Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Coronavirus – keine Ansteckungsgefahr für Haustiere!

  1. 7 Sechser im Lotto auf 1 Restaurantsbesuch - auch nicht schlecht. :dafuer:
     
    #10021 snowflake
  2. Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

    Also ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

    Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!!

    Hier findet ihr den Futtercheck!
    Dauert weniger als eine Minute.

    Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern!

    So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



    Euer Hund wird euch lieben!

    LG Meike

    --
    Es gibt nur eins, was besser ist als ein Hund – zwei Hunde!
     
     mehr erfahren Hinweis: Dies ist eine Werbeanzeige.
  3. :wand: Ich frage mich wozu eigentlich dieser Lockdown vorher? Hätte man sich sparen können..
     
    #10022 bxjunkie
  4. Chris Firma beginnt mit den Planungen, wie die Angestellten ins Büro zurückkehren können. Zunächst dürfen 10% der Leute wieder ins Büro. Die Büros werden parallel dazu umgebaut, damit Abstände besser eingehalten werden können. Danach sollen bis zu 50% der Angestellten wieder ins Büro kommen können. Ein Teil wird gar nicht mehr ins Büro kommen, sondern hauptsächlich im Homeoffice bleiben. Geschäftsreisen gibt es nur noch in Ausnahmefällen, die meisten werden durch Videokonferenzen ersetzt.
    Für Chris bedeutet das, dass er mindestens bis Ende September noch im Homeoffice bleibt und vielleicht sogar zu denen gehört, die auf Dauer im Homeoffice bleiben dürfen.
     
    #10023 Paulemaus
  5. Ich hoffe, dass sie das Homeoffice oder zumindest mehr Homeoffice in einigen Firmen beibehalten werden.
    Wäre ja aus vielerlei Hinsicht sinnvoll.
     
    #10024 Sonnenschein
  6. Ja.
    Abgesehen vom Umweltschutz ist es auch sehr angenehm, sich morgens und abends nicht in den Berufsverkehr einordnen zu müssen. Hinzu kommen die Dienstreisen, die für den AG richtig teuer sind und, wenn man es ehrlich betrachtet, auch nicht wirklich nötig sind.
     
    #10025 Paulemaus
  7. Ich denke, die Firmen werden sehr genau schauen, wie effektiv Mitarbeiter in der Zeit waren und entsprechend entscheiden
     
    #10026 DobiFraulein
  8. Gibt ja auch Tippgemeinschaften. :hallo:
    Und bei der Ansteckung in der Frankfurter Kirche war es Gottes Wille. :p
     
    #10027 HSH Freund
  9. Die Auflösung dieses Rätsels kam heute im Radio:
    Das Restaurant war für Gäste noch gar nicht offen! Der Restaurantbetreiber hat mit 40 Bekannten, Freunden und Lieferanten die bevorstehende Wiedereröffnung gefeiert. Ob dabei wohl Abstand und Maskenpflicht eingehalten wurden? Er sagt ja, ich glaube nein. Das war eine geschlossene Gesellschaft, der Laden hatte offziell wohl noch gar nicht auf.

    Es wird wohl noch untersucht, wer da wen angesteckt hat, der Restaurantbesitzer ist einer der infizierten.

    Gruß
    tessa
     
    #10028 tessa
  10. Ja, wäre ja nützlich zu wissen, wer das Virus mitbrachte, bei dem/denen müssten ja weiter zurück liegende Kontakte gesucht werden.
     
    #10029 snowflake
  11. Die "Auflösung" stand schon in dem von mir geposteten Link...
     
    #10030 bxjunkie

  12. Ärzte setzen wohl immer mehr auf Gerinnungshemmer.
     
    #10031 snowflake
  13. Dann kann ich wohl nur hoffen, dass es nicht zu Lieferengpässen kommt. :gruebel:
     
    #10032 Milu


  14. Hunde können Corona erschnüffeln

    Finnischen Forschern ist es nun gelungen, was eine britische Wohlfahrtsorganisation seit einiger Zeit ebenfalls versucht. In einer Pilotstudie der Veterinärmedizinischen Fakultät der Universität Helsinki wurden Hunde trainiert, anhand des Urins von Menschen den COVID-19-Erreger zu erschnüffeln. Bereits nach wenigen Wochen Training waren Hunde, die bereits als medizinische Diagnosehelfer eingesetzt werden in der Lage, die Urinproben von COVID-19-Patienten treffsicher von Urinproben gesunder Personen zu unterscheiden.

    Sollten sich die jetzt zunächst in Finnland gemachten Erfahrungen bestätigen, könnten die so ausgebildeten Spürhunde in Zukunft z.B. am Flughafen oder am Einlass zu großen Veranstaltungen eingesetzt werden, um dann Infizierte zu erkennen.
     
    #10033 bxjunkie
  15. Na sowas...

     
    #10034 sleepy
  16. Der Wirt in Leer hat ja richtig hingelangt. Ich hoffe, dass das Bußgeld richtig weh tut. Offensichtlich sind die Hygieneregeln auf dem "Pre-Opening", auch Party genannt, doch nicht so eingehalten worden, wie er behauptet. Wie blöd kann man eigentlich sein?
    Müsste ich in Quarantäne, weil mich einer seiner Partygäste angesteckt hätte, würde ich mir eine Anzeige gegen den Wirt überlegen.
     
    #10035 Paulemaus
  17. Dazu gehören dann aber immer mindestens Zwei. Von daher sollte man sich eine Anzeige wohl besser gründlich überlegen. Sonst müsste man sich wohl selbst die Frage stellen lassen:
     
    #10036 HSH Freund
  18. Ich meinte damit, dass ich später von einem Partygast angesteckt werde, ohne selbst auf der Party gewesen zu sein. Wenn es nur die Partygäste treffen würde, wäre es ja okay. Die sind immerhin das Risiko wissentlich eingegangen.
     
    #10037 Paulemaus
  19. Es geht um Folgeschäden von Covid19, leider kann ich den Linktitel nicht ändern.

     
    #10038 Paulemaus
  20. Wie hat man sich das wohl vorzustellen? Beim Einlass zu großen Veranstaltungen pinkelt jeder mal eben in einen Becher?
    Oder reicht es, wenn der Hund jedem im Schritt schnüffelt?
    Schräge Vorstellung - beides.
     
    #10039 snowflake
  21. Davon ab können Spürhunde immer nur kurze Zeit im Einsatz sein und brauchen positive Erlebnisse.
     
    #10040 HSH Freund
  22. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „Coronavirus – keine Ansteckungsgefahr für Haustiere!“ in der Kategorie „Presse / Medien“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden