Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Cauda Equina

  1. Hallo,
    mein Podenco hat Cauda Equina und Athrose..manche Tage läuft er ganz wacklig und sackt hinten weg..es gibt aber auch gute Tage wo man nicht viel von der Erkrankung merkt..
    Er bekommt Physio und Osteopathie, Heilpilz und Weihrauchkapseln..und hochdosiertes Vitamin B- Komplex.
    Kann ich ihn noch durch irgendwas unterstützen? Hat jemand Erfahrung mit der Erkrankung? Für eine OP ist er ja leider zu alt..
     
    #1 Podencofreund
  2. Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

    Also ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

    Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!!

    Hier findet ihr den Futtercheck!
    Dauert weniger als eine Minute.

    Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern!

    So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



    Euer Hund wird euch lieben!

    LG Meike

    --
    Es gibt nur eins, was besser ist als ein Hund – zwei Hunde!
     
     mehr erfahren Hinweis: Dies ist eine Werbeanzeige.
  3. Hat er Schmerzen?

    Reiskeimöl wurde für den Muskelerhalt empfohlen.
     
    #2 MadlenBella
  4. Ja es gibt Tage da sieht man ihm die Schmerzen beim laufen an..
    Ist das Reiskeimöl sehr fettig? Er hat eine Bauspeicheldrüsenschwäche und verträgt kein Fett..
     
    #3 Podencofreund
  5. Naja, Öl ist bestimmt fettig.

    Ich kann sonst noch CBD Öl aus eigener Erfahrung empfehlen.
     
    #4 MadlenBella
  6. Dann bitte kein Reiskeimöl!

    Du kannst Teufelskralle, Hagebuttenpulver, MSM, Glucosamin, Chondroitin und Kollagenhydrolysat geben.
    Hier gibt es auch ein Thema zu Librela, das soll bei Schmerzen sehr gut helfen.
    Ansonsten würde ich auch Schmerzmittel geben. Ein alter Hund muss doch nicht unnötig leiden.

    Mein Hund hat kürzlich hochdosiert Rimadyl bekommen, das tat ihm sehr gut!
     
    #5 IgorAndersen
  7. Danke dir..ich werde es ausprobieren..
    CBD muss ich erstmal googeln
     
    #6 Podencofreund
  8. okay..Hagebuttenpulver habe ich ihm auch schon mal gegeben ca. 2 Monate lang..
    aber die anderen Sachen könnte ich auch noch probieren..
     
    #7 Podencofreund
  9. CBD ist auch Öl, würde ich bei Bauchspeicheldrüsenproblemen lassen.
     
    #8 IgorAndersen
  10.  
    #9 Podencofreund
  11. der Tierarzt wollte ihm noch keine Schmerzmittel geben, erst wenn es schlimmer wird..
    ich werde zu einem anderen gehen.
     
    #10 Podencofreund
  12. Mit den Diagnosen wäre es im Alter zumindest nicht ungewöhnlich wenn er Schmerzen hat.

    Wie alt ist er?
     
    #11 IgorAndersen
  13. er wird im Dezember fünfzehn
     
    #12 Podencofreund
  14. Benutze mal die Suchfunktion hier im Forum. Dort haben wir schon einiges dazu auch bei alten Hunden geschrieben.
    Vllt. hilft dir das schon weiter und du hast dann hier noch weitere Fragen.
     
    #13 matty
  15. Ich habe einen Hund mit HD und CE und mein Hund bekommt, obwohl er erst 8 ist, täglich Schmerzmittel. Mein TA und ich sind uns einig, dass seine Lebensqualität Vorrang hat.

    Wäre Dein Hund meiner, würde ich beim TA auf ein vernünftiges Schmerzmanagement bestehen und den Hund so einstellen, dass er möglichst schmerzfrei ist. Was hilft es Deinem Hund, wenn er er jetzt Schmerzen hat, noch zuzuwarten? Zumal Dein Hund 15 ist - da sind die Langzeitnebenwirkungen wirklich vernachlässigbar.

    Ich drücke Euch die Daumen!
     
    #14 Paulemaus
  16. Vielen an euch schonmal für die tollen Tips! Ich werde die Woche zu einem anderen Tierarzt gehen und ihn Schmerzmitteltechnisch einstellen lassen..
    ich habe immer noch auf ein Mittel gehofft das die Krankheit aufhalten kann..aber das ist wohl nicht möglich
     
    #15 Podencofreund
  17. Vielen Dank sollte es heißen..
     
    #16 Podencofreund
  18. Gegen Cauda Equina kann man mit den Nahrungsergänzungsmitteln nicht so viel ausrichten, aber bei Arthrose helfen sie.
    Aufhalten ist bei beiden leider utopisch.

    Physiotherapie hilft aber sehr gut in beiden Fällen.
     
    #17 IgorAndersen
  19. Er bekommt bei der Physio auch Elektrotherapie..
    was er jetzt öfter hat, ist das seine Hinterbeine stark zucken wenn er liegt.
    Meist nach dem Gassi, heute morgen um fünf wo er noch gar nicht gelaufen ist.
    Er liegt aber dabei entspannt da, das sieht echt heftig aus.
     
    #18 Podencofreund
  20. Das kenne ich von mehreren meiner alten Hunde. Solange er entspannt ist, würde ich es nur im Auge behalten.
    Physiotherapie hat bei meinem Hund auch geholfen.
    Hat er denn noch Schmerzen?
     
    #19 matty
  21. Das ist schonmal gut zu wissen, hab so einen riesen Schreck bekommen..
    Daheim ist alles gut, da rutschen ihm nur manchmal die Hinterbeine auseinander, Schmerzen hat er da glaub ich nicht. Er liegt dann ganz entspannt.
    Draussen ist es mal schlechter und dann gibt es auch gute Tage. Er will seine Runden laufen, ich lass ihn die Entscheidung wo er laufen möchte..
    Versuche ihn bloß nicht so umspringen zu lassen, verstecke dafür Leckerlies die er dann sucht.
    Mittwoch hab ich einen Termin bei einem anderen Tierarzt wegen Schmerzmedis.
    Danke der Nachfrage;)
     
    #20 Podencofreund
  22. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „Cauda Equina“ in der Kategorie „Gesundheit & Ernährung“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden