Brauche dringend euren Rat!Habe Angst um meinen Hund!

  • Tina1986OB
Hallo, ich heisse Tina und wohne in Oberhausen (NRW).Ich wohne im 4. Stock eines 25-Familien-Hauses.Ich habe einen Hund Namens Danny, welchen ich im März 2005 aus Spanien aus dem Tierheim bekommen habe. Er ist laut Pass ein Boxer-Mix, aber man sieht am Kopf,dass dort auch Stafford mit drin ist. Aber alle,die mich hier in der Nachbarschaft kennen, kennen meinen Hund unter Boxer-Mix.
Nunja, hier der Grund für den Tumult, in dem ich jetzt Stecke:

Gestern Abend hatte ich einen Nachbarschaftsstreit. Und zwar fing das so an: Gestern 23.50 UHR: Meine Nachbarin (5.Stock) hatte ihre Musik total laut, ich habe angeschellt und freundlich um Ruhe gebeten und sie fing sofort an rumzuschreien usw. Dann sagte sie wortwörtlich: "Dann fangen sie mal an auszuziehen! Ich werde mich als nächstes über ihren Hund beschweren! Ich hoffe sie haben ein Führungszeugnis für ihren Kampfhund!" und schon knallte sie mir die Tür vor der Nase zu.

Ich ging runter in meine Wohnung (4. Stock)und kurz darauf hörte ich Stimmen und Geschluchze (!!!) und Geheule (!!!) in meinem Flur im 4. Stock. Mein Freund und ich öffneten die Tür und dort standen 2 Polizisten, hinter ihnen meine Nachbarin, die lautstark WEINTE!!!!!!!!
Sobald sie mich und meinen Freund erblickte, war sie so schnell im Aufzug nach oben verschwunden,so schnell konnte man gar nicht gucken!
Naja von der Polizei erfuhr ich dann,dass sie diese angerufen habe,weil (und das ist der Hammer) sie sich durch meinen Hund bedroht gefühlt habe und dass er die ganze Zeit gebellt haben soll! Mein Hund bellt nie, nichtmal wenns schellt oder sonstwas,der ist die Ruhe selbst. Viele Nachbarn aus dem Haus kennen ihn als lieben, freundlichen Hund und es hat sich noch nie jemand beschwert. Mir sagen ständig meine Nachbarn,wie lieb denn der Hund sei, und dass man ihn ja nie hören würde usw.

So ich muss auch noch sagen, dass ich eine Woche zuvor die Polizei gerufen habe, weil meine Nachbarin von oben da schon laute Musik anhatte um 23 Uhr abends und sie mir nicht die Tür aufgemacht hatte, als ich da schon angeschellt habe, um um Ruhe zu bitten. Jedenfalls hat sich mich jetz auf dem Kicker, weil die Polizei vor einer Woche ihr natürlich gesagt hat,dass ich mich beschwert habe. Deshalb war sie auch so gereizt,als ich gestern schon angeschellt habe. Naja sie versucht jetzt jedenfalls mich anzuzeigen aus dem Grund mein Hund hätte sie bedroht. ABER MEIN HUND IST NIE IN IHRER NÄHE GEWESEN! SIE HAT SELBER EINEN HUND,DER ABER MEINEN NICHT LEIDEN MAG,DAHER GEH ICH IHR IMMER AUS DEM WEG,WENN ICH GASSI GEH UND SIE MIT IHREM HUND DRAUSSEN IST!

Ich will jetzt jedenfalls wissen:
wenn diese frau jetzt irgendwo mich "anschwärzen" will, dass ich angeblich nen sog. "Kampfhund" haben würde etc. und mir ne Gerichtsverhandlung auf den Hals hetzt oder sonstiges erzählt, von wegen mein Hund wäre angeblich aggressiv (was er natürlich nicht ist), muss mein Hund dann, obwohl er kein sogenannter "Kampfhund" ist einen Wesenstest oder sonstiges machen oder nimmt den mir einer weg oder sonstwas? ich mein ich habe nix zu befürchten,falls er so einen test machen sollte,weil er wie gesagt die ruhe selbst ist aber kann es sein,dass sie jetz mit ihren lügen irgendwie durchkommt und mir mein hund beschlagnahmt wird???(wie gesagt,laut pass: Boxer-Mix)

Bitte helft mir, ich hab angst meinen süßen zu verlieren!

PS: ich wohne erst 3 monate hier im haus, die frau wohl schon 13 jahre........
also: ich bin die quasi die doofe neue und soll den mund halten und darf nix sagen etc!
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi Tina1986OB :hallo:... hast du hier schon mal geguckt?
  • Midivi
Ich würde erst mal zu den anderen Leuten im Haus gehen und Unterschriften sammeln, das dein Hund lieb ist und keinen belästigt.
Gleichzeitig würde ich fragen, ob sie sich durch die Lärmbelästigung nicht auch gestört fühlen. Ich persönlich würde mich auch bedanken, wenn jemand um 23 Uhr die Musik aufröhren tut.

Nur weil dein Hund einen "dicken" Kopf hat, heißt das noch lange nicht, das es ein Kampfhund ist. Es gibt in Spanien jede Menge Bardinos:

Wenn alle Stricke reißen sollten und das Ordnungsamt sich melden sollte bei dir, dann würde ich diesen Leuten erklären, das dich da jemand mobben will.

Hört die Dame nicht auf dich und deinen Hund zu verleumden, dann würde ich Anzeige erstatten wegen übler Nachrede.

Ansonsten würde ich mich mal an Wolfgang wenden hier im Forum. Er kann dir für NRW sicherlich gut weiterhelfen.

Laß dir bloß nix gefallen.
 
  • MeikeMitBenny
  • #Anzeige
Übrigens... Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

Ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier vom Forum angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!! 

Wer ihn noch nicht ausprobiert hat, hier findet ihr den Futtercheck! Dauert weniger als eine Minute.

Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern! 

So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



Euer Hund wird euch lieben! 

Hier nochmal der Link zum Futtercheck

LG Meike mit Benny
  • Tina1986OB
hallo und danke für deinen rat!

Also das mit den unterschriften hab ich auch schon überlegt.das doofe ist nur: ich treffe manche nachbarn nur draussen wenn sie aus dem haus gehen usw oder im fahrstuhl,das heisst ich kenn die nichtmal mit namen usw. und wenn ich jetz überall anschellen würde, dann würde die von oben sicher denken ich hätte irgendwas zu verheimlichen oder so. ich mein das ist sicherlich schonmal eine gute idee sowas zu machen, aber hier wohnen so viele (25 familien), da weiss ich gar nicht wen ich alles davon schon angetroffen habe usw. und ich will auch keinen belästigen hier oder so :(

und das beste istja,dass ihr hund mich beinahe schonmal gebissen hat,als ich aus dem aufzug gestiegen bin. und jetzt will die erzählen meiner sei gefährlich,nur weil er aussieht wie ein SoKa?

Und das beste ist ja,dass die nachbarin von oben immer mit der aus dem 3. mit den hunden rausgeht. und die aus dem 3. hat nen sohn (ca 12 jahre). und seitdem ich hier wohn darf der hund nie wenn die mutter oder wer dabei ist mich auch nur grüßen. die konnten mich von anfang an nicht leiden. immer wenn er alleine draussen ist kommt er zu mir und meinem hund und knuddelt mit dem und wir quatschen dann immer und er sagt mir immer was seine mutter ihm über meinen hund gesagt hat, dass er böse sei und er ihn nicht anfassen soll,weil der ja beissen könnte usw.
aber er selber sagt mir immer,wie lieb mein dicker doch sei und dass der den mag und keine angst vor ihm hat

aber ich hab da so ne böse vorahnung,dass die aus dem 5. sich mit der aus dem 3. zusammentun wird und dass die irgendwie den sohn mit einbeziehen,dass der erzählen soll, mein hund hätte ihn angeknurrt oder so.so eine ist das nämlich! das rieche ich!

Mit meinem dicken kann man echt alles machen, der lässt sich auch von jedem ,egal ob fremd oder nicht, knuddeln und streicheln und manche nachbarn geben dem sogar leckerchen usw.

ich will einfach ncht,dass die frau mit ihrem lügen weit umkommt und nachher alle vor meinem schmusemonster angst haben :(
 
  • Mopi
Du hast Deinen Hund schon 8 Monate, und Deine Nachbarin 5. Stock hat erst die Polizei gerufen nachdem Du die Polizei gerufen hast wegen Ihrer lauten Musik.

Sieht nach Rache aus, und ich kann mir vorstellen die Polizei zieht dass auch in Betracht.
Dein Hund ist bislang keinem negativ aufgefallen, und so würde ich erstmal abwarten.
 
  • Becky1981
Hallo.

Ich stimme da Midivi voll uns ganz zu.
Sammle im ganzen Haus Unterschriften ein. Jeder der in deinem Haus bezeugen kann, das sie den Hund noch nie gehört haben und ihn las sehr lieb einstufen, sollen doch bitte dies mit ihrer Unterschrift bestätigen.

Ist dein Hund denn von deinem Vermieter genehmigt worden? Mit Sicherheit ja. Also dann würde ich auch zur Sicherheit mal mit deinem Vermieter darüber sprechen! Weil nicht das diese Tussi sich noch an den Vermieter wendet und ihm irgend eine Schei..... erzählt und er dann möchte, das du wieder ausziehst oder den Hund abgibst. Weil so etwas gibt es auch! Aber solange die anderen Mieter bezeugen können, das der Hund reine Unruhe stüftet, dürfte in der Richtung eh nichts passieren!

Gruss
Rebecca
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Danke für den Tipp, Meike! Den Futtercheck (und vor allem die kostenlosen Futterproben :D) werde ich mir mal gönnen.
  • Tina1986OB
----->>>> und seitdem ich hier wohn darf der JUNGE nie wenn die mutter oder wer dabei ist mich auch nur grüßen.<<<----

sorry hatte mich vertippt

Becky1981 schrieb:
Hallo.

Ich stimme da Midivi voll uns ganz zu.
Sammle im ganzen Haus Unterschriften ein. Jeder der in deinem Haus bezeugen kann, das sie den Hund noch nie gehört haben und ihn las sehr lieb einstufen, sollen doch bitte dies mit ihrer Unterschrift bestätigen.

Ist dein Hund denn von deinem Vermieter genehmigt worden? Mit Sicherheit ja. Also dann würde ich auch zur Sicherheit mal mit deinem Vermieter darüber sprechen! Weil nicht das diese Tussi sich noch an den Vermieter wendet und ihm irgend eine Schei..... erzählt und er dann möchte, das du wieder ausziehst oder den Hund abgibst. Weil so etwas gibt es auch! Aber solange die anderen Mieter bezeugen können, das der Hund reine Unruhe stüftet, dürfte in der Richtung eh nichts passieren!

Gruss
Rebecca


hallo!
also mein vermieter kennt meinen hund auch persönlich,da er mal beim kaffeetrinken hier war. er hat ihn auch genehmigt und ER MAG IHN SEHR!
als erstes wird die frau den verwalter anrufen, weil die wohnung von mir ist eigentumswohnung von meinem vermieter.....
die polizei meinte gestern wohl,dass sie meinte,sie würde den verwalter anrufen und so weiter,

naja der verwalter kann doch eigentlich nix machen, weil das ja die eigentumswohnung von meinem vermieter ist,oder?

ich mein ich hab kein schlechtes gewissen,soll sie doch rufen wen sie will, sie wird mit nix durchkommen.

man kann ne bombe neben meinem hund hochgehen lassen,der würde weiterschlafen oder weggucken,das interessiert den nicht mal.....

naja die frau will einfach nur rache,wegen dem vorfall vor einer woche.... aber soll sie mal machen, ich bin mit meinem dicken noch nie negativ aufgefallen und wir werden das auch nicht,.
 
  • Ginchen
Wie Midivi schon schrieb, würde ich das auch mit den Nachbarn machen. Du musst ja nicht alle fragen, mach doch die, die in einem Stock mit Dir wohnen und vielleicht die unter und über Dir. Du musst die doch auch nicht draußen abpassen, Du klingelst einfach Abends bei denen, entschuldigst Dich für die Störung und erklärst den alles.

Ich würde die auch gleich mal fragen, ob sie den Hund hören bzw. ob er bellt wenn er alleine ist. Ob sie sich druch den Hund gestört fühlen, wen sie es verneinen, dann werden sie auch sicherlich unterschrieben, auf ein Versuch würde ich es drauf ankommen lassen.

Was die aus dem 5. Stock sich dann denkt, wäre mir Sch***egal. Wenn es doch so war, wie Du geschrieben hast, dann ist es klar, dass sie Dir einen auswischen will.
 
  • Becky1981
Achso.

Noch ein Kleiner Tip! Falls diese Dame nocheinmal zu dir meint, das DEIN Hund gefährlich ist, dann gebe ihr folgende Antwort: Naja wenn Sie dies meinen, dann würde ich Ihnen vorschlagen, das wir mal zusammen einen Termin bei einer Hundeschule machen. ich kenne eine, die Einzelstunden geben und testen, wie das Verhalten des Hundes gegenüber anderen Hunden,Menschen und Kinder ist. Und dann können wir ja sehen, wer von unseren beiden Hunden der aggresive ist.
Das wirkt auch manchmal. Habe dieses selber mal einer Dame aus unserem Dorf vorgeschlagen und aufeinmal war RUHE!!!!!!
 
  • Ringo
Wenn die Wohnungen alle Eigentumswohnungen sind, faßt die Eigentümergemeinschaft die Beschlüsse, leider kann dann nicht jeder Eigentümer für sich alleine entscheiden.

Ich würde erstmal abwarten, was überhaupt jetzt passiert (auch wenn es schwer fällt) und dann reagieren.

Dir und Deinem Danny wünsche ich ein ruhiges Leben ...
 
  • Tina1986OB
Becky1981 schrieb:
Achso.

Noch ein Kleiner Tip! Falls diese Dame nocheinmal zu dir meint, das DEIN Hund gefährlich ist, dann gebe ihr folgende Antwort: Naja wenn Sie dies meinen, dann würde ich Ihnen vorschlagen, das wir mal zusammen einen Termin bei einer Hundeschule machen. ich kenne eine, die Einzelstunden geben und testen, wie das Verhalten des Hundes gegenüber anderen Hunden,Menschen und Kinder ist. Und dann können wir ja sehen, wer von unseren beiden Hunden der aggresive ist.
Das wirkt auch manchmal. Habe dieses selber mal einer Dame aus unserem Dorf vorgeschlagen und aufeinmal war RUHE!!!!!!

das könnte ich ihr vorschlagn, nur: sie geht mir ja immer aus dem weg,wenn sie mich sieht, ob mit oder ohne hunde! wenn ich im fahrstuhl bin geht sie die treppen,weil sie "keine lust" auf mich hat. das war von anfang an so!
und ich werde nie wieder bei ihr anschellen,sonst heisst das noch ich belästige die oder so!

aber falls sie mich nochmal so "dumm" anspricht,werd ich ihr mal sowas vorschlagen. da wird sie doof gucken, denn ihr hund bellt wegen jeder kleinigkeit und wie gesagt,er wollte mich schon beissen, als ich aus dem aufzug gegangen bin. und ich habe seit 12 jahren mit allenmöglichen hunden zu tun, daher weiss ich wie man sich verhalten muss fremden hunden gegenüber. ich hab nichtmal den hund angeschaut oder versucht anzufassen und er war aggressiv mir gegenüber.ich denke mal weil ich den geruch meines hundes an mir hatte. und der hund von der frau von oben reagiert immer aggressiv,wenn er meinen hund aufder strasse sieht.

von daher soll sie mal nachdenken,welcher hund schlimmer ist.
ich hab jetz nix gegen ihren hund, nur gegen die frau. ein hund ist ja immer so,wie man ihn erzieht.

naja ich schau mal, ob noch was von der frau kommt und ich glaub dass ich das mit den unterschriften machen werd! vielen dank euch allen!

liebe grüße

tina
 
  • Wolfgang
Tina, hast du ein Bild von deinem Boxer-Mix, das du hier einstellen kannst (ansonsten per Mail an wolfgang at inconi.de)?

Dein Hund ist ja wohl ein 40/20er und muß also bei OA angemeldet sein; als was ist er denn beim OA angemeldet?

Hast du eine schriftliche Genehmigung von deinem Vermieter? Da es eine Eigentumswohnung ist, solltest du irgendwie herausbekommen, ob die Eigentümer der Wohnung selbst zur Hundehaltung die Zustimmung des Verwalters brauchen. Wenn Hundehaltung verboten oder nur mit Zustimmung des Verwalters erlaubt ist oder die Haltung sog.Kampfhunde verboten ist, nützt dir die Zustimmung deines Vermieters nichts.
 
  • Ginchen
Warte erstmal ab, vielleicht war auch nur das Geschrei groß und es wird nichts mehr folgen.

Wir hatten das auch als wir vor 1 1/2 bei uns in die Wohnung gezogen sind, da kam dann mit mal ein Brief, dass wir einen Dobermann halten und dieser angeblich ohne Leine läuft und die Leute fühlen sich belästigt. Was aber 1000 % nicht stimmte, denn Gina läuft bei uns nie ohne Leine, weil es mir einfach zu gefährlich ist, für den Hund.

Ich habe dann auch bei uns im Haus Unterschriften gesammelt und keiner der Nachbarn war unfreundlich oder so, alle haben unterschrieben. Ich habe mir einfach bestätgien lassen, dass sie mich noch nie ohne Leine gesehen haben und dass der Hund immer korrekt von mir geführt wird. Zumal wir meistens eh aufs Fled fahren, da es bei uns nicht soviel Auslaufmöglichkeiten in der Nähe gibt. Ich habe dann alles zusammen, sprich Hundesteuernachweis, Versicherungnachweis, Unterschriften usw. an die Vermieter geschickt und es hat sich herausgestellt, dass es ein Nachbar von gegenüber war, der mich aber eigentlich wenig interessiert. Dieser hat dann gesehen, dass wohl alles o.k ist, weil wir ja immernoch mit dem Hund dort wohnen und seit dem ist ruhe.

Es wird leider immer Leute geben, die damit nicht einverstande sind, aber da müssen wir drüber stehen, jetzt kennen uns alle in der Straße und komischer Weise hat keiner mehr angst, sogar die Kinder dürfen Gina anfassen, bis auf den besagten Nachbarn von gegenüber. Wenn ich ihn sehe, mache ich einen Bogen, nehme Gina auf die andere Seite, so dass sie an ihn nicht dran kommt und gut ist, dann kann er sich auch nicht beschwären.
 
  • ayla
Hi,
also deine Nachbarin ist echt übel :sauer: . Aber mach dich nicht irre. Du verstehst dich wohl sonst gut mit der Nachbarschaft, also rede mit denen über dein Problem mit dieser Frau u. kläre die Leute vorweg auf, was da los war. Dann geh zu deinem Vermieter u. erzähl ihm die Geschichte, von Anfang an. Somit merkt er gleich, was da läuft u. ist sicher auch auf deine Seite. Hier ist ja völlig klar was da läuft. Wenn dein Hund als Boxermix gemeldet ist u. so im Paß steht, ist doch alles o.k. Die "nette" Nachbarin kann dir im Grund nix wollen. Schlimmsten Falls käme es zu einer Rassebestimmung , die normal ein Amtsvet macht - soweit ich darüber informiert bin. Du solltest deinen Süßen aber auf alle Fälle gemeldet u. versichert haben, damit du auf der sicheren Seite bist. Lass dir am besten von deinem Vermieter schriftlich seine Genehmigung zur Haltung deines Hundes geben, dann kann dir keiner wegen einer Wohnungsräumung od. ähnliches kommen.

Ich an deiner Stelle würde dieser Nachbarin auch klar machen, dass du dir dieses miese Spiel nicht bieten lässt u . sie ggf. anzeigen wirst.

Halte euch die Daumen, dass die Luft bald wieder rein ist. ;)

Liebe Grüße
Heike u. Ayla

p.s. ein Bild wäre wirklich mal nicht schlecht (bin neugierig), haha
 
  • Tina1986OB
Ich habe grade angefangen mit der Unterschriftenaktion hier im Haus. habe bisher nur 2 sammeln können,aber immerhin! ich werde es morgen weiter versuchen,denn hier wohnen hauptsächlich ältere leute und ich will die jetzt nicht mehr stören um die zeit.

ich weiss leider nicht,wie ich hier ein bild einfügen kann, jeder der ein bild von meinem dicken sehen will kann unter www . meinewebseite . net / corsabunny (zusammenschreiben!) unter "meine hunde" nachschauen! Oder in meinem Profil, da hab ich ihn als Proflbild abgespeichert

liebe grüße und danke für eure ratschläge!

Tina
 
  • ayla
Hi,
schöne Hundis :) . Also ich seh in deinem Süßen noch nicht mal ein Boxer :verwirrt: . Bardino passt da doch echt gut ;)

LG Heike mit Ayla
 
  • Tina1986OB
ayla schrieb:
Hi,
schöne Hundis :) . Also ich seh in deinem Süßen noch nicht mal ein Boxer :verwirrt: . Bardino passt da doch echt gut ;)

LG Heike mit Ayla

naja die aus dem tierheim manresa in spanien haben in den pass boxer-mix eingegeben, da meiner eine kupierte rute hat und auch durch die stromung einem boxer "ähnelt". daher ist er als boxer-mix angegeben!
von der rasse bardino habe ich bis vorgestern selber noch nie gehört. habe dann mal gegoogelt und ein paar bilder gefunden. ich muss sagen, dass es schöne tiere sind! ich mag ja gestromte hunde sehr ;)

liebe grüße und gute nacht an alle,die jetzt schlafen gehen ;)

Tina
 
  • Nala
Tina19OB schrieb:
naja die aus dem tierheim manresa in spanien haben in den pass boxer-mix eingegeben, da meiner eine kupierte rute hat und auch durch die stromung einem boxer "ähnelt". daher ist er als boxer-mix angegeben!
von der rasse bardino habe ich bis vorgestern selber noch nie gehört. habe dann mal gegoogelt und ein paar bilder gefunden. ich muss sagen, dass es schöne tiere sind! ich mag ja gestromte hunde sehr ;)

liebe grüße und gute nacht an alle,die jetzt schlafen gehen ;)

Tina

Bardinos sind ja auch gestromt ;) . Eine Vereinskollegin hat auch eine Bardino-Mix-Hündin aus Spanien. Die sieht Deinem Stinker sehr ähnlich, nur die Schnauze ist ein wenig länger. Die Hündin hat übrigens auch eine teilw. koupierte Rute (war zwar ein Unfall ;) )

Also ich seh da auch nix anderes als ein Bardino-Mix!
 
  • Tina1986OB
ja stimmt in spanien gibt es viele so gestromte. aber ich wusste ja wie gesagt bis vorgestern nichma dass es bardinos gibt :D
aber jetz bin ich schlauer und wenn mich einer drauf anspricht: bardino-mix

so und übrigens hab ich seit dem vorfall da nachts mit der frau von oben nix mehr gehört...BIS JETZT NOCH NIX! kann ja noch was kommen. habe jedenfalls unterschriften gesammelt falls die mir was will

*gut gerüstet ist* :love:
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Brauche dringend euren Rat!Habe Angst um meinen Hund!“ in der Kategorie „Verordnungen & Rechtliches“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...
Oben Unten