Coronavirus – keine Ansteckungsgefahr für Haustiere!

  • Lucie
Auch wenn ich gesteinigt werde, spannend dass sie, ihre Mitarbeiter und die Kunden gut durch die Zeit kamen.
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi Lucie :hallo: ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Paulemaus
Ich bin immer mal wieder verwundert, dass an meiner Familie das Virus bisher vorbei gegangen ist. Chris hat letzte Woche neben einer Kollegin gesessen, die sich am nächsten Tag positiv getestet hat. Chris hat sich die nächsten Tage getestet und war immer negativ. Ich habe mich trotz der Arbeit mit den Kids nicht angesteckt. Mein Exmann Christian arbeitet in einem Wohnheim, seine Frau in einer Schule für geistig behinderte Kinder. Von meinen reiselustigen, rüstigen 80jährigen Eltern ganz zu schweigen.

Bei unseren Nachbarn, die die südafrikanische Variante erwischt hat, haben/hatten sich mittlerweile alle Familienmitglieder mit irgendeiner Variante infiziert.

Den Vater meiner Nannykinder hat es vor Ostern zum zweiten Mal erwischt, er hat sich im Haus isoliert und niemanden angesteckt. Die Mutter kam gestern von einer Dienstreise zurück und hat, wie auch andere aus der Arbeitsgruppe, Halsschmerzen, Kopfschmerzen, Fieber und sieht elend aus. Ihre Selbsttest sind aber negativ.
 
  • MeikeMitBenny
  • #Anzeige
Übrigens... Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

Ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier vom Forum angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!! 

Wer ihn noch nicht ausprobiert hat, hier findet ihr den Futtercheck! Dauert weniger als eine Minute.

Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern! 

So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



Euer Hund wird euch lieben! 

Hier nochmal der Link zum Futtercheck

LG Meike mit Benny
  • Kyra
An uns ist es auch vorüber gegangen. An allen Kindern und uns Erwachsenen. Obwohl wir in den Ferien, viel unterwegs waren. Und ich war mit den Kindern in Schwimmbädern, Inddorspielplätzen, Gaststätten, alles mittlerweile ohne Maske. Alle Kinder in Kita und Schule auch mittlerweile ohne Maske. Wenn Corona ausbricht dann haben es tatsächlich genau dieselben Kinder, die es schonmal hatten und andere bekommen es nie.
 
  • lektoratte
@Lucie

Bei meiner Tierärztin war es anfangs genauso.

Die glaubte an gute Abwehrkräfte und nicht unbedingt an Corona, also blieb die Maske im Team ab.

Irgendwann hatte dann das Team reihum
Corona, und seither trug dann auch sie selbst Maske.

@Kyra

Ich frag mich, ob das nicht auch mit an der Art zu testen liegt…

Denn man kann nur finden, was man auch sucht…

Ich sag es mal so: Laut Klassenlehrerin gab es (Edit: schulweit) gewisse Überschneidungen zwischen den Kindern, die beim Test in der Schule auffielen, zuhause aber (angeblich) nicht, und der Zahl der noch vorhandenen Tests für den Selbsttest zuhause, als diese wieder eingesammelt wurden… :pfeifen:
 
  • Kyra
Also die Klassenlehrerin meines Sohnes ist sehr konsequent. Der schiebt wirklich das ganze Stäbchen bis tief in die Nase, soweit hätte ich das nie von ihm verlangt, aber die Lehrer tun es wohl an unserer Schule. Die Marke der Tests wurden bestimmt 5 oder 6 mal gewechselt, es gibt immer wieder mal eine andere. In der Kita ebenso, erst normale Tests dann Lolli Tests. Und dann testen wir ja daheim noch mit allen möglichen Tests die ich mal da und dort gekauft habe, wenn die Kinder sich krank fühlen etc.

In den Winterferien gab es einen großen Ausbruch in der Klasse meines Sohnes. 15 Kinder inklusive Lehrerin. Kurz vor den Osterferien so knapp 5 Wochen später kam der nächste Ausbruch. Es waren tatsächlich exakt dieselben Kinder positiv wie im Winter und genau die gleichen wieder negativ.
Also das mit den zitieren muss ich noch üben
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Danke für den Tipp, Meike! Den Futtercheck (und vor allem die kostenlosen Futterproben :D) werde ich mir mal gönnen.
  • lektoratte
Ok, wenn bei euch die Lehrerin die Tests abgenommen hat, ist das immerhin auszuschließen. :)

Bei uns mussten das dir Kinder selber bzw nachher die Eltern (kontrolliert wurde das je am Wochenanfang dann durch Doppeltests in der Schule).


Was auch noch eine Rolle spielt, zumindest im KiTa-Alter bzw. den unteren Klassen, ist, wie eng die Nase ist.

Meinem Bruder hat der Kinderarzt gesagt, weil seine Brut (meine leider früher auch) extrem enge Nasen- (und Gehör-)Gänge hat, sollten sie zumindest bei den zwei kleinen lieber einen Rachenabstrich machen, weil man auch mit dem dünnen Stäbchen nie weit genug in die Nase kommt.

Andererseits: Dass es verschiedene Empfindlichkeiten für die Ansteckung gibt, ist ja nichts Neues.

Das heißt aber ja leider nicht, dass man es gar nicht kriegt oder wenn, dann nur mild kriegt.
 
  • Carli
Nach wie vor traue ich meinem eigenen Test am ehesten. Ich weiß, wie weit man kommen kann, wenn man will. Bin da aber auch schmerzbefreit.
 
  • Paulemaus
Chris hat mir erzählt, dass es Neuigkeiten von Tegnell gibt. Die WHO wollte ihn nicht. Nun wird für ihn eine neue Stelle in Schweden geschaffen.
 
  • lektoratte
Bei dem Seminar in Portugal, auf dem ich nicht war, hat sich mindestens ein Teilnehmer auf dem Hinflug mit COVID infiziert.

Obwohl alle geimpft und/oder genesen waren.

„Weg“ oder „vorbei“ ist es halt noch nicht.
 
  • Bulliene
2 Jahre ohne Infektion geschafft und seit heute positiv getestet.
Ich hab heftigen Husten und Erkältungssymptome.
 
  • Lille
Weg oder "weg" wird es ja ohnehin nicht mehr sein. Aber ich finde schon, es ist mittlerweile so, dass man wieder normal mit seinen Mitmenschen umgehen kann und sich wieder entspannt bewegen kann.
Ggf. wird man sich dann mal wieder infizieren, aber das Risiko ist doch derzeit für ansonsten gesunde Menschen überschaubar.
Ich habe es ja auch schon gehabt und das trägt sicherlich zu meiner persönlichen Entspannung bei. Aber auch, dass ich mittlerweile viel Öffis im Berliner Raum fahre, da kannste nicht unentspannt sein :sarkasmus:
 
  • snowflake
Ich habe nicht wirklich drauf geachtet, aber ich habe gestern Abend beim einkaufen niemanden mit Maske gesehen. Womöglich war ich die Einzige, die eine trug. Allerdings als ich beim Ausgang war, kam tatsächlich noch eine Frau mit Maske rein.
 
  • Kyra
Ich setze mittlerweile auch kaum noch eine auf. Und ich war schon Hardcore in einem Indoorspielplatz zur Stosszeit mit meinen Kindern (50 Kinder) alle ohne Maske. Im riesen Einkaufszentrum, im Restaurant, Freizeitpark und bei Mac Donald's alles ohne Maske.
Manchmal denk ich das wir es doch auch mal bekommen müssten, aber bisher war es nicht der Fall.
Daher bin ich jetzt doch sehr entspannt. Das Leben geht eben weiter und wem es zu heikel ist dem sprech ich seine Maske ja nicht ab. Und wenn es ein Geschäft oder eben die BVG verlangt dann tragen wir gern dort die Maske, wie gewünscht.
 
  • Lucie
Ich habe nicht wirklich drauf geachtet, aber ich habe gestern Abend beim einkaufen niemanden mit Maske gesehen. Womöglich war ich die Einzige, die eine trug. Allerdings als ich beim Ausgang war, kam tatsächlich noch eine Frau mit Maske rein.
Das ist doch richtig positiv. Dass es jeder so händeln kann wie er es für richtig hält, ganz ohne zu geiern ob andere Maske tragen oder sich dafür zu rechtfertigen warum nicht. Wäre ich Risiko Patient würde ich eine tragen, ich finde es gut dass es endlich wieder möglich ist das selbst zu entscheiden.
 
  • lektoratte
Ich sah gestern einen älteren Mann in der Post vor mir, der vor dem Eingang erst umständlich und mühsam seine Maske rausholte - und sie dann in der Post ebenso mühsam wieder wegpackte, als er sah, dass die meisten anderen keine trugen. :hö:
 
  • Carli
Wir hören mittlerweile immer öfter von Leuten die an COVID erkrankt waren, dass ohne Vorwarnung" seltsame" Dinge passieren. Kollegin erzählte, dass sie einen Tag einen Spaziergang abbrechen müsste, nichts ging mehr. Sie selbst war laut Tests nicht erkrankt, ihre Teenie Tochter nachgewiesenermaßen. Heute war der Mann einer Ex-Kollegin da, der hatte plötzlich auch das Gefühl nix geht mehr, er dachte erst geht von selbst weg, dann doch zwei Tage später zum Arzt, dann flott mit RTW ins Krankenhaus- ein Lungenflügel war zusammen gefallen. Ursache unbekannt. Schon strange. Auch, dass die Zahlen an an COVID Verstorbenen hoch gehen. Wird so nebenbei erwähnt. Es ist noch da, nur will das keiner hören.
 
  • toubab
Am flughafen zürich keine masken, im flugzeug masken, flughafen lissabon keine maskenpflicht, im voll bepacktem bus zum hotel: keine masken. aber alle brauchen ein covid zertifikat.
 
  • lektoratte
@Lucie

Ich fand das irgendwie eigenartig, weil es das einfachste gewesen wäre, sie dann eben schnell aufzusetzen, um sie aus dem Weg zu haben.

Aber vielleicht wollte er nicht „.unangenehm” auffallen?

Dabei sagt hier keiner was - so nicht und so nicht.
 
  • matty
Das ist doch richtig positiv. Dass es jeder so händeln kann wie er es für richtig hält, ganz ohne zu geiern ob andere Maske tragen oder sich dafür zu rechtfertigen warum nicht. Wäre ich Risiko Patient würde ich eine tragen, ich finde es gut dass es endlich wieder möglich ist das selbst zu entscheiden.

Ganz so positiv finde ich nicht, dass genau die, die keine Maske tragen, sehr oft keinerlei Abstand halten, im Supermarkt z.B. sogar über einen greifen, um ihren Einkauf auf das Band zu legen. Für mich ist das rücksichtslos.
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Coronavirus – keine Ansteckungsgefahr für Haustiere!“ in der Kategorie „Presse / Medien“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...
Oben Unten