Chip....wie teuer???

Jimmy1989

10 Jahre Mitglied
Hallo.
ich hab mal eine kurze frage an euch.Ich habe grade auf einer seite entdeckt,das ein Tierschutzverein für das Chippen lassen eine gebühr von 36Euro erhebt.
ich habe aber noch nicht gehört,das das chippen so teuer ist...im gegenteil,unser Tierarzt meinte damals,das chippen lassen würde nur 16 Euro kosten.warum ist das den jetzt bei diesem verein so teuer????ich versteh das nicht.Könnt Ihr mir das vielleicht beantworten???Was habt ihr den für das chippen bezahlt wenn ich mal so fragen darf.
LG
jenni,Andre´ und Balou
 
Ich habe wegen des Chippen meines Katers (den ich ungechipt vom Tierheim bekommen habe) bei 2 verschiedenen TÄ angefragt. Bei einen kostet es 30,10 Euro beim anderen 33,60 Euro.

Ich habe beide Hunde bereits gechippt übernommen, so dass ich da nichts zu sagen kann - aber ich denke, der preis ist für Hund und Katze gleich, oder?
 
Jimmy1989 schrieb:
Hallo.
ich hab mal eine kurze frage an euch.Ich habe grade auf einer seite entdeckt,das ein Tierschutzverein für das Chippen lassen eine gebühr von 36Euro erhebt.
ich habe aber noch nicht gehört,das das chippen so teuer ist...im gegenteil,unser Tierarzt meinte damals,das chippen lassen würde nur 16 Euro kosten.warum ist das den jetzt bei diesem verein so teuer????ich versteh das nicht.Könnt Ihr mir das vielleicht beantworten???Was habt ihr den für das chippen bezahlt wenn ich mal so fragen darf.
LG
jenni,Andre´ und Balou


:hallo:

der Tierarzt ist laut Gebührenordnung verpflichtet, allein für das Setzen des Transponders eine Gebühr von ca. 17 Euro zu nehmen. Dazu kommen dann noch die Kosten für den Mikrochip selbst. Uns als TSV kosten die Mikrochips bei Abnahme von 50 Stück nur 4,50 / St. - aber das sind die mit Abstand günstigsten + gleichzeitig qualitativ ordentlichen Chips. Alle Anderen dürften mindestens das Doppelte kosten.
 
unser chip hat 40 euro gekostet zusammen mit diesem neuen eu paß. das war vor einem jahr
 
Hallo:hallo:
bei meiner TÄ hab ich letztens incl. Eupass 21 Euronen bezahlt. Sogar das anmelden bei Tasso haben die übernommen:p . Sie meinte das die Post sowieso täglich rausgeht und das es dann auf den einen Brief mehr nicht ankommt:)
Bei einer anderen Tapraxis hab ich vor einem Jahr allerdings 60 Euronen bezahlt:unsicher: Und den Tassokram durfte ich selber machen :unsicher:

Ich vergleiche mittlerweile die Preise der Praxen, irgendwie dachte ich immer das die einheitliche Gebühren haben. Aber da hab ich falsch gedacht:rolleyes: Bei einer Praxis sind Blutüberprüfungen günstig, dafür aber Ops sehr teuer. Mittlerweile bin ich so bei 3 verschiedenen Praxen Stammkunde:rolleyes: Und aber damit zufrieden:lol:
 
Also wir ham so an die 60 - 70 euro bezahlt für chippen, impfen und wurmkur :)
zumindest sagt das mein vater ^^
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Chip....wie teuer???“ in der Kategorie „Allgemeines“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

IgorAndersen
Was mir angenehm auffällt ist, dass Nougat selbstsicherer wird. Komische, ungewöhnliche Umweltdinge beunruhigen ihn nicht mehr so wie am Anfang. Neulich hing Flatterband seitlich am Wegesrand in mehreren Schlaufen in Hundekopfhöhe, ich denke das hätte ihn vorher verbiestert wie das...
Antworten
21
Aufrufe
1K
IgorAndersen
IgorAndersen
M
Bei unserem stattlichen Labi fing der Chip schon nach 3 Tagen an zu wirken. Sehr deutlich daran zu erkennen, dass er nicht mehr alles rammeln wollte. Die Hoden wurden aber erst nach 3 Wochen kleiner.
Antworten
2
Aufrufe
1K
Paulemaus
Paulemaus
tessa
Ist schon klar, ich meinte das natürlich so, dass auch bei größeren und gesundheitlichen Problemen des Hundes eine Kastration verweigert wird, schließlich kann man ja den Chip setzen oder halt Globulis oder Bachblüten geben, wenn der Hund z.B. wiederkehrende Prostataentzündungen oder Hodenkrebs...
Antworten
6
Aufrufe
830
tessa
B
Paule hat einen 1-Jahres-Chip bekommen und hat sich nicht verändert, abgesehen davon, dass sein hypersexuelles Verhalten Geschichte war. Auch in den ersten Tagen haben wir keine Veränderungen beobachten können. Allerdings hat der Chip bei ihm extrem schnell gewirkt. Seine Hoden wurden schon nach...
Antworten
11
Aufrufe
1K
Paulemaus
Paulemaus
Berti&Amani
Erfahrung habe ich selber nicht, aber eine Bekannte von mir hat ihrem alten Hund aus demselben Grund einen Hormonchip setzen lassen. Sie sagt, es bringt was.
Antworten
1
Aufrufe
483
Fact & Fiction
Fact & Fiction
Zurück
Oben Unten