Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Bundesländer & Gemeinden ohne Rasselisten bzw. Hundesteuer!

  1. Hi @ll,

    da wir eventuell umziehen werden, haben wir uns mal erkundigt, wie die einzelnen Gemeinden in der Umgebung die Hundeverordnungen umsetzen. Dabei haben wir festgestellt, dass es da gravierende Unterschiede gibt - es gibt sogar Gemeinden ohne eine Meldepflicht für Hunde, d. h. ohne Steuer etc. Deshalb habe ich gedacht, wir könnten alle zusammen mal eine Liste - sortiert nach Postleitzahlen - erstellen, die immer fortgeführt bzw. aktualisiert werden kann....

    Ich mach' dann mal den Anfang:

    ______________________________________________

    Bundesländer ohne Rasselisten:


    Niedersachsen

    Sachsen-Anhalt

    Thüringen


    Gemeinden ganz ohne Hundesteuer etc.:

    65260 Eschborn / Hessen / Kosten: Seit 01.01.1999 wird keine Hundesteuer erhoben!!


    Gemeinden ohne Rasselisten:




    Gemeinden mit Rasselisten, aber Steuerersparnis durch Wesenstest/Sachkundeprüfung:

    64295 Darmstadt / Hessen / Kosten: Steuer (jährl.) ca. 65 EUR - Wesenstest (alle 2 Jahre) Prüfer abhängig - Sachkunde (einmalig pro Hund & Halter) Prüfer abhängig


    Gemeinden mit sonstigen interessanten Ausnahmeregelungen:


    ______________________________________________
     
    #1 YVeONNEt
  2. Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

    Also ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

    Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!!

    Hier findet ihr den Futtercheck!
    Dauert weniger als eine Minute.

    Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern!

    So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



    Euer Hund wird euch lieben!

    LG Meike

    --
    Es gibt nur eins, was besser ist als ein Hund – zwei Hunde!
     
     mehr erfahren Hinweis: Dies ist eine Werbeanzeige.
  3. Die Idee ist an sich nicht schlecht, doch von Deinem Ausgangsgedanken her, wegen eines Umzuges, wird einem diese Liste weniger helfen. Wie schnell ändert ne Gemeinde oder Stadt die Höhe der Hundesteuer für bestimmte Rassen.
    Wenn man durch umziehen solchen Sachen aus dem Weg gehen will, kann man sich gleich nen Wohnmobil zulegen. ;)
     
    #2 Hannibal
  4. Hallo Yve,

    du weisst aber schon, das Bundesland ohne Rassenliste nicht gleich heist, dass es dort keine Kampfhundesteuer gibt! Da schlagen einige Gemeinden/Städte in Niedersachsen zum Beispiel erbarmungslos zu! :(
     
    #3 Caro-BX
  5. Ja, wie? Nee, wußte ich nich.... :verwirrt: Wenn die keine Listen haben - wie definieren die dann "Kampfhund"? :unsicher:

    Ja, dat iss schon klaaa, aber man muss ja nicht mit aller Gewalt vom Regen in die Sch... ziehen, solange es noch ein Fünkchen Hoffnung auf Besserung gibt, oder :unsicher:
     
    #4 YVeONNEt
  6. Hallo,
    also wir wohnen in Niedersachsen in Braunschweig. Es ist richtig, dass es keine Rassenliste in Niedersachsen gibt aber die Stadt Braunschweig verlangt eine Kampfhundesteuer von 600 €. Müssen wir für unsere Dobi-Maus auch zahlen.

    Die einzige Möglichkeit die es gibt, ist beim Verwaltungsgericht zu klagen, dann hat man eine Chance von der Kampfundesteuer befreit zu werden und zahlt dann den normalen Satz, das sind glaub ich 128 € im Jahr.
     
    #5 Ginchen
  7. Sie tun so als gäbe es die Liste noch. Da die Höhe der Hundesteuer willkürlich erhoben werden kann, mit oder ohne Landesliste....
    Ist halt Geldgier.
    1. Listi: etwas über 600 €
    2. Listi: etwas über 800 €
    3. und jeder weitere Listi: etwas über 1000 €
    so sieht das in Garbsen aus :sauer:
    Für Dobis wird der normale Steuersatz verlangt.
     
    #6 Dobi
  8. also bei uns in niedersachsen/stadt papenburg da sieht das so aus :

    jeder hund ist gleich !
    es sei denn er wird auffällig(biss,...)dann muss der halter eine erhöhte steuer zahlen das sind ca.600 € im jahr.mauli und leinen pflicht kann durch wt aber erlassen werden.wir zahlen für unsere rotti maus 78€/jahr da zweit hund jeder erste kostet 56€

    2km weiter..
    in leer/ostfriesl.
    ist es so die haben eine kampfhundsteuer von 600€ jeder auffällige egal ob dobi oder dackel dann auch 600€ da kann man aber mit wt nix gutmachen also trotzdem leinen und mauli pflicht.

    also jede stadt macht es so wie die wollen da wird eine liste sehr schwer werden.
    gruß melli
     
    #7 cleo318
  9. Also von mir gibts dazu auch nen Beitrag, hier ist es mit der Hundesteuer nämlich super:
    64646 Heppenheim - hier kosten alle Hunde, egal ob groß oder klein, Listi oder kein Listi - nur 56 Euro im ganzen Jahr!!!
     
    #8 AngelBlueEyes
  10. Wir sind diesen Monat nach 27404 Heeslingen (bei Zeven) gezogen ist in Niedersachsen.
    Ich habe per Mail einmal nachgefragt und bekam dieses als Antwort

    Ich hoffe mal das es keine Liste gibt sondern nur die auffälligen höher besteuert werden.
     
    #9 rottisternchen
  11. Das kann die Gemeinde nach gutdünken ohne Sachkenntnisse. Liste der "Kampfhunde" gemäß Hundesteuersatzung braucht nicht der Auflistung gem. Hundestuersatzung entsprechen!

    Also vorher bei der jeweiligen Gemeinde erkundigen!

    IN BW ist ja z.B. die Bordeaux Dogge grundsätzlich laut PolVOgefH kein Kampfhund - unsere Gemeinde hat aber eine Kampfhundesteuersatzung, in der alle zwölf in der PolVOgefH genannten Rassen als "steuerlich Kampfhund" eingestuft sind. Ohne Azsnahme! Egal ob BH, Team Test ode sogar offizieller Wesenstest (den eine BX in BW kann nicht absolvieren muss!).

    Und das kann sich auch jederzeit ändern!

    Eine unserer Nachbargemeinden, KELTERN, hat zur Zeit keine Kampfhundesteuer, aber vor einigen Wochen beschlossen, sie ab 1.1.06 einzuführen - genau wie hier für alle zwölf in der PolVOgefH genannten Rassen! :( :heul:
     
    #10 Caro-BX
  12. Ok, ich trag was zur Liste bei ;)

    Ich wohne in HERNE in NRW.

    Trotz umfangreicher Rasseliste in NRW zahle ich hier für meine Staff-Maus ebensoviel wie für jeden anderen Hund und zwar 114 Euro im Jahr.

    Für den zweiten Hund wären es glaube ich 136 Euro im Jahr (auch unabhängig von der Rasse).

    Klar gibt es woanders niedrigere Steuern - aber ich finde erstmal gut, dass alle Hunde gleich sind (trotz LHG mit Rasseliste).

    In BOCHUM und GELSENKIRCHEN sieht es glaube ich genau so aus wie hier. Alsi die genau Steuerhöhe weiß ich nicht, aber ich glaube, dass es dort auch keine Kampfhundtsuer gibt. Bei Bochum bin ich aber nicht 100%ig sicher - bei Gelsenkirchen schon!

    In anderen umligenden Städten (Essen, Dortmund, Duisburg) sind die Steuern für sog. Kampfhunde heftig (600-850 Euro) in Essen kann es aber durch einen WT auf 350 Euro gedrückt werden glaube ich - aber nur bei Hunden, die vor 2000 geboren sind.

    Alle Angaben ohne Gewähr.

    LG

    Natalie
     
    #11 Natalie
  13. Also in der nächsten Kreisstadt zahlt man auch empfindlich mehr für die Schmuser als bei uns, dort werden irgendwie um die 600 Euro verlangt für einen Listi, der zweite wird noch teurer, der dritte ist kaum zu bezahlen. Mir fällt eh auf daß bei uns in den Ortschaften eigentlich nur ein einziger Kampfi zu sehen ist, ein süßer weißer Bullterrierrüde, aber sonst hab ich keinen Schmuser gesehen, das war der einzigste, ... komisch.
     
    #12 AngelBlueEyes
  14. Soweit ich weiß hat Duisburg auch keine Kampfhundesteuer.

    Wir in Dinslaken schon. Zahlen etwas über 600 Euro im Jahr für Shiva.

    LG Steffi!
     
    #13 Shiva
  15. 84030 Ergolding / Bayern Kampfhundesteuer jährl. 60 Euro (im Vergleich zur Nachbarstadt Landshut um die hälfte günstiger)

    Hundesteuer jährl. 20 Euro
    aber wie Bayern halt so is, alles auf der Liste vom Dogo bis zum Pit Bull

    anscheinend leben wir hier im Hundesteuerparadies????!???!?!!!!??
     
    #14 Serpent
  16. Ich hänge mich hier mal an. Mich interessieren aber nur die Listen-freien Bundesländer.

    Ich kenne derzeit nur Niedersachsen als listenfrei. Ab 2016 ist auch Schleswig-Holstein listenfrei. Dann gibt es noch mindestens ein weiteres Bundesland ohne Liste, mir fällt nicht ein welches. Wikipedia weist nur Niedersachsen als listenfrei aus.
     
    #15 IgorAndersen
  17. Es gibt noch ein listenfreies BL??? :eek:
     
    #16 Bull_Love
  18. Ich bin mir grade echt nicht sicher...
    Vielleicht erinnere ich mich nur daran, dass es ein BL gab, das bei Mischlingen dann auf die Listung verzichtet, selbst wenn es Mixe zwischen AmStaff und APBT sind...
     
    #17 IgorAndersen
  19. Davon gibt es doch "einige" - Saarland und Sachsen Anhalt, wenn ich mich richtig entsinne. Da sind es nur die üblichen 4, aber selbst F1 Mischlinge schon wieder nicht.
    Kann mich aber auch gerade gewaltig täuschen - hab grad nicht wirklich Bock zu suchen.
     
    #18 Coony
  20. Ich weiß es ja auch nicht.
    Laut Wikipedia sind ist nur Niedersachsen listenfrei.

    Wie das in den anderen mit Mixen aussieht... Keine Ahnung.
     
    #19 IgorAndersen
  21. S-A ist an das Importverbot gelehnt.
    Heisst die 4 und deren Mixe.
     
    #20 APBT18
  22. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „Bundesländer & Gemeinden ohne Rasselisten bzw. Hundesteuer!“ in der Kategorie „Verordnungen & Rechtliches“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden