Capper sucht....

  • Jani
neue Menschen, die ihn für immer lieb haben.

Hier sein Beschreibungstext aus dem Tierheim, in dem Capper unter Sorgenkionder läuft...
---------
Der schwarz-graue Mittelschnauzer Capper wurde etwa im Herbst 2000 geboren. Im Mai 2002 kam er erstmals als Fundtier ins Dillinger Tierheim. Er ist freundlich und zutraulich zu allen Menschen. Deshalb hat er bald Interessenten. Im Juli und November 2002 geht er jeweils für 10 Tage in eine Familie. Einmal zu Hunde-Anfängern, dann zu Leuten, die sich für erfahren halten. Beide Familien machen den gleichen Fehler: Sie halten Capper für "so lieb!" wollen ihn verwöhnen.... und machen ihn ohne es zu ahnen zum Rudelführer. In beiden Fällen übernimmt Capper die ihm zugemutete Verantwortung: Nach kaum einer Woche beginnt er, "seine" Familie vor Fremden/Besuchern zu "schützen": er knurrt sie an, droht mit hochgezogenen Lefzen... in einem Fall packt er sogar einen Arm (ohne zu beißen!). Die Besucher wagen es nicht das Haus zu betreten und Capper hatte seine Lektion gelernt.
Capper geht gut an der Leine, kann auch da gehorsam und ungefährlich frei laufen gelassen werden und lässt sich auch jederzeit sehr gut zurück rufen. Er geht auch manchmal in gemischten Hunderudeln spazieren und genießt seine Zeit umringt von Menschen. Des Weiteren spielt er täglich im Tierheim-Hof eine Stunde lang mit bis zu 15 anderen Hunden. Große, kleine, junge, alte, Rüden oder Hündinnen, Capper verträgt sich mit allen! Vor einem halben Jahr wurde Capper auch kastriert, er teilt seinen Tierheimzwinger meist mit einer Hündin, die meist aber schneller als Capper vermittelt wird. Capper ist ein absolutes Schmusemonster und liebe es, so richtig durch geknuddelt zu werden.

Wegen Cappers geschildertem "Beschützerdrang" suchen wir nun für ihn eine Familie, die bereit und fähig ist, von der ersten Minute die richtigen Signale zu geben. Die Familie sollte Capper im Tierheim kennen lernen, einmal mit ihm Gassi gehen und ihn erst dann zu sich nehmen, wenn sie die "Spielregeln" beherrschen, die im Familienrudel gelten müssen, damit der Hund seine Rolle als letzter in der Rangfolge FREUDIG annimmt. Er darf in seinem zukünftigen Zuhause niemals sie Alpha-Position einnehmen. Der Besuch einer vom Tierheim empfohlenen Hundeschule wird eine Familie bezahlen, an die Capper vermittelt war, mit ihm scheiterte und ihm nun zu einem glücklichen Leben verhelfen will. Bitte geben sie Capper endlich eine Chance zu beweisen, dass er in erfahrenen Händen ein absoluter Traumhund ist.



-------------------------


Capper wartet auf Euch im Tierheim Dillingen
Kontakt:
Tierheim Dillingen
Bruchweg 55

66763 Dillingen/Saar

TELE 06831/71552
oder PN an Bello13
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi Jani :hallo:... hast du hier schon mal geguckt?
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Capper sucht....“ in der Kategorie „Tiervermittlung“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...
Oben Unten