besagte Rückzüchtungen machen...da kann man dann sicherlich nicht davon sprechen das sie nicht das erforderliche Knowhow hätten....

    ....ich muss ehrlich sagen das ich einen Old English...D'Capo....und vor allem den Continental Bulldog einer *anerkannten* Rasse vorziehe....

    :hallo:
     
    #93 Bostonbully
  15. Diesem Ergebnis Deiner Beobachtungen wird wohl niemand der sich ernsthaft mit den
    aufgeführten Rassen beschäftigt (und nicht nur bei diesen), und der keine Scheuklappen
    oder implantiertes Monopol-Logo als Handycap mit sich trägt, bestreitten.

    Die Lage ist ernst, die Rassen erheblich beschädigt und überzüchtet auf reine optische
    Übertreibungen. Wesen, Charakter, Leistungsfähigkeit, artgerechte Lebensqualität und
    die Gesundheit (auch genetische Gesundheit) sind im Ausstellungswahn völlig vernachlässigt.

    Da ist der Punkt welcher,
    ein hund in einem der hunderten (oft nicht zu unrecht als Dissidenz verunglimpften) Vereinen
    gezüchtet ist völlig ohne Regeln gezogen, wo Zuchtbuchstellen mehr oder weniger nur
    Schreibbüros sind, die gegen Geld alles Eintragen, nicht besser als der VDH Hund, eher im Gegenteil.

    Wenn ich jetzt aber noch eine neue Rasse erarbeiten will, Rückzüchtungen versuche,
    dann geht es ohne Kynologisches Fundament und starke Strukturen gar nicht.
    Aus meiner Sicht ist der letzte solche deutsche Versuch, der zumindest kynologisches Wissen
    beinhaltete, der Alano mit Herrn Sewerin. Welche Motivation dem zu Grunde lag, mal
    beiseite gelassen. Aber auch die sind an mangelnden Strukturen und Ordnung gescheitert,
    und am Geld das einen so leicht verführt.

    Eine Rasse baut man nicht in 3-5 Jahren auf.
    Da reicht die Zucht alleine nicht, jeder dieser Versuch ist nur so gut wie die Kontrolle über
    die Nachzucht. Nicht der Verkaufserlös, die gute Haltung, Sozialisation, Erziehung der Welpen
    und deren weiterer Lebenslauf macht eine Rasse zu einer solchen.

    Was heute zumeist stattfindet ist planlos, ziellos aber ein gutes Geschäft.
    Dann kannst Du auch einfach einen Zufallsmischling aus zwei nicht so Übertypisierten Hunden nehmen,
    dann sind die Auswüchse der Ausstellungszucht auch reduziert.
    Aber man sollte auch nicht den Fehler machen dabei dann schlechte, substanzlose Hunde
    zu nehmen, nur um die Auswüchse zu vermeiden.

    Aber ich kann auch keinen Fehler darin finden,
    mit Sorgfalt und geplant dem Mops ein Leben durch Zuchtveränderungen zu ermöglichen,
    ohne permanente Atemnot.

    Nur die neuen Schöpfungen sind zumeist sicher kein Ausweg.
    Bei den Antikdoggen gibt es nach 50 welpen bereits ein Buch zur Rasse,
    und die mendeschen Regeln werden durch ein nicht erklärbares "Blutinienverfahren" ersetzt,
    wonach die Fellfarbe Auskunft darüber gibt was ein Elterntier an Wesen und sogar was
    von welchen Vorfahren vererbt wird.

    Alles nur Geschäftemacherei mit bedauernswert schlechtem Zuchtmaterial.
    Ich hatte mal mit den Erfindern des Saupackers Gespräche,
    aber auch hier keine wirkliche Bereitschaft sich an Regeln zu halten,
    eine Ordnung zu erarbeiten und Ziele konsequent umzusetzen.
     
    #94 Perro de presa
  16. Hallo,


    ...ich gebe dir auf alle Fälle recht...die meisten Mitglieder in den Dissidenzvereinen erkaufen sich ihre Titel....aber leider bleibt es auch manchen vernünftigen Züchtern nicht erspart sich entscheiden zu müssen zwischen einem Verband der durchaus (in den gaaaaanz frühen Zeiten) vernünftige und GSD auch sehr strenge Regeln für die Hundezucht ins Leben gerufen hat aber nun über Jahre hinweg sich zu einem durchaus...wie drücke ich es nur aus um legal zu bleiben:unsicher:......mehrschichtigen.....undurchsichtigen....und um auch mal eine emotionale Ansichtweise von meiner Seite preiszugeben....Qualzuchten unter dem Deckmantel des Standarts gutheissenden Verband entwickelt hat.

    Dennoch muss ich sagen das zumindest bei den Continental Bulldogs man nicht sagen kann das diese Rasse (für mich ist es eine Rasse aufgrund der Entwicklung) nicht mit viel Liebe und noch mehr Fachwissen von Imelda *entwickelt* wurde und ich nur hoffen kann das sie auch in naher Zukunft in DE anerkannt wird....ein Kampf der sich für die Gesundheit und in meinen Augen auch von den Proportionen ausgewogeneren Hund gelohnt hat (ist aber halt mein eigener und persönlicher Geschmack)....

    ...hin und wieder ereilt mich der Gedanke das es doch vielleicht an der Zeit wäre wenn man doch mehr rechtliche Möglichkeiten hätte die geduldete und geförderte *Tierquälerei* von welchem Verband / Verein auch immer zu unterbinden oder zumindest einzuschränken....:unsicher::);)....oder zumindest zwangsweise eine Änderung verschiedener Standarts bei einigen Rassen einzuführen oder anzuordnen oder wie man es auch immer nennen mag....
     
    #95 Bostonbully
  17. Ich kann auch nicht verstehen wie manche Richter nur die breiten Hunde (oder wie ich oft finde, dicken Hunde) gut bewerten. Eine Bekannte von mir hat einen ganz tollen Golden Retriever Rüden der schön schlank ist und mit dem man auch noch Sport machen kann. Allerdings auf eine Ausstellung fährt sie nicht mit ihm, weil sie sagt das sie eh keine Chance hat weil er zu schmal zu sei.
    Da läuft doch was falsch wenn die eigentlich pummeligen Hunde als ideal angesehen werden.

    Letzten Monat war ich auf einer VDH-Ausstellung, also fast alle Molosser fand ich einfach nur fett....
     
    #96 zecke_sls
  18. Nicht nur die Titel, auch die Ahnenpässe und die Zuchtabnahme Unterlagen und Wurfabnahme,
    sind in den meisten ein Witz, oder nicht vorhanden.
    Das wichtigste Kriterium ist da die Überweisung für die Ahnentafeln,
    damit sind alle Zuchtauflagen erfüllt. Leider.

    Wohl wahr.
    Z.b. einen Molosser, Mops, Bulldog im VDH zu züchten, käme mir im Leben nicht in den Sinn.
    Denn dan sitze ich in einem Boot mit Menschen die Hunde quälen und dies mit Championstiteln küren.
    Aber sieh Dir mal den SV an, wer hätte noch vor 6-7 Jahren gedacht das eine Protestbewegung
    im größten und mächtigsten Hundeverein der Welt gibt?
    Das Züchter aus dem System aufstehen und sagen "wir wollen keine Hirnlosen körperlichen Krüppel mehr züchten"?

    Ich muss gestehen, dass ich mich nur im Ansatz über dieses Projekt informiert hat,
    also mir ein Urteil nicht zusteht.
    Jedoch halte ich jede ernsthafte Alternative zum alten Bulldog für eine Verbesserung.
    Denn siehe die Standard Veränderung des Kennel Club beim eigenen Nationalhund,
    der vom Deutschen VDH Verein strikt bekämpft und abgeleht wird, denn es ist ja alles bestens......

    Das Gutachten zur Qualzucht (mit starker "Mitarbeit" des VDH) der Kommission und die
    Empfehlungen an die Auftraggeber (also Politik) datiert aus 1999, seit dem ist nichts passiert.
    Österreich hat einiges in Gesetze übernommen, aber die Umsetzung.
    Die AG MAN (Mastino) im Club für Molosser im VDh, hat bereits in einer Sitzung 2004 ins
    Protokol geschrieben das beim Mastino auf Grund der Augen und weiterem Ärger wegen
    Qualzucht droht, Handlungsbedarf besteht.
    Ergebnis, Hund noch unförmiger, noch mehr Falten und ..........................

    Es kann nur durch den Käufer kommen, der muss sagen "So nicht"

    Eventuell hast Du mal Lust im Verbandslink in meiner Signatur,
    einmal auf das Thema Probleme zu sehen.....da wird deutlich wie das System funktioniert.
     
    #97 Perro de presa
  19. warum ich von mischling reden?es gibt ein da capo dog als eigene rasse.nur ich habe ein mischling aus da capo und pitbull!!es gibr hier in norden von deutschland 2 züchter die eingetragen sind!!!warum ich hier gleich lospoltere???soll ich erst ein thread eröffnen und sagen"hallo ir...mein name ist so und so und ich bin so alt und so weiter.."?macht das jeder?nein.ich sage meine meinung und das ist diese!!!fertig...
     
    #98 browniedeluxe
  20. 1.Es sind ganz einfache Benimmregeln und hat was mit Anstand zu tun das man sich vorstellt,
    und ja, es ist hier üblich Du solltest mal in der stell Dich vor Ecke schauen, dann hättest Du Dir die Frage ob das jeder macht sparen können!

    2. wenn Du Deine Meinung sagen willst o.k. aber dann bitte in einem Ton der angemessen ist und in einem Schreibstil den man lesen kann.
     
    #99 onidas
  21. Na dann...ist doch alles super.

    Ein Da Capo Mix...aha.

    Wo Da Capo keine Rasse ist. Aha.

    Brauchst ja hier nicht so abgehen als wären wir hier in Absurdistan, nur weil du das leider alles nicht verstehst.

    Und dein Ton ist gelinde gesagt einfach nur peinlich. Was dir aber nicht abspricht deine Meinung zu äußern.

    Also noch einmal. Da Capo isse nixe mit eigene Rasse.
     
    #100 Flash
  22. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „Da capo Dog“ in der Kategorie „Allgemeines“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden