Coronavirus – keine Ansteckungsgefahr für Haustiere!

  • DobiFraulein


12:45 Uhr


In Deutschland wird es keine Corona-Impfpflicht für ältere Menschen geben. Eine Mehrheit im Bundestag stimmte gegen den zuletzt gefundenen Kompromiss, der eine Impfpflicht ab 60 Jahren vorsah. 378 Abgeordnete lehnten den Antrag ab, 296 Abgeordnete votierten dafür und neun enthielten sich. Weitere Abstimmungen über die drei weiten Anträge folgen.
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi DobiFraulein :hallo: ... hast du hier schon mal geguckt?
  • MeikeMitBenny
  • #Anzeige
Übrigens... Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

Ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier vom Forum angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!! 

Wer ihn noch nicht ausprobiert hat, hier findet ihr den Futtercheck! Dauert weniger als eine Minute.

Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern! 

So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



Euer Hund wird euch lieben! 

Hier nochmal der Link zum Futtercheck

LG Meike mit Benny
  • toubab
Ich persönlich, mache auch nichts mehr wenn die varianten so abgeschwaecht sind wie jetzt, eine tropfnase und halsweh verkrafte ich schon noch, und wenn nicht, dann war sowieso hopfen und malz verloren, einen tot müssen wir alle sterben.

was ich hoffe ist das die testerei wegfaellt bis anfangs mai, das theater hier wenn man wegfliegen will.
 
  • Lucie
Ich habe vor langer Zeit mal geschrieben dass unter meinen Kollegen ein richtiges Bashing gegen die Ungeimpften zelebriert wurde, solange bis der Vorstand ein Machtwort sprach. Die Ungeimpften müssen sich vor Dienstbeginn testen, keinen Einzigen hat es erwischt, dafür fast alle dreifach geimpften Kollegen, momentan unseren Dienststellenleiter. Ich kann die Schadenfreude wirklich verstehen und bin heilfroh dass ich 200 km entfernt im Homeoffice den Zirkus nicht miterleben muss.
 
  • Mone+Oscar
Ich habe vor langer Zeit mal geschrieben dass unter meinen Kollegen ein richtiges Bashing gegen die Ungeimpften zelebriert wurde, solange bis der Vorstand ein Machtwort sprach. Die Ungeimpften müssen sich vor Dienstbeginn testen, keinen Einzigen hat es erwischt, dafür fast alle dreifach geimpften Kollegen, momentan unseren Dienststellenleiter. Ich kann die Schadenfreude wirklich verstehen und bin heilfroh dass ich 200 km entfernt im Homeoffice den Zirkus nicht miterleben muss.

So war / ist es bei uns auch. Mit Androhung von Abmahnungen usw. Leute die 10 Jahre nicht einen Tag gefehlt haben wegen Krankheit und immer loyal der Firma gegenüber . Die gesetzlichen Vorgaben mussten von den Firmen umgesetzt werden - aber es geht halt auf die eine und auf die andere Weise
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Danke für den Tipp, Meike! Den Futtercheck (und vor allem die kostenlosen Futterproben :D) werde ich mir mal gönnen.
  • snowflake
Das wächst sich jetzt aber hoffentlich nicht zum neuen Narrativ aus, dass sich nur Geimpfte infizieren?
 
  • snowflake
Gibt es für diese Aussage verlässliche Zahlen? Dass der Verlauf der Erkrankung bei Geimpften durchschnittlich milder verläuft als bei Ungeimpften oder geht man davon mal so aus? Wenn nicht, wäre das sicher keine haltbare Begründung für eine Impfpflicht.
 
  • matty
Aus Israel gibt es derartige Auswertungsergebnisse aus sehr hohen Fallzahlen errechnet.
Dort hat man eine extrem gute Erfassung.
 
  • Lucie
Das wächst sich jetzt aber hoffentlich nicht zum neuen Narrativ aus, dass sich nur Geimpfte infizieren?
Nein, bisher dachte ich wir tauschen Erfahrungen aus und das ist halt nun mal meine aus meinem persönlichen Umfeld. Keine Studie, aber ich finde es trotzdem interessant und verstehe meine ungeimpften Kollegen die sich in den 2 Jahren verdammt viel gefallen lassen mussten. Ich bin 3x mit Biontec geimpft und bin, da seit Februar 60, heilfroh dass die Impfpflicht vom Tisch ist, mir tut der linke Arm von der 1. Impfung immer noch weh und der Knubbel ist auch noch da, also möchte ich das bitte selbst entscheiden
 
  • Rudi456
Ne Bekannte hat heute einen positiven Schnelltest auf Arbeit gehabt, wird vom Doktor zehn Tage krankgeschrieben.

Es gibt kein PCR Test mehr und Isolation/ Quarantäne nur noch freiwillig. Kein Wunder das die Zahlen so schnell runtergehen.
 
  • embrujo
Es gibt kein PCR Test mehr und Isolation/ Quarantäne nur noch freiwillig. Kein Wunder das die Zahlen so schnell runtergehen.
Berlin will das wohl so regeln, dass PCR Tests bei Ärzten über die Krankenkarte laufen sollen. Aber nichts genaues weiß man nicht.
 
  • lektoratte
Hier bei uns testet das Gesundheitsamt seit letzter Woche aufgrund neuer Anweisungen des Bundes keine symptomatischen positiv getesten Leute mehr, nur noch positiv schnellgetestete Leute ohne Symptome.

Wer Symptome hat, muss für einen PCR-Test zum Hausarzt.

Wir erinnern uns: Den Hausarzt, der meint, aus Gründen der Risikoabwehr symptomatische Personen nicht testen zu können und erklärt hat, dafür sei ausschließlich das Gesundheitsamt zuständig. Oder auch vielleicht einer der anderen Hausärzte, der nur eigene Patienten testet.... :wand:
 
  • tessa
Hier hat momentan gefühlt 90 Prozent des Dorfes gerade Corona... alle 2 bis 4 x geimpft, allerdings durchweg "2 Tage Halskratzen bissl Hüsterken, 2 Tage Schnupfen" und das wars. Also durchweg nur leichte Erkältungssymptome, manche sogar gar keine Symptome. Aber alle brav in Isolation.
Ich war auf einem 70. Geburtstag, ganz kleiner Kreis, 8 Leute, 7 davon zwischen 70 und 94 Jahre. 4 Tage später ruft mich die Nachbarin an, eine davon positiv auf Corona. Die hatten es inzwischen alle, keiner musste ins KH, und die haben dann auch das halbe Dorf angesteckt. Ich hatte 2 Tage Naselaufen, Schnelltests waren aber durchweg negativ, also alles wie gehabt. Entweder ich habs gehabt oder nicht, keine Ahnung. Männe hatte 2 Tage Halskratzen, sonst nix, auch Schnelltests negativ. Wir hatten dann die Woche drauf Besuch meines Patenkindes samt Mann und 2 Kleinkindern. Alle bissl verschnupft/verhustet, leichte Erkältungssymptome, aber bei dem Wetter auch gar kein Wunder, nasskalt, eisiger Wind... Schnelltests alle Negativ.

Trotz Wegfall der Maskenpflicht sind hier welche, die im Laden, Restaurant oder sonstwo keine Maske tragen, absolute Exoten. Maskenanteil geschätzt 95 %, durchweg, egal ob im Lidl, beim Friseur oder im Fischladen.

Wir hatten hier im Landkreis bei 198tsd Einwohnern insgesamt knapp über 40.000 bestätigte Coronafälle.
7-Tage-Inzidenz liegt bei knapp 1800. Momentan sind es knapp 7.000 aktive Fälle. Die Dunkelziffern dürften mindestens nochmal soviel betragen, wenn nicht mehr. Auf den Intensivstationen des Landkreises sind derzeit 2 Coronafälle, davon 1 beatmet.

Ich hab auch den Eindruck, es wird durchlaufen lassen. Es gibt ja kaum noch Testpflichten.

Wenn man mal so rumhört, in der Nachbarschaft, auf der Arbeit, egal wo, egal ob jung oder alt: Der Tenor ist tatsächlich: "Ist ja nur ne Erkältung, also 2 oder 3 Tage Husten, Schnupfen, Halsweh ist ja nu wirklich nicht schlimm". Es ist irgendwie jeder der Meinung, dass es "durchlaufen" soll.
Obwohl es unter den insgesamt 216 "Coronatoten" des Landkreises durchaus auch im Dorf bekannte Gesichter gab. Aber unter denen gab es halt keinen, der "an Corona" gestorben ist, das waren alles Personen, auch jüngere, die schwerste Vorerkrankungen hatten. Selbst gute Bekannte und enge Nachbarn von denen stehen auf dem Standpunkt - ich sag es mal flapsig "Eine Grippe hätte die genauso erwischt".

Wobei viele hier in der Nachbarschaft sich tatsächlich zuhause selbst testen, bevor sie z.B. auf einen Geburtstag gehen.

Gruß
tessa
 
  • Carli
ch hatte 2 Tage Naselaufen, Schnelltests waren aber durchweg negativ, also alles wie gehabt.
Nichte arbeitet in großer Hamburger Klinik. Dort spricht man von arbeitgeberfreundlichen Tests. Zwei Tests von privat, beide positiv. Test in der "Firma": negativ. So geht das da laufend. Dann kann man sich das schenken.
 
  • matty
Wir haben auch hier, also bei allen Schnelltests entschieden, wir brauchen so etwas nicht zu entwickeln, es gibt doch alles in Asien in ausreichender Menge.
So gibt es eben auch keine Möglichkeit, darauf einzuwirken, die Tests den neuen Varianten anzupassen.
Verstehen kann ich das nicht.
Es kommen so ja auch zusätzlich zum gesundheitlichen Risiko Unsummen sinnlos rausgeschmissen Gelder zusammen.
 
  • tessa
Nichte arbeitet in großer Hamburger Klinik. Dort spricht man von arbeitgeberfreundlichen Tests. Zwei Tests von privat, beide positiv. Test in der "Firma": negativ. So geht das da laufend. Dann kann man sich das schenken.
Meine und Männes Schnelltests waren Selbsttests zuhause von verschiedenen Herstellern. Sind aber die gleichen, die hier in der örtlichen Teststation verwendet werden.
Testpflicht auf der Arbeit haben wir schon lange nicht mehr, da geimpft und geboostert...

Gruß
tessa
 
  • Carli
Wir haben auch hier, also bei allen Schnelltests entschieden, wir brauchen so etwas nicht zu entwickeln, es gibt doch alles in Asien in ausreichender Menge.
So gibt es eben auch keine Möglichkeit, darauf einzuwirken, die Tests den neuen Varianten anzupassen.
Verstehen kann ich das nicht.
Es kommen so ja auch zusätzlich zum gesundheitlichen Risiko Unsummen sinnlos rausgeschmissen Gelder zusammen.
Es gibt genug gute, bloß sind die meisten dann etwas teurer. Und wenn irgendwelche Bürokraten den Einkauf machen... Na ja und natürlich muss man Glück haben, dass die Virenlast gerade hoch genug ist. Das kann sich ja innerhalb eines halben Tages ändern.
 
  • matty
Das mit der raschen Änderung der Vierenlast ist bei Omokron wohl extrem.
Der Test des RKI brachte hinsichtlich der Testqualität jedoch das Ergebnis, dass teuer ist gut, auch da nicht als Orientierung geeignet ist.
 
  • lektoratte
So, heute Nachmittag tatsächlich mal einige wenige Leute ohne Maske im Supermarkt gesehen. Die meisten tatsächlich jüngere Leute zwischen 20 und vielleicht 35.
Eine alte Dame, die motorisch insgesamt ihre Probleme hatte.

Und interessanterweise: die üblichen Pappenheimer, die die Maske grundsätzlich unter der Nase hängen haben (man kennt sich ja so langsam) - tragen die Maske jetzt immer noch genau so! :sarkasmus:
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Coronavirus – keine Ansteckungsgefahr für Haustiere!“ in der Kategorie „Presse / Medien“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...
Oben Unten